THEMA: 12 spontane Tage im Norden- Tiere satt statt Kombi
18 Nov 2021 20:06 #630402
  • cheva
  • chevas Avatar
  • Beiträge: 66
  • Dank erhalten: 74
  • cheva am 18 Nov 2021 20:06
  • chevas Avatar
Die Fahrt am Nachmittag zum Tarangire NP war um 17:00 Uhr geschafft. Am Eingang die Formalitäten, eine Herde Elefanten war durchs Tor zu sehen. Und Tse Tse Fliegen waren wieder da...
Karim war aber nicht müde und wollte uns noch unbedingt Baumlöwen zeigen, die zwar in der anderen Richtung wie unser Camp avisiert waren ... aber egal.






Fast bei Dunkelheit kamen wir dann in unserem Camp an Honyguide. Wir waren bis auf eine Familie die einzigen Gäste. Das Camp war eine Kategorie besser als die bisherigen Camps. Die Zelte waren auf einem Holzpodest, Innen mit Holz ausgekleidet , Kaffe und Tee zum wecken, Frühstück mit Bedienung am Tisch, für uns richtig luxeriös. Am 2 Tag haben sie auch gegen Tse Tse Fliegen gesprüht, die die Oberhand gewonnen hatten.






Einmal sehr leckeres lunch



Abends der Tisch direkt am Feuer im Busch. Ein Masai hat die ganze Zeit aufgepasst.

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: picco, KarstenB, Daxiang, Paiguai, Malbec
19 Nov 2021 09:32 #630422
  • cheva
  • chevas Avatar
  • Beiträge: 66
  • Dank erhalten: 74
  • cheva am 18 Nov 2021 20:06
  • chevas Avatar
Am nächsten Morgen ging es pünklich los. Die Tse Tse Fligen waren bei Abfahrt auch schon aufgewacht. Den Tag haben wir im Norden und und in der Mitte verbracht, unterbrochen durch ein sehr leckers Lunch im Camp. Am Abend saßen wir mit einem deutschen Pärchen gemütlich am Feuer zum Dinner.

Viele Baobabs, auch welche mit beginnendem Grün und Blüten. Elefanten, Löwen, Zebra`s, nichts mega spetakuläres aber einfach schön. Wir genießen die Tiere, die Zeit und den Aufenthalt im Camp.

















Letzte Änderung: 19 Nov 2021 10:12 von cheva.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: picco, KarstenB, Daxiang, Paiguai, Malbec
19 Nov 2021 09:57 #630423
  • cheva
  • chevas Avatar
  • Beiträge: 66
  • Dank erhalten: 74
  • cheva am 18 Nov 2021 20:06
  • chevas Avatar
Am nächsten Morgen ging es in den Süden zu den Sümpfen. Eine lange Fahrt, die letzte Stunde vor Ankunft war nix zu sehen.
Es aber schon ein lohnenswerter Ausflug. Rote Erde, der große sumpfige See, viele Elefanten, Zebras und Gnus, die teilweise bis zum Rücken im sumpfigen Gras waren. Zur Mittagspause zwei Löwen beim erfolglosen Jagen beobachtet.








Auf dem Rückweg dann einen sehr erschöpften und verletzen Löwen neben seinem frisch gerissenen Zebra entdeckt. Ein Reißzahn hing aus dem entzündeten Mund. Sah nicht gut aus.


Dann das letzte Highlight, ein Leopard auf einem großen Baobab. Wir waren mit nur einem anderen Auto da und haben den Leoparden lange beobachtet, der nach dem Abstieg in unsere Richtung kam, zwischen den Autos durch ist und sich erfolglos an einen Buschbock rangepirscht hat. Es kamen dann aber natürlich noch mehr Autos und wir sind dann zurück gefahren.





Auf dem Rückweg hatten wir dann noch einen Elefanten Block. Es war etwas unübersichtlich nach einer Brücke. Die Mum wollte uns nicht vorbeilassen und so haben wir über 40 Minuten gewartet, bis die Straße frei wurde.
Beim Warten ein Selbstfahrerpärchen kennengelernt, die aber sichtlich unter Stress standen, da sie noch aus dem Park raus mussten und einiges im Hellen organisieren wollten. Den Abend alleine im Camp verbracht mit wieder sehr leckerem Abendessen und frischem selbstgebackenem Brot.

War schon ein bisschen traurig, unsere letzte Nacht im Bush. Das Camp hatte dann nach uns auch mangels Gästen für 4 Wochen geschlossen.

Morgens nochmal eine Runde durch den nördllichen Park, wo wir als Highlight ein Löwen couple beobachtet konnten.

Letzte Änderung: 19 Nov 2021 10:14 von cheva.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: picco, KarstenB, Daxiang, Paiguai, Malbec
19 Nov 2021 10:08 #630425
  • cheva
  • chevas Avatar
  • Beiträge: 66
  • Dank erhalten: 74
  • cheva am 18 Nov 2021 20:06
  • chevas Avatar
Den Nachmittag im Kahawa House bei Arusha verbracht mit Fotos sichten und Packen. Am nächsten Tag ging es nach Arusha. Erst in die Art Galery, die wirklich beeindruckend ist, mit vielen angeschlossen Souveniershops, dann durch die wuselige Stadt in einen Buchladen und über einen Markt. Nachmittags den Rest gepackt und um 18:oo Uhr ging es los zum Flughafen Kilimanjaro.





Letzte Änderung: 19 Nov 2021 10:15 von cheva.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, picco, KarstenB, Daxiang, Malbec, SUKA
30 Nov 2021 20:00 #631297
  • cheva
  • chevas Avatar
  • Beiträge: 66
  • Dank erhalten: 74
  • cheva am 18 Nov 2021 20:06
  • chevas Avatar
Hier endet der Reisebericht. Kann verschoben werden.

by :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
01 Dez 2021 06:52 #631314
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 5242
  • Dank erhalten: 10365
  • picco am 01 Dez 2021 06:52
  • piccos Avatar
Hoi Cheva

Danke für den kurzen Reisebericht!
Tansania-Reiseberichte machen doch immer Spass...
cheva schrieb:
Kann verschoben werden.

Aber den Satz versteh ich beim besten Willen nicht....wohin soll der denn verschoben werden, er ist ja im richtigen Unterforum....wohin soll der Reisebericht denn verschoben werden?
Letzte Änderung: 01 Dez 2021 07:54 von picco.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.