THEMA: M@rie's on the road again - Reisebericht
21 Okt 2012 18:21 #259052
  • M@rie
  • M@ries Avatar
  • severely bush-addicted
  • Beiträge: 1481
  • Dank erhalten: 1004
  • M@rie am 21 Okt 2012 18:21
  • M@ries Avatar
es freut mich, dass wohl Interesse besteht an unserer Lodge-Hopping-Tour ;)

@ lisolu ... also im Nachhinein bin ich froh, das Zelda so ist wie es ist, wir hatten unseren Spass dort, fanden aber genau das, was wir brauchten - Ruhe und Erholung ;)

@ Alexa - ja, an den entsprechenden Stellen gibt es auch Bilder :whistle:

@ Bele - für uns war das Pom Pom absolut top, was das Ambiente anbelangt genauso was den Service anbelangt, wir hatten einfach nur eine supertolle Zeit dort und wären gerne länger geblieben.

@ Katja - durch meine Gehbehinderung kommt eine Selbstfahrer-Campingreise für mich nicht in Frage, das Lodge-Hopping hat sich für uns als "genau richtig" rausgestellt
lG und bleibt gesund! M@rie
M@rie's on the road again - Namibia-Botswana 2012

bei Virenmeldungen zu Reiseticker bitte erst die eigene Virensoftware überprüfen, nicht der Ticker ist das Problem, sondern überempfindliche Virensoftware!
~ "It always seems impossible until it is done." Nelson Mandela ~
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Okt 2012 18:23 #259053
  • M@rie
  • M@ries Avatar
  • severely bush-addicted
  • Beiträge: 1481
  • Dank erhalten: 1004
  • M@rie am 21 Okt 2012 18:21
  • M@ries Avatar
Welcome on Board with M@rie Airline! Bevor unser Flug startet noch ein wichtiger Sicherheitshinweis: Lesen auf eigene Gefahr! Die Notausgänge kann sich Jeder selber suchen, schnallen Sie sich bitte an und los gehts ...

wie war das? ich wollte meiner Freundin "beweisen", dass eine Anreise ins Südliche Afrika auch reibungslos klappt , irgendwie ist bei uns Zweien der Wurm drin, 3x waren wir bisher gemeinsam mit dem Flugzeug unterwegs und bisher gab es bei keiner Anreise keine Komplikationen und so auch diesmal ... der Zubringer nach LHR hatte Verspätung , mit 40minütiger Verspätung landeten wir am Terminal 5 in LHR, aber dank des "Service for Disabled People" wurden wir bereits am Gate erwartet, im Schnellschritt durch die Security geschleust, mit dem Skytrain von A nach C gebracht, so dass wir dennoch pünktlich unseren Zubringer nach JNB bekamen , dort richteten wir uns in der 51. Reihe ein, stiessen mit GT an und warteten auf die Dinge, die da kommen sollten ... doch es kam nichts weiter, denn der Flug verlief gefühlt ratzfatz und schon landeten wir in JNB. Dort wurden wir wieder vom "Meet & Assist" erwartet und da wir noch Zeit bis zum Weiterflug hatten, beschlossen wir im Transitbereich den ersten Südafrikanischen Kaffee und Sandwiches zu geniessen. O.R. Tambo ist mein Lieblingsflughafen, ich fühl' mich dort einfach "zu Hause" - jedenfalls auf der Hinreise *gg* und so fühlte ich mich schon wie "angekommen". Doch es sollte ja weitergehen und so machten wir uns auf zum Gate, bestiegen die SAA-Maschine nach Windhoek und .... sassen fest - ein zunächst nicht definierbarer technischer Defekt - meine Freundin und ich gucketen uns an ... wieder ein Déjà-vu. Doch nach kurzer Zeit meldete sich der Pilot, eine falsche Fehlermeldung, die sich durch ein Systemreset beheben liesse, zwar mit Verspätung, aber immerhin hoben wir Richtung Windhoek ab. Auch wenn es der letzte Flug auf dem Hinweg war, meine Freundin und ich atmeten erleichtert durch ... wir kamen mit insgesamt nur einer Stunde Verspätung in Windhoek an . Doch wer meint, damit wären alle möglichen Pannen "abgehakt" - weit gefehlt

