THEMA: Löwen-, Chimpansen- und Gorilla-Tracking in Uganda
17 Okt 2015 12:09 #403555
  • Uli.S
  • Uli.Ss Avatar
  • Beiträge: 711
  • Dank erhalten: 1632
  • Uli.S am 17 Okt 2015 12:09
  • Uli.Ss Avatar
Hallo Zusammen,

nachdem ich meine vielen Fotos sortiert und bearbeitet habe, die Fotokalender und das Fotobuch fertig sind, komme ich jetzt endlich einmal dazu den Reisebericht zu schreiben, bevor der nächste Urlaub beginnt.


Wie alles begann:
Im Februar 2014 hatte ich nach einer Meniskus-OP 3 Wochen Zeit mir Gedanken über unseren nächsten größeren Urlaub in 2015 zu machen.
Nachdem wir 2012 und 2013 in Namibia waren, wollte ich auf jeden Fall wieder nach Afrika.

Inspiriert von meiner Arbeitskollegin Diana und durch viel tolle Reiseberichte im Forum stand schnell der Entschluss fest, dass ich nach Uganda will. :)
Berggorillas, die wollte ich schon als Kind immer sehen, vor allem nach dem Film „Gorillas im Nebel“ von Dian Fossey.
Eigentlich hatte ich mir ja das zu meinem 50. Geburtstag aufgehoben, aber…..
Also, warum nicht schon im nächsten Jahr?
Und außerdem konnte ich dann mal mein Patenkind in Uganda besuchen

So, dann gings ans Planen. Relativ schnell stand unsere Reiseroute fest.
Lange haben wir uns überlegt, ob wir mit oder ohne Fahrer unterwegs sein wollten, aber ich wollte meinem Mann auch mal was gönnen. Also entschieden wir uns für einen Fahrer.

Jetzt brauchten wir nur noch ein Reiseunternehmen.
Also hab ich die Reiseroute und unsere Unterkunftswünsche einigen deutschen Reiseveranstaltern geschickt.
Uff, die Preise waren schon ganz schon hoch. Bei der Recherche im Internet bin ich dann natürlich auch auf die ugandischen Veranstalter gestoßen. Auch da haben wir einige angeschrieben.
Ich hatte mich dann für ein ugandisches Reiseunternehmen entschieden, da der Preis doch um 2000.- € pro Person billiger war, als bei den deutschen Reisebüros. Also wir dann fest buchen wollten, habe ich auf einmal nichts mehr gehört. Das war blöd.

Aber dank Botswanadreams aus dem Forum, bin ich dann auf Speke Uganda Holidays gestoßen. Der Kontakt zu Tony, dem Chef der Firma war hervorragend. Die Mails waren meistens innerhalb von 24 Stunden beantwortet.
Und dann haben wir endlich im August 2014 unseren Uganda Urlaub gebucht.
Jetzt musste nur noch schnell die Zeit vergehen.

Hier jetzt also unsere Reiseroute mit den Hotels:

2.7. 2015: Flug mit Emirates von München über Dubai nach Entebbe
Airport Guesthouse
Ziwa Rhino Guesthouse
Fort Murchison Lodge
Murchison River Lodge (2x)
Budgongo Eco Lodge
Kluges Gästefarm (2x)
Chimpanzee Forest Guest House (2x)
Bush Lodge Queen Elizabeth (2x)
Ishasha Jungle Lodge
Buhoma Haven Lodge (2x)
Mburo Eagles Nest (2x)
Kampala Cassia Lodge (Besuch meines Patenkindes) (2x)
Rückflug nach Dubai
2 Übernachtungen im Hilton Dubai Creek
24.7.2015: Ankunft München


LG Uli
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: chris p, Butterblume, picco, THBiker, Nane42, TiaRosario, Holger_W, Daxiang, Lisa64
17 Okt 2015 12:28 #403558
  • Holger_W
  • Holger_Ws Avatar
  • Beiträge: 365
  • Dank erhalten: 605
  • Holger_W am 17 Okt 2015 12:28
  • Holger_Ws Avatar
Oh, das hört sich ja toll an.
Wir waren selber an einigen Orten, deiner Reise.
Wir reisen gerne mit, Uli!

Holger
2019 Südafrika Klaserie - Timbavati - Sabi Sands
2018 Brasilien Rio de Janeiro - Foz do Iguacu - Pantanal - südliches Amazonasgebiet
2017 Kanada BC
2016 Sambia & Malawi
2015 Süden Tansanias
Reisebericht: Mit der Cessna durch den wilden Süden Tansanias
2014 Kenia & Norden Tansanias
2013 Uganda/Ruanda
2012 Botswana
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Uli.S
17 Okt 2015 12:31 #403560
  • Uli.S
  • Uli.Ss Avatar
  • Beiträge: 711
  • Dank erhalten: 1632
  • Uli.S am 17 Okt 2015 12:09
  • Uli.Ss Avatar
Nach langen Warten gings dann endlich am 2. Juli 2015 los.

2.7.2015

Mit dem Flughafentransfer wurden wir am Abend zum Münchner Flughafen gebracht. Am Emirates-Schalter war nichts los und wir konnten unser Gepäck gleich einchecken.
Mit dem Gepäck gab es auch keine Probleme. Wir hatten nämlich etwas mehr als 60 kg dabei.

