THEMA: Tausche 10 Löwen gegen einen Leoparden
15 Jan 2014 11:23 #321051
  • Montango
  • Montangos Avatar
  • Beiträge: 1663
  • Dank erhalten: 2031
  • Montango am 15 Jan 2014 11:23
  • Montangos Avatar
Berg-Eule schrieb:
Ich melde mich an zum Tauschen: Wir haben schon mehrere Leoparden jeweils längere Zeit beobachten können, aber noch keinen Löwen - nur mal einen in weiter Ferne.

Bin sehr gespannt auf deinen Bericht und werde ein aufmerksamer Mitfahrer sein.

Das mache ich gerne, wir haben 27 Löwen gesichtet in 9 Tagen :) Soviel sei schon mal verraten. Einen Leoparden haben wir erst einmal im Moremi gesehen.
Botswana 2016
Sambia 2016
Zimbabwe 2016
KwazuluNatal 2015
KTP-Namibia-Kapstadt 2013
Zimbabwe 2012

Noch keiner hat am Ende gesagt "Ich hätte mehr Zeit im Büro verbringen sollen"
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Jan 2014 11:53 #321056
  • Berg-Eule
  • Berg-Eules Avatar
  • Beiträge: 2060
  • Dank erhalten: 1193
  • Berg-Eule am 15 Jan 2014 11:53
  • Berg-Eules Avatar
Montango schrieb:
Das mache ich gerne, wir haben 27 Löwen gesichtet in 9 Tagen :)

Wow, eine gute Quote! Beneidenswert - mir bleibt wohl nichts anderes übrig, als eine weitere Reise zu planen, was mir natürlich sehr schwer fällt! :laugh: Bis dahin werde ich mit Bildern von "deinen" Löwen vorlieb nehmen.
Liebe Grüße von Gabriele


Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert. (Seneca)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Montango
15 Jan 2014 12:04 #321059
  • Günter Franz
  • Günter Franzs Avatar
  • vom südlichen Afrika begeistert !
  • Beiträge: 915
  • Dank erhalten: 355
  • Günter Franz am 15 Jan 2014 12:04
  • Günter Franzs Avatar
Hallo Montango,
das ist eine Route wie sie nicht jeder fährt, darum werde ich Deinem Bericht bzw.Deiner Reise gerne folgen.

Du kannst jeweils unten ein Häkchen setzen ......dieser Beitrag ist Teil eines Reiseberichts....,
dann ist es möglich den Bericht auch ohne die jeweiligen Diskussionsbeiträge und damit flüssiger zu lesen !
Dies nur als Hinweis.

Danke und Grüße
Günter
REISEBERICHT NAMIBIA 2010:
www.namibia-forum.ch...-bildern.html#171342

REISEBERICHT SÜDAFRIKA 2013:
www.namibia-forum.ch...-und-kein-rhino.html
Letzte Änderung: 15 Jan 2014 12:11 von Günter Franz.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Montango
15 Jan 2014 13:58 #321078
  • Montango
  • Montangos Avatar
  • Beiträge: 1663
  • Dank erhalten: 2031
  • Montango am 15 Jan 2014 11:23
  • Montangos Avatar
14.12.
Red Dune Campsite

In der Früh tanken wir noch den Wagen und kaufen im Bottle Store noch ein paar Getränke. Dann geht es auf den langen Weg nach Süden. Kurz nachdem wir die Stadt verlassen haben, geht es für 200 km nur geradeaus mit Zäunen rechts und links. Unser Ziel ist die Farm Tranendaal und deren Red Dune Campsite. Auf der Farm läßt man uns den Luftdruck ab und meint es sei in der Mittagshitze etwas schwierig auf die Düne zu kommen. Voller Erwartung nähern wir uns dem Anstieg. Die Auffahrt ist total einfach, wir hätten wahrscheinlich mittendrin anhalten und wieder anfahren können.



Die Campsite selber ist wunderschön gelegen und wir geniessen die Aussicht auf die Kalahari.






Am Abend gibt es Tomaten-Avocado-Salat , Chickensosaties, Boerewust und Grillpäckchen mit Zucchini , Tomate und Schafskäse. Lecker, dazu ein paar Gläser aus dem ersten Weinkanister.

