THEMA: 3 Wochen. 4500km. Südafrika im März 2019
02 Jul 2019 11:49 #560611
  • Mo90
  • Mo90s Avatar
  • Beiträge: 31
  • Dank erhalten: 154
  • Mo90 am 02 Jul 2019 11:49
  • Mo90s Avatar
21.03.2019 Panorama Route

Heute Morgen verließen wir den Krüger Park leider schon wieder. Während wir unsere Sachen einpackten entdeckten wir aufeinmal ein etwas größere Tier im Gebüsch. Dies muss wohl durch das Tor gesprungen sein. Ich bin mir nicht sicher ob es evtl. ein Buschbock ist.



Auf dem Weg nach draußen sahen wir noch ein paar Zebras, Gnus und Impalas. Wir fuhren Richtung Panoramaroute. Wir machten Halt beim Worlds End, Wonder View, Pinnacle, Gods Window, Bourke´s Luck Potholes, Three Rondavels und Lowveld View. Wir schauten auch gerne bei den Souvenir Händler bei den Stopps vorbei.













Am Ende steuerten wir unsere Unterkunft Daans at Graskop an. Wieder einmal führte uns der erste Weg zum erfrischen in den eiskalten Pool. Am Abend gingen wir bei Garden Sheds essen. Sehr tolle Gerichte gibt es dort, wir hatten zum Beispiel Südafrikanische Potjekos serviert in einem mini Potje. Wir gingen wieder zurück zur Unterkunft und schliefen schon recht früh ein.
Und wenn ich an Afrika zurück denke, fängt mein Herz an wie wild zu schlagen...
2015-Namibia
2019-Südafrika
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, maddy, Logi, Old Women, Lommi, jirka
02 Jul 2019 20:58 #560666
  • Mo90
  • Mo90s Avatar
  • Beiträge: 31
  • Dank erhalten: 154
  • Mo90 am 02 Jul 2019 11:49
  • Mo90s Avatar
22.03.2019 Letztes Ziel Johannesburg

Nach einer durchwachsenen Nacht packten wir am Morgen unsere Sachen. Wir frühstückten in der Unterkunft, was ich sehr empfehlen kann. Der Besitzer gab uns den Tipp zu den MacMac Falls zufahren. Dies beherzigten wir, nur empfanden wir den Wasserfall nicht als besonders sehenswert.



Da gab es in Norwegen schon sehr viel schönere :whistle: Wir entschieden uns dazu die anderen Wasserfälle auf der Strecke ausfallen zu lassen und steuerten Pilgrims Rest an. Ja was soll ich zu der Stadt sagen, sie ist sehr auf Touristen ausgelegt trifft es wohl am besten.



Das Autowaschen ist hier aber sehr günstig. Wer also dafür Bedarf hat, sollte sich ein bisschen Zeit nehmen.


Wir schauten uns die Häuser an und kauften noch ein Mitbringsel und dann fuhren wir nach Dullstroom. Ein schöner kleiner Ort, in dem es einen hervorragenden Milkshake Laden gibt.



Dann ging es weiter nach Johannesburg. Wir konnten unser Zimmer im Melville Turret Guesthouse gleich beziehen, das Parken war Maßarbeit aber es passte.



Nun hieß es das ganze Auto leer räumen. Und obwohl man zusieht immer alles beisammen zu haben, war doch ganz schön was an Kleinkram im Auto verteilt. Am Abend gingen wir zu 7 th Avenue, dort gab es viele Restaurants und Bars. Und obwohl es von 17 bis 21 Uhr keinen Strom gab, konnte man überall einkehren.
Und wenn ich an Afrika zurück denke, fängt mein Herz an wie wild zu schlagen...
2015-Namibia
2019-Südafrika
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: maddy, Logi, Old Women, Lommi, jirka
02 Jul 2019 21:24 #560668
  • Mo90
  • Mo90s Avatar
  • Beiträge: 31
  • Dank erhalten: 154
  • Mo90 am 02 Jul 2019 11:49
  • Mo90s Avatar
23.03.2019 Packen