Wieder wurden wir am Flieger vom "Meet&Assist" erwartet und nahezu im Stechschritt zum Terminal gebracht, meine Freundin kam kaum hinterher, aber es hatte den Vorteil, dass wir schnell durch die Immigration waren und auf unser Gepäck warten konnten ... und warten konnten .... und warten konnten .... Ich hatte bisher schon viel über verspätetes Gepäck auf dem Flug über JNB (nach WDH) gehört, doch bisher war ich noch nie selber betroffen, also rein statistisch hätte es mich schon längst "erwischen" können, aber ausgerechnet auf dieser Reise? während die Reisetasche meiner Freundin wohlbehalten in Windhoek ankam, blieb meine zunächst verschollen , also ging es erst einmal zum "Lost&Found-Schalter", dort bekam ich eine Telefonnummer, bei der ich mich wieder melden sollte (mein Gepäck wurde mir für den nächsten SAA-Flug in Aussicht gestellt, aber wer weiss, ob das wirklich klappt) und so ging es erst einmal unvollständig zum Hertz-Schalter, um nun den Mietwagen entgegen zu nehmen. Doch auch das erwies sich als schwierig, denn da ich offiziell als Mieter eingetragen war, musste ich natürlich auch meine Kreditkarte zur Kaution hinterlegen ... nur ... der KK-Automat wollte keiner meiner 3 Kreditkarten - ich bekam einen mittleren Herzstillstand, weil ich mir das partout nicht erklären konnte, in meinem Kopf gab es Steven King vom Feinsten und ich sah mich, bis auf wenige ZAR, bargeldlos auf dieser Reise, mein innerer Steven King bekam auch noch Futter, als die KK meiner Freundin anstandslos vom Automaten angenommen wurde aber nun gut, wir bekamen unseren Nissan XTrail und machten uns auf zum Londiningi Guesthouse.

Meine Freundin hatte sich für das IPhone eine Navi-App runtergeladen, bereits zu Hause mit den entsprechenden Daten gefüttert und so führen wir los. Die Fahrt verlief recht kurz, nur war an dem von der Navi-App angegebenen Adresse das Guesthouse nicht zu finden, wir fuhren dreimal um den Pudding, Strassennamen waren natürlich nicht zu finden und landeten immer wieder vor dem gleichen Haus - eben nur nicht dem Guesthouse. Beim 4. Mal Puddingfahren landeten wir wieder an bekannter Stelle und ... siehe da ... dort war auch das Guesthouse, nur stand vorher immer ein Wagen mit Trailer genau vor dem Schild, welches das Guesthouse kennzeichnet . Wir checkten ein, stellten unser Gepäck ab, sprachen den GH-Manager an, ob/das er sich doch bitte um mein Gepäck kümmern könnte/würde und machten uns auf zum nächsten Pick'n Pay in Laufnähe zum GH. Dort versorgten wir uns mit Cooler Box, Getränken, Rusks, Obst und diversen Drogerieartikeln und fuhren zurück zum GH, natürlich in der Hoffnung, dass meine Reisetasche mittlerweile angekommen ist, doch der GH-Manager begrüsste uns mit einem Kopfschütteln. Für mich war der Tag irgendwie gelaufen, hundemüde, geschafft, irgendwie mit den Nerven am Ende ... naja ... nach Müde kommt doof , mir war nur noch nach einem guten Steak und 1-2 Windhoek Draught und so machten wir uns mit dem Taxi auf zu Joe's Beerhouse.

Joe's Beerhouse - eine Institution in Windhoek, wir waren gespannt und überrascht, wie gross und umfangreich diese Lokalität ist und wir stellten fest - man muss es gesehen haben, aber einmal reicht. Nach gutem Essen und frisch gezapften Windhoek fuhren wir wieder zurück ins Guesthouse, wo wir wieder mit einem Kopfschütteln begrüsst wurden... ich schwankte zwischen heulen und schallend lachen und so machten wir uns bettfertig, nicht ohne noch darüber zu reden, was ich morgen noch einkaufen musste, wenn die Reisetasche erst am nächsten Tag nach Okaukuejo gebracht wird. Etwas gefrustet schlüpfte ich unter die Bettdecke, als es gegen 21:30 Uhr an der Zimmertür klopfte - meine Reisetasche hatte den Weg zu mir gefunden und so kroch ich wieder unter der Bettdecke hervor, liebkoste meine Reisetasche, schnappte mir meine Kosmetiktasche und Schlafanzug und schlüpfte wieder seelig lächelnd unter die Bettdecke.... die erste Nacht in Afrika konnte kommen....
lG und bleibt gesund! M@rie
M@rie's on the road again - Namibia-Botswana 2012

