THEMA: 3 Generationen auf großer Namibia-Erstlingstour
02 Feb 2017 23:15 #462113
  • Sasa
  • Sasas Avatar
  • Beiträge: 1249
  • Dank erhalten: 1364
  • Sasa am 02 Feb 2017 23:15
  • Sasas Avatar
Liebe Fomis,
nachdem in der letzten Zeit so viele Namibia-Neulinge hier ihre Fragen stellen, habe ich mich entschlossen einen Reisebericht über unsere Nambia Erstlingsrundreise im Juli/August 2016 zu schreiben. Ich dachte erst nicht, dass so etwas auf viel Interesse
stoßen könnte, da es hier so viele fantastische Reiseberichte über sehr abgelegene Routen gibt. Aber vielleicht kann so ein Bericht ja dem ein oder anderem Neuling ein paar Fragen beantworten.

Wir waren zu fünft, drei Generationen, im Alter zwischen 10 und 77 Jahren in einem Toyota Fortuner als Lodgehopper auf der großen Einsteigerroute unterwegs.
Wir, das sind meine Eltern (Mitte 70), meine Tochter (10 Jahre)mein Mann und ich (Mitte/Ende 40). Der Anlass für die Reise war die Goldhochzeit meiner Eltern, die im Oktober letzten Jahres in die Herbstferien fielen. Deshalb war die Idee in den Herbstferien zu fliegen.
Schnell war klar, dass die 2 Wochen Herbstferien viel zu kurz sind, und dass wir auch gar nicht sicher waren, ob uns die Temperaturen da noch gefallen. Also wurde die Goldhochzeitsreise etwas vorverlegt in die Sommerferien.

Als erstes buchten wir die Flüge mit Air Namibia. Unser Reisebüro arbeitet mit einem Flugbrooker in Berlin zusammen und wollte ein Auge auf die Preise halten.
Als wir ein paar Tage später einen Anruf vom Reisebüro erhielten, wir könnten AN Flüge von Frankfurt nach Windhoek und zurück für 3200€ bekommen, haben wir zugeschlagen.
Dieses Jahr wäre das kein besonderes Schnäppchen, aber letztes Jahr war das noch ganz anders.
Unsere Tour und das Auto hatten wir über Boomerang Reisen in Kooperation mit TUI gebucht. Leider war das nicht wirklich eine gute Entscheidung. Da schon viele meiner Wunschunterkünfte im November 2015 ausgebucht waren, gab es einiges Hickhack mit alternativen Unterkünften. Es war alles sehr umständlich und die Antwortzeiten überschritten des öfteren meine Geduld.
Irgendwann stand dann die Reise und wurde gebucht. Erst nach der Buchung habe ich dieses tolle Forum gefunden und das hat uns vor großem Schaden bewahrt, denn laut unseres Reiseplans sollten wir eine Nacht in der Hobatere Lodge verbringen und danach 2 Nächte in der Mukoti Lodge. Wir hätten an einem Tag den Etosha Park durchqueren müssen. Hier im Forum wurde mir klar gemacht, dass das Unsinn ist.
Als ich Boomerang darauf hinwies und mich über die schlechte Beratung beschwerte, meinten die nur, dass das kein Problem sei. Das wären doch nur 370km und das schafft man doch in 4 Stunden. Klar, wenn die Höchstgeschwindigkeit 60km/h ist und man ja vielleicht auch mal ein Tier fotografieren möchte.
Das zum Thema Spezialreiseanbieter.......

Nachdem am Andersson Gate alles ausgebucht war, konnte ich dann wenigstens die Mukoti Lodge stornieren und habe dann selber eine Nacht in der Buschberg Gästefarm gebucht. Jedenfalls sah dann unsere Route folgendermaßen aus:

1 Auas Safari Lodge
2 Kalahari Anib Lodge, Kalahari
3 Quivertree Forest Rest Camp, Gariganus Farm
4 Canyon Lodge. Fish River Canyon
5 Klein-Aus Vista - Desert Horse In, Aus
6 Klein-Aus Vista - Desert Horse In, Aus
7 Sossusvlei Lodge, Sesriem
8 Sossusvlei Lodge, Sesriem
9 Protea Lodge Walvis Bay
10 Fischreiher Guesthouse Swakopmund
11 Fischreiher Guesthouse Swakopmund
12 AiAiba The Rock Painting Lodge, Omaruru
13 Dmara Mopane Lodge, Damaraland
14 Damara Mopane Lodge, Damaraland
15 Hobatere Lodge, Etosha West
16 Buschberg Farm, Etosha Süd
17 Mokuti Etosha Lodge, Etosha Ost
18 Waterberg Plateau Lodge, Waterberg
19 Waterberg Plateau Lodge, Waterberg
20 Hotel Thule, Windhoek
21 Fahrzeugrückgabe in Windhoek


