THEMA: Namutoni oder außerhalb Etosha Park?
13 Aug 2022 11:32 #649227
  • aValon
  • aValons Avatar
  • Beiträge: 15
  • aValon am 13 Aug 2022 11:32
  • aValons Avatar
Hallo,

Während unserm Etosha Aufenthalt (4 Nächte) ist im park nur noch der Namutoni Campsite zu haben, der fast überall bezüglich Sichtungen am schlechtesten abschneidet was offenbar an Wasserlöchern in der Umgebung liegt.
Frage: Gibt es eine Möglichkeit abends zu diesen spots zu gelangen oder ist man "ans Camp gebunden"?

Alternativ lieber gleich außerhalb übernachten?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Aug 2022 11:43 #649228
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 30561
  • Dank erhalten: 28441
  • travelNAMIBIA am 13 Aug 2022 11:43
  • travelNAMIBIAs Avatar
Außerhalb übernachten. Außer Halali macht innerhalb meiner Meinung nach keinen Sinn, denn nur dort gibt es keinen Alternative außerhalb. Das Namutoni-Wasserloch gibt nachts kaum was her, die umliegenden Wasserlöcher erreichst Du auch genauso schnell von außerhalb.

Viele Grüße aus Windhoek
Christian
Vom 28. Juni bis 14. Juli 2024 nicht im Forum aktiv!
Letzte Änderung: 13 Aug 2022 14:35 von travelNAMIBIA.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Aug 2022 13:05 #649233
  • trsi
  • trsis Avatar
  • Sehnsucht nach Afrika
  • Beiträge: 682
  • Dank erhalten: 1024
  • trsi am 13 Aug 2022 13:05
  • trsis Avatar
Ich bin grosser Namutoni-Fan, für mich das schönste Camp innerhalb des Parks.

Nicht wegen des hauseigenen Wasserlochs... Da sah ich noch nie etwas :woohoo:

Aber in sehr naher Fahrdistanz sind tolle Wasserlöcher bzw. auch gute Sichtungschancen für Grosskatzen aller Art. Die besten Sichtungen um Namutoni hatte ich immer zu Zeiten,wo ich von ausserhalb noch nicht oder nicht mehr da gewesen wäre.

Wenn man nicht auf das beste Fotolicht und die höchsten Chancen für Jagdszenen spekuliert, mag die Nächtigung draussen besser sein (war ich auch schon). Aber ich kann nicht ganz nachvollziehen, wieso Namutoni häufig so schlecht wegkommt ;)

VG trsi




Meine Afrikaerfahrungen: 2003 Tunesien und Libyen (2 Wochen) ¦ 2009 Namibia & Botswana (3 Wochen) ¦ 2011 Nambia, Sambia & Botswana (7 Wochen) ¦ 2016 Namibia & Botswana (4 Wochen) ¦ 2018 Kamerun (12 Tage) ¦ Namibia & KTP (5 Wochen) ¦ 2019 Uganda & Tansania (5 Wochen) ¦ 2020 Namibia (3 Wochen) ¦ 2021 Tansania (2 Wochen) ¦ Namibia (6 Wochen) ¦ 2022 Sabbatical in Namibia und Kapstadt (6.5 Monate) ¦ 2023 Namibia (2x 3 Wochen) ¦ 2024 Namibia (3 Wochen) ¦ 2025 Namibia (6 Wochen)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Flash2010, Mama Flash2010
14 Aug 2022 13:59 #649289
  • Flash2010
  • Flash2010s Avatar
  • Beiträge: 1390
  • Dank erhalten: 4073
  • Flash2010 am 14 Aug 2022 13:59
  • Flash2010s Avatar
Ich schließe mich trsi zu 100% an! Wir waren nun das 2. mal in Namutoni, für 4 Nächte. Die Bush Chalets waren sauber und sind mehr als geräumig. Das Essen hat uns okay (einmal) bis sehr gut geschmeckt (in Halali und Okaukuejo haben wir in all den Jahren noch nie gegessen, daher keine Vergleichsmöglichkeit).

