THEMA: Chaos. Pannen und schöne Momente von NAM bis SAM
14 Sep 2023 16:58 #673782
  • tiggi
  • tiggis Avatar
  • Beiträge: 1471
  • Dank erhalten: 5123
  • tiggi am 14 Sep 2023 16:58
  • tiggis Avatar
9. Juli 23
Ein neuer Tag bricht an und wir fahren weiter in den Etosha NP zum Tiere schauen.
Eigentlich sind wir in Namibia nur auf der "Durchreise", aber ein paar erste Tiere müssen sein. :kiss:
In Outjo in der Bäckerei nutzen wir das WLAN, um endlich unsere Bank bzgl. der Kreditkartensperrung zu erreichen.



Leider erhalte ich keine Antwort, wieder einmal gibt es nur ein automatisiertes Antwortsystem. Meine Anfrage ist bei ??? gelandet. Eine Antwort über das System habe ich übrigens nie erhalten.
Manfred hat noch seine Karte und ich habe, zum Glück, noch von einer anderen Bank eine Karte dabei. Jedoch ist die gesperrte Karte mit diversen Versicherungen gekoppelt. Sind die dann auch ungültig? Wir erfahren es erst in drei Tagen.


Ein wunderschöner Flaschenbaum mitten auf der Straße, der blaue Himmel und leckeres Gebäck sowie ein Cappuccino lassen die Sorgen schnell vergessen. ;) Wir zehren immer noch von unseren Bargeldreserven von April.
150 Km sind es bis Kamanjab auf guter Straße, dort tanken wir (mit der anderen Kreditkarte), kaufen den Himbafrauen noch zwei Armbänder ab, und dieses Mal wollen sie auch ein Foto von sich.





Dann fahren wir bis zum Etosha Galton Gate. Um 14.30 Uhr checken wir dort ein.



Wir haben eine Buchung für Olifantsrus. Ein paar Tierchen zeigen sich unterwegs, da es noch früh ist, nehmen wir den Weg um das Dolomite Camp.






Dann gab es einen Zebrastreifen zu passieren (Roadblock) :woohoo:




Ein echtes Suchbild?
Am Wasserloch ist nicht viel los, nur ein Strauß stolziert stolz hier entlang.


Die Umgebung hatte ein paar braune Flecken (Springböckchen, die ruhen)


Auf dem weiteren Weg stehen dann Elandantilopen, die gerade ein Wasserloch verlassen, auf der Savanne.




An einem weiteren Wasserloch tummeln sich die Oryxe.




Und die ersten Elefanten sehen wir auch noch.




Das waren schon eine ganze Menge Tiere am Nachmittag. Wir fahren nun zum Camp und richten uns ein.
Der Platz ist am Abend voll belegt.
Im Hide genießen wir den ersten Sonnenuntergang mit ein paar Vierbeinern








Eine Oryx mit einem abgebrochenen Horn hat Durst







Aus der Ferne nähert sich eine Hyäne, sie ist aber sehr vorsichtig und kommt nur langsam ans Wasser






Sie hat das Wasser erreicht! :woohoo:






Natürlich gibt es auch immer Gnus oder Springböcke oder Elefanten, die zum Trinken kommen. Nashörner kamen erst im Morgengrauen. Hier ist eigentlich immer viel los.


Familiendrink!





und dann sitzen wir am Feuer und amüsieren uns über eine Mäusefamilie, die unerlaubt durch den Zaun unter unser Auto kriecht!
Leider ist es jetzt schon zu dunkel für Fotos.

Morgen werden wir eines unserer Urlaubshighlights erleben und alles ohne Chaos, Pannen nur mit viel Sturm! :kiss: :kiss: :kiss:

Biggi
Letzte Änderung: 14 Sep 2023 17:26 von tiggi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, casimodo, Fluchtmann, maddy, speed66, picco, Logi, Papa Kenia, take-off, Sue.ch und weitere 11
14 Sep 2023 17:13 #673785
  • ALM
  • ALMs Avatar
  • Beiträge: 2305
  • Dank erhalten: 2559
  • ALM am 14 Sep 2023 17:13
  • ALMs Avatar
Moin Biggi,

jetzt bin ich doch glatt auch in Deinen Reisebericht reingeschneit, habe somit derzeit vier an der Hacke und weiß gar nicht woher ich die ganze Zeit zum Schmökern nehmen soll.
Das bedeutet, daß unser Netflix-Abo wohl für die nächsten Wochen obsolet wird ;-)
Ich hoffe, daß Euer rumpeliger Urlaubsstart nicht zu einer Dauermalaise ausuferte.
Und ja... Ich freue mich sehr, sehr, sehr... Endlich wieder etwas Sambia in diesem Forum :-)

Liebe Grüße vom Alm
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Sep 2023 10:53 #673820
  • tiggi
  • tiggis Avatar
  • Beiträge: 1471
  • Dank erhalten: 5123
  • tiggi am 14 Sep 2023 16:58
  • tiggis Avatar
@ Alm, es gibt tatsächlich einige Tage/ Wochen ohne Pannen! Aber es war echt der Wurm in unserer Tour. Ich hoffe, deine Erwartungen an Sambia sind nicht zu hochgesteckt. Aber es waren schöne Erlebnisse!
Ich freue mich, über dein Interesse am Bericht. :kiss:

Es geht weiter... ;)

Biggi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Sep 2023 11:44 #673825
  • tiggi
  • tiggis Avatar
  • Beiträge: 1471
  • Dank erhalten: 5123
  • tiggi am 14 Sep 2023 16:58
  • tiggis Avatar
10. Juli Von Olifantsrus nach Okaukuejo

Der Zustand des Ablutionsblocks ist in einem sehr schlechten Zustand.
Leider sind die Duschen so verdreckt, dass niemand sie nutzen kann. Die Fledermäuse sind hier eingezogen, die Toiletten wurden morgens mit neuem Toilettenpapier versehen, aber es fehlen nach wie vor Seife und Einmaltücher oder funktionierende Trockner.