bei Virenmeldungen zu Reiseticker bitte erst die eigene Virensoftware überprüfen, nicht der Ticker ist das Problem, sondern überempfindliche Virensoftware!
~ "It always seems impossible until it is done." Nelson Mandela ~
Letzte Änderung: 17 Jul 2013 16:43 von M@rie.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Fluchtmann, engelstrompete, Topobär, Kiboko, SASOWEWI, estefe, Nenette, Lil, Champagner und weitere 5
22 Okt 2012 16:12 #259195
  • estefe
  • estefes Avatar
  • when nothing goes right - go left
  • Beiträge: 676
  • Dank erhalten: 352
  • estefe am 22 Okt 2012 16:12
  • estefes Avatar
Danke Marie, ich lese gerne mit:)
Gruß von Edith
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Okt 2012 16:27 #259199
  • engelstrompete
  • engelstrompetes Avatar
  • Beiträge: 4451
  • Dank erhalten: 1238
  • engelstrompete am 22 Okt 2012 16:27
  • engelstrompetes Avatar
Hi Marie,
Dein RB bringt mich zum Schmunzeln. :laugh: Schön wie Du das Ganze Malheur beschreibst. :laugh: hast Du auch ein par Bilder, die Du mit uns teilen möchtest, wäre supi.

Liebe Grüße
Cécile :)
"I never knew of a morning in africa when I woke up and was not happy". Ernest Hemingway
Reisebericht:2010 "Nach 4 Anläufen als Selbstfahrer in Namibia"
namibia-forum.ch/for...hrer-in-namibia.html
Reisebericht 2011 Eine neue Erfahrung....
www.namibia-forum.ch...eiseberichte/187663- eine-neue-erfahrung.html[/size]
2007 ,2008 ,2009 2mal ,2010,2011 Namibia Botswana.
2011 Shanghai, 2012 Florida Virgin islands Karibik.
2012 Namibia und KTP
2013 Das erste Mal Südafrika Kruger NP
2014 Kapstadt und Kruger NP
2015 Kruger National Park
2016 kruger National Park
2017 Kruger National Park
[/url]
2 KLICKS auf die "SONNE" und man liest den Reisebericht OHNE Kommentare !!!!!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Okt 2012 16:38 #259204
  • chrissie
  • chrissies Avatar
  • Beiträge: 2346
  • Dank erhalten: 4917
  • chrissie am 22 Okt 2012 16:38
  • chrissies Avatar
Hallo M@rie,
auch ich bin gespannt auf die Erlebnisse eurer Reise, besonders auf den botswanischen Teil. Dies steht auf meiner "Wunschliste" ganz weit oben, wobei ich momentan mehr zur Dachzeltvariante tendiere, da uns das dieses Jahr im März sehr gefallen hat.M@rie schrieb:
Wieder wurden wir am Flieger vom "Meet&Assist" erwartet und nahezu im Stechschritt zum Terminal gebracht, meine Freundin kam kaum hinterher, aber es hatte den Vorteil, dass wir schnell durch die Immigration waren und auf unser Gepäck warten konnten ... und warten konnten .... und warten konnten .... Ich hatte bisher schon viel über verspätetes Gepäck auf dem Flug über JNB (nach WDH) gehört, doch bisher war ich noch nie selber betroffen, also rein statistisch hätte es mich schon längst "erwischen" können, aber ausgerechnet auf dieser Reise?

Uns ist es in der letzten Zeit oft passiert, dass unser Gepäck nicht zeitgleich mit uns angekommen ist. Da es immer auf dem Heimflug war, war es nicht weiter schlimm, aber auf der letzten Reise war es auf dem Hinflug - erst mit zwei Tagen Verspätung konnten wir unsere Reisetasche in Empfang nehmen.

So, genug von meiner Seite geschwafelt ;), schreib lieber schnell weiter.
Gruss Chrissie
___________
Namibia 2012DVD
Suedafrika DVD
Botswana DVD
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Okt 2012 17:11 #259209
  • Champagner
  • Champagners Avatar
  • Beiträge: 6295
  • Dank erhalten: 11731
  • Champagner am 22 Okt 2012 17:11
  • Champagners Avatar
Hallo M@rie, ich bin auch mit Begeisterung dabei! Gibts noch Fotos?

Ohne Gepäck - eine Horrorvorstellung! :woohoo: (hatte ich auch schon - das braucht niemand...)

Jetzt wünsche ich frohes Weiterschreiben - lG Bele
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.