THEMA: Reisebericht Tansania August 2020 Hakuna Matata
21 Dez 2020 08:04 #601863
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 7240
  • Dank erhalten: 16025
  • ANNICK am 21 Dez 2020 08:04
  • ANNICKs Avatar
Picco: Ziegen Innereien! :laugh:

21.08.2020

Heute morgen sind wir nur noch die einzigen Gäste in der Kisani Lodge. Die Franzosen haben ausgecheckt. Gegen 09.30 laufen wir zum Diving Center.









Von da aus startet unsere Tagestour auf die Insel Mange. Ausser uns kommt noch eine hungarische Expat mit uns.





Die Insel erreichen wir eine gute halbe Stunde später. Eine echte Freude für die Augen!





Wir schnorcheln schon einmal. Das Reef ist voller bunte Fische. Danach legen wir am weissen Strand an.









Das Meer ist so kristallklar. Diesen Seestern kann man nicht übersehen.





Wir geniessen das Baden in vollen Zügen. Es tut so gut. Am Strand sehen wir wieder viele Krabben.





Ein Hin und Her.





Das Wasser zieht sich langsam zurück.





Es wird Zeit unser Mittagessen einzunehmen. Der Kapitän kümmert sich schon um die Fische.









Alles schmeckt wunderbar.





La vie est belle!





Fortsetzung folgt
Letzte Änderung: 21 Dez 2020 08:19 von ANNICK.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fluchtmann, Topobär, Lotusblume, picco, Reinhard1951, KarstenB, Klaudi, Old Women, Daxiang, UDi und weitere 1
21 Dez 2020 09:16 #601869
  • Lotusblume
  • Lotusblumes Avatar
  • Carpe diem
  • Beiträge: 1592
  • Dank erhalten: 2008
  • Lotusblume am 21 Dez 2020 09:16
  • Lotusblumes Avatar
Liebe Annick,
an diesem Strand würde ich jetzt auch gerne sein. B)

Vielen Dank für den schönen Reisebericht und ich wünsche Dir und Deiner Familie ein besinnliches Weihnachtsfest und für 2021 nur das Beste, vor allem Gesundheit! :kiss:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Dez 2020 09:14 #601976
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 7240
  • Dank erhalten: 16025
  • ANNICK am 21 Dez 2020 08:04
  • ANNICKs Avatar
@Lotusblume: wünsche dir ebenfalls ein fröhliches Weihnachtsfest und a gut's Neues! :)

Fortsetzung

Wir bekommen später auch noch Besuch von mehreren Fischern. Sie fertigen ihre Masken selber an. Sie sind aus Gumireifen.





Sie fangen praktisch jeden Fisch.









Sie ruhen sich eine Weile aus.





Unser Kapitän gibt ihnen anschliessend unsere Essensreste. Sie freuen sich wie kleine Kinder. Dann verschwinden sie wieder.





Schon kommen die Nächsten.





Ich würde am liebsten hier bleiben!





Leider wird es langsam Zeit uns aus dem Staub zu machen. Unterwegs begegnen wir vielen Booten.





Eine halbe Stunde später erblicken wir schon den Hotelstrand.





Dann wird geduscht und gelesen. Zum Apéritif gönnen wir uns einen Gin Tonic. Das Abendessen ist wie immer ein Highlight. Es gibt eine hausgemachte Erbsensuppe, Fisch mit Auberginen und Salat, Mousse au chocolat. Miam miam.
Wir plaudern noch eine Weile mit Peter, dem australischen Besitzer. Gegen 22 Uhr verschwinden wir ins Bett.


22.08.2020

Nach dem Frühstück faulenzen wir am Pool. Um 11 Uhr genehmige ich mir eine Bodymassage. Die Lodge bietet einen tollen Spa an. Die Masseurin kommt aus Thailand und sie kennt ihr Werk! Mensch tut das gut.... :P
Zum Mittagessen gibt es Avocado Gazpacho, Fisch Cake mit Nasi Goreng und Salat, Passion Fruit Torte. La crème de la crème... :laugh:

Gegen 15.15 laufen wir zum Diving Center. Unweit erblicken wir einen Silberreiher.





Heute Nachmittag werden wir die Ruinen von Kua besuchen. Sie befinden sich auf Juani Island. Auf dem Weg dahin machen wir wieder sympatische Begegnungen.









Bald erreichen wir die Insel und legen an.









Die Bedeutung von Juani Island wurde erst in jüngerer Zeit dramatisch unterstrichen als ein tansanischer Archäologe grosse Funde auf der Insel freilegte. Diese Funde (Höhlen, Keramik aus Griechenland und Syrien, Glas aus Persien) bestätigen eindeutig das Tansania und seine Inseln schon lange vor der islamischen Besiedlung grössere Handelszentren gewesen sein müssen.
Wir laufen schon einmal zu den Shirazi Ruinen aus dem 14. Jahrhundert. Sie bestehen aus Ueberresten mehrerer Häuser









Grabmähler.









Fortsetzung folgt
Letzte Änderung: 22 Dez 2020 09:31 von ANNICK.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Fluchtmann, picco, Reinhard1951, KarstenB, Klaudi, Old Women, Daxiang, UDi, Malbec
23 Dez 2020 13:04 #602074
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 7240
  • Dank erhalten: 16025
  • ANNICK am 21 Dez 2020 08:04
  • ANNICKs Avatar
Fortsetzung

Die Ruinen sind schon sehenswert.





