THEMA: Tausche 10 Löwen gegen einen Leoparden
15 Jan 2014 21:15 #321156
  • take-off
  • take-offs Avatar
  • Beiträge: 1279
  • Dank erhalten: 3549
  • take-off am 15 Jan 2014 21:15
  • take-offs Avatar
Hallo Montango,

ich bin auch gerne dabei und freue mich auf deinen Bericht.
Und wenn du dich beeilst kann ich ihn auch noch zu Ende lesen :lol:
Auf unserer bevorstehenden Tour haben wir teilweise die gleichen Etappenziele wie ihr.

Liebe Grüße
Dagmar
Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

Zu den Reiseberichten:
www.namibia-forum.ch...n-afrika.html#471572
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Montango
16 Jan 2014 08:08 #321177
  • Montango
  • Montangos Avatar
  • Beiträge: 1663
  • Dank erhalten: 2031
  • Montango am 16 Jan 2014 08:08
  • Montangos Avatar
Danke für Eure Kommentare, ich werde mich anstrengen, dass der Bericht bald fertig wird.
@Bele: den Leoparden nehme ich gerne, wir sind scheinbar auf Löwen abonniert.

16.12.
Rooiputs Nr. 4

Früh fahren wir das Auobtal hinunter, Tiere sehen wir dabei keine und damit meine ich nicht nur Löwen, auch alle Antilopen scheinen Urlaub zu machen.
In Twee Revieren checken wir für 2 Nächte Rooiputs ein. Auf dem Weg durchs Nossobtal sehen wir dann Gnus mit Jungen, Kuhantilopen und einen Löffelhund mit Jungen, den wir lange beobachten und dann natürlich noch 2 Löwenpaschas, die es sich im Schatten gemütlich gemacht haben.
















In Rooiputs haben wir Platz Nr. 4 gebucht, dieser ist am schönsten gelegen.



Nr. 1 ist direkt an der Einfahrt, 2 und 3 sind dicht beieinander und von 5 und 6 sieht man direkt auf die neue Lodge.



Wir stellen vorsichtshalber mal unsere Stühle auf der Site ab, es soll ja schon mal zu Fehlern  bei der Belegung der Plätze kommen . Auf unserem weiteren Gamedrive sehen wir 3 Löwinnen, die im Schatten schlafen.



Im Nossobtal hat es bereits geregnet, so dass es noch einige Schlammlöcher gibt.
Da bald Mittag ist, fahren wir auf die Campsite zurück, richten uns ein und lesen ein wenig. Es ist sehr windig und heiss.
Am Abend fahren wir wieder zu den drei Löwinnen , wir finden sie ein paar Meter weiter unter einem anderen Baum. Hier liegen sie zufrieden auf dem Rücken und halten sich die dicken Bäuche. Als sie aufstehen , um etwas weiter in den Schatten zu kommen, sehen wir , das eine der Löwen ein Senderhalsband trägt.







Da die drei wohl satt sind und sich nicht bewegen, fahren wir irgendwann weiter. Nach ca. 7 km sehen wir erneut 2 Löwinnen im Gras schlafen. Wir haben sie nur dadurch erkannt, dass dass eine Schwanzspitze in die Höhe ragt.



Da es heute so heiss ist, bewegt sich auch hier nichts. Auch die Springböcke dösen.



Kurz vor Sonnenuntergang fahren wir zur Campsite zurück, auch die drei Löwinnen von vorhin liegen weiter unverändert im Gras.
Zufrieden geniessen wir unseren Tomaten-Avocado-Salat und Geschnetzeltes mit Gnocchi aus dem Potje.



Wir leuchten regelmäßig die Umgebung ab, auch weil es auf der Campsite Löwenspuren gibt.



Plötzlich ruft Frank „Da ist eine Art Mini-Känguru“ . Da Kängurus endemisch sind und wir ja nunmal in Afrika sind, können es wohl nur Springhasen sein. Tatsächlich hoppeln einige davon rund um die Campsite.



Löwen sind keine da, zumindest sehen wir sie nicht. Da Vollmond ist und die Sicht gut, bleiben wir ziemlich lange am Feuer sitzen., bevor wir ins Dachzelt kriechen.

Löwen : 10

zurück zum Inhalt
Anhang:
Botswana 2016
Sambia 2016
Zimbabwe 2016
KwazuluNatal 2015
KTP-Namibia-Kapstadt 2013
Zimbabwe 2012

Noch keiner hat am Ende gesagt "Ich hätte mehr Zeit im Büro verbringen sollen"
Letzte Änderung: 16 Jan 2014 08:29 von Montango.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tanja, engelstrompete, Topobär, Lil, Champagner, Flip, Nane42, Logi, naemy, take-off und weitere 3
21 Jan 2014 08:39 #322116
  • Montango
  • Montangos Avatar
  • Beiträge: 1663
  • Dank erhalten: 2031
  • Montango am 16 Jan 2014 08:08
  • Montangos Avatar
17.12.
Rooiputs Nr. 4
Ein Gamedrive am Morgen Richtung Twee Revieren bringt wenig, wir beschliessen noch ein Stück auf botswanischer Seite Richtung Norden zu fahren.


Nach 500 Meter sehen wir einen Löwen, der sich gerade zum Schlafen nieder gelassen hat. Er blinzelt uns immer wieder an, kann aber die Augen nicht mehr lange aufhalten und schläft dann ein.





Danach beobachten wir noch die Erdmännchen.





Wir fahren nochmal nach Twee Revieren, um zu tanken und eine Runde in dem kleinen Pool zu erfrischen, da es wieder sehr heiss ist.
Am Nachmittag fahren wir nochmal zu der Stelle, wo wir den Löwen vermuten. Der hat sich nun mitten auf den Weg gelegt. Wir stehen ca. 3 Meter von ihm entfernt. Da haben wir nun unseren Privatlöwen.








