• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Sicherheitslage auf Sansibar?
17 Aug 2021 13:24 #623348
  • sweetkokos
  • sweetkokoss Avatar
  • Beiträge: 3
  • sweetkokos am 17 Aug 2021 13:24
  • sweetkokoss Avatar
Liebe Community,

Ich hatte es bereits auf einer anderen Plattform versucht jedoch keine Antwort erhalten. Auf Empfehlung bin ich nun auf dieses Forum gestoßen und würde mich freuen wenn jemand helfen könnte:

Wir planen Ende Oktober für eine Woche nach Sansibar/Nungwi zu fliegen. 1 Woche im Hotel - Strandurlaub. Nun bin ich etwas verunsichert was die politische Lage betrifft www.auswaertiges-amt...niasicherheit/208662

Ist zufällig jemand vor Ort oder war kürzlich dort und kann berichten? Infos zu COVID habe ich gelesen, es geht mir wie gesagt um die allgemeine Sicherheitslage.

Herzlichen Dank,
sweetkokos
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Aug 2021 14:36 #623362
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4882
  • Dank erhalten: 10235
  • picco am 17 Aug 2021 14:36
  • piccos Avatar
Hoi sweetkokos

Ist bei mir zwar schon zwei drei Tage her seit Sansibar (September 2016 in Stone Town und Nungwi, Februar 2018 in Bwejuu), aber wir haben uns auf Sansibar ausser auf der Delfintour kaum je unsicher gefühlt, zumindest wenn man nicht völlig blauäugig durch die Gegend schlendert.
Einmal hatte meine Sabine ihre grosse offene Tasche eher auf dem Rücken als vorne, da haben sich drei Jugendliche plötzlich etwas verdächtig benommen.
Ich hab mich kurz umgedreht, die drei kritisch angeschaut und mich dann so hingestellt dass ich die Tasche immer im Griffbereich und die Jungs im Augenwinkel hatte.
Passiert ist nichts.
Die meisten Leute waren freundlich und zuvorkommend oder haben uns gar nicht beachtet.
Politisch sollte es meiner Meinung nach auch recht ruhig sein, die neue Präsidentin ist ja Sansibari und schon einige Zeit im Amt.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: sweetkokos
18 Aug 2021 11:38 #623448
  • sweetkokos
  • sweetkokoss Avatar
  • Beiträge: 3
  • sweetkokos am 17 Aug 2021 13:24
  • sweetkokoss Avatar
Herzlichen Dank Picco - das klingt ja schon gut.
Vielleicht findet sich ja auch noch jemand der aktuelle Informationen hat.

Viele Grüße,
sweetkokos
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Aug 2021 15:24 #623478
  • KarstenB
  • KarstenBs Avatar
  • Beiträge: 2001
  • Dank erhalten: 2444
  • KarstenB am 18 Aug 2021 15:24
  • KarstenBs Avatar
Hallo,
alle, die aktuell berichten könnten, haben die Reise nach Sansibar offensichtlich überlebt. :lol: B)
Ansonsten empfehle ich die RBs von Annick, die in letzter Zeit mehrmals auf S. war.
LG aus Bayreuth,
Karsten
RB Kenia 2020 www.namibia-forum.ch...pt-2020.html?start=0
Reisebericht Südtanzania 2013 www.namibia-forum.ch...lft-nicht-immer.html
Kurzbericht 7 Wochen Nam-Bots 2012 www.namibia-forum.ch...wochen-nam-bots.html
Bericht Zimbabwe 1995: ... 30 Tage Gefängnis www.namibia-forum.ch...tage-gefaengnis.html
Reisebericht 2008: 18 Nights in the Bush - ha-ha-ha www.namibia-forum.ch...e-bush-ha-ha-ha.html

Nordtansania Feb. 2015 - Kein RB www.namibia-forum.ch...imitstart=0&start=12]
Walking Safari Zimbabwe 97 www.namibia-forum.ch...ri.html?limitstart=0
Letzte Änderung: 18 Aug 2021 17:53 von KarstenB.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: sweetkokos
18 Aug 2021 15:42 #623482
  • sweetkokos
  • sweetkokoss Avatar
  • Beiträge: 3
  • sweetkokos am 17 Aug 2021 13:24
  • sweetkokoss Avatar
Alles klar, dann schaue ich da mal nach. Herzlichen Dank :-)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Aug 2021 17:02 #623488
  • Lugawe
  • Lugawes Avatar
  • Carpe Diem!
  • Beiträge: 136
  • Dank erhalten: 128
  • Lugawe am 18 Aug 2021 17:02
  • Lugawes Avatar
Im Stonetown viele Taschendiebe und Junkies, an einsamen Strandabschnitten waren Raubüberfälle in den letzten Jahren nicht selten. Auch kleinere, abgelegene Strandherbergen an der Ostküste wurden gelegentlich überfallen. Es geht da offenbar auch um mafiöse Strukturen, Schutzgelder und das Abstecken von Einflusspären. In Nungwe würde ich unbedingt eines der hochwertigen Resorts mit eigener Strand-Säuberung nehmen. Die Strände von ZNZ sind in den letzten 15 Jahren immer dreckiger geworden und speziell um Nungwe ist ein ausgedehnter Cluster von (für ZNZ-Verhältnisse!) preiswerten Backpacker-Lodges entstanden. Mit entsprechend lärmigem und verkifften Publikum ist zu rechnen. Qualität ist auf ZNZ teuer!
Bereiste Länder: Marokko, Algerien, Tunesien, Niger, Mali, Burkina Faso, Senegal, Gambia, Elfenbeinküste, Ghana, Ägypten, Äthiopien, Kenya, Uganda, Tanzania, Zambia, Zimbabwe, Botswana, Namibia, Südafrika, Lesotho, Eswatini, Mosambik, Seychelles, Mauritius, La Reunion, Syrien, Thailand, Russland, Brasilien, Argentinien
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, sweetkokos
  • Seite:
  • 1
  • 2