• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Private Game Reserve Südafrika - lohnenswert?
19 Mär 2018 15:11 #515726
  • Merle
  • Merle s Avatar
  • Beiträge: 71
  • Dank erhalten: 3
  • Merle am 19 Mär 2018 15:11
  • Merle s Avatar
Liebe Freunde des südlichen Afrikas,

mein Mann und ich sind dieses Jahr das 3. Mal in Namibia und Botswana per Mietwagen in Lodges unterwegs und möchten gerne im nächsten Jahr erstmals nach Südafrika.

Da ich nur ca. 16 Nächte zur Verfügung habe, hatte ich gedacht, dass wir die Ecke um den Krügerpark auslassen und nur Gardenroute und Kapstadt sowie ein paar Private Game Reserve machen um nicht ganz auf die Tierchen zu verzichten.
Für mich ein Muss als Elefantenfan ist unbedingt der Addo NP, ich habe aber auch z.B. das Botlierskop Private Game Reserve, das Pumba Game Reserve, Kariega Game Reserve und das Amakhala Game Reserve entdeckt. Kennt jmd von euch diese Reservate und kann es mir empfehlen? Kann ich dort eine Self-Drive Safari machen oder nur geführte GameDrives?

Oder ist das eher wie "Zoo" - blöd gesagt- und ich werde mich nach meinem Mahango, Mamili und Chobe Park sehnen und doch besser den KrügerPark einbauen? Danke für eure ehrliche Einschätzung und eure Hilfe! Liebe sonnige Grüße sendet euch Merle.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
19 Mär 2018 15:59 #515738
  • Applegreen
  • Applegreens Avatar
  • Beiträge: 1794
  • Dank erhalten: 4431
  • Applegreen am 19 Mär 2018 15:59
  • Applegreens Avatar
Hallo Merle,

ich kenne den Krüger nicht, kann Dir aber ein paar Infos zu Amakhala geben. Wir waren vor zwei Jahren im Woodbury Tented Camp, was für uns schon ein bisschen "Buschfeeliing" hatte.

Für weitere Infos mit Eindrücken verweise ich der Einfachheit halber auf meinen Reisebericht von damals (auch wenn das manchmal nicht gerne gesehen wird :whistle: ). Da habe ich unsere Eindrücke ausführlich beschrieben.

www.namibia-forum.ch...late=simple&start=18

Die Gardenroute ist natürlich nicht vergleichbar mit Namibia und Botswana (dort waren wir auch schon unterwegs) - dennoch hatten wir zumindest in Amakhala nicht das Gefühl im Zoo unterwegs zu sein. Wir waren letztes Jahr dann im Schotia Private Game Reserve für einen Tagesausflug und dort hatten wir schon eher dieses "Zoo-Gefühl".

Im Amakhala kann man nicht selbst fahren - die angegeben Preise beinhalten allerdings in der Regel VP inklusive zwei Gamedrives am Tag.

Im Addo kannst Du selbst fahren. Dort kann ich außerhalb sehr das Woodall Country House empfehlen.

Ich hoffe ich konnte ein wenig weiterhelfen.

Viele Grüße
Sabine
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
19 Mär 2018 17:00 #515745
  • Strelitzie
  • Strelitzies Avatar
  • Beiträge: 2289
  • Dank erhalten: 2791
  • Strelitzie am 19 Mär 2018 17:00
  • Strelitzies Avatar
Hallo Merle,

zunächst finde ich es bei 16 Tagen richtig, den Krüger NICHT mehr mit einzubauen.
Wir waren im Kariega - vor vielen Jahren - im Main Camp. Es war unser 1. SA-Urlaub und wir waren begeistert. :)
Weitaus besser hat uns dann aber später die Kichaka Game Lodge (Honeysuckle) gefallen.
In beiden Reserves konnte man nicht selbst fahren. Aber für aktuelle Erkenntnisse ist das schon zu lange her.
Auf jeden Fall gab es keine "Partystimmung" wie auf dem Chobe! ;)
Selbstfahren geht nur im Addo - und auch dort kann man sich einen Guide "stundenweise" buchen, der als Beifahrer die Stellen kennt, in denen sich vl. andere Tiere als Elefanten tummeln.

