THEMA: Eurowings
03 Jan 2022 11:00 #633678
  • HMEMK
  • HMEMKs Avatar
  • Beiträge: 113
  • Dank erhalten: 261
  • HMEMK am 03 Jan 2022 11:00
  • HMEMKs Avatar
Hallo zusammen,

wir hatten für Mitte Januar Flüge bei LH (EW-D) von FRA nach WDH gebucht. Coronabestimmungen machen die Reise möglich. Leider müssen wir jetzt aber aus privaten Gründen verschieben. Die beworbene kostenlose Umbuchungsoption soll es möglich machen. Wir würden gerne in den März verschieben und genau da gibt es jetzt für uns ein Problem.

Wir haben die Flüge für ca. 800€ p.P. zzgl. Sitzplatzreservierungen (130€ p.P., weil Säugling mit dabei) gebucht, was jetzt schon kein Schnäppchen ist. Wenn ich den gewünschten Zeitraum im März auswähle, kostet der Flug ca. 1000€, also etwa 200€ p.P. mehr. Die Differenz würde ich schlucken. Geworben wird mit kostenloser Umbuchung + Tarifdifferenz. Wir sollen jetzt allerdings für beide bei Umbuchung über die Hotline ca. 1000€ nachzahlen, also in Summe 600€ mehr als wenn ich neu buche, weil irgendwelche Tarifklassen übersprungen werden. Es gibt auch keinen alternativen Zeitraum bei dem ich erheblich günstiger weg komme. Ich habe LH angeboten, dass ich komplett neu buche und um die Stornierung der alten Buchung gebeten, was abgelehnt wurde.
Hat jemand mal einen ähnlichen Fall gehabt und vielleicht einen Tipp oder eine Idee, was ich hier tun kann? Oder müssen wir die Mehrkosten einfach schlucken? Kulanzlösungen gibt es bei LH leider wohl keine mehr. Ich bin verärgert aufgrund der Werbung des kostenlosen Umbuchens und der daraus, aus meiner Sicht, folgenden Abzocke.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
03 Jan 2022 13:57 #633696
  • MaHe
  • MaHes Avatar
  • Beiträge: 294
  • Dank erhalten: 336
  • MaHe am 03 Jan 2022 13:57
  • MaHes Avatar
Moin HMEMK,

wir hatten mit LH/EW exakt das gleiche:
Anfang August mussten wir unsere ursprünglich für November geplante Reise in den Januar verschieben.
Die Preisdifferenz war laut LH-Seite ca. 160 € p. P.

Da in unserem Fall keine Änderung über die LH-Website möglich war, mussten wir erstmal in das Hotline-Theater einsteigen. Als wir endlich mal jemand an der Strippe hatten, wurden uns, wie bei Euch, irgendwelche Phantasiepreise genannt. Kostenlos stornieren und neu buchen, ar auch in unserem Fall nicht möglich. Mein wiederkehrender Verweis auf die Flugpreise der eigenen Website zum neuen Wunschdatum wurde mit der Begründung abgelehnt, dass dies extrem rabattierte Tickets seien und der tatsächliche Ticketpreis noch viel höher liege.
Mit meinen Worten wiedergegeben: Jedes Flugticket enthält praktisch einen üppigen Neukundenrabatt ... oder so. :S

Letztlich ... und das ist mein Tipp an Euch, bin ich am Telefon hartnäckig geblieben und habe mehrfach deutlich gemacht, dass dies für uns nicht akzeptabel ist und nach dem Supervisor verlangt.
Nach (angeblicher) Rücksprache mit diesem wurden uns dann die Flugpreise der Website zum gewünschten Datum berechnet, insgesamt also ein akzeptabler Aufschlag zum bisherigen Ticketpreis.
Bleibt hartnäckig und ladet den Akku des Telefons vorher auf... ;)

Für uns muss es am kommenden Sonnabend jetzt tatsächlich losgehen ... hoffentlich läuft bis dahin hier und später in NAM alles glatt.

Gruß
Henning
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: La Leona, Logi, mika1606, HMEMK, rik m., Tortone, konus
03 Jan 2022 22:34 #633746
  • HMEMK
  • HMEMKs Avatar
  • Beiträge: 113
  • Dank erhalten: 261
  • HMEMK am 03 Jan 2022 11:00
  • HMEMKs Avatar
Henning, vielen Dank für deinen Beitrag. Durch diesen Hinweis habe ich heute 600€ gespart. Ich habe noch einen Zeitraum für die Buchung gefunden, der mit 600€ Differenz günstiger war und habe diesen Zähneknirschend telefonisch gebucht. Erst danach habe ich deinen Beitrag gelesen und dann von 15:00 Uhr bis jetzt teilweise mit 3 Telefonen im Abstand von je 30 Minuten in der Warteschleife gehangen.

