THEMA: Hochzeit in der Kalahari - ein Traum wird wahr
11 Nov 2021 15:32 #629807
  • Schneewie
  • Schneewies Avatar
  • Beiträge: 533
  • Dank erhalten: 128
  • Schneewie am 11 Nov 2021 15:32
  • Schneewies Avatar
Herzlichen Glückwunsch!!


AnjaundStephan schrieb:
Wir hätten gerne unsere Silberhochzeit in Namibia gefeiert. Sollte leider nicht sein.

Wir werden (hoffentlich) unsere Silberhochzeit im September 2022 in Namibia feiern können. :)
Gruß Gabriele
Letzte Änderung: 11 Nov 2021 15:32 von Schneewie.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: bayern schorsch
11 Nov 2021 15:36 #629808
  • Schneewie
  • Schneewies Avatar
  • Beiträge: 533
  • Dank erhalten: 128
  • Schneewie am 11 Nov 2021 15:32
  • Schneewies Avatar
Was für eine Aufregung am dem Tag.
Gut das alles geklappt hat.
Gruß Gabriele
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: bayern schorsch
11 Nov 2021 15:57 #629810
  • bayern schorsch
  • bayern schorschs Avatar
  • Beiträge: 2871
  • Dank erhalten: 5466
  • bayern schorsch am 11 Nov 2021 15:57
  • bayern schorschs Avatar
Was in Reiseberichten nie fehlen darf - die Reiseroute:

1 ÜN Auas Game Lodge (zum Auftakt und zum Ankommen)
2 ÜN Bagatelle (Farmhouse, am zweiten Tag das große Event)
2 ÜN Sossusvlei Lodge
2 ÜN Swakopmund Hansa Hotel
1 ÜN Gelukspoort Farm (gedacht als Zwischenübenachtung auf dem Weg in den Etosha)
3 ÜN Toshari Lodge / Etosha
1 ÜN Frans Indongo

damit man sich die Route besser vorstellen kann, hier ist die entsprechende Landkarte:






Ein paar Dinge, bevor es dann mit dem RB „richtig“ los geht und was bestimmt viele Forumsmitglieder interessiert, das sind die Rahmenbedingungen:

Einreise:
„er“ liest ja keine Reiseberichte, aber trotzdem möchte ich an dieser Stelle nicht unerwähnt lassen, dass wir durch die täglichen updates von unserm Travel-Namibia Christian perfekt informiert waren. Christian – an dieser Stelle Dir vielen lieben Dank. Du bist nicht nur für uns, sondern für das gesamte Namibiaforum eine große Hilfe – DANKE!
Und bitte – natürlich nicht nur Christian, sondern der Dank geht auch an die vielen Anderen, die mit superguten Tipps zum Gelingen der Reise beigetragen haben. Logi, Hanne und die vielen Anderen, auch Euch – DANKE!

Zurück zur Einreise: wir haben sämtliche Unterlagen und Formulare zu Hause ausgefüllt. Im Einzelnen ist dies:

Einreiseformular (braucht man übrigens auch bei der Rückreise nach Deutschland)
Bestätigung der Krankenversicherung, dass auch Covidbehandlungen übernommenn werden
negativen Coronatest (max 7 Tage alt ab Abstrich bis Ankunft)
Reiseplan lückenlos
Surveillance Form (Gesundheitsformular)
zweites medizinisches Reiseformular

Sowohl Reiseplan als auch das (zweite) medizinische Reiseformular wurde nirgendwo gefragt. Allerdings wird sehr genau darauf geachtet, dass man den negativen Coronatest hat und bei uns wurde auch nach dem Impfnachweis und der Surveillance Form gefragt.

Die Einreise in Namibia ging für namibische Verhältnisse flott voran, da gibt’s nichts zu meckern. :)

FLUG:

wir hatten den großen Vorteil, in den Genuss einer Gruppenfliegerbuchung :) zu kommen. Sehr günstige Tarife, vor allem aber waren die Rahmenbedingungen unschlagbar. Kostenloser Storno bis 3 Monate vor Abreise, Namensänderung bis zum Zeitpunkt der Ticketausstellung (das war 4 Wochen vor Abflug) usw. usw.
Auch die Bezahlung (außer einer kleinen VZ) wurde erst 5 Wochen vor Abflug getätigt.

