THEMA: Afrikaeuphorie I
21 Feb 2024 11:55 #682793
  • reiseeuphorie
  • reiseeuphories Avatar
  • Beiträge: 43
  • Dank erhalten: 171
  • reiseeuphorie am 21 Feb 2024 11:55
  • reiseeuphories Avatar
Liebe Forumsmitglieder,

wie bereits bei unserer Vorstellung am 01. August letzten Jahres angekündigt, möchten wir gerne einen Reisebericht und auch die dazugehörigen Videos hier mit euch teilen und hoffen damit eine Hilfe für manche Ratsuchenden zu sein, aber auch zu unterhalten und Erinnerungen wieder aufleben zu lassen.

Kurz zu uns: Wir sind Nico (32) und Cleo (29) aus Darmstadt, Vollzeit berufstätig und dennoch Vielreisende. Wichtig über uns als Reisende zu wissen ist, dass wir im Vergleich zu Anderen eher schnell unterwegs sind und meist sehr viel in kurzer Zeit erleben wollen. Fast immer sind wir mit dieser Art zu Reisen auch nach dem Abenteuer noch zufrieden, auch wenn - sicherlich in Teilen zu Recht - in Frage gestellt werden kann wie tiefgehend unsere Eindrücke dann sein können. Wir mögen es dennoch sehr genau auf diese Art unterwegs zu sein.

Zum ersten Mal in Afrika waren wir 2018 auf unserer Tour durch Namibia (Sossusvlei - Swakopmund - Kunene - Etosha - Waterberg) und Südafrika (Garden Route). Hier soll es aber nun um unsere vierwöchige Reise aus dem September 2023 gehen. Es ging wieder nach Namibia und nun neu auch nach Botswana. Dabei waren wir mit einem Toyota Landcruiser Bushcamper von Bushlore unterwegs und haben meistens gecampt, unterbrochen von ein paar festen Unterkünften / Lodges. Hier ein Überblick über unsere Route, damit ihr wisst, was euch erwartet:

01.09.2023 Nachtflug FFM - Windhoek mit (Eurowings) Discover
02.09.2023 Ankunft Windhoek - Übernahme Fahrzeug - Omatozu Camp
03.09.2023 Erongo - Spitzkoppe
04.09.2023 Spitzkoppe - Uis - Bambatsi
05.09.2023 Ugab Terassen - Vingerklip - Hobatere
06.09.2023 Etosha West - Olifantsrus
07.09.2023 Etosha West - Grootberg
08.09.2023 Palmwag - Ongongo
09.09.2023 Opuwo - Epupa Falls
10.09.2023 Epupa Falls
11.09.2023 Kunene - Ovamboland
12.09.2023 Ovamboland - Hakusembe
13.09.2023 Rundu - Divundu - Ndhovu
14.09.2023 Mahango Core Area / Buffalo Core Area - Ndhovu
15.09.2023 Kwando Core Area - Kwando Bushcamp
16.09.2023 Kongola - Mudumu - Livingstones Camp
17.09.2023 Katima Mulilo - Chove River Camp
18.09.2023 Grenübertritt Botswana - Kasane - Muchenje
19.09.2023 Chobe Riverfront - Muchenje
20.09.2023 Ausflug Victoriafalls - Kasane - Großeinkauf - Muchenje
21.09.2023 Savuti
22.09.2023 Marsh Road - Khwai - Mbudi Camp
23.09.2023 Mokoro-Fahrt - Khwai - Mbudi Camp
24.09.2023 Moremi - Third Bridge - Maun (The Waterfront)
25.09.2023 Maun (Sitatunga Camp)
26.09.2023 Ghanzi (Hackberry House)
27.09.2023 Grenzübertritt Namibia - Windhoek (TinyHouse via Airbnb)
28.09.2023 Fahrt in die Kalahari - Bagatelle
29.09.2023 Bagatelle
30.09.2023 Rückfahrt nach Windhoek - Rückgabe des Fahrzeugs - Rückflug nach FFM

Einen ersten Eindruck von dem was wir erlebt haben findet ihr in diesem Trailer - Viel Spaß damit!



Wir freuen uns euch mehr davon zu berichten und zu zeigen. Beteiligt euch gerne und stellt Fragen, wir versuchen möglichst gut darauf einzugehen.

Und nun beamen wir uns zurück auf den Abend des 01. Septembers 2023. Alles ist gepackt, die damalige Auseinandersetzung von Menzies & Paragon lässt uns chaotische Zustände am Hosea Kutako einplanen, aber wir sind einfach nur aufgeregt und voller Afrikaeuphorie...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Rocky, casimodo, ANNICK, bayern schorsch, Flori, hcandersen, tiggi, urolly, Black Lion und weitere 10
21 Feb 2024 12:15 #682796
  • Dillinger
  • Dillingers Avatar
  • Beiträge: 781
  • Dank erhalten: 1230
  • Dillinger am 21 Feb 2024 12:15
  • Dillingers Avatar
Hallo,

tolle Reise die Ihr gemacht habt. Der Einleitungsfilm ist super und hat eine echt gute Qualität. Ich freue mich auf mehr und bin gespannt.