Fortsetzung folgt........
Die Freiheit des Einzelnen endet da, wo seine Faust die Nase eines anderen trifft.
3 Generationen zum ersten Mal auf Pad, Namibia 2016:
www.namibia-forum.ch...a-erstlingstour.html
Letzte Änderung: 22 Feb 2017 21:48 von Sasa.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Armin, kk0305, Reinhard1951, Logi, Papa Kenia, NOGRILA, soletta, Daxiang, Applegreen, CuF und weitere 7
02 Feb 2017 23:27 #462116
  • soletta
  • solettas Avatar
  • Beiträge: 124
  • Dank erhalten: 271
  • soletta am 02 Feb 2017 23:27
  • solettas Avatar
Hallo Sasa,
Da nehme ich noch in der ersten Reihe Platz. :laugh:
Freue mich auf die Fortsetzung.
Gruss
Monika
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sasa
03 Feb 2017 00:01 #462119
  • CarstenChile
  • CarstenChiles Avatar
  • Beiträge: 6
  • Dank erhalten: 3
  • CarstenChile am 03 Feb 2017 00:01
  • CarstenChiles Avatar
Hallo Sasa, ja.. ich bin einer der Namibia Neulinge mit vielen Fragen zum Routing und Unterkünften. Daher herzlichen Dank für Deine Zeit diesen Artikel zu schreiben und ins Forum zu stellen. Ich bin auch erst auf das Forum gestossen nachdem ich erste Infos von einer Agentur aus Namibia erhalten habe, aber die Infos der Fomis sind klasse. Ich werde Eure Route und Unterkünfte genau ansehen.
Wir selber, 2 Generationen zu viert, planen mit Hilux Dachcamper am Ende noch die Vic Falls nach dem Etosha Park. Das habt Ihr nicht ins Auge gefasst ? Klar ist die recht teure one way fee für den Mietwagen von Kasane nach Windhoek dann fällig.. :angry: Aber die Wasserfälle reizen doch.. wer hat diese Kombination schon gemacht und kann sagen ob das nach dem Etosha noch ein echtes Highlight ist ?
viele Grüsse an Euch und echt klasse daß Ihr diese Tour gemeinsam gemacht habt, das wird Euch bleiben ! Ich wünsche ich hätte meine Eltern zu so einer Tour bewegen können.. !
Viele Grüsse, Carsten
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sasa
03 Feb 2017 00:55 #462121
  • Sasa
  • Sasas Avatar
  • Beiträge: 1249
  • Dank erhalten: 1364
  • Sasa am 02 Feb 2017 23:15
  • Sasas Avatar
soletta schrieb:
Hallo Sasa,
Da nehme ich noch in der ersten Reihe Platz. :laugh:
Freue mich auf die Fortsetzung.
Gruss
Monika
Hallo Soletta,
naja Platz ist relativ, Wir sind ja zu fünft im Fortuner :whistle:
Aber ich bin sicher, wie können ein bißchen rutschen.
Schön, dass du dabei bist.

LG

Sasa
Die Freiheit des Einzelnen endet da, wo seine Faust die Nase eines anderen trifft.
3 Generationen zum ersten Mal auf Pad, Namibia 2016:
www.namibia-forum.ch...a-erstlingstour.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
03 Feb 2017 01:01 #462122
  • Sasa
  • Sasas Avatar
  • Beiträge: 1249
  • Dank erhalten: 1364
  • Sasa am 02 Feb 2017 23:15
  • Sasas Avatar
Hallo Carsten,
schön, dass du dabei bist.
Vic Falls waren in der Zeit definitiv nicht drin. Es war so schon verdammt viel Fahrerei. 4400km insgesamt in 3 Wochen. Man hat einen Überblick bekommen. Dieses Jahr gehen wir es ruhiger an und machen nur eine kleine Runde mit viel Etosha.
In den Caprivi möchte ich auf alle Fälle mal, Vic Falls muß nicht dringend sein.
Man muß ja noch was für später haben.
Wenn DU in der Suche mal Vic Falls eingibst, dann müßtest Du viele Reiseberichte mit den Fällen finden.

Viele Grüße

Sasa
Die Freiheit des Einzelnen endet da, wo seine Faust die Nase eines anderen trifft.
3 Generationen zum ersten Mal auf Pad, Namibia 2016:
www.namibia-forum.ch...a-erstlingstour.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
03 Feb 2017 09:25 #462143
  • chamäleon2011
  • chamäleon2011s Avatar
  • Beiträge: 1531
  • Dank erhalten: 2030
  • chamäleon2011 am 03 Feb 2017 09:25
  • chamäleon2011s Avatar
Hallo Sandra,

dann hau mal in die Tasten, nachdem Du in Hermannsburg schon viel erzählt hast, bin ich natürlich dabei, noch Genaueres zu hören. Ich habe schon ein Begleitauto für Wolfgangs Tour organisiert, das kann ich dann hier gleich auch nutzen. :woohoo:

Liebe Grüße
Karin
Würde sollte niemals ein Konjunktiv sein.

Namibia 2016: Infos zu Auto+Camps+die "Jahrhundertsichtung"
Namibia 2015: Namibia - Mein Seelenland
Namibia und Botswana 2014: Überraschungstour Namibia und Botswana mit Guide
Namibia 2013: Drei Heidjer in Namibia - Guck mal, Elefanten!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Sasa