Hinter uns reihen sich dann noch zwei Autos ein. Irgendwann wird es Löwen zu dumm, er steht auf und geht zum Wasserloch. Alle Autos hinterher. Der Löwe trinkt und geht dann wieder zurück in den Schatten, dieses Mal nicht ganz so nah am Weg. Jetzt hat er vielleicht doch noch Ruhe zum Schlafen.










Begeistert fahren wir direkt zur Campsite zurück, das Erlebnis ist heute nicht mehr zu toppen.
Dort erfahren wir eine Lektion in Sachen Globalisierung: Wir kochen für unseren Nudelsalat Penne italienischer Art, die in Litauen für eine südafrikanische Fa. hergestellt wurden, in Namibia verkauft und nun in Botswana von Deutschen gegessen werden. Auf den Maiskolben und den Lammkoteletts, die wir dazu grillen, steht keine Herkunftsbezeichnung.

Löwen: 2

zurück zum Inhalt
Botswana 2016
Sambia 2016
Zimbabwe 2016
KwazuluNatal 2015
KTP-Namibia-Kapstadt 2013
Zimbabwe 2012

Noch keiner hat am Ende gesagt "Ich hätte mehr Zeit im Büro verbringen sollen"
Letzte Änderung: 22 Jan 2014 10:22 von Montango.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Armin, Hanne, Tanja, engelstrompete, Topobär, Lil, Nane42, Logi, Nadja+Marco, take-off und weitere 1
21 Jan 2014 16:48 #322199
  • Montango
  • Montangos Avatar
  • Beiträge: 1663
  • Dank erhalten: 2031
  • Montango am 16 Jan 2014 08:08
  • Montangos Avatar
18.12.
Nossob Campsite
Am Morgen brechen wir auf nach Nossob. Kurz hinter Kij Kij treffen wir auf ein Löwenrudel , 2 Paschas , 3 Weibchen und mindestens 3 Cubs. Wir beobachten sie eine Weile und fahren dann weiter. Leider haben sich die Cubs meistens im Gebüsch versteckt.







Schön bald sehen wir auf der rechten Seite ?? natürlich Löwen.
Eine Löwin, ein Pascha und eines Junges sind auf der Suche nach einem Schattenplatz. Sie überqueren vor uns die Straße und legen sich unter einen Baum.












Eine schwarze Mamba kann ich leider nicht fotografieren, da Frank sie beinahe überfahren hätte. Die Schlange ist dann lieber schnell im Gebüsch verschwunden.
In Nossob wollen wir uns im Pool erfrischen, es sind eine Menge Kinder in der nicht ganz sauberen Brühe und stark gechlort ist es auch nicht. Wir ziehen darum eine kalte Dusche vor. Danach unterhalten uns die Fuchsmangusten und Buschhörnchen auf dem Platz.





Die Hörnchen graben sich im Sand ein, weil es so heiss ist.





Später backe ich dann noch ein Brot im Potje und wir stocken im Laden unsere Getränkevorräte auf.
Am Abend regnet es ein wenig und in der Ferne zieht ein Gewitter auf.







Wir machen einen Gemüseeintopf und grillen die letzte Boerewurst dazu.
Die ganze Nacht hält uns Löwengebrüll wach, zum ersten Mal in diesem Urlaub.

Löwen : 11

zurück zum Inhalt
Botswana 2016
Sambia 2016
Zimbabwe 2016
KwazuluNatal 2015
KTP-Namibia-Kapstadt 2013
Zimbabwe 2012

Noch keiner hat am Ende gesagt "Ich hätte mehr Zeit im Büro verbringen sollen"
Letzte Änderung: 22 Jan 2014 10:23 von Montango.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Armin, Tanja, Eulenmuckel, Topobär, Lil, Steffi82, Nane42, Logi, take-off, NOGRILA und weitere 3
21 Jan 2014 17:30 #322209
  • Steffi82
  • Steffi82s Avatar
  • Beiträge: 671
  • Dank erhalten: 2646
  • Steffi82 am 21 Jan 2014 17:30
  • Steffi82s Avatar
Hi,

ich springe dann auch mal noch mit auf und bin gespannt, wie viele Löwen (die sich tatsächlich bei euch auch noch bewegen und nicht nur gähnen :laugh: ) du noch aus dem Hut zauberst!

Freue mich, wenn es weiter geht!

Liebe Grüße
Steffi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Montango
21 Jan 2014 18:08 #322218
  • Jambotessy
  • Jambotessys Avatar
  • Beiträge: 2307
  • Dank erhalten: 1164
  • Jambotessy am 21 Jan 2014 18:08
  • Jambotessys Avatar
Hi,

ich bin auch noch schnell aufgesprungen, aber kann keinen Leoparden tauschen. Wir haben auf all unseren Reisen bisher nur 4 gesehen :( allerdings nachts einige gehört.

Wir waren bisher noch nie in Namibias Süden, planen aber bereits für 2016 ( B) ) eine längere Tour - 90 Tg.- und dann soll es auch in den Süden und den KTP gehen.

Bisher bin ich schon ganz begeistert von deinem Bericht!!!!

Grüße
Jambotessy
Nur im Vorwärtsgehen gelangt man ans Ende der Reise.
(Sprichwort der Ovambo)

1x Togo+Benin (mit TUI), 1x Ruanda+Zaire ( mit Explorer Reisen), 3x Kenia (in Eigenregie mit dem Bodenzelt), 17 x südl. Afrika (in Eigenregie Namibia, Botswana, Zimbabwe,Sambia, Südafrika mit dem Dachzelt)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Montango