THEMA: 5 Parks in Tanzania 2020/21 mal ganz anders !
28 Mär 2021 17:53 #611139
  • ddaannii
  • ddaanniis Avatar
  • Beiträge: 57
  • Dank erhalten: 33
  • ddaannii am 28 Mär 2021 17:53
  • ddaanniis Avatar
ohje...ja, mache ich ...zumal das mit den fotos auch wieder nicht geklappt hat .... :blink:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Mär 2021 18:15 #611140
  • ddaannii
  • ddaanniis Avatar
  • Beiträge: 57
  • Dank erhalten: 33
  • ddaannii am 28 Mär 2021 17:53
  • ddaanniis Avatar
3....Saadani NP

Der Rav4, gemietet in Arusha von roadtripafrica.de war ein zuverlässiger Wagen. Ich bin ihn gern gefahren, meine Mitfahrerin Claudia träumte von einem Hilux. Der Rav4 hat einen ständigen Allradmodus und es gibt keine Differentialsperre. Wahrscheinlich deswegen und sicher auch weil er nicht besonders Groß ist und die Räder entsprechend klein, ist es nicht erlaubt mit diesem Wagen in den ehemaligen Selous, jetzt Nyerere-NP genannt, zu fahren. Also wollten wir in Morogoro 2 Tage Selous, bzw. Nyerere NP, buchen und vorher auch mindestens eine Nacht im Mikumi NP verbringen.



Zwischen Iringa nach Morogoro hatte ich das Crocodile Camp zur Übernachtung auf dem Plan, das stellte sich als Fehlgriff heraus. Auf der Landkarte sah es aus als wenn das Camp abseits der Straße liegt, dies ist aber nicht der Fall. Dazu kam, dass die Bandas schon längere Zeit nicht mehr genutzt worden waren, ebenso das Restaurant, und entsprechend heruntergekommen hat dieses Camp auf uns gewirkt, so dass wir wieder in den Wagen gestiegen sind und in Mikumi etwas suchen wollten.



Das kleine Städtchen Mikumi war bei unserer Ankunft komplett am feiern und alle Unterkünfte die ich noch alternativ herausgesucht hatte, waren entweder geschlossen oder ausgebucht. Spät am Abend und schon im dunkeln fanden wir dann doch noch eine lokale Unterkunft und es wurde für uns extra ein Zimmer hergerichtet. Das Bett war ok und mehr wollten wir nicht, denn am nächsten Tag fuhren wir gleich weiter um im strömenden Regen die Grenze zum Mikumi NP zu überfahren. Von der geteerten Straße die durch den Park führt, konnten wir einige der völlig aufgeschwemmten Wege einsehen und haben uns deswegen gegen einen Besuch des Parks entschieden und fuhren durch bis Morogoro. Dort war leider die schöne Bergkulisse meist vollständig von Wolken verhangen.



Auf Empfehlung einer Frau einer lokalen Unterkunft sind wir an einen augenscheinlich seriösen Anbieter geraten, der uns dann fast abgezockt hätte. Er hat ein Büro im Stadtzentrum und normalerweise funktionieren die Safaris mit ihm bestimmt auch, aber es schien, dass aufgrund der Corona-Tourismus-Krise, jeder jedem alles verkauft, auch wenn z.B. die angebotene Tour gar nicht durchgeführt werden kann. Der Nyerere NP war von Morogoro kommend nicht zu befahren, weil es ziemlich viel geregnet hatte. Zum Glück habe ich mich nicht hinreißen lassen, vorweg zu bezahlen. Statt uns morgens um 6 Uhr auf den Weg in den NP zu machen, haben wir uns mit unserem Rav4 auf den Weg in Richtung Indischer Ozean gemacht um die im Busch leider nicht zustande gekommenen Tage, am Meer zu verbringen. Die Kätzchen haben uns gute Reise gewünscht :)



Wir hatten Barry's Lodge nahe Pangani im Internet vorgebucht. Den kürzesten Weg dorthin haben wir auf der Landkarte ausgesucht und dachten eigentlich, dass wir am Saadani Np entlang aber vorbei fahren werden. Ein Besuch des Parks war schon auch die Idee aber nicht nach einer anstrengenden Tour am späten Nachmittag, als wir dann plötzlich und vorher nicht ersichtlich vor dem Gate standen. Natürlich mussten wir trotzdem den Parkeintritt, alle Gebühren und das Auto bezahlen. Unser Ziel war eigentlich eine Dusche gewesen, aber so sind wir noch ohne Erfolg den ein oder anderen Weg entlang gefahren, bevor wir endgültig nach Barry's fuhren.