Nach der Sicherheitskontrolle gönnten wir uns noch ein Bier und eine Butterbreze und warteten dann auf dem Abflug um 22:30 Uhr. Wir flogen mit einem A 380.
Von dem großzügigen Sitzabstand waren wir sehr überrascht und auch der Service war hervorragend. Gleich zu Beginn bekamen wir ein heißes Erfrischungshandtuch gereicht.
Dann wurde die Menükarte gereicht. Man konnte zwischen Hähnchen und Lachs wählen und es war richtig lecker.

Wir versuchten dann ein paar Stunden zu schlafen.

3.7.2015

Pünktlich um 6:30 Uhr landeten wir in Dubai. Ort wurde der A 380 außen abgestellt und wir mussten das Flugzeug über eine Treppe verlassen.
Also wir ausstiegen schlug uns erstmal eine Hitzewand entgegen. Es hatte in der Früh ca. 37 °C – Uff.
Das konnte ja in 3 Wochen heiter werden.
Dann ging es im 18 °C kalten Bus zum Terminal. Die Busfahrt dauerte ca. 15 Minuten.
Nach einem kleinen Frühstück und Shoppen im Duty Free ginge es dann weiter.
Um 8:45 Uhr saßen wir im Flugzeug. Der Sitzabstand war dann nicht mehr ganz so groß, aber die heißen Tücher gab es wieder.
Und dann ging nichts mehr. Eine Start und Landebahn war gesperrt, da ein Flugzeug Teile verloren hatte. :ohmy:
Jetzt musste alles über eine Startbahn abgewickelt werden.
Mit einer Stunde Verzögerung gings dann weiter.


Fortsetzung folgt....
Letzte Änderung: 17 Okt 2015 12:32 von Uli.S.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: chris p, Topobär, speed66, picco, Nane42, TiaRosario, Holger_W, Daxiang
17 Okt 2015 13:35 #403572
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4547
  • Dank erhalten: 9887
  • picco am 17 Okt 2015 13:35
  • piccos Avatar
Hoi Uli

Uganda? :woohoo:

Da bin ich doch auch dabei!!! B)

Freu mich schon auf Weiteres... :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Uli.S
17 Okt 2015 15:46 #403603
  • Daxiang
  • Daxiangs Avatar
  • Beiträge: 3217
  • Dank erhalten: 10737
  • Daxiang am 17 Okt 2015 15:46
  • Daxiangs Avatar
Hi Uli,

da reise ich doch gerne mit! Bin ganz gespannt auf deinen Bericht mit hoffentlich vielen Fotos von Gorillas und Co.!

LG und ein schönes Wochenende
Konni
Link zu Reiseberichten,Homepage & Reiseblog: www.namibia-forum.ch...ammlung-daxiang.html





Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Uli.S
17 Okt 2015 17:00 #403636
  • Uli.S
  • Uli.Ss Avatar
  • Beiträge: 711
  • Dank erhalten: 1632
  • Uli.S am 17 Okt 2015 12:09
  • Uli.Ss Avatar
Fortsetzung...

Um 14:30 Uhr, also mit einer Stunde Verspätung landeten wir in Entebbe.
Dann stellten wir uns in einer der Schlangen fürs Visa an. Und wie immer standen wir in der falschen. :evil: :evil: :evil:
Alle anderen kamen schneller dran. Wir bekamen fast als letztes dran, obwohl wir zügig aus dem Flugzeug kamen.
Dann kam die nächste Überraschung. Das Visa kostet seit 1.7.2015 statt 50$ nun100$.
Eine Erhöhung um 100% !! :evil: :evil:
Unser Gepäck fuhr inzwischen einsame Runden auf dem Gepäckband.
Dann wollten wir eigentlich nur noch „schnell“ Geld vom ATM holen.
Der erste nahm keine Visa, der zweite wollte auch nicht so wirklich und spukte erst nach gefühlten 5 Minuten die Karte wieder aus.
:evil: :evil: Aber bei der Barclays klappte es dann endlich.

Robert, unser Guide von Speke wartete schon ganz verzweifelt auf uns. Er war uns auf Anhieb sympathisch.
Wir fuhren zu unserer ersten Unterkunft , dem Entebbe Airport Guesthouse. Dort wurde unser Gepäck gleich in den Bungalow Nr. 1 gebracht. So einen Service waren wir von Namibia gar nicht gewohnt. :)

Robert begrüßte uns dann nochmals mit einem astreinen „Herzlich Willkommen in Uganda“ – Ups- :blush: er kann ja etwas deutsch…..
Nachdem wir unser Gepäck etwas umsortiert und geduscht hatten, gönnten wir uns erstmal ein Nil Spezial und saßen vor dem Bungalow und beobachten einige Vögel.
Dann kam Robert wieder. Er hatte vergessen Tony anzurufen. Tony wollte uns unbedingt in Uganda begrüßen. Deshalb musst Robert nochmal zurückfahren. :huh:














Ein Ibis


Zum Abendessen gab es Kürbissuppe, gegrilltes Hähnchen und Talapia-Filet, Reis und Gemüse und zum Nachtisch Obstsalat – alles sehr lecker. :)
Nach dem essen gönnten wir uns noch einen Whisky auf der Terrasse und fielen dann todmüde ins Bett.
Morgen sollte es um 8:30 Uhr losgehen.
Letzte Änderung: 17 Okt 2015 17:17 von Uli.S.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: chris p, ANNICK, Topobär, speed66, picco, THBiker, Nane42, TiaRosario, NOGRILA, Holger_W und weitere 1