THEMA: Von Jo`burg bis in Sambias Norden 2022
04 Okt 2022 19:18 #652384
  • tiggi
  • tiggis Avatar
  • Beiträge: 1323
  • Dank erhalten: 4146
  • tiggi am 04 Okt 2022 19:18
  • tiggis Avatar
Und hallo,
ich schreibe gerade unsere Reiseerlebnisse nieder, stelle fest, wie schön es doch war und dass wir viel zu oft das Schöne durch das nicht so Gute verdrängen.
]Sambia von Livingstone bis Lusaka, nach Mutinondo, zu den heißen Quellen von Kapishya oder zu den Wasserfällen im Norden auf Straßen, die die Bezeichnung nicht verdienen, war einfach aufregend und anders. Vielleicht gehört auch etwas Mut dazu, sich in Regionen ohne touristische Infrastruktur zu wagen.
Der Lower Sambesi National Park oder Kafue National Park - und nicht zuletzt all die tollen Menschen, denen wir unterwegs begegnet sind, haben es verdient hier Erwähnung zu finden.

Also kann ich auch unsere ganz persönlichen Erlebnisse mit euch teilen. Ich muss nur noch ein paar passende Fotos hinzufügen.

Vielleicht entdeckt der ein oder andere auch ein paar Tipps zu den Straßenverhältnissen. Diese Infos fehlten uns in der Vorbereitung und können doch für die Planung wichtig sein.
Preisangaben zu Campingplätzen oder Nationalparks stammen aus diesem Jahr, sind aber in Sambia recht stabil.
Die Dieselpreise lagen bei ca. 1,60 € bis 1,40 € /Liter und wurden zum Ende der Reise günstiger. Hier ist Sambia teurer als Botswana.

Wir bereisen Sambia schon seit 2014, immer mal wieder. Der South Luangwa Nationalpark ist vielen Lesern bekannt, wir haben ihn dieses Mal nicht besucht und sind gleich in den Norden in Richtung Tanzania aufgebrochen.

Wer nun Lust und Zeit hat, uns auf unserer diesjährigen Reise zu begleiten, ist herzlich eingeladen.
Natürlich gibt es auch Erlebnisse aus den bekannten Regionen Botswanas, schließlich lag das auf unserem Weg. Aber schwerpunktmäßig geht es um Sambia.

Biggi



Letzte Änderung: 07 Okt 2022 17:30 von tiggi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, tina76, casimodo, Fluchtmann, maddy, freshy, ALM, NamiBilly, speed66, picco und weitere 8
04 Okt 2022 22:27 #652394
  • Ytramix
  • Ytramixs Avatar
  • Beiträge: 166
  • Dank erhalten: 459
  • Ytramix am 04 Okt 2022 22:27
  • Ytramixs Avatar
Ja da bin sozusagen vom Parkplatz aus dabei ;)
Bin auf eure Erlebnisse gespannt.
Dein Einspann erinnert mich an das Erlebte im 2018 :)
In der Schweiz daheim, auf der Welt zuhause
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Daxiang
05 Okt 2022 07:51 #652400
  • tiggi
  • tiggis Avatar
  • Beiträge: 1323
  • Dank erhalten: 4146
  • tiggi am 04 Okt 2022 19:18
  • tiggis Avatar
12./13. Juli 2022 Abflug
Es ist soweit und für mich völlig unglaubhaft, dass wir wieder nach Afrika fliegen. Nicht nur, dass Lufthansa uns tatsächlich dreimal umgebucht hat, nein, um mich herum wimmelt es nur so von Coronaviren. Ich bin bis zum Schluss der festen Meinung, auch voller Viren zu stecken.
Täglich erreichen uns Nachrichten von Flugstreichungen und Gepäckchaos am Airport in Hamburg, dann erhalte ich plötzlich eine Mail, dass wir unser Gepäck am Vortag zw. 18.00 und 20.00 Uhr aufgeben müssen, wenn es bis Frankfurt und weiter bis Jo`burg fliegen soll. Ich arbeite aber bis 18.50 Uhr und in fliegendem Tempo versuchen wir bis 20.00 Uhr den 65 Km entfernten Airport zu erreichen.
19.55 Uhr, die Koffer werden aufgegeben und damit sind auch wir eingecheckt. Ich erhalte schon die Bordkarten; Abflug ist der nächste Tag um 15.00 Uhr. Moment mal, wir sind doch auf die Maschine um 20.00 Uhr gebucht? Upps, wir wurden wieder umgebucht. Gut, dass wir das noch rechtzeitig erfahren!
Es gäbe täglich Verspätungen, da musste man uns umbuchen, um den Anschlussflug nicht zu verpassen.
Nächster Tag: Unsere Tochter liefert uns pünktlich am Flughafen ab. Vor dem Sicherheitscheck sind lange Schlangen, aber Manfred darf mit seinem Schwerbehindertenausweis die Fast Lane nutzen. Wir sind schnell durch und gönnen uns noch eine Erfrischung in einem der netten Bistros. Mein Handy zeigt mir nun die erste Gateänderung an. Es ollen noch weitere Meldungen folgen.
Letztendlich sind wir mit 1,5 Stunden Verspätung irgendwie in FRA gelandet, zum Glück haben wir genug Zeit bis zum Anschlussflug. Der Flughafen ist in unserem Terminal noch ziemlich verwaist und nur ein kleines Café hat geöffnet. Alle anderen Läden, wie Mc Donald oder Restaurants schließen immer noch um 14.00 Uhr. Ich hatte so sehr auf ein nettes Abendessen gehofft.



