THEMA: Dem Lockruf gefolgt.. ein Landy Abenteuer!
09 Dez 2014 17:34 #365654
  • Montango
  • Montangos Avatar
  • Beiträge: 1663
  • Dank erhalten: 2031
  • Montango am 09 Dez 2014 17:34
  • Montangos Avatar
Hallo Biggi,

danke schon mal für die Info zu Jahreszeit und Urlaubslänge. Wir haben leider nicht ganz so viel Zeit (ca. 4,5 Wochen), wenn wir aber Mana Pools (kennen wir schon) und Krüger (kennen usw....) weglassen, könnte es entspannt klappen.

Ich bin deshalb schon super gespannt auf den weiteren Bericht. Vielleicht könntest Du es einrichten, bis kurz vor Weihnachten fertig zu sein :whistle: Ich hätte gerade viel Zeit zum Lesen und Träumen.....


LG

Montango
Botswana 2016
Sambia 2016
Zimbabwe 2016
KwazuluNatal 2015
KTP-Namibia-Kapstadt 2013
Zimbabwe 2012

Noch keiner hat am Ende gesagt "Ich hätte mehr Zeit im Büro verbringen sollen"
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
09 Dez 2014 18:19 #365668
  • tiggi
  • tiggis Avatar
  • Beiträge: 1223
  • Dank erhalten: 3688
  • tiggi am 09 Dez 2014 18:19
  • tiggis Avatar
Liebe Fomis,
ihr macht mir Mut, doch alle unsere Reisegeheimnisse zu veröffentlichen. :woohoo: :evil: :woohoo:

@Guggu, mein Chefpilot meint, nicht langsamer zu reisen, die biologische Uhr läuft zwar weiter, aber für das kurze Leben, hält die Erde viel zu viele Abenteuer bereit. Da muss man möglichst vielen von begegnet sein. Dennoch denke ich, dass auch ihr wundervolle Abenteuer eingesteckt habt, nur vielleicht etwas ruhiger.

@ Bele, für dich haben wir immer einen Platz! Aber bei deinem Katzen- und Sichtungsglück hätte
ich dich lieber in natura dabei.

@ Chrissie, Ich glaube nicht, dass ich mit einem Geheimtipp dienen kann. All unsere Plätze sind
schon im Forum bekannt.

@ Kloppo, austria, Montango, Silvio und Markus, ich freue mich auf eure Begleitung und Unterstützung. Das motiviert doch. :) ;) ;)

@ Montango, bis Weihnachten? - Oh, das ist schon bald und ich muss nebenbei noch ein paar Brötchen verdienen!
Ich verspreche aber, mir viel Mühe zu geben, noch viel zu veröffentlichen.


Darum starte ich jetzt mit der Gnu Ranch....

Liebe Grüße
Biggi
Letzte Änderung: 18 Jan 2015 13:27 von tiggi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
09 Dez 2014 18:35 #365669
  • tiggi
  • tiggis Avatar
  • Beiträge: 1223
  • Dank erhalten: 3688
  • tiggi am 09 Dez 2014 18:19
  • tiggis Avatar
Übernachtung Gnu Ranch


Auf dem Weg zur Ranch bei Elmeston/Lephalale

Inzwischen ist es bereits 17.45 Uhr als wir auf der Ranch eintreffen und auch gleich zwei bzw. drei große Überraschungen erleben.
Zur ersten: Ich hatte zwei Luxury Tents (Zelte) gebucht. Als ich an der Rezeption stehe, fragt mich der Eigentümer, ob wir denn nur ein Auto hätten. "Ja", sage ich, "warum?". Wir erfahren, dass die Zelte 2 Kilometer auseinander liegen. Das war leider aus dem Internet nicht so deutlich erkennbar und da wir ja einen Braai-Abend geplant haben und auch das gesamte Gepäck im Auto verteilt ist, wird es schwierig, wenn wir so weit auseinander wohnen. Was also tun?
Zum Glück gibt es noch eine freie Rock Lodge. Dieses hat man uns zum gleichen Preis angeboten. „Was für ein Glück“, denken wir. Nun ist das Gelände der Gnu Ranch 3500ha groß und die Pads unbeleuchtet. Der nette Besitzer will uns zum Haus bringen, inzwischen ist es dunkel geworden und er meint, es sind ca. 4 Kilometer bis zum Haus. Er fährt vorweg, nur wir kommen nicht hinterher.
Und das ist dann die zweite Überraschung: Der Schlüssel des Landys lässt sich weder aus dem Lenkradschloss, noch ins Schloss stecken, nachdem es uns gelungen ist, ihn heraus zu ziehen. Der Landy fährt also nicht. Aber wieder haben wir Glück und der Mechaniker der Ranch ist zugegen und meint, er kenne das Problem und mit etwas Silikon-Öl funktioniert das Schloss wieder.
Es dauert noch etwas, aber dann folgt auch der Landy dem Eigentümer hinterher. Über Hoppelwege finden wir das Haus und man lässt uns alleine in der Wildnis. Genauso wollen wir das auch immer. Vor uns befindet sich ein schönes Häuschen, die Lampen finden wir irgendwie und auch die Zimmer. Uns stehen 12 Betten zur Verfügung. Da fällt die Entscheidung schon schwer, welches wir benutzen sollen? Jedes Zimmer verfügt über ein eigenes Bad, aber irgendwie ohne Wasser. Das gab uns ein Rätsel auf! Aus dem Wasserhahn kommt nichts. Und wir in der Wildnis! Warum soll auch immer alles perfekt sein – wir müssen schließlich merken, dass wir in Afrika sind und „That`s Africa!“
Mit Taschenlampen bewaffnet schleichen wir ums Haus, können aber nichts finden, was uns auf Wasser hoffen lässt. Den Besitzer versuchen wir inzwischen telefonisch zu kontaktieren, aber leider meldet sich niemand mehr.
Eigentlich ist dieses Wasserproblem Überraschung drei und das alles innerhalb einer Stunde!
In einiger Entfernung sehe ich dann einen Lichtschein. Wir haben Nachbarn, die man fußläufig erreichen kann. Also besuche ich unsere Nachbarn, stelle mich vor und schildere unser Problem. Es ist eine Familie aus Südafrika. Der Mann kommt mit seinem Sohn zu unserem Haus (sie haben auch so ein Ranchhaus gemietet) und helfen bei der Suche. Etwas entfernt gibt es einen Wasserturm. Unser Weg führt unseren Sohn zum Wasserturm und wir müssen feststellen, dass der Tank für unser Haus leer ist. Über einen Hebel gibt es aber die Möglichkeit, den Tank des Nachbarhauses zu benutzen. Er klappt und wir haben Wasser, zumindest heute Abend.
Eine große Braai-Fläche (Braai = so bezeichnen die Südafrikaner das Grillen) mit viel Holz lädt zum Essen ein. Unsere Steaks, mit Eisbergsalat, Kartoffeln aus dem Potjie und Sourcream sind lecker, dazu gibt es ein erstes Savanna. (Cidre ähnliches Bier)







