THEMA: Unter Geiern in Südafrika
28 Sep 2013 15:41 #306214
  • cfm2010
  • cfm2010s Avatar
  • Beiträge: 326
  • Dank erhalten: 745
  • cfm2010 am 28 Sep 2013 15:41
  • cfm2010s Avatar
@all: Wow, solch ein Interesse!
Herzlich willkommen!
Dann lege ich mal los, schließlich haben wir ein paar Kilometer vor uns. :)

Tag 1: Vom Kap zum Mokala Nationalpark
ca. 900km

Um es vorweg zu nehmen, ist schon ein Stück zu fahren, aber auf den hiesigen Nationalstrassen schafft man meistens einen Durchschnitt von 100km/h, ergo neun Stunden Fahrzeit bis knapp vor Kimberley. Also machbar wie wir im März selbst schon gesehen hatten.
7:45 Uhr ging es endlich los und bereits nach ca. zwei Kilometern standen wir schon im Stau. Berufsverkehr! Aber diesmal kam noch ein Auffahrunfall hinzu, so daß wir hier 45min. verloren haben. Eigentlich wollten wir ja schon vorher los, aber wie das eben so ist...

Wann hatten wir den nächsten Stau, natürlich am letzten Tag, wiederum kurz vor zuhause... Südafrika ist auch nicht mehr so ruhig wie es mal war... :woohoo: zumindest am Kap...

Kurz gerechnet. 8 Uhr bis zur Schließung des Tores im Nationalpark um 18 Uhr, d.h. 10 Stunden, damit war die eingeplante zeitliche Sicherheit dahin.
Danach wäre es auch kein Problem, die dortige Parkverwaltung bietet einen Abholservice am Tor an, gegen eine Gebühr von R300,-. Nun denn. Die Fahrt verlief ruhig, selbst auf der N1 hatten sich die Baustellen rar gemacht und auf der N12 kurz vor dem Orange River gab es auch noch ein oder zwei, die wir ohne Wartezeit passieren konnten. Direkt auf der Südseite des Orange River gibt es noch die letzte Tanke vor dem Nationalpark, in dem es keinen Shop und keine Tankstelle gibt. Also kurzer Tankstopp und danach schnell noch die letzten 100km bis zum Park. Ankunft gegen 17:45 Uhr am Gate und Begrüßung durch ein Oryx, dem ersten "Nationalparktier" auf unserer Rundreise und danach kam dieser putzige Kerl zum Vorschein.



Der bewachte seinen Bau (konnte deshalb seinen Posten wohl nicht verlassen und seinem dringenden Bedürfnis nachkommen??? :P ) und beobachtete eine Warzenschwein-Mutter mit ihren beiden Kleinen, die direkt in der Nähe ihr Nachlager vorbereitet hatten.
Kurz vor unserer Unterkunft im Lillydale-Camp sahen wir dann auch noch drei Pferdeantilopen (Roan) im Abendlicht.

Diesmal sollte es die Unterkunft im Lillydale sein nachdem wir vor sechs Monaten in der Mosu-Lodge gewohnt hatten. auch hier wieder sehr freundliche Begrüßung durch das Personal. Lillydale ist von der Ausstattung der Unterkünfte ebenso schön und die Graslandschaft ringsum mit den Tierherden ist auch sehr imposant. Dazu morgen mehr.
Nimm das Leben nicht so ernst, du kommst da doch nicht lebend wieder raus!
Reiseberichte:
KTP 2012 | Addo 2012 | Hluhluwe-iMfolozi 2013 | KTP 2013 | Mokala 2013 | Rundreise Südafrika 2013
Letzte Änderung: 28 Sep 2013 15:45 von cfm2010.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fluchtmann, afra, Topobär, estefe, TanjaH, Lil, Steffi82, Auxo, tiggi, Nane42 und weitere 3
28 Sep 2013 18:09 #306223
  • take-off
  • take-offs Avatar
  • Beiträge: 1338
  • Dank erhalten: 3899
  • take-off am 28 Sep 2013 18:09
  • take-offs Avatar
Kaum ist man mal ne Woche in Urlaub, verpasst man auch schon die Abfahrt :)

Bin auch noch schnell eingestiegen.