Jetzt sind wir wieder angekommen in Afrika.

zurück zum Inhalt
Botswana 2016
Sambia 2016
Zimbabwe 2016
KwazuluNatal 2015
KTP-Namibia-Kapstadt 2013
Zimbabwe 2012

Noch keiner hat am Ende gesagt "Ich hätte mehr Zeit im Büro verbringen sollen"
Letzte Änderung: 15 Jan 2014 14:01 von Montango.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ina, Armin, Hanne, Tanja, Eulenmuckel, engelstrompete, Topobär, Lil, Günter Franz, Nane42 und weitere 4
15 Jan 2014 15:02 #321086
  • Hanne
  • Hannes Avatar
  • Beiträge: 5849
  • Dank erhalten: 2654
  • Hanne am 15 Jan 2014 15:02
  • Hannes Avatar
hallo Montango,

na toll , dass Du uns an Deiner Reise in Form eines Reiseberichtes teilhaben lässt. Schon mal Danke für die Arbeit.
Nehme mal Platz und geniesse die Fahrt mit den tollen Löwensichtungen.
Liebe Grüsse
Hanne
8 x Südafrika,1x Zimbabwe, 22x Namibia, 4x Botswana, 1x Lesotho, 1 x Swasiland
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Montango
15 Jan 2014 16:11 #321103
  • Montango
  • Montangos Avatar
  • Beiträge: 1663
  • Dank erhalten: 2031
  • Montango am 15 Jan 2014 11:23
  • Montangos Avatar
Löwen werden total überbewertet: 1. liegen sie meistens faul rum und 2. sehen sie doch irgendwie alle gleich aus ;)

15.12.
Kieliekrankie

Am Morgen räumen wir die Lebensmittel so um, dass sie einer einfachen Grenzkontrolle standhalten. Gemüse ganz nach hinten in die letzten Boxen, Bier verteilen und Fleisch in Plastiktüten, die man schnell aus dem Kühlschrank in die Rucksäcke räumen kann.
An der Grenze müssen wir nur aus Namibia ausreisen, eine Einreise entfällt, da wir ja hierher zurück kommen wollen.
Man fragt uns nur nach Feuerholz, als der Grenzer unsere Holzkohle sieht ist er auch schon zufrieden. In Mata Mata kaufe ich noch schnell ein paar Sack Holz und dann geht es Richtung KielieKrankie.
Bald sehen wir schon Giraffen und verschiedene andere Tiere.








Am Wasserloch Veertiende Boorgat liegt ein Löwenpascha im Gebüsch mit einem Riss, hinter den Büschen drei Löwinnen. Leider können wir nicht allzu gut fotografieren, da in der besten Position ein Auto steht, aus dem aus allen Fenstern Kameras mit langen Objektiven und Aufhellblitzen schauen. Das wird noch dauern, zudem stehen bereits drei Autos Schlange um nachzurücken. Wir machen ein paar Fotos aus der zweiten Reihe und fahren weiter , unser Privatlöwe kommt schon noch.








Kieliekrankie ist wirklich schön, hier wären zwei Nächte auch gut gewesen.



Der Abenddrive ist ziemlich ereignislos bis auf einen Snake Eagle.





Auf der Terrasse mit Blick auf das Wasserloch machen wir Tomatensalat, Lammkoteletts mit Kräuterbutter und Katoffelsalat.
Spät am Abend erscheint am Wasserloch zuerst ein Leopard und später eine braune Hyäne. Leider ist das Wasserloch soweit entfernt, das man die Tiere im Dunkeln nur schlecht erkennen kann. Ich bin noch nicht geübt und finde in der Aufregung weder das Fernglas noch habe ich die Kamera mit Stativ parat. Frank hat nur die Hyäne gesehen, nicht aber den Leopard. So glaubt er mir bis heute nicht, dass er da war. Diese Sichtung zählt also nicht 
Trotzdem gehen wir sehr zufrieden früh schlafen. Für den ersten Tag war das schon nicht schlecht.

Löwen: 4

zurück zum Inhalt
Botswana 2016
Sambia 2016
Zimbabwe 2016
KwazuluNatal 2015
KTP-Namibia-Kapstadt 2013
Zimbabwe 2012

Noch keiner hat am Ende gesagt "Ich hätte mehr Zeit im Büro verbringen sollen"
Letzte Änderung: 15 Jan 2014 16:19 von Montango.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ina, Pascalinah, Armin, Hanne, Tanja, Eulenmuckel, engelstrompete, Topobär, Lil, Nane42 und weitere 4