Zwischendurch müssen wir allerdings noch wegen des Schlossproblems mit dem Vermieter telefonieren. Die Ferndiagnose hilft uns jedoch nicht weiter. Dieses Problem hat uns übrigens den ganzen Urlaub begleitet, wir wissen aber später damit umzugehen. Dafür haben wir unseren Chefpiloten dabei und in der Werkzeugkiste befindet sich ein Q20 Öl für den Notfall.


Ein herrlicher Abend am Feuer unter der Milchstraße entschädigt uns für die Strapazen des Tages und geschlafen haben wir wie Steine. Die Betten sind klasse!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Eulenmuckel, casimodo, Fluchtmann, Topobär, Purzel, speed66, Guggu, Nane42, KarstenB, Susi65 und weitere 5
09 Dez 2014 19:28 #365675
  • tiggi
  • tiggis Avatar
  • Beiträge: 1223
  • Dank erhalten: 3688
  • tiggi am 09 Dez 2014 18:19
  • tiggis Avatar
Da strapaziere ich wohl das System? Noch einmal drei Bilder zum Text hochladen, will mein PC nicht.
Dann versuche ich es jetzt erneut: ;) :whistle: :ohmy: :S

Biggi



Am Feuer!




Der Blick ins Schlafzimmer - das ging dann doch noch!
Letzte Änderung: 09 Dez 2014 19:43 von tiggi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sanne, Fluchtmann, Purzel, Guggu, Nane42, Clax, take-off, Graskop, Daxiang
09 Dez 2014 19:58 #365679
  • tiggi
  • tiggis Avatar
  • Beiträge: 1223
  • Dank erhalten: 3688
  • tiggi am 09 Dez 2014 18:19
  • tiggis Avatar
Am nächsten Morgen sehen wir zum ersten Mal die Umgebung, in der wir die Nacht verbracht haben - wunderbar! Steinig, wild, aber leider zeigen sich keine Tiere. Es soll hier schon Zebras, Gnus u.ä. geben.









Der Himmel strahlt blau unter der Sonne hervor und ganz langsam steigen auch die Temperaturen.
Auf der Terrasse gibt es ein köstliches Frühstück. Es ist im Schatten allerdings noch recht frisch und wir ziehen immer wieder in die Sonne.



Nach dem Frühstück wollen wir eigentlich noch abwaschen, aber es kommt wieder kein Wasser aus der Leitung. Nun müssen wir, wohl oder übel, das gesamte Geschirr stehen lassen. Zum Dank stellen wir unseren herrlichen Blumenstrauß auf dem Tisch. Die Putzfrau hat sich hoffentlich darüber gefreut und ihn an sich genommen.





Für uns gibt es heute Morgen Geschenke. Ich habe für unsere Reisegruppe Poloshirts bedruckt. Julian und Isa haben auf der Brust allerdings einen Staat weniger, aber der Rücken ist identisch.

Nun beginnt unser Urlaub endgültig ... das sind wir!

Letzte Änderung: 09 Dez 2014 20:52 von tiggi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Eulenmuckel, casimodo, Fluchtmann, Butterblume, Giselbert, Purzel, Steffi82, speed66, Guggu, Nane42 und weitere 7
09 Dez 2014 20:21 #365681
  • Eulenmuckel
  • Eulenmuckels Avatar
  • Beiträge: 1879
  • Dank erhalten: 15185
  • Eulenmuckel am 09 Dez 2014 20:21
  • Eulenmuckels Avatar
Liebe Biggi,

wir begleiten euch gerne auf dieser außergewöhnlichen Route. An manchen Stellen sind wir auch schon gewesen, und wir freuen uns auf eure Erlebnisse, besonders auf Sambia.
T-Shirts passend zum Motto des Reiseberichts – das sieht ziemlich professionell aus. Bei euren Einkäufen habe ich mein Lieblingsmüsli erkannt. Das waren ja schon einige Überraschungen am Anfang. Hoffentlich geht es nicht so weiter, insbesondere auf das Auto will man sich ja verlassen können. Das Abendessen sieht sehr lecker aus. Da wären wir auch gerne dabei gewesen.

Viele Grüße
Uwe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.