THEMA: Kurzbericht Südtansania Juni/Juli 2014
01 Sep 2014 18:28 #352195
  • Butterblume
  • Butterblumes Avatar
  • Beiträge: 3700
  • Dank erhalten: 2660
  • Butterblume am 01 Sep 2014 18:28
  • Butterblumes Avatar
Zahlen, Daten, Fakten



Hallo,

da ich aus dem Forum einige hilfreiche Tipps für unsere Reiseplanung Südtansania erhielt,
möchte ich mich mit einem Kurzbericht „Zahlen, Daten, Fakten“ revanchieren.

Reisedauer und Form:
26 Tage, 3 (4 ab Ruaha NP) Teilnehmer, zwei 4x4 Toyota Landcruiser mit Hatch Roof, zwei Fahrer, ein Koch
Kombination aus Lodge und Camping im Bodenzelt
Inlandsflüge: Auric Air
Tour Operator: Mashoka Tours, Arusha
insgesamt gefahrene km mit dem PKW
: 2075 km


Hier geht´s zur Fotogalerie Best of

Die Tour habe ich individuell nach unseren Wünschen zusammengestellt. Auch Hotelreservierung und Bezahlung wurde von uns übernommen. Wichtig waren uns wenige Destinationen in der Tour, dafür mehr Zeit zum ausführlichen Genießen, Erkunden und Entspannen.

Üblicherweise steht der Beach-Abschnitt einer Ostafrikareise immer am Ende der Safari. Wir haben diesen Part bewusst an den Beginn gelegt, um uns vom beruflichen Stress gründlich zu erholen und eine Steigerung der Highlights in der Route zu haben. Die Reise sollte im ostafrikanischen "Winter" stattfinden, da es speziell im tief gelegenen Selous WR sehr heiß und schwül-warm werden kann. Außerdem war ein Termin in der Trockenzeit wichtig. Auf große Mengen aggressive Tse Tses und Moskitos habe ich nach unseren Erfahrungen der Nordtansaniatour im Februar keinen gesteigerten Wert gelegt.

Tourverlauf


Tourverlauf
  1. Arrival Turkish Air, Dar 2:45, Slipway Hotel BB, Dar
  2. Slipway Hotel BB, Dar, flight with Auric Air to Sumbawanga, shuttle to Kipili
  3. Lake Shore Lodge - Lawn Bandas, FB/Kipili, Lake Tanganjika
  4. Lake Shore Lodge - Lawn Bandas, FB/Kipili, Lake Tanganjika
  5. Lake Shore Lodge - Lawn Bandas, FB/Kipili, Lake Tanganjika
  6. Lake Shore Lodge - Lawn Bandas, FB/Kipili, Lake Tanganjika
  7. Lake Shore Lodge - Lawn Bandas, FB/Kipili, Lake Tanganjika, shuttle to Sumbawanga, flight with Auric Air to Ruaha NP
  8. Public Campsite Ruaha NP
  9. Public Campsite Ruaha NP
  10. Public Campsite Ruaha NP
  11. Public Campsite Ruaha NP
  12. Public Campsite Ruaha NP
  13. Tandala Tented Camp, FB/Ruaha NP
  14. Tandala Tented Camp, FB/Ruaha NP
  15. Tandala Tented Camp, FB/Ruaha NP
  16. Udzungwa Forest Camp - Ensuite Tents, FB/Udzungwa Mountain NP, Hondo Hondo
  17. Udzungwa Forest Camp - Ensuite Tents, FB/Udzungwa Mountain NP, Hondo Hondo
  18. Udzungwa Forest Camp - Ensuite Tents, FB/Udzungwa Mountain NP, Hondo Hondo
  19. Selous Mbega Camp Kisaki Annex, FB/Kisaki/Matambwe Gate, Selous
  20. Lake Tagalala Public Campsite Selous GR
  21. Lake Tagalala Public Campsite Selous GR
  22. Lake Tagalala Public Campsite Selous GR
  23. Lake Tagalala Public Campsite Selous GR
  24. Hippo Camp, FB/Mtemere Gate, Selous GR
  25. Slipway Hotel BB/Dar Es Saalam
  26. Departure 03:45 mit Turkish Air

