THEMA: 5 Parks in Tanzania 2020/21 mal ganz anders !
01 Mär 2021 14:00 #608564
  • ddaannii
  • ddaanniis Avatar
  • Beiträge: 53
  • Dank erhalten: 33
  • ddaannii am 01 Mär 2021 14:00
  • ddaanniis Avatar
Reisebericht Tanzania 2020/21
1...Tarangiere NP

Meine Tanzaniareise sollte eigentlich mit 4 Personen und 2 Autos stattfinden. Tatsächlich, und auf Grund von Covid19, sind wir dann doch, und zum Glück (weil einfach zu viele Entscheidungen vor Ort getroffen werden mußten), nur zu zweit in einem Auto gefahren. Es war eine ungewöhnliche Route und wird in der Form garantiert nicht von Reiseunternehmen angeboten und das hat auch seinen Grund. Es war anstrengend, bunt, chaotisch abenteuerlich und auch atemberaubend schön. Weil wir die eher ungewöhnlichen Parks besucht haben, dachte ich, dass es den einen oder die andere interessiert was wir dabei erlebt haben. Ich hoffe, dass ich das hier richtig mache, denn es ist mein erster Reisebericht den ich hier verfasse und ich möchte die Fotos passend zu den Reiseabschnitten anhängen. Wir haben uns mit einem Rav4 und nie genutztem Campingequipment im Kofferraum, auf die große Tour begeben.
Der erste Park war der grandiose aber doch etwas teure Tarangiere NP. Neben Eintritt, Auto, Vat-Gebühren und nochmal special Campsite-Übernachtungsgebühr (nur dafür 60US Dollar pro Person) kam dazu, dass es keine Karten gibt, dass es keine oder kaum Wegbeschreibungen gibt, dass die Wege abseits der Hauptwege nicht gepflegt werden. Unser GPS hat im Park gefühlte 20 Meter hinter dem Gate nicht mehr funktioniert. Darum haben wir fast den ganzen ersten Tag gebraucht um unsere super schöne Unterkunft, das mobile Baobab Tented Camp, zu finden. Mein Travelmate Claudia und ich, hatten beide den Eindruck, dass Selbstfahrer nicht erwünscht sind. Ausser uns haben wir auch niemanden weiter gesehen und wie schon gesagt, war die Orientierung im Park schwer.

Der Park ist zu dieser Jahreszeit extrem grün und das Gras extrem hoch. Trotzdem haben wir in der kurzen Zeit viel gesehen und viele Tsetse's gespürt. Diese kommen aber scheinbar nur in bestimmten Abschnitten vor. Dann gilt es sofort die Fenster zu schliessen, denn obwohl wir es versucht haben, diese Biester sind echt unangenehm, und machen keinen Spaß.

Wir sind nördlich in den Park eingefahren und haben zum herausfahren das etwas südlicher gelegene Gate bei Babati genommen. Der Weg dort raus war super schön und uns sind die Tiere praktisch vor das Auto gelaufen. Löwen und DikDiks haben sich das Revier geteilt. Nach dem Gate sind wir nach langer Fahrerei durch verstreute Siedlungen vor einem großen Tümpel angelangt. Ich liebe Offroad fahren, aber nicht durch Wasser. Da ich immer in den Parks und die schwierigen Passagen gefahren bin, mußte meine Mitfahrerin mit ihren Flip-Flops durch den ekligen Tümpel waten und zum Glück kam ich auch mit unserem relativ kleinen Auto durch und wir konnten über eine steile Auffahrt die gut geteerte Strasse richtung Süden erreichen.