Diese Erfahrung muss ich unbedingt detailliert schildern, weil sie anderen helfen kann. Ich habe dem ersten nach ca. 2 Stunden Wartschleife gesagt, dass ich die Umbuchungskosten nicht mehr akzeptiere und einen Supervisor sprechen möchte. Er wollte mich verbinden, nach weiteren 20 Minuten Wartschleife war die Verbindung weg. Das hat sich mehrfach wiederholt und war sicher kein Zufall!
Mann muss bissig sein wie ein Terrier und ich habe mich als ich beim zehnten mal endlich einen Supervisor am Telefon hatte nicht abwimmeln lassen und mich mit meinen Argumenten ca. eine Stunde im Kreis gedreht. Es ist sogar raus gekommen, dass einer der MItarbeiter die Umbuchung wieder Rückgängig gemacht hatte und ich den Flug im Januar wieder auf dem Ticket hatte, ohne per Mail oder sonst wie informiert zu werden. Ich weiß nicht, was passiert wäre, wenn ich nicht hartnäckig gewesen wäre und dann im März mit Frau und Kind am Flughafen gestanden hätte.
Das Ergebnis war am Ende nur, dass ich mich per E-Mail an das Servicecenter wenden soll und dass die Dame die Flüge für mich blockt, bis das Thema geklärt ist. Die alten Flüge wollte sie auch stehen lassen.

Die Mail habe ich mit schlechtem Gewissen, ob das alles so klappt, auch geschrieben, da wir ja zumindest noch einige Tage Zeit haben bis zum ursprünglichen Abflug im Januar.

Jetzt kam nach einer weiteren Stunde ein Rückruf von Lufthansa und die Dame war wieder am Telefon. Ich durfte jetzt während sie am Telefon war den Flug neu buchen, woraufhin sie den alten storniert hat, obwohl wir keine Stornierungsoption besitzen. Das macht eine Differenz für uns von wenigen Euro aus, die verlangten 580€ sind Geschichte. Es muss jetzt nur noch die Erstattung eingehen.

Unfassbar, was man bei LH aushalten muss und wie sehr man sich da reinhängen muss, aber es hat sich gelohnt.

Danke Henning. Wenn du mir deine Adresse per PN schickst, schicke ich dir ein Dankeschön aus dem Urlaub :)

Gruß,
Hendrik
Letzte Änderung: 03 Jan 2022 22:37 von HMEMK.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: La Leona, speed66, Logi, WernerW, MaHe, rik m., konus
04 Jan 2022 10:29 #633770
  • MaHe
  • MaHes Avatar
  • Beiträge: 294
  • Dank erhalten: 336
  • MaHe am 03 Jan 2022 13:57
  • MaHes Avatar
Hallo Hendrik,

das freut mich für Euch und Ihr habt offenbar wirklich Glück gehabt, dass Ihr sogar 'nachträglich' (wenn auch innerhalb Stunden) noch was drehen konntet. Eigentlich ist es eine ziemlich traurige Angelegenheit, dass man derart hartnäckig bleiben muss, um bei LH/EW etwas zu erreichen, während derjenige, der resigniert, dann überteuerte Preise zahlen muss

HMEMK schrieb:
Henning, vielen Dank für deinen Beitrag. Durch diesen Hinweis habe ich heute 600€ gespart.
...
Danke Henning. Wenn du mir deine Adresse per PN schickst, schicke ich dir ein Dankeschön aus dem Urlaub :)

Keine Ursache, dafür ist das Forum da. Uns reicht es, wenn Ihr uns fest die Daumen drückt, dass wir Freitagabend negative PCR-Tests haben und uns auf der Reise nicht noch irgendwas passiert. :pinch:

HMEMK schrieb:

Unfassbar, was man bei LH aushalten muss und wie sehr man sich da reinhängen muss, aber es hat sich gelohnt.

Das oben war auch nur die Kurzfassung von uns ... da gab es davor und danach (Stichwort Rail&Fly ... erst LH nicht zuständig, dann auf einmal doch) noch ein paar Telefonate mehr. ;)


Viele Grüße und Euch einen tollen Urlaub, wenn es soweit ist.

Henning
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
14 Jan 2022 07:31 #634469
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 27437
  • Dank erhalten: 24302
  • travelNAMIBIA am 14 Jan 2022 07:31
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hier einige aktuelle Infos der LH-Gruppe.

Dateianhang:

Dateiname: LufthansaG...2022.pdf
Dateigröße:613 KB
Vom 30. April bis 26. Mai 2022 nur sporadisch im Forum unterwegs
Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia bis 15.6.2022.
- Geimpft (ohne Booster)/Genesen (max 3 Monate): (1) Impf-/Genesenennachweis (ausgedruckt), (2) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form"), (3) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars
- Ungeimpft/nicht genesen: (1) PCR-Test nicht älter als 72 Stunden vom Abstrich bis Einreise ausgedruckt, (2) Trusted Travel (PDF) ausgedruckt, (3) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form"), (4) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars
Kinder <5 Jahre brauchen keinen Nachweis zu erbringen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, mika1606
19 Jan 2022 08:38 #634951
  • HMEMK
  • HMEMKs Avatar
  • Beiträge: 113
  • Dank erhalten: 261
  • HMEMK am 03 Jan 2022 11:00
  • HMEMKs Avatar
HMEMK schrieb:
Henning, vielen Dank für deinen Beitrag. Durch diesen Hinweis habe ich heute 600€ gespart. Ich habe noch einen Zeitraum für die Buchung gefunden, der mit 600€ Differenz günstiger war und habe diesen Zähneknirschend telefonisch gebucht. Erst danach habe ich deinen Beitrag gelesen und dann von 15:00 Uhr bis jetzt teilweise mit 3 Telefonen im Abstand von je 30 Minuten in der Warteschleife gehangen.