Gruß
Strelitzie
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
30 Mär 2018 23:55 #517102
  • Lommi
  • Lommis Avatar
  • Beiträge: 436
  • Dank erhalten: 937
  • Lommi am 30 Mär 2018 23:55
  • Lommis Avatar
Hallo Merle,

erst einmal vorne weg, seh ich es, genauso wie Strelizie, als richtig an nicht zuviel in die 16 Tage zu packen.

Ich war selber nie im Kariega Game Reserve, aber ein befreundeter Arbeitskolege war letztes Jahr im November da. Er war nicht wirklich begeistert, er hatte eine höhere Erwartung bei der Preiskategorie. Er war dafür vom Addo um einiges mehr angetan. Sein Resümee war/ist, dass er lieber zwei weitere Tage an den Addo gehängt und das Kariega Game Reserve nicht gemacht hätte!

Gruß
Lommi
Kapstadt Namibia VicFalls 2012

Namibias Süden & KTP 2018



Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
31 Mär 2018 10:22 #517121
  • Clamat
  • Clamats Avatar
  • Beiträge: 1196
  • Dank erhalten: 1271
  • Clamat am 31 Mär 2018 10:22
  • Clamats Avatar
Hi Merle,

wenn der Addo eh schon gesetzt ist (nimm dir dort, wie schon geschrieben, eher etwas länger Zeit, auch bei Regenwetter ein Erlebnis :woohoo: ),

clamat2018.blogspot....do-nationalpark.html

clamat2018.blogspot....do-nationalpark.html

dann wären dort noch in der Nähe der Camdeboo NP (zuerst etwas wandern, dann sehr entspannt etwas Tiere gucken, etwas wie Zoo :P )

clamat2018.blogspot....oo-nationalpark.html

und auf jeden Fall der Mountain Zebra (mit fantastischer Landschaft)

clamat2018.blogspot....ra-nationalpark.html

clamat2018.blogspot....ra-nationalpark.html

In allen Parks kannst du selber fahren.

LG

Claudia
Unsere Reisen findet man unter: clamat.de/
Letzte Änderung: 31 Mär 2018 10:30 von Clamat.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
31 Mär 2018 11:04 #517124
  • M@rie
  • M@ries Avatar
  • severely bush-addicted
  • Beiträge: 1490
  • Dank erhalten: 1021
  • M@rie am 31 Mär 2018 11:04
  • M@ries Avatar
Hallo Merle,Merle schrieb:
Da ich nur ca. 16 Nächte zur Verfügung habe, hatte ich gedacht, dass wir die Ecke um den Krügerpark auslassen und nur Gardenroute und Kapstadt sowie ein paar Private Game Reserve machen um nicht ganz auf die Tierchen zu verzichten.
nun, das ist eine Frage der Organisation.... ist denn die Garden Route Pflicht oder der Addo? denn es wäre ja auch möglich, sich auf Kruger und Kapstadt und Surroundings zu konzentrieren, sprich 8 Nächte Kruger, Flug von Nelspruit direkt nach CPT und dort den Rest inkl. WInelands z.B. oder eben "andersrum", wenn Kruger als Abschluss ;) - das wäre mein persönlicher Favorit .... Flug von DLand direkt nach CPT, dort dann 3 N Winelands und 4 N CPT, danach Flug von CPT nach Nelspruit (MQP) und eben Nächte verteilt im Park, ggf 2 N in einem angrenzendem PGR und zum Abschluss 2 N Panorama Route und von dort nach O.R. Thambo Int. oder aber bis "zur letzten Minute" im Park und Flug von MQP nach JNB ;)
lG und bleibt gesund! M@rie
M@rie's on the road again - Namibia-Botswana 2012

bei Virenmeldungen zu Reiseticker bitte erst die eigene Virensoftware überprüfen, nicht der Ticker ist das Problem, sondern überempfindliche Virensoftware!
~ "It always seems impossible until it is done." Nelson Mandela ~
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2