Lufthansa / Eurowings:

Gerne und öfter haben wir an die guten Zeiten mit der SAA gedacht. Das war doch noch was, wenn du zum Auftakt einen doppelten Gin-Tonic bekommst, zum Essen ein oder zwei Bierchen und dann, wenn man noch was für die Müdigkeit braucht, auch noch ein Schöpperl Rot. Dafür sind sie aber heute auch pleite, also was hilfts. :evil:

Nehmen wir das, was wir bekommen, und das ist ein Glas Wasser oder Cola, ein Bier für 3,50 Euro, einen kleinen 0,2 Wein für 7,50 Euro und eine Decke für 9,00 Euro, die man dafür aber auch behalten darf. Dazu wird ein sehr mittelmäßiges Menü angeboten. Man wird satt, mehr ist nicht zu erwarten. Und uns haben die Nudeln sogar geschmeckt. Das Frühstück war allerdings mit einem kalten Wrap oder wahlweise einer Banane spärlich bis fast schon unmöglich.

Die Besatzung war durchwegs sehr freundlich, wenn auch bei der Rückreise äußerst inkompetent, denn da meinten die Damen doch tatsächlich, dass man bei der Einreise nach Deutschland ein Formular ausfüllen muss. Wenig später entschuldigte man sich für die Verwirrung – man braucht kein Formular, das ist erst seit gestern (!!!) eine neue Regelung.
Nun – wir wissen es in diesem Falle besser, denn die angeblich erst gestern veröffentlichte Regelung gibt es schon seit etlichen Wochen ... :woohoo:

Bestuhlung: beim Flug nach Windhoek hatten wir uns auf die Fensterplätze umgebucht. Eng, enger, am Engsten. Wirklich – als normal großer Mensch weiß man nicht, wo man seine Haxn unterbringen soll. So eng war es noch nie auf der Langstrecke. Beim Rückflug war (zum Glück) am Fenster nichts frei, also blieb es bei der 4er-Reihe, die jedoch deutlich mehr Beinfreiheit aufwies.

Unser Tipp: beim Hinflug kann man ja noch in aller Ruhe am PC zu Hause seinen Platz aussuchen, den Rückflug würden wir vorreservieren und dann halt notgedrungen ein paar Euro bezahlen. Noch besser wäre es wohl, die etwas breiteren Sitze zu reservieren, kostet aber einen Aufpreis für unseren Flug von 110 Euro pro Langstrecke pro Person.

Eines aber muss man sagen: die Flüge waren sowohl beim Hinflug als auch beim Rückflug überpünktlich, was wir bei unseren bisherigen Reisen so noch nie erlebt haben.

Kleine Schmunzelgeschichte am Rande: beim Rückflug hielten es wir für einen Scherz, als einer aus unserer Gruppe sagte, Frauen und Männer werden getrennt eingecheckt. Und es war kein Scherz sondern der wahre blanke Unsinn. Vorne die Frauen, hinten die Männer. Ein Witz, der an Lächerlichkeit nicht zu überbieten war.


Versicherung:
wir haben beim Branchenführer eine supertolle Gruppen-Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen. Die nennt sich „Corona-Rücktritt“ und deckt u.a. eben auch dann ab, wenn einer aus unserer Gruppe Corona-positiv gewesen wäre. Nicht auszudenken, wenn Braut oder Bräutigam einen positiven Test absolviert hätten – die komplette Reise wäre ins Wasser gefallen und der Versicherer hätte bezahlen müssen. Mit so einer Versicherung schläft sich´s besser, und zum Glück haben wir die Versicherung nicht beanspruchen müssen.

So – genug mit Vorgeplänkel, morgen geht es los mit Tag 1 unserer Reise, der „AUAS-SAFARI-LODGE“.

Ah halt, was mir noch eingefallen ist: um unsere Reisegruppe bei Laune zu halten und wohlwissend, dass von den Herrschaften ja noch niemand zuvor in Namibia war, haben wir fast für jeden Tag ein kleines "Tagesprogramm" aufgelegt. Das erste Programm haben wir dann schon im Flieger, kurz bevor wir auf dem Hosea Kutako Airport aufgeschlagen sind, verteilt.
Seht hier, wobei natürlich auch noch ein paar Bilder mit ins Tagesprogramm eingeflossen sind, die ich aber hier nicht auch noch zusätzlich bringen will:

Tag 1 Ankunft (planmäßig) morgens 08:20 Uhr auf dem Hosea Kutako Airport.

Jetzt sind wir also in Namibia gelandet, das Land, das sich die Braut und der Bräutigam ausgesucht haben, um ihre Hochzeit zu feiern. Es hätte ja alles ganz anders sein sollen undeigentlich wäre ja alles schon längstens erledigt, nämlich sage und schreibe schon letztes Jahr im Dezember, als die Braut ihren 60. Geburtstag hatte. Aber Ihr wisst ja selbst, wie alles gekommen ist und jetzt freuen wir uns aber um so mehr, dass es diesmal geklappt hat.