Nun könnten wir das Terminal verlassen, um etwas zu essen, müssten aber später erneut durch alle Sicherheitsschleusen. Wir entscheiden uns für das Café und warten auf den Flug nach Jo`burg.
Pünktlich um 22.05 Uhr startet die ausgebuchte Maschine und überpünktlich landen wir in Jo`burg.
[/b][/color][/color]

[/b]14. Juli 22 Die Sonne lacht - Ankunft!

Ich breche fast zusammen, da ich immer noch nicht realisieren kann, dass ich jetzt in Südafrika bin. Die Freudentränen lassen sich nicht mehr zurückhalten.
Die Immigration erfolgt super schnell, kurzes Temperaturmessen und schon sind wir durch. Am Laufband 8 drehen unsere Koffer bereits ihre Runden. Man, sind die hier schnell!




Die ersten Elefanten sind auch schon da! :)

Ein kurzer Besuch des Duty Free Shops und dann können wir bereits Tempa begrüßen. Tempa ist unser Chauffeur, der uns seit drei Jahren immer abholt oder bringt. 45 Minuten nach der Landung sitzen wir in seinem Auto und eine halbe Stunde später begrüßt uns Petra auf der Crocodile Lodge und natürlich unser Autochen.
Iris und Michael, zwei weitere Gäste, sitzen noch beim Frühstück. Wir setzen uns dazu und erzählen erst einmal. Petra und Charlie (Eigentümer der Lodge) kommen dazu. Was für ein toller Empfang! Und ich bin wirklich hier!!!
Da es in Südafrika regelmäßig zum geplanten Stromausfall (load shadding) kommt, belegen Petra und Charlie nur ihr erstes Gebäude, welches dann mittels eines Generators versorgt wird. Suite 1 ist für uns reserviert.



Wir packen unser Gepäck um, fahren später zum Einkaufen und am Abend zu unserem Lieblingsitaliener ins Casa Bella in die Mall of Africa. Das Parken kostet hier übrigens 10 Rand für 3 Stunden.
[/color]



Nur das Wichtigste wird eingekauft, denn schon übermorgen geht es über die Grenze zu Botswana.
Biggi
Letzte Änderung: 05 Okt 2022 08:03 von tiggi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, casimodo, Fluchtmann, ANNICK, maddy, ALM, picco, urolly, Logi, Daxiang und weitere 4
05 Okt 2022 08:07 #652401
  • ALM
  • ALMs Avatar
  • Beiträge: 2147
  • Dank erhalten: 1941
  • ALM am 05 Okt 2022 08:07
  • ALMs Avatar
Moin, moin Biggi,

da bin ich doch glatt mit von der Partie :-)

Samibia - The best of Africa !!!

Das lasse ich mir nicht entgehen.
Gespannt bin ich schon auf den Part der Waterfalls im Norden.

Nordsambia stand bis vor wenigen Wochen auch noch auf unserer Auswahlliste für 2023, wurde aber von der ursprünglich für 2020 geplanten 4x4-Moremi-Damaraland-Tour auf einen nachfolgenden Rang verdrängt.

Lieblingsitaliener... So, so... :silly: ;)

Herzliche Grüße vom Alm
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Okt 2022 08:13 #652402
  • tiggi
  • tiggis Avatar
  • Beiträge: 1323
  • Dank erhalten: 4146
  • tiggi am 04 Okt 2022 19:18
  • tiggis Avatar
15.7. Auf dem Weg nach Marakele

Nach einem netten Frühstück mit Iris, Michael und Petra richten wir unser Auto ein. Fahren zum Inder, um unsere Gasflaschen aufzufüllen und machen uns dann bereits auf, zum Marakele Nationalpark.





Auf dem Weg dorthin stoppen wir kurz an der Country Park Campsite. Nach meinem Abflug bleibt Manfred noch eine Woche länger und wird dann hier ein paar Tage stehen wollen.
Fast 2,5 Stunden später erreichen wir Thabazimbi (228 KM). Wir besuchen das „Cappuccino“ Restaurant und entscheiden uns spontan für eine Take-Away-Pizza, die wir in Ruhe im Park verspeisen. Der Nationalpark liegt nur wenige Kilometer entfernt. Hier wollen wir nur übernachten. Tierbeobachtungen sind nicht geplant.





Ein paar Antilopen und die frechen Vervet Monkeys begegnen uns auch auf der Campsite.


Er schaut mal kurz auf!

In der Nacht fallen die Temperaturen unter den Gefrierpunkt, das Frühstück am nächsten Morgen fällt daher bei 5°C sehr kurz aus.

Biggi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, tina76, casimodo, Fluchtmann, ANNICK, maddy, freshy, ALM, picco, urolly und weitere 9
06 Okt 2022 13:25 #652525
  • Hanne
  • Hannes Avatar
  • Beiträge: 6009
  • Dank erhalten: 2834
  • Hanne am 06 Okt 2022 13:25
  • Hannes Avatar
hallo Biggi,
da steig ich doch gerne ein und geniesse die Fahrt durch Südafrika bis nach Samibia. Vielen Dank schon mal vorab für deinen Reisebericht. Liebe Grüsse sendet Hanne
8 x Südafrika,1x Zimbabwe, 22x Namibia, 4x Botswana, 1x Lesotho, 1 x Swasiland
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.