Gruß
Markus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: bayern schorsch, reiseeuphorie
21 Feb 2024 12:22 #682798
  • JohannaHen
  • JohannaHens Avatar
  • Beiträge: 19
  • Dank erhalten: 12
  • JohannaHen am 21 Feb 2024 12:22
  • JohannaHens Avatar
Ich habe eure Reise zwar schon auf Instagram und YouTube verfolgt, aber ich bin gerne auch hier nochmal mit dabei :whistle: :laugh:

Grüße
Johanna
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: reiseeuphorie
21 Feb 2024 14:27 #682811
  • pero65
  • pero65s Avatar
  • Beiträge: 161
  • Dank erhalten: 251
  • pero65 am 21 Feb 2024 14:27
  • pero65s Avatar
Tolle Route ... freue mich auf den Bericht!

Grüße
Peter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: reiseeuphorie
22 Feb 2024 12:09 #682869
  • Enilorac65
  • Enilorac65s Avatar
  • Beiträge: 511
  • Dank erhalten: 402
  • Enilorac65 am 22 Feb 2024 12:09
  • Enilorac65s Avatar
Wow, was für eine tolle Einleitung! Da bin ich gerne dabei.
Erwartungsvolle Grüsse Caroline
2016: Südafrika mit Gardenroute
2018 : Vic Falls, Namibia, Botswana, Mauritius
2020: Kapstadt und Gardenroute
2022: Namibia
2024: Namibia und Südafrika
Letzte Änderung: 22 Feb 2024 12:10 von Enilorac65.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: reiseeuphorie
23 Feb 2024 10:31 #682925
  • reiseeuphorie
  • reiseeuphories Avatar
  • Beiträge: 43
  • Dank erhalten: 171
  • reiseeuphorie am 21 Feb 2024 11:55
  • reiseeuphories Avatar
Vielen Dank für das Interesse!

02.09.2023 Ankunft Windhoek - Übernahme Fahrzeug - Omatozu Camp

Der Plan, den wir uns beim Online-Check-In hinsichtlich unserer Sitzplatzreservierung gemacht hatten schien aufzugehen. Wir bekamen die Plätze im Mittelblock an den Notausgängen mit viel Beinfreiheit. Leider begrenzt mangelndes Wissen manche guten Pläne, denn wir erfahren, dass diese Plätze auch für Flugreisen mit Klein(st)kindern (auf Grund der Möglichkeit hier ein Babybett anzubringen) vorgesehen sind. Der wegen der Luftraumsperrungen in Niger und Gabun verlängerte Nachtflug wird so nur wenig geruhsam. Nico schläft genau 0 Minuten in der Nacht. Und doch tun blauer Himmel und die warme Sonne beim Ausstieg auf dem Rollfeld unfassbar gut.

Trotz allerlei Hiobsbotschaften laufen Immigration, Koffer Ausgabe und Abholung durch Bushlore vom Flughafen schnell und reibungslos. Nach 5 Jahren nun das zweite Mal vom Flughafen die Strecke nach Windhoek gefahren zu werden, lässt schnell das Gefühl aufkommen: Wir sind zurück in einem geliebten Land. Auch die Übergabe & Einweisung in das Fahrzeug verläuft professionell, dauert aber auch seine Zeit, da wir jede Funktion ausprobieren und auch kleine Dinge nochmal angepasst werden müssen. Anpassen muss sich Nico auch an den Linksverkehr, ist er doch in Begriff in der ersten Minute nach Fahrzeugübernahme in falscher Richtung auf eine Schnellstraße aufzufahren. Diese Sekunden sollten aber glücklicherweise die fahrerisch gefährlichsten für die nächste Zeit bleiben.

Es folgt der SIM-Karten-Kauf, über den wir uns im Vorfeld viele Gedanken gemacht haben, und der große Basic-Einkauf in Windhoek. Den Einkauf erledigen wir im SuperSPAR Maerua, den wir sehr empfehlen können! Gegenüber in der Maerua Mall kaufen wir im MTC Shop die SIM-Karten mit großem Datenvolumen, die zur Registrierung eigentlich notwendigen Dokumente werden bei unserem Kauf nicht alle verlangt und doch kostet uns die Aktion eine gute Stunde Zeit - wäre es am Flughafen vielleicht doch schneller gegangen? Wir werden es nicht mehr erfahren. Entscheidend ist, es hat alles geklappt, dann kann das Abenteuer ja jetzt starten!

Neben den vielen berechtigten Hinweisen hier aus dem Forum die Strecke am Ankunftstag nicht weit zu wählen, hatte auch unsere Erfahrung der ersten Reise 2018 (Ziel des ersten Tages: Rooiklip) gelehrt, sich nicht mehr viel Strecke vorzunehmen.
Die 1,5 Stunden Fahrtweg zum Omatozu-Camp nördlich der Hauptstadt auf einfachen breiten Asphaltstraßen sind da ein guter Kompromiss, aber auch gleichzeitig das maximale was für uns an diesem Tag möglich war. Das kleine Privatreservat entpuppt sich als toller erster Stopp. Auf den 4 Kilometern Sandweg von Hauptstraße zum Camp sehen wir immerhin direkt Kudus und Oryx-Antilopen. Pünktlich zum Sonnenuntergang ist unser Camper aufgebaut, ein erstes schnelles Abendessen zubereitet und wir stoßen darauf an, dass wir nun wirklich angekommen sind.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, maddy, hcandersen, urolly, Logi, Grosi, TinuHH, AnjaundStephan, Enilorac65, ElenaHanak