Wir starteten den Tag erst mal damit alles in den Koffern zu verstauen was wir heute und Morgen früh nicht mehr brauchten. Das nahm doch um einiges mehr Zeit in Anspruch als wir erwartet hatten. Als wir fertig waren, hatten wir die Frühstückszeit verpasst. Das war aber gar nicht so schlimm denn unser erstes Ziel für heute sollte der Neighbourgoodmarket werden. Uns hat es dort super gefallen, so viele spannende Stände mit Gerichten und Lebensmitteln aus verschiedenen Ländern. Leute die auf den unterschiedlichen Etagen Musik gemacht haben. Und oben noch ein kleiner Markt auf dem Kleidung und Schmuck verkauft wurde. Die Zeit ging so schnell um.





Als nächstes fuhren wir zum Constition Hill, dort war gerade ein Menschenrechtsfestival und man konnte kostenlos die Parkgarage nutzen. Dies machten wir uns Morgen nochmal zu nutze.



Als Abschluss unserer Tour durch die Stadt fuhren wir noch auf die Aussichtsetage im Carlton Center. Dort ist beste Zeit bereits vorbei, aber man hat trotzdem einen schönen Ausblick auf die Stadt.





Dann ging es aufs Zimmer und wir tranken ein paar Hunters Gold, bevor wir uns ein Uber bestellten. Schon bevor wir den Flug gebucht hatten, hatten wir Konzertkarten für das Ed Sheeran Konzert gekauft. Und dies war heute. Da dies nicht viel mit dem Thema Afrikaurlaub zu tun hat, sage ich einfach mal nur das es der Oberhammer war. Wir fuhren mit dem Uber auch wieder zurück und um halb zwei lagen wir todmüde im Bett.
Und wenn ich an Afrika zurück denke, fängt mein Herz an wie wild zu schlagen...
2015-Namibia
2019-Südafrika
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: maddy, Logi, Old Women, Gila, Lommi
02 Jul 2019 21:51 #560669
  • Mo90
  • Mo90s Avatar
  • Beiträge: 31
  • Dank erhalten: 154
  • Mo90 am 02 Jul 2019 11:49
  • Mo90s Avatar
24.03.2019 wir müssen schon wieder nach Hause :(

Da war er nun, unser letzter Morgen. Wir packten die restlichen Sachen zusammen, sodass beide Koffer auf genau 23 kg kamen. Dann besorgten wir uns noch was zum Frühstück und fuhren danach erneut den Constitution Hill an. Dort parkten wir unser Auto, diesmal stiegen wir aber in den Hop on Hop off Bus. Wir fuhren mit der grünen Linie zur Rosebank Mall. Hier gab es heute auch einen Markt.



Es gab viele tolle Dinge zu kaufen und mein Herz schlug höher als wir einen Maler fanden. Wir haben die Angewohnheit aus jeden Urlaub ein Bild mitzubringen von einem örtlichen (Straßen-)Maler. Die Bilder die wir während des Urlaubes fanden, wirkten aber häufig nicht wie selbst gemalt. Hier saß er aber nun und malte als wir an seinem Stand vorbei kamen. Ich konnte mich gar nicht entscheiden und nahm am Ende zwei Bilder mit nach Hause.



Im Anschluss an den Besuch auf dem Markt, fuhren wir noch mit der roten Linie durch die Stadt.









Um 15 Uhr mussten wir uns dann aber auf in Richtung Flughafen machen. Wir gaben unser Auto ab und machten uns auf zur Gepäckabgabe. Zum Glück waren die Bilder nicht schwer und wir hatten keine Probleme mit dem Gewicht der Koffer. Am Flughafen ging alles recht schnell. Der Flug war so angenehm wie ein Flug halt ist. Wir landeten bei 5 °C wieder in Hannover. Herzlich willkommen Realität.