Inlandsflüge mit Auric Air
Dar - Sumbawanga 370 US$ pp
Sumbawanga - Ruaha NP 250 US pp
Gepäcklimit 20 kg, jedes weitere Kilo kostet 5 US$ (ohne Quittung zahlten wir die Hälfte…)
Die Bezahlung bei Auric Air erfolgte per Kreditkarte.



Parkgebühren Non Residents
Ruaha NP: 30 US$ pp/24h, 20.000 TSh/24h per Tanzanian registered car, (zahlbar mit Visa, Mastercard oder Tanapa Smartcard – aktuell keine Barzahlung möglich)
Udzungwa Mountains NP: 30 US$ pp/24h, 20 US$ ranger fee, (zahlbar mit Visa, Mastercard oder Tanapa Smartcard – aktuell keine Barzahlung möglich)
Mikumi NP: 30 US$ pp/24h, 20.000 TSh/24h per Tanzanian registered car, (zahlbar mit Visa, Mastercard oder Tanapa Smartcard – aktuell keine Barzahlung möglich)
Selous WR: 75 US$ pp/24h, 20.000 TSh/24h per Tanzanian registered car

In den meisten Parks kann man die Gebühren nicht mehr bar begleichen. Visa, Mastercard oder die Tanapa-Smartcard dienen als Zahlungsmittel. Die Tanapa-Smartcard kann in jeder Exim Bank Filiale erworben und aufgeladen werden.


Ruaha NP

Shuttle
Slipway Hotel, Dar Airports: Salon Car 35 US$, Van 60 US$
Sumbawanga - Lake Shore Lodge - Sumbawanga 590 US$ per car

Beschreibung der Unterkünfte/Destinationen - Non Resident Tarif

Slipway Hotel, Dar Es Salaam, BB, 240 US$ double room, 224 US$ BB single
Der Slipway-Komplex (auch das Headquarter von Costal Airlines) liegt im Botschaftsviertel, direkt am Indischen Ozean und besteht aus einem hübschen Einkaufszentrum. Um alle notwendigen touristischen Besorgungen machen zu können, muss man den Hotelbereich und die Msasani Peninsula nicht verlassen. Das Einkaufscenter verfügt neben qualitativ gut sortierten Craft-Shops über eine Apotheke, einen Buchladen, mehrere sehr fundierte Technikshops für SIM-Karten und Elektronikbedarf, Friseur, Massagepraxis, einen sehr gut sortierten Supermarkt (Zahlung per Kreditkarte möglich), ein Reisebüro, mehrere Cafes und Eisdiele, Klamottenläden und einige nette Restaurants. Sehr zu empfehlen ist The Waterfront Sunset Restaurant, welches direkt in erster Reihe am Ozean liegt und neben gutem Essen einen traumhaft schönen Sonnenuntergang garantiert.

Direkt neben dem Hoteleingang gibt es einen zuverlässig funktionierenden ATM, der auch mit normaler Bankkarte Shillingis ausspuckt. Außerdem noch eine Wechselstube. Das Hotel selbst verfügt über Klimaanlage, Wifi und im ersten Stock vor dem Restaurant - mit Blick auf den Ozean - über einen großzügigen Poolbereich. Das Slipway verfügt über einen guten, hauseigenen Shuttleservice (60$ Hotel-Airport mit Van, 35$ mit Salon Car) mit unterschiedlich großen Autos (je nach Bedarf).
Die Entfernung zum International und Domestic Airport beträgt 19 km. Die Fahrtzeiten zwischen Airport und Hotel betrugen in der Nacht (kaum Verkehr) lediglich 25 Minuten.