Wir konnten in den 2 Tagen leider nur einen kleinen Abschnitt sehen aber das hat mir schon gereicht um große Lust zu bekommen den Park der länge nach mal zu durchfahren. Dagegen sprechen leider die hohen Eintrittsgebühren. Und nach meiner Einschätzung ist das auch nur möglich mit mindestens 2 Autos, besser 3 und vor allem größere Autos, wie z.B. einen Landcruiser mit Winde und was das Offroad-Herz noch so begehrt.
Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, speed66, picco, KarstenB, soletta, @Zugvogel, Sadie, mika1606
01 Mär 2021 15:03 #608571
  • KarstenB
  • KarstenBs Avatar
  • Beiträge: 1912
  • Dank erhalten: 2344
  • KarstenB am 01 Mär 2021 15:03
  • KarstenBs Avatar
Hallo Dani (ich kürze mal ab B) ),
ich freue mich auf Deinen RB über Tanzania.
Es ist schön, dass Du in den Titel den Ländernamen hast einfließen lassen, denn gepostet hast Du leider unter Namibia, und dort hätte ich den RB nicht gefunden, da ich RBs über Namibia nicht mehr lese.
Und Du beginnst mit einem meiner Lieblingsparks in Afrika, dem Tarangire! Aber wie kommst Du auf die Einschätzung, dass man den Park nur mit wenigstens 2 Autos befahren sollte? Und eine Winde habe ich in meinen zahlreichen Besuchen des Parks noch nie vermisst, offroad ist sowieso nicht erlaubt. Dass man ein vernünftiges 4x4 Fahrzeug haben sollte, da kann ich Dir zustimmen. Und die Orientierung fand ich auch nicht problematisch, allerdings hatte ich mir im Vorfeld eine Karte besorgt. Und Wegweiser gab es das letzte Mal auch noch reichlich.
Vielleicht könntest Du noch ein paar praktische Infos einfließen lassen, z.B. wo habt Ihr das Auto gebucht, wann war Eure Reisezeit (ich vermute auf Grund des Titels über den Jahreswechsel), habt Ihr alle Camps vorgebucht (ich vermute, dass ja, da Ihr auf SpecialCS wart).
LG aus dem sonnigen und warmen Puerto de la Cruz,
Karsten
RB Kenia 2020 www.namibia-forum.ch...pt-2020.html?start=0
Reisebericht Südtanzania 2013 www.namibia-forum.ch...lft-nicht-immer.html
Kurzbericht 7 Wochen Nam-Bots 2012 www.namibia-forum.ch...wochen-nam-bots.html
Bericht Zimbabwe 1995: ... 30 Tage Gefängnis www.namibia-forum.ch...tage-gefaengnis.html
Reisebericht 2008: 18 Nights in the Bush - ha-ha-ha www.namibia-forum.ch...e-bush-ha-ha-ha.html

Nordtansania Feb. 2015 - Kein RB www.namibia-forum.ch...imitstart=0&start=12]
Walking Safari Zimbabwe 97 www.namibia-forum.ch...ri.html?limitstart=0
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
01 Mär 2021 21:55 #608598
  • soletta
  • solettas Avatar
  • Beiträge: 134
  • Dank erhalten: 276
  • soletta am 01 Mär 2021 21:55
  • solettas Avatar
Da lese ich doch gerne mit und Erinnerungen an meine Reise 2018 werden geweckt.
Gruss
Monika
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: ddaannii
02 Mär 2021 07:54 #608609
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4729
  • Dank erhalten: 10075
  • picco am 02 Mär 2021 07:54
  • piccos Avatar
Hoi Dani

Schön, ein Reisebericht mit dem wunderschönen Tarangire-NP!
Da bin ich doch dabei!
Ist das der Reisebericht der im Facebook angekündigt wurde?
Wie man Bilder hochlädt hast Du ja schon rausgefunden.
Wenn Du nun den Curser dahin hälst wo Du das Bild einfügen möchtest und dann rechts vom Dateinamen auf die orange Kachel 'Einfügen' klickst erscheint das Bild genau dort wo der Curser war!
So wie dieses Bild unter diesem Satz erscheinen müsste:



Wenns geklappt hat dann ist über diesem Satz hier ein Bild mit Tierfährten zu sehen, leider aber nicht in der Vorschau.

Wie Karsten frag ich mich weshalb man mehr als ein Auto und erst recht wofür man eine Seilwinde benötigen soll...hattest Du Starkregen?
Letzte Änderung: 02 Mär 2021 07:55 von picco.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Mär 2021 21:59 #608658
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 5311
  • Dank erhalten: 5222
  • BikeAfrica am 02 Mär 2021 21:59
  • BikeAfricas Avatar
picco schrieb:
Wie Karsten frag ich mich weshalb man mehr als ein Auto und erst recht wofür man eine Seilwinde benötigen soll...

… sieht halt "cool" aus. ;-)
Gibt es überhaupt Vermieter, die so etwas anbieten? Wird ein Seil nicht richtig angebracht oder reißt, kann das tödliche Verletzungen verursachen. Das Seil mit Haken kann wie ein Geschoss durch die Frontscheibe fliegen. Und unter den Mietern sind ja auch echte "Spezialisten". ;-)
Ich wäre da als Vermieter eher vorsichtig.

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: picco
11 Mär 2021 22:44 #609535
  • ddaannii
  • ddaanniis Avatar
  • Beiträge: 53
  • Dank erhalten: 33
  • ddaannii am 01 Mär 2021 14:00
  • ddaanniis Avatar
..... ich war nur in einem ganz kleinen Teil vom Tarangiere.....vielleicht täusche ich mich ja auch, denn ich habe den Rest vom Park ja nicht gesehen und bin ein bisschen vom Ruaha NP ausgegangen....aber es war ziemlich einsam und schon in dem kleinen Bereich im Norden gab es Wege die schwer zu befahren waren....immer noch ein Weg, aber abseits der Hauptwege....das mit den Bildern habe ich nicht verstanden ....aber ich schreibe jetzt mal die 2. Etappe, und ja, eigentlich soll das unter Tanzania erscheinen :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.