Jetzt kann's dann weitergehen. B)

Liebe Grüße
Dagmar
Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

Zu den Reiseberichten:
www.namibia-forum.ch...n-afrika.html#471572
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Sep 2013 18:27 #306227
  • lionfight
  • lionfights Avatar
  • Beiträge: 1324
  • Dank erhalten: 1070
  • lionfight am 28 Sep 2013 18:27
  • lionfights Avatar
Viele Parks, die ich auch kenne.
Da bin ich gerne mit dabei.

Gruß!
der Joe
"I detest racialism, because I regard it as a barbaric thing, whether it comes from a black man or a white man." Nelson Mandela

10x Süfafrika, 2x Namibia, 1x Botswana, 1x Zimbabwe, 1x Tanzania
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Sep 2013 19:21 #306233
  • chrissie
  • chrissies Avatar
  • Beiträge: 2424
  • Dank erhalten: 5118
  • chrissie am 28 Sep 2013 19:21
  • chrissies Avatar
Ich quetsche mich auch noch dazu, nehme auch freiwillig den Notsitz, denn im Dez werden wir selbst unten sein, da sehe ich dann alles aus erster Hand :laugh: -
So eine nette tierische Begrüßung hätte ich dann auch gern im Mokala
Freue mich auf die Fortsetzung.
Gruss Chrissie
___________
Namibia 2012DVD
Suedafrika DVD
Botswana DVD
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Sep 2013 20:38 #306239
  • afra
  • afras Avatar
  • Beiträge: 135
  • Dank erhalten: 99
  • afra am 28 Sep 2013 20:38
  • afras Avatar
Hallo cfm,

wie schön - ein Reisebericht über viele Regionen, die auch wir kennen und 'lieben'.
Leider seid Ihr in der falschen Richtung gestartet ;). Bei uns geht es am 8.10. nach SA, fahren von Joburg aus über den KNP nach Kapstadt. Und bis dahin bist Du wahrscheinlich noch nicht fertig mit dem Bericht. :(

Uns interessiert die Route vom Krüger zum Mountain Zebra. Wir schwanken zwischen Autobahn über Johannesburg oder quer durchs Land über Ermelo Richtung Bethlehem. Eine ganz bescheidene Bitte: könntest Du vorab über Strecke und Fahrdauer berichten?

LG und besten Dank im voraus

Ruth
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
29 Sep 2013 09:05 #306258
  • cfm2010
  • cfm2010s Avatar
  • Beiträge: 326
  • Dank erhalten: 745
  • cfm2010 am 28 Sep 2013 15:41
  • cfm2010s Avatar
Hallo Ruth,
hier der "Vorgriff" auf die Strecke KNP-MZ.

Wir sind im Süden des KNP am Malelane Gate (bei Berg-en-Dal) gegen 9 Uhr aus dem Park heraus und hatten uns für die Autobahn N4 / N12 nach Vereeniging entschieden (470km). Dort Übernachtung und am nächsten Tag weiter zum MZ über die N1 / N9 / N10 (820km).

Die Alternativroute über Ermelo haben wir nicht gewählt, da weniger Nationalstrasse (Autobahn) und somit anstrengender zu fahren. Die Entfernung für beide Streckenführungen ist auch fast identtisch.

Südlich von Middelburg, in der Umgebung von Ermelo befindet sich auch das Kohlebergbaugebiet im Land. D.h. sehr, sehr viele LKW (Kohle-Transporter) auf den Landstrassen, weshalb man dort häufig mit Überholen beschäftigt ist.

Hoffe es hilft bei der Entscheidung. :unsure:
VG
cfm
Nimm das Leben nicht so ernst, du kommst da doch nicht lebend wieder raus!
Reiseberichte:
KTP 2012 | Addo 2012 | Hluhluwe-iMfolozi 2013 | KTP 2013 | Mokala 2013 | Rundreise Südafrika 2013
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.