Bezahlung: vorab mit Kreditkarte


Slipway Komplex, Dar


Supermarkt, Slipway Komplex, Dar


Menü The Waterfront Sunset Restaurant


Route International Airport - Slipway Hotel, Msasani Peninsula, Dar

Lake Shore Lodge, Kipili - Lawn Bandas, FB, 200 US$ double room, 120 US$ single
Die inhabergeführte Lake Shore Lodge mit Campground in Kipili am Lake Tanganjika hält drei verschiedenen Unterkunftsoptionen (Beach Chalets, Lawn Bandas, Campsite) je nach Geldbeutel vor.

Doppelhaus-Lawn-Banda: Die Sanitäranlagen liegen in einem separaten Gebäude hinter den Bandas und man muss sich je zwei Duschen, Toiletten und Waschbecken mit den Bewohnern einer weiteren Doppelhaus-Lawn-Banda teilen. Dies können dann bei voller Belegung 8 Personen sein. Die Bandas selbst sind sehr groß und das ca. drei Meter breite Bett verspricht angenehme Träume. Viele Gäste bleiben aufgrund der langen Anreise mehrere Tage.

Aktivitäten: Motorboottouren, Kayaking, Tauchen, Schnorcheln, Village Walks, Angeltouren, Quad-Bike-Touren, Tagesausflüge in den Katavi NP

Anreisemöglichkeiten: Mit dem PKW, mit dem hoteleigenen Shuttle von der Airfields in Sumbawanga und Kipili, mit der MS Liemba bis Kipili, mit dem Bus bis Kipili

Die Tierbeobachtung zu Land beurteile ich eher negativ. Kaum Vögel im Juni/Juli, keine wilden Säugetiere, keine Kroks. Dafür aber Seeotter, Wasserschlangen und eine fantastische Unterwasserwelt (Buntbarsche).

Verpflegung: Dinner am Seeufer, sehr gut, ausgezeichnet, besondere Diätwünsche werden berücksichtigt

Atmosphäre: familiär und persönlich

Sonstiges: Garantie auf fantastische Sonnenuntergänge! Hier wird der Sundowner zelebriert! Jeden Abend ein schöne Campfire am Strand. Sehr herzliches und freundliches Personal!

Bezahlung: bei Abreise mit Kreditkarte

Im Februar geschlossen!


Kayaking, Lake Shore Lodge, Kipili, Lake Tanganjika


Village Walk Kipili Village, Lake Tanganjika


Village Walk auf Mvuna Island, Lake Tanganjika


Sundowner Tour Lake Tanganjika


Sundowner, Lake Shore Lodge, Kipili, Lake Tanganjika


Lawn Banda 2A, Lake Shore Lodge, Kipili, Lake Tanganjika


Route Sumbawanga - Kipili

Fortsetzung folgt.

Herzliche Grüße
Marina
Das Morgen gehört demjenigen, der sich heute darauf vorbereitet. Afrikanische Weisheit

www.butterblume-in-afrika.de
Letzte Änderung: 14 Sep 2014 09:07 von Butterblume. Begründung: Ergänzung
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sanne, chrissie, Erika, lilytrotter, ANNICK, Topobär, Birgitt, Lil, Auxo, picco und weitere 4
01 Sep 2014 21:32 #352222
  • Butterblume
  • Butterblumes Avatar
  • Beiträge: 3700
  • Dank erhalten: 2660
  • Butterblume am 01 Sep 2014 18:28
  • Butterblumes Avatar
Public Campsite Ruaha NP, 30 US$ pp

Die Public Campsite liegt direkt am Hochufer des Ruaha River in der Nähe des Park Headquarters. Sie verfügt über je eine Toilette, Dusche und Waschbecken für Männlein und Weiblein. Die linke Hälfte des Küchenhauses wird das Reich unseres Kochs. Die rechte Hälfte gleicht einem Ikea-Spielparadies. Es wird viel erzählt von tollen menschenleeren Gegenden und ultimativen Safarierlebnissen im einsamen Süden Tansanias... Es sind Winterferien in Südafrika und geschätzt sind hier ca. 40 Personen abgestiegen. Nach der zweiten Nacht leert sich das Camp langsam.