Mit Reisefreunden, die wir in Barry's kennengelernt haben, haben wir dann einen ganzen Tagestrip in den Saadani NP gemacht, aber auch hier verlief der Gamedrive eher enttäuschend. Es gibt ja diese schönen Fotos mit Elefanten am Strand und so, ich denke dass kann getrost vergessen werden. Wir haben keine Elefanten gesehen, auch keine Hinterlassenschaften, keine Anzeichen. Ein paar Giraffen und einen befahrbaren Hauptweg. Die anderen Wege sind ungepflegt und waren überwuchert von Gras. Da ist schon lange niemand mehr gefahren. Es gab auch nicht viel Federvieh. Alles in allem enttäuschend. Ganz schlimm wurde es aber am Wamifluß. Dort wird für viel Geld eine Bootsfahrt angeboten. Das eigentliche Touristenboot war kaputt, was aber keine Auswirkung auf den Preis hatte. Mein Travelmate und ich haben uns dagegen entschieden, aber die Amerikanerin und ihr Freund haben sich darauf eingelassen. Alles was sie zu sehen bekommen haben war ein totes Hippo. Na danke schön, waren wir froh, dass wir dafür nicht noch 50 US Dollar ausgegeben haben. Der Park ist sein Geld kaum wert, es gibt ein Dorf mitten im Park und den entsprechenden Auto und Motorradverkehr dazu. Die Lodge die im Park liegt ist nicht so toll wie ihr Preis und mich sieht der Park garantiert nicht wieder.




@Barry's war es sehr schön. Die Anlage und die Bandas sind luxuriös. Das Dach des Restaurants und auch die von den Bandas sind in alter Dachkonstruktion gemacht und schon allein dafür lohnt es sich dort zu übernachten. Das Meer direkt vor der Tür und der Strand auf 100km gesäumt von Kokospalmen und leider auch gesäumt von Plastikmüll. Genau da wo der Sand auf die Palmen trifft hat sich das Plastik tief eingegraben, schrecklich. Vor der Lodge war es ein wenig weggeräumt, aber auch nicht komplett und mit jeder Flut kam neuer Plastikmüll. Es war zum weinen. Trotzdem habe ich die 5 Tage dort genossen und bin jeden Tag bei Ebbe bis an den Ozean spazieren gegangen.









Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: picco, KarstenB, Papa Kenia, Enilorac65
01 Apr 2021 21:44 #611403
  • ddaannii
  • ddaanniis Avatar
  • Beiträge: 57
  • Dank erhalten: 33
  • ddaannii am 28 Mär 2021 17:53
  • ddaanniis Avatar
4… Mkomazi NP

nach 5 Tagen trödeln am Meer waren wir froh wieder in einen NP zu fahren. Ich habe mich schon sehr auf den Mkomazi Park gefreut, denn er ist das andere Ende vom tollen Tsavo West NP in Kenia. und dort ist es auch ein toller NP. Die gut geteerte Strasse führt an den Usambara Bergen und Es regnete aus Kübeln und natürlich ist uns dann ein Scheibenwischer abgesprungen. War wohl zu viel Arbeit. Aber er mußte wieder dran, irgendwie und natürlich gibt es in Afrika immer eine Lösung für so kleine Probleme….…




Im Ruaha, dort wo nur 2 Autos rumgefahren sind, haben wir gehört, dass es neue Bandas direkt am Parkeingang gibt, dort wollten wir bleiben. Bei Ankunft waren diese Bandas belegt und die Chefin wollte uns wegschicken. Wir haben aber so lange genörgelt bis wir unsere 2 Zelte zum ersten Mal und neben dem Restaurant aufbauen durften. Allerdings durften wir diese auch direkt wieder abbauen weil der Chef dies nicht wollte und plötzlich doch eine Banda für uns frei war für 2 Nächte. Die Banda hatte leider nur ein 140er Bett und neben dem Badezimmer mit Dusche noch einen kleinen Extraraum in dem nur Wasser gekocht werden durfte. Keine Ahnung was sich der Zuständige dafür gedacht hat.