Schade dass so wenig darin investiert wurde......

Zwischendurch sehen wir wieder Grabmähler.





Ein paar Baobabbäume dominieren die alte Stadt.





Man findet häufig alte Brunnen.





Das imposanteste Gebäude bleibt der Königinspalast.





Im Innengebäude wächst leider überall die Vegetation.





Die Bäume haben ohne Problem da Platz gefunden.





Hier was vom Gerichtshof übrigbleibt.









Immer wieder erblicken wir verschiedene Grabmähler.





Nach einer Weile kehren wir zum Boot zurück. In diesem kleinen Ding hätte ich echt Mühe mir es gemütlich zu machen! :lol:





Der Kapitän bringt uns jetzt zum Blue Lagoon.





Der blaue Himmel ist leider verschwunden. Es wird kühler. Das Boot legt auf einmal an. Wir steigen alle aus und laufen 300 Meter aufwärts. Da entdecken wir diesen Süsswasserpool.





Man kann da ohne Problem baden.





Wir verzichten lieber darauf. Ist uns zu kalt ohne Sonne. Wir verlassen den Ort und fahren zur Lodge zurück. Es ist inzwischen 18 Uhr. Später besuchen wir in der Lodge den Weinkeller.





Wir haben Glück denn wir finden unseren LIeblingsweisswein: der Fat Bastard! Da es jetzt regnet wurde ein Tisch für uns im Restaurant gedeckt.





Als Vorspeise gibt es Dim Sum. Miam miam. Für die Hauptspeise bekommen wir eine tolle Platte mit Riesenkrevetten, Fischspiessli mit Ratatouille und Salat.





Ein Genuss!





Diese Lodge werden wir echt vermissen! B)

Nach dem Essen plaudern wir wieder eine Weile mit dem Besitzer. Ihm wird es auch langweilig mit so wenig Gästen.....
Letzte Änderung: 23 Dez 2020 13:21 von ANNICK.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Fluchtmann, Topobär, Lotusblume, picco, Reinhard1951, KarstenB, Klaudi, Papa Kenia, Old Women und weitere 4
24 Dez 2020 07:35 #602123
  • Lotusblume
  • Lotusblumes Avatar
  • Carpe diem
  • Beiträge: 1592
  • Dank erhalten: 2008
  • Lotusblume am 21 Dez 2020 09:16
  • Lotusblumes Avatar
Liebe Annick,
zwischendurch ein dickes Dankeschön für diesen wunderschönen Reisebericht.

Ich wünsche Dir, Toni sowie Deiner Familie ein besinnliches Weihnachtsfest!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: ANNICK
25 Dez 2020 22:42 #602202
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 7240
  • Dank erhalten: 16025
  • ANNICK am 21 Dez 2020 08:04
  • ANNICKs Avatar
23.08.2020

Heute morgen regnet es. Nach dem Frühstück gönne ich mir wieder eine Bodymassage bei der Thai Dame. Sie besitzt echt magische Hände. Es tut gut. Dann lesen wir eine Weile auf unserer Terrasse. Um 13 Uhr wird das Mittagessen im Restaurant serviert. Es gibt Fisch Carpaccio mit Ginger, Hähnchen Curry mit Reis und Schokotorte. Miam miam.
Um 16 Uhr fährt uns Peter zum Mafia Flughafen.





Er kennt alle Mitarbeiter am Check-In Schalter. Er hat auch für uns in Dar Es Salaam ein Taxi zum Hotel organisiert. Punkt um 17.35 hebt die Cessna Van Maschine ab.





Sie ist voll (13 Personen). Sehr schnell erblicken wir das Festland.





20 Minuten später sehen wir schon Dar Es Salaam.









Wir landen beim Terminal 1 (Domestic). Da wird gleich beim Aussteigen unsere Temperatur gemessen. Das Gepäck braucht nicht lange und ein Taxifahrer wartet mit unserem Namensschild auf uns draussen. Innerhalb von 30 Minuten erreichen wir das Hyatt Regency Hotel. Für die Fahrt bezahlen wir 40'000 TZS. Ist echt OK. Wir reservieren gleich den Fahrer für die Rückreise zum Flughafen denn im Hotel werden 60 US$ verlangt.
Die Hotelhalle ist riesig und leer....





Wir sehen praktisch keine Gäste.





Die Restaurants und Geschäfte in der Galerie sind alle wegen Covid 19 geschlossen. Wir bekommen Zimmer 505 auf der fünften Etage. Das Zimmer ist nett eingerichtet.









Es gibt einen Schreibtisch, Fernseher, Wifi





Minibar, Safe und Bademäntel.





Das Badezimmer bietet eine Wanne





sowie Dusche an.





Das Wc ist separat.





Spezialpreis pro Nacht 160 US$ in B&B.

Anschliessend essen wir eine Kleinigkeit in der Bar und gehen schlafen.
Letzte Änderung: 25 Dez 2020 22:56 von ANNICK.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Fluchtmann, Topobär, picco, KarstenB, Klaudi, Old Women, Daxiang, bingobongo26, SUKA