Diese Erfahrung muss ich unbedingt detailliert schildern, weil sie anderen helfen kann. Ich habe dem ersten nach ca. 2 Stunden Wartschleife gesagt, dass ich die Umbuchungskosten nicht mehr akzeptiere und einen Supervisor sprechen möchte. Er wollte mich verbinden, nach weiteren 20 Minuten Wartschleife war die Verbindung weg. Das hat sich mehrfach wiederholt und war sicher kein Zufall!
Mann muss bissig sein wie ein Terrier und ich habe mich als ich beim zehnten mal endlich einen Supervisor am Telefon hatte nicht abwimmeln lassen und mich mit meinen Argumenten ca. eine Stunde im Kreis gedreht. Es ist sogar raus gekommen, dass einer der MItarbeiter die Umbuchung wieder Rückgängig gemacht hatte und ich den Flug im Januar wieder auf dem Ticket hatte, ohne per Mail oder sonst wie informiert zu werden. Ich weiß nicht, was passiert wäre, wenn ich nicht hartnäckig gewesen wäre und dann im März mit Frau und Kind am Flughafen gestanden hätte.
Das Ergebnis war am Ende nur, dass ich mich per E-Mail an das Servicecenter wenden soll und dass die Dame die Flüge für mich blockt, bis das Thema geklärt ist. Die alten Flüge wollte sie auch stehen lassen.

Die Mail habe ich mit schlechtem Gewissen, ob das alles so klappt, auch geschrieben, da wir ja zumindest noch einige Tage Zeit haben bis zum ursprünglichen Abflug im Januar.

Jetzt kam nach einer weiteren Stunde ein Rückruf von Lufthansa und die Dame war wieder am Telefon. Ich durfte jetzt während sie am Telefon war den Flug neu buchen, woraufhin sie den alten storniert hat, obwohl wir keine Stornierungsoption besitzen. Das macht eine Differenz für uns von wenigen Euro aus, die verlangten 580€ sind Geschichte. Es muss jetzt nur noch die Erstattung eingehen.

Unfassbar, was man bei LH aushalten muss und wie sehr man sich da reinhängen muss, aber es hat sich gelohnt.

Ein kleines Update von mir, diese Geschichte ist leider noch nicht zu Ende. Als nach 12 Tagen noch keine Erstattung von Lufthansa da war, habe ich mich wieder für ca. 2 Stunden in die Warteschleife gehängt. Der Mitarbeiter erzählte mir dann, dass meine Erstattung "durchs Raster gefallen" sei und er das ganze neu anstößt, es würde aber wieder ca. 10 Tage dauern. Nach drei Tagen dann eine Rückbuchung auf meiner Kreditkarte. 2x 136€. Weder die Sitzplatzreservierung, noch Ansatzweise der vollständige Betrag. Gedanklich hatte ich mich damit schon auf einen Rechtsstreit eingestellt - aber vorher wieder in die Wartschleife. Nach ca. 90 Minuten gestern Abend dann eine sehr freundliche Mitarbeiterin am Telefon, die mir gesagt hat, dass sie alles noch mal geprüft und verifiziert hat, dass ich da total im Recht bin und dass ich innerhalb von 24-48 Stunden die vollständige Erstattung erhalte.
Heute Nacht kam dann per Mail ein Korrekturbeleg der Erstattung (den ursprünglichen Beleg hatte ich nie erhalten). Der Korrekturbeleg beinhaltet jetzt die Erstattung der Sitzplatzreservierungen, aber nicht den vollen Ticketpreis. Also heute Morgen um ca. 6:30 Uhr wieder in die Warteschleife und nach einer! Minute jemanden erreicht. Der Mitarbeiter hat mir jetzt gesagt, dass die Korrekturbelege oft falsch sind und ich auf die Erstattung auf der Kreditkarte warten soll.

Fazit:
ich kann kaum glauben, was hier von der größten deutschen Airline abgezogen wird. Ich habe hier nicht Ryanair oder Wizzair gebucht, sondern Lufthansa! Das ist an Dreistigkeit kaum zu überbieten und das schlimme ist, dass hier eindeutig ein System zu erkennen ist.

Ich bin gespannt, ob und wann ich den Betrag zurück erhalte..
Letzte Änderung: 19 Jan 2022 08:39 von HMEMK.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.