Die sehr nette und zuvorkommende Chefin bemühte sich für uns eine Karte vom Park zu besorgen. Wir haben sie bekommen und sogar genutzt und sind auf wildester Strecke, ein Weg der von der anderen Seite gesperrt war, vielen Dank auch, tatsächlich durchgekommen. Das war so nervkitzelnd, dass wir leider keine Fotos gemacht haben…..




Eigentlich gibt es nämlich wieder nur einen Touri-Weg hoch und runter, dann bitte bei den Bandas Essen, dann Bitte einen Guide mit in das Auto nehmen um dann auf dem Hauptweg das versteckte Rhino Sanctuary besuchen. Nicht mit uns. Wir haben das Rhino Sanctuary auch ohne Guide gefunden und bevor wir zu den Rhinos fuhren, konnten wir noch zusehen wie ein Rudel Wildhunde gefüttert wurde. Angeblich sollen sie ausgewildert werden, aber je mehr ich nachdenke desto mehr bezweifle ich es.




Im Rhino Sanctuary Fahrzeug ging es dann um ca. 1630 Uhr in das sehr gut gesicherte Terrain für die Spitzmaul-Nashörner. Zwei Späher haben dann als erstes Lucy für uns gefunden, die aber keine Lust hatte sich zur Schau zu stellen. Deborah dagegen präsentierte sich mit Ihrem Nachwuchs in voller Pracht. Mindestens 5 Minuten bewegende und unvergessliche Zeit.










Der Mkomazi hat mir sehr gut gefallen und auch in diesem Park würde ich gern mehr Zeit verbringen.

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: aos, Botswanadreams, picco, KarstenB, Papa Kenia, Enilorac65, Lugawe
02 Apr 2021 13:43 #611421
  • Botswanadreams
  • Botswanadreamss Avatar
  • Beiträge: 1531
  • Dank erhalten: 1838
  • Botswanadreams am 02 Apr 2021 13:43
  • Botswanadreamss Avatar
Habt Ihr die Rhinos wirklich nur fünf Minuten gesehen? Übrigens geht zum Sanctuary eine breite Hauptpiste. Du musst nur rechts abbiegen, wenn Du die ca. 7 km vom Zange Headquarter runter kommst, ausgeschildert mit Kisima Airfield.
www.botswanadreams.de

"Alles, was ich jetzt wollte, war nach Afrika zurückzukommen. Ich hatte es noch nicht einmal verlassen, aber wenn ich nachts aufwachte, lag ich lauschend da, bereits voller Heimweh danach."
Ernest Hemingway
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Apr 2021 10:25 #611565
  • ddaannii
  • ddaanniis Avatar
  • Beiträge: 57
  • Dank erhalten: 33
  • ddaannii am 28 Mär 2021 17:53
  • ddaanniis Avatar
Botswanadreams schrieb:
Habt Ihr die Rhinos wirklich nur fünf Minuten gesehen? Übrigens geht zum Sanctuary eine breite Hauptpiste. Du musst nur rechts abbiegen, wenn Du die ca. 7 km vom Zange Headquarter runter kommst, ausgeschildert mit Kisima Airfield.
Ich habe nicht auf die Uhr geschaut.....wir waren abhängig von unserem Fahrer und den hatte ich schon 2x um Verlängerung gebeten. Wir haben sie dann nochmal am Wasserloch gesehen aber da wollte unser Fahrer gar nicht mehr bleiben....Vielleicht hatte er danach Frei oder so.......Ja, wir haben die Rangerstation auch gefunden....Ein Schild welche von den 3 Strasse nach dem Flugfeld die Richtige ist, hätte nicht geschadet obwohl wir gleich intuitiv die Richtige genommen haben...:)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Apr 2021 21:55 #611899
  • ddaannii
  • ddaanniis Avatar
  • Beiträge: 57
  • Dank erhalten: 33
  • ddaannii am 28 Mär 2021 17:53
  • ddaanniis Avatar
Also, ich habe jetzt 2x den letzten Park eingereicht und er erscheint wieder nicht....ich weiß nicht was ich falsch mache, leider....falls jemand einen Tip hat ? bitte gern....
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.