Ich bedanke mich bei allen Mitfahrern auf unserer Reise durch Südafrika. Ich freue mich das es so vielen Leuten gefallen hat meinen Bericht zu lesen. Für uns war es die erste Reise nach Südafrika und die zweite ins südliche Afrika. Wir haben viele tolle Städte gesehen und eine tolle Landschaft. Dazu noch wundervolle Erlebnisse auf den Safaris. Genauso haben wir tolle Bekanntschaften gemacht mit den unterschiedlichsten Leuten. Für uns war die Tour wie wir sie gemacht haben wunderbar um die Vielfalt des Landes kennenzulernen. Und auch wir als Paar haben festgestellt das uns unterschiedliche Dinge gefesselt haben. André haben die ganzen Städte beeindruckt, wohingegen ich die Natur und auch den Krüger Park am besten fand. Für meine nächste Reise wünsche ich mir wieder etwas ursprünglicher unterwegs zu sein als dieses mal. In Namibia hatten wir ein Dachzelt und haben fast nur gezeltet und hatten unheimlich viel ursprüngliche Natur. Was auf der Route wie wir sie diesmal gewählt hatten nicht in dem Maße Möglich war. Ich bin gespannt wo es uns als nächstes hinverschlägt, vielleicht nach Botswana oder den KTP :dry: ? Mal schauen was die Zeit so bringt. Und solange gibt es ja genügend Anregungen, Ideen und Tipps hier im Forum zu finden :)
Und wenn ich an Afrika zurück denke, fängt mein Herz an wie wild zu schlagen...
2015-Namibia
2019-Südafrika
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, ANNICK, maddy, JOL, Logi, Old Women, Gila, Fortuna77, GinaChris, Lommi und weitere 1
10 Sep 2019 16:18 #567261
  • JOL
  • JOLs Avatar
  • Beiträge: 28
  • Dank erhalten: 2
  • JOL am 10 Sep 2019 16:18
  • JOLs Avatar
Hallo ihr zwei!
erstmal meinen Glückwunsch - auch zu dieser tollen Reise.
Darf ich mal ganz unbedarft nachfragen, wo es Euch besser gefallen hat - Joburg, Blyde River, Krüger, iSimangalismo oder Cape Town, Addo... ich kann mich nicht entscheiden, wo wir hin fliegen sollen. Meine Tochter findet natürlich mehr Wildtiere besser. Ich glaube, dass mir die Landschaft um Cape Town / Valley of Desolation Mountain Zebra NP besser gefällt.
Danke Euch für Eure Erfahrungen!
Beste Grüße und weiterhin TOLLE Reisen
JOL
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Okt 2019 13:20 #570055
  • Mo90
  • Mo90s Avatar
  • Beiträge: 31
  • Dank erhalten: 154
  • Mo90 am 02 Jul 2019 11:49
  • Mo90s Avatar
Hallo JOL,
tut mir leid das meine Antwort erst mit so einer Verspätung kommt.
Mir persönlich hat es am besten im Ostern gefallen. Der Krüger Park ganz besonders. Kapstadt an sich fand ich auch sehr schön. Wenn ich mich nochmal entscheiden müsste würde ich aber wohl Kapstadt ausfallen lassen und Krüger und dann die Drakensberge oder so noch mit rein nehmen. Da mir zum Beispiel die Garden Route nur begrenzt gefiel. Es war schön, hat mich aber nicht so gefesselt wie die Tiere. Der Addo war auch ein schöner Park. Es ist da wirklich schwer zu sagen was für einen schöner ist. Meinem Freund gefiel die Region um Kapstadt zum Beispiel besser und er wäre eher dafür nochmal dort hin zu reisen.

Wenn ich mich entscheiden müsste würde ich wohl eher nochmal nach Namibia Reisen, weil es mir dort noch um einiges besser gefiel. Aber meine neuen Wunschziele sind erst mal der KTP oder Botswana. Mal sehen mit was ich mich durchsetzen kann :laugh:

Man muss immer raus finden was einem am meisten gefällt. Und danach seine Route zusammenbauen. Da wir noch nicht wussten was uns nun am meisten zusagt, haben wir auch diese große Route gewählt.

Viele Grüße
Und wenn ich an Afrika zurück denke, fängt mein Herz an wie wild zu schlagen...
2015-Namibia
2019-Südafrika
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.