Um 9.30 Uhr verlassen wir Olifantsrus in Richtung Okaukuejo. Wir fahren langsam an den Wasserlöchern vorbei.

Am Picknick Spot vor dem Wasserloch Sonderkop genießen wir einen Cappuccino. Es ist allerdings kaum möglich den Kocher aufzustellen, weil so ein starker Sturm herrscht, außerdem genießen wir das Heißgetränk mit viel weißem Puder der Landschaft :woohoo: :woohoo: :woohoo:
Danach wollen wir in Richtung Wasserloch fahren.
Doch so weit kommen wir gar nicht. Schon nach einem guten Kilometer erregt ein Mähnenlöwe unsere Aufmerksamkeit, ein zweiter Löwe befindet sich auch in Sichtweise



und ein paar hundert Meter weiter sehen wir zwei Autos parken und tatsächlich entdecken wir ein Rudel mit Cubs. Nun verweilen wir hier für längere Zeit. (Ich habe so viele Fotos, dass ich mich gar nicht entscheiden kann, welche ich zeigen soll)




Der Kleine ist schon ziemlich neugierig :ohmy:




Er/Sie :kiss: leckt sich schon einmal die Schnute, wer weiß, was sie /er anpeilt?


Ganz mutig nähert er/sie sich unserem Auto.


Das Geschwisterchen folgt langsam...


Auch Nr. 3 ist neugierig und besonders mutig, während die anderen beiden sich ausruhen, kommt Nr. 3 immer näher..



Irgendwann stellen sie fest, dass wir keine Gefahr darstellen und auch nicht zu Essen geeignet sind. :silly: Sie kuscheln und spielen miteinander.




Wer ist der Stärkere? :whistle:








Es ist so herrlich, direkt am Geschehen zu sein und die Kleinen beim Spielen und Erkunden der Umgebung zu beobachten.




Erschöpfung macht sich breit, aber auch bei der Mutter..




Dann wird wieder gekuschelt!!


Immer in der Nähe der Mutter :kiss:



Hoffentlich waren das jetzt nicht zu viele Fotos? :dry: Aber über die Stunden sind viele 100 Bilder entstanden. Es hat so viel Spaß gemacht, dass ich gar nicht merkte, dass ich ständig den Auslöser drückte.

Es ist ohnehin sehr stürmisch und an den Wasserlöchern auf der freien Fläche wird viel Staub aufgewirbelt, so dass man kaum fotografieren kann. Die Löwen liegen aber direkt an der Gravenroad und sind auch noch sehr fotogen.
Wir bleiben lange und haben unseren Spaß mit den Jungen.








Wir haben schon viel erlebt, aber so einen Sturm über Tage zu haben, war schon wirklich eine Herausforderung beim Fotografieren.
Die Angst, der Staub zieht in die Kameras, reist mit.

Wir fahren weiter in Richtung Okaukuejo. Aufgrund des starken Sturmes sind Sichtungen nur sehr staubig und das Tageshighlight hatten wir ja bereits.
Die Gravelroad befindet sich teilweise im Bau, wir fahren einfach über den aufgeschütteten Boden. In Deutschland undenkbar. Bei uns würde für Wochen die Straße gesperrt werden.





Gegen 14.00 Uhr erreichen wir Okaukuejo. Uns wird Stellplatz Nr. 26 zugewiesen. Bei dem kalten Ost-Sturm macht es wenig Spaß, noch einmal rauszufahren und irgendwo im Staub Tiere zu suchen. Wir bleiben am Wasserloch und im Camp.

Biggi
Anhang:
Letzte Änderung: 15 Sep 2023 12:12 von tiggi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, casimodo, Fluchtmann, ANNICK, maddy, speed66, picco, Logi, take-off, Sue.ch und weitere 10
15 Sep 2023 13:46 #673834
  • TinuHH
  • TinuHHs Avatar
  • Beiträge: 695
  • Dank erhalten: 1164
  • TinuHH am 15 Sep 2023 13:46
  • TinuHHs Avatar
Moin Biggi,
tiggi schrieb:
Ich hoffe, eure Pannen haben eure Urlaubsfreuden nicht getrübt?

Doch, zum großen Teil. Wenn man sich nicht mehr auf das Auto verlassen kann, wird es haarig.
tiggi schrieb:
Am Ende sieht man doch wieder die schönen Erlebnisse!

Darauf hoffe ich! Morgen geht es zurück nach Frankfurt. Ich hoffe, dass wenigstens das klappt.

Liebe Grüße
Martin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Sep 2023 16:05 #673839
  • Enilorac65
  • Enilorac65s Avatar
  • Beiträge: 507
  • Dank erhalten: 401
  • Enilorac65 am 15 Sep 2023 16:05
  • Enilorac65s Avatar
Es kann nicht zu viele Fotos von kleinen Löwen geben! Sie sind so süss!
2016: Südafrika mit Gardenroute
2018 : Vic Falls, Namibia, Botswana, Mauritius
2020: Kapstadt und Gardenroute
2022: Namibia
2024: Namibia und Südafrika
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.