THEMA: Medikamentöse Malariaprophylaxe / gelöst!
24 Apr 2021 09:26 #613718
  • lilytrotter
  • lilytrotters Avatar
  • Beiträge: 4056
  • Dank erhalten: 4495
  • lilytrotter am 24 Apr 2021 09:26
  • lilytrotters Avatar
Oh,
…da braucht man dann ja nur noch die Nebenwirkungen von Atovaquon und Malaria
gegeneinander abzuwägen…


Manche Fragen gestalten sich auch irgendwie ein kleines bisschen merkwürdig.
Gruß lilytrotter


Always look on the bright side of life... :-)
Walvisbay boomt
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: chamäleon2011
24 Apr 2021 10:02 #613725
  • earlybird71
  • earlybird71s Avatar
  • Beiträge: 1071
  • Dank erhalten: 326
  • earlybird71 am 24 Apr 2021 10:02
  • earlybird71s Avatar
Hallo,
Ich habe mich gerade vor ein paar Tagen mit einer deutschen Ärztin(Internistin) in Namibia über Malaria unterhalten. Sie selbst hat viele Jahre in der reisemedizinischen Beratung und beim Gesundheitsamt gearbeitet und ihr Mann wird jetzt für mehrere Monate nach... Ich hab es vergessen... Jedenfalls in ein afrikanisches Land mit hohem Malariarisiko fahren, um dort als Arzt zu arbeiten. Ich fragte sie, was er denn wegen Malaria macht, 8 bis 10 Monate Malarone sind ja nicht so dolle! Sie sagte, er nimmt jetzt Doxycyclin, weil das gut wirken soll und nicht so starke Nebenwirkungen hätte... Ist wohl auf der ganzen Welt zugelassen zur Malariaprophylaxe, nur nicht in Deutschland.
Wäre vielleicht auch eine Möglichkeit...
LG
Tanja
Namibia Oktober 2019
Namibia April 2021! Schön war's
Namibia Oktober 2021
Süd-Namibia April 2023
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: chamäleon2011
24 Apr 2021 11:02 #613728
  • chamäleon2011
  • chamäleon2011s Avatar
  • Beiträge: 2417
  • Dank erhalten: 3065
  • chamäleon2011 am 24 Apr 2021 11:02
  • chamäleon2011s Avatar
Doxycyclin ist ein Antibiotikum und da stellen sich dann immer die Fragen nach Resistenzen, wenn man es ohne vorhandene Erkrankung ohne Not einnimmt. Für einen Arzt, der den Schutz mehrere Monate braucht, sicher eine gute Alternative, aber für ein paar wenige Wochen? Außerdem haben Antibiotika auch Nebenwirkungen und machen lichtempfindlich. Es heisst also, Sonne meiden. Wenn man arbeiten muss, wohll nicht so tragisch, aber im Urlaub...

Ist aber eh alles egal, was wir hier schreiben, denn der Fragesteller hat nach einheitlichen Auskünften den Beipackzettel abgedruckt und betont, dass er sowieso nicht gestochen wird. Er wollte also gar keine Meinungen, die nicht in Richtung "Einnahme unnötig" gehen und uns nur ein wenig beschäftigen. Und wir haben uns ja alle gefreut, dass endlich mal wieder ein Malaria-Thread kam. :sick:

Viele Grüße
Karin
Würde sollte niemals ein Konjunktiv sein.

Namibia 2016: Infos zu Auto+Camps+die "Jahrhundertsichtung"
Namibia 2015: Namibia - Mein Seelenland
Namibia und Botswana 2014: Überraschungstour Namibia und Botswana mit Guide
Namibia 2013: Drei Heidjer in Namibia - Guck mal, Elefanten!
Letzte Änderung: 24 Apr 2021 11:07 von chamäleon2011.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: buma, KarstenB, Old Women
24 Apr 2021 11:12 #613730
  • loser
  • losers Avatar
  • loser am 24 Apr 2021 11:12
  • losers Avatar
Das Doxycyclin wurde hier doch auch schon reichlich abgehandelt, die Suchfunktion hilft, PS: ersetzt aber nicht den Weg zum Arzt. Stichworte: Breitbandantibiotikum, „Stand-By“ ungeeignet, Einsatz wo Resistenzen, mögliche phototoxische Reaktionen, Scheidenpilz, Langzeiteinahme (wie von Tanja geschrieben) ist „off lable“…….
Letzte Änderung: 24 Apr 2021 11:17 von loser.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Apr 2021 11:19 #613731
  • earlybird71
  • earlybird71s Avatar
  • Beiträge: 1071
  • Dank erhalten: 326
  • earlybird71 am 24 Apr 2021 10:02
  • earlybird71s Avatar
chamäleon2011 schrieb:

Ist aber eh alles egal, was wir hier schreiben, denn der Fragesteller hat nach einheitlichen Auskünften den Beipackzettel abgedruckt und betont, dass er sowieso nicht gestochen wird. Er wollte also gar keine Meinungen, die nicht in Richtung "Einnahme unnötig" gehen und uns nur ein wenig beschäftigen. Und wir haben uns ja alle gefreut, dass endlich mal wieder ein Malaria-Thread kam. :sick:

Viele Grüße
Karin
:lol:
Namibia Oktober 2019
Namibia April 2021! Schön war's
Namibia Oktober 2021
Süd-Namibia April 2023
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: chamäleon2011
24 Apr 2021 11:20 #613732
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 6740
  • Dank erhalten: 7015
  • BikeAfrica am 24 Apr 2021 11:20
  • BikeAfricas Avatar
die fehlende förmliche Zulassung gegen Malaria hat vermutlich finanzielle Gründe.
Von der WHO und der Deutschen Gesellschaft für Tropenmedizin wird es dennoch als Prophylaxe gegen Malaria empfohlen unter Berücksichtigung der von loser und Karin genannten Punkte.

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Letzte Änderung: 24 Apr 2021 11:21 von BikeAfrica.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: chamäleon2011