Was erwartet uns heute?
ein banges Warten an den Laufbändern im Flughafen auf unsere Koffer. Alles haben wir schon erlebt, der Höhepunkt war in Botswana, als wir zwei volle Tage auf unsere Koffer warten mussten. Stellt Euch mal vor, der Koffer der Braut mit dem Brautkleid ist noch in Frankfurt …..
Geld am Automaten ziehen mittels EC oder Creditcard. Creditcard würden wir bevorzugen, weil die Gebühren günstiger sind. Man wird aller Voraussicht nach nicht mehr als 2.000 Namibische Dollar abheben können, das entspricht ca. 115 Euro. Wobei wir schon beim Wechselkurs sind. Wenn ein Bierchen 50 NAD kostet, dann sind das ungefähr 2,90 Euro, nur mal so als Maßstab. Oder wenn der Liter Sprit 12 NAD kostet, dann sind das ungefähr 0,69 Euro. Also nur mal so als Beispiel
erstes allgemeines Chaos und Durcheinander, bis wir dann irgendwann unseren Busfahrer begrüßen dürfen.

Keine lange Strecke haben wir heute vor uns – die Auas Safari Lodge liegt grad mal 70 km vom Flughafen entfernt, wir rechnen mal mit einer guten Stunde Fahrtzeit. Wenn die Zimmer fertig sind, ist´s gut, wenn nicht, wird uns was einfallen. In jedem Fall ist für 16.00 Uhr der erste Game-Drive angesagt, auf den wir uns schon sehr freuen dürfen. Wird bestimmt spannend, vor allem aber auch, wie Euch die Art des Ausflugs gefällt.

Lasst Euch einfach mal auf das Abenteuer NAMIBIA ein. Flexibilität ist alles, und wie oft hat der Afrika-Reisende erleben dürfen, dass er zwar alles perfekt plant und lenkt, aber eines Besseren belehrt wird: hier lenkt nämlich nur einer, und das ist der liebe Gott und der Namibianer.
Link zu allen Reiseberichten:

Reiseberichte Bayern Schorsch
Letzte Änderung: 11 Nov 2021 16:34 von bayern schorsch.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: kalachee, Hanne, Tanja, tigris, casimodo, Fluchtmann, Yawa, speed66, Strelitzie, Logi und weitere 9
11 Nov 2021 16:01 #629811
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 27986
  • Dank erhalten: 24911
  • travelNAMIBIA am 11 Nov 2021 16:01
  • travelNAMIBIAs Avatar
Christian – an dieser Stelle Dir vielen lieben Dank. Du bist nicht nur für uns, sondern für das gesamte Namibiaforum eine große Hilfe – DANKE!
Doch, "er" liest in diesem Fall sogar mit. Danke für die netten Worte :-)
Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia seit dem 16. Juli 2022.
- Impfnachweis- bzw. Testpflicht (PCR nicht älter als 72 Stunden) oder Genesenennachweis (max. 3 Monate) für alle ausländischen Einreisenden ab 12 Jahre
- Ausfüllen der ("Surveillance Form")
- Ausfüllen des normalen Einreiseformulars
NB: Nachweise sind in ausgedruckter Form zu erbringen!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: bayern schorsch
11 Nov 2021 17:18 #629817
  • Papa Kenia
  • Papa Kenias Avatar
  • Beiträge: 394
  • Dank erhalten: 1674
  • Papa Kenia am 11 Nov 2021 17:18
  • Papa Kenias Avatar
Ich bin ein bisschen langsamer. Man(n) ist ja nicht mehr der Jüngste :woohoo: . So schließe ich mich den allgemeinen Gratulationen an und sage

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH
und alles Gute für die Zukunft.

Liebe Grüße
Dieter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: bayern schorsch
11 Nov 2021 17:31 #629818
  • Seyko
  • Seykos Avatar
  • Beiträge: 593
  • Dank erhalten: 532
  • Seyko am 11 Nov 2021 17:31
  • Seykos Avatar
Ganz herzlichen Glückwunsch auch von mir!
Im afrikanischen Busch zu heiraten ist etwas Besonderes, dass man nie mehr vergisst.

Ich wünsche euch noch viele gute Tage in Afrika über die nächsten Jahre!

Liebe Grüsse
Guido
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: bayern schorsch