Wir haben mal auf die Zeit geachtet, als wir am letzten Tag rausgefahren sind. Bei Onguma weiß ich noch, dauert es nochmal einen Moment zwischen Camps und Gate (waren dort mal im Bush Camp) und auch bis Mushara usw. ist es nochmal ein Stück Hauptstraße. Dann evtl. Wartezeiten am Gate morgens. Das alles kostet bestimmt 15-20 Minuten, bis man am ersten Wasserloch ist.
die umliegenden Wasserlöcher erreichst Du auch genauso schnell von außerhalb.
@Christian, ich wüsste gerne, wie man von außerhalb innerhalb von 3 Minuten Klein Namutoni erreicht ;) Ich möchte dir absolut nichts von deiner Namibia Kenntnis absprechen, um Gottes Willen! Jeder hier ist froh um deine super Tipps und dein Wissen! Wir reisen nun mal als Touristen und haben eine etwas andere Sicht als du. Es gibt die Touristen, die wirklich jede Minute im Etosha auskosten wollen und es gibt die, die hohe Ansprüche an eine Unterkunft haben (siehe Absatz weiter unten).

Und abends hätten wir dies hier verpasst, wenn wir noch ans Gate hätten fahren müssen.





Wer, so wie wir, keine hohen Ansprüche an die Unterkunft stellt und wirklich nur zum Schlafen und für eine kleine Mittagspause im Camp ist, kann guten Gewissens nach Namutoni fahren. Bei allen Camps innerhalb des Parks ist dies unser Favorit (wenn man die beleuchteten Wasserlöcher nicht in Betracht zieht, dieses ist in Namutoni nämlich nicht wirklich frequentiert).

Wer Urlaub machen will und auch mal einen halben Tag im Camp verbringen möchte, nächtigt lieber außerhalb.

Und noch etwas. Die Mitarbeiter, mit denen wir Kontakt hatten, waren einfach soo nett und freundlich. Wir kamen sehr oft ins Gespräch. Die Guidin dort soll laut einer Freundin auch mega gut drauf sein.

LG
Laura
I will always have a bit of namibian sand in my shoes!

Linksammlung zu den letzten Reiseberichten und Filmen
Aktuell: Reisebericht Kenia 2024
Letzte Änderung: 14 Aug 2022 14:12 von Flash2010.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mama Flash2010
14 Aug 2022 14:18 #649290
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 30561
  • Dank erhalten: 28441
  • travelNAMIBIA am 13 Aug 2022 11:43
  • travelNAMIBIAs Avatar
Wir reisen nun mal als Touristen und haben eine etwas andere Sicht als du. Es gibt die Touristen, die wirklich jede Minute im Etosha auskosten wollen und es gibt die, die hohe Ansprüche an eine Unterkunft haben (siehe Absatz weiter unten).
Genau, und ich zähle zu den Zweiteren und empfehle es deshalb auch dementsprechend.

Viele Grüße
Christian
Vom 28. Juni bis 14. Juli 2024 nicht im Forum aktiv!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Aug 2022 17:11 #649308
  • Wolfgang 181
  • Wolfgang 181s Avatar
  • Beiträge: 83
  • Dank erhalten: 36
  • Wolfgang 181 am 14 Aug 2022 17:11
  • Wolfgang 181s Avatar
Hallo, ich war alleine letztes Jahr 4 Wochen im Etoscha und bin Namutoni-Fan. Nur hier habe ich Löwen, Geparden und Leoparden (am Dik-Dik Drive) mehrmals gesehen. Mein Lieblingswasserloch ist Chudob. Du mußt Dir Zeit lassen. Viele Katzen kommen erst kurz vor Sonnenuntergang raus und deshalb ist die Übernachtung im Park vorteilhaft.
Du kannst Dir übrigens auch einen Platz teilen. Einfach vor der Buchung am Platz fragen. Das Wasserloch am Camp taugt nichts.

In Okaukuejo hast Du am Wasserloch Nebrownii und Umgebung fast immer Löwen. Am Wasserloch am Park oft viele Elefanten.

In Halali am Parkwasserloch habe ich immer eine Nachtschicht eingelegt. Immer Nashörner gesehen. Die Umgebung ist eher mau.
Viele Grüße
Wolfgang
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mama Flash2010, medienmax