THEMA: Account löschen
20 Nov 2017 13:58 #497832
  • Mzeekenya
  • Mzeekenyas Avatar
  • Beiträge: 521
  • Dank erhalten: 1395
  • Mzeekenya am 20 Nov 2017 13:58
  • Mzeekenyas Avatar
Olli schrieb:
Der Umgangston hier im Forum läßt tatsächlich sehr zu wünschen übrig!
„Old Women“ ist nicht das einzige Mitglied das diese Art des arroganten Umgangstons praktiziert und damit viele Mitglieder vor den Kopf stößt oder sogar so abstößt, daß man sich zurückzieht.
Olli

Hallo Olli, Reinhard1951 und AnNaNF79,
leider muss ich euch beistimmen! Was auffällt: viele Fomis werden sofort persönlich, anstatt sich mit dem Inhalt des Posts auseinander zu setzen. Kinderstube geht anders...
Ich finde übrigens, dass es dem Mitglied überlassen sein sollte, ob es seinen Account (aus welchen Gründen auch immer) löschen möchte. Ohne Umweg über den Forenbetreiber.
Gruss M.
Letzte Änderung: 20 Nov 2017 14:44 von Mzeekenya.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Reinhard1951, Bebbl
20 Nov 2017 14:50 #497848
  • Afrika2018
  • Afrika2018s Avatar
  • Afrika2018 am 20 Nov 2017 14:50
  • Afrika2018s Avatar
Ich finde es gut die Gründe hier zu schreiben. Das sollen die Admis gern wissen - falls sie es nicht selber mitbekommen

Ich bin selber "Ersttäter" und wurde hier neulich böse abgekanzelt. Der Tonfall gerade an Neulinge ist hier oftmals - nicht nur in diesem Fall hier und bei mir - herablassend und unschön.

Habe auch schon die Accountlöschung in Erwägung gezogen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Nov 2017 15:03 #497861
  • leser
  • lesers Avatar
  • leser am 20 Nov 2017 15:03
  • lesers Avatar
Was ist passiert, was war der Anlass für das alles hier?
Die subjektive Wahrnehmung eines lesers:
Jemand stellt, kurz vor Abreise einer bereits geplanten, trotzdem geheim gehaltenen, Tour unglaublich banale Fragen, in Formulierungen und mit Verquickung von Themen, wie von Menschen und Tieren i. A. und von Zimbabwe im Besondern ausgehenden Gefahren, die nicht bloß an Satire grenzen (lillytrotter), sondern so sehr Satire pur sind, dass man schon fast trolliges (Achtung: Wortspiel, kein Rechtschreibfehler) vermuten könnte.
Kein Mensch kann solche Fragen beantworten, ohne vorab Seiten „auf Verdacht“ zu schreiben, weil ja niemand wissen kann, worum es eigentlich genau geht. Sollen doch die Antwortwilligen das selber herausfinden. Muss man also Fragen, die niemand ernst nehmen kann, trotzdem ernst beantworten? Ein leser nimmt folglich die Satire auf und antwortet in gleichem Stil, macht aber aus unfreiwilliger Satire (das weiß man mittlerweile) eine beabsichtigte, die zugegebenermaßen sarkastische Züge hat…..so groß war die Bestürzung.
Und das könnte es auch schon gewesen sein, mehr braucht man dazu nicht zu sagen. Jemand hat etwas gesagt, jemand hat darauf geantwortet und basta. Alles ist freiwillig, keiner braucht etwas zu lesen, keiner etwas zu sagen und etwas zu kritisieren hat aber schon überhaupt nichts mit Anmaßung eines Erziehungsauftrages zu tun…..und man kann auch aus Kritik lernen.
Und Jederfrau/-mann steht es natürlich frei, vor Beantwortung einer Frage viel Zeit und xx posts dafür zu investieren, um herauszufinden was eigentlich gefragt war. Dass die Lesbarkeit und damit der Informationswert eines Reiseforums darunter leiden, steht für mich außer Zweifel, darum geht es eigentlich.
Grüße
Letzte Änderung: 20 Nov 2017 17:02 von leser.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Nov 2017 15:11 #497866
  • Mzeekenya
  • Mzeekenyas Avatar
  • Beiträge: 521
  • Dank erhalten: 1395
  • Mzeekenya am 20 Nov 2017 13:58
  • Mzeekenyas Avatar
@ Africa2018:
Die Gründe liegen, nicht nur in diesem Fall, eigentlich immer auf der Hand. Du schreibst ja auch, dass du "böse" abgekanzelt" wurdest.
Es geht immer und fast ausschliesslich um die auch von Olli aufgeführte "arrogante" Art mancher Viel- und Besserwisser und die persönlichen Angriffe. Hier wünsche ich mir ein früheres Eingreifen des Admins. Andernfalls wird, wie in diesem Forum nicht selten, die Atmosphäre vergiftet.
Zur "direkten" Accountlöschung: Bei der Löschung z.B. von Newslettern aber auch von kleinen Programmen, wird sehr oft nach dem Grund der Löschung gefragt. Da kann man dem Admin, sollte der es noch nicht begriffen haben, den Grund nennen. Oder auch nicht. Das soll jedem selbst überlassen bleiben.
Gruss M.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Nov 2017 15:13 #497867
  • AnNaNF79
  • AnNaNF79s Avatar
  • Beiträge: 46
  • Dank erhalten: 22
  • AnNaNF79 am 20 Nov 2017 15:13
  • AnNaNF79s Avatar
leser schrieb:
Muss man also Fragen, die niemand ernst nehmen kann, trotzdem ernst beantworten?

Definitiv nicht.
Allerdings könnte man solche Fragen entweder ignorieren - wenn sie einen so sehr aufregen - oder entsprechend nachfragen um an die fehlenden Infos zu kommen oder denjenigen, in einem angemessenem Tonfall, auf sein Verfehlen hinweisen; mit möglichen Unfällen mit Überschlägen muss man m.E. dann nicht "kontern" uvm.

Uns ging es einzig und allein um diesen "gruseligen" und völlig unangebrachten Tonfall auf den man sich dann gleich gemeinschaftlich eingeschossen hat.

und man kann auch aus Kritik lernen

Dito :)
Letzte Änderung: 20 Nov 2017 15:14 von AnNaNF79.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mzeekenya
20 Nov 2017 15:29 #497872
  • M@rie
  • M@ries Avatar
  • severely bush-addicted
  • Beiträge: 1518
  • Dank erhalten: 1078
  • M@rie am 20 Nov 2017 15:29
  • M@ries Avatar
nunja... wenn ich ein Auto brauche, gehe ich ja auch nicht in ein Autohaus und frage "entschuldigen sie bitte, aber ich suche ein Auto, es muss 4 Räder haben, günstig im Unterhalt und rot sein" und dann erwarten, wirklich vernünftige kompetente Antworten zu bekommen :whistle: vielmehr muss ich erst einmal mit Informationen in "Vorleistung treten" , diese Vorleistunge bleiben aber viele Neuuser einfach schuldig und wundern sich dann, dass die Antworten ausfallen, wie sie ausfallen und beschweren sich dann über den Ton..... wie war das mit dem Glashaus und den Steinen? ;)
lG und bleibt gesund! M@rie
M@rie's on the road again - Namibia-Botswana 2012

bei Virenmeldungen zu Reiseticker bitte erst die eigene Virensoftware überprüfen, nicht der Ticker ist das Problem, sondern überempfindliche Virensoftware!
~ "It always seems impossible until it is done." Nelson Mandela ~
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: chamäleon2011, Logi, LolaKatze