Ruaha Public Campsite No.1, Headquarter, New Park Cottages


Ruaha Public Campsite No.1


Ruaha Public Campsite No.1


Ruaha Public Campsite No.1


Ablutions, Ruaha Public Campsite No.1


Ablutions, Ruaha Public Campsite No.1


Ablutions, Ruaha Public Campsite No.1


Küchenhaus - links, Ruaha Public Campsite No.1


Ikea-Spielparadies im Küchenhaus - rechts, Ruaha Public Campsite No.1

Die Wasserversorgung ist mittels Hochtanks geregelt. Der Geschirrabwasch ist an den Ablutions möglich. Es gibt noch eine weitere Zapfstelle Richtung Campauffahrt. Landschaftlich ist diese Campsite ein Traum. Die Lage am grünen Ruaha garantiert fantastische Wildlifebeobachtung und jede Menge tierischen Besuch tagsüber und nachts.


Ablutions, Campsite No.1, Ruaha NP


unser Zelt, Campsite No.1, Ruaha NP


Campsite No.1, Ruaha NP

Die Elis und Hippos knabbern im Camp gerne am Gemüse und direkt hinter dem Küchenhaus befindet sich ein aktuell ausgetrocknetes, aber mineralreiches Wasserloch, wo die Tiere gerne ihre Elektrolyte auffüllen.
Im großen Busch neben unserem Zelt wohnt eine possierliche Zwergmanustenfamilie, die am späten Nachmittag munter wird und ihre Faxen macht, während an den beiden hohen Akazien Skinks und Agamen ihr Zuhause gefunden haben. Unter uns am Ufer liegt das Haus-Hippo in seinem kleinen Tümpel.

Morgens kann man hier traumhaft schöne Sonnenaufgänge beobachten.


Campsite No.1, Ruaha NP


Zelt-Elefant, Campsite No.1, Ruaha NP


Haus-Hippo, Campsite No.1, Ruaha NP


Haus-Krokodile, Campsite No.1, Ruaha NP


Küchen-Elefant, Campsite No.1, Ruaha NP


Hängemattenbaum-Elefant, Campsite No.1, Ruaha NP


Sonnenaufgang, Campsite No.1, Ruaha NP
Das Morgen gehört demjenigen, der sich heute darauf vorbereitet. Afrikanische Weisheit

www.butterblume-in-afrika.de
Letzte Änderung: 02 Sep 2014 06:21 von Butterblume.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Erika, lilytrotter, Topobär, Birgitt, Lil, picco, KarstenB, Esmeralda68, holly, Daxiang
01 Sep 2014 21:39 #352223
  • bayern schorsch
  • bayern schorschs Avatar
  • Beiträge: 2641
  • Dank erhalten: 4369
  • bayern schorsch am 01 Sep 2014 21:39
  • bayern schorschs Avatar
Guten Abend Marina,

na - das geht ja wieder mal fix bei Dir. Tolle Bilder, klasse Bericht.

Zwei Dinge gefallen dem bayern schorsch nicht:

1. "kurz" ist immer zu wenig, Du könntest schon ein bisserl mehr schreiben (ich weiß, homepage ....)

2. Du könntest doch auch ein kleines Video mit reinhängen. Das wär doch ein Ding, oder nicht?

Klasse find ich, dass Du uns bei Deiner Reise teilhaben lässt. DANKE! :kiss:

der bayern schorsch (endlich mal ERSTER !!!)
Link zu allen Reiseberichten:

Reiseberichte Bayern Schorsch
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Butterblume
01 Sep 2014 21:48 #352225
  • Butterblume
  • Butterblumes Avatar
  • Beiträge: 3700
  • Dank erhalten: 2660
  • Butterblume am 01 Sep 2014 18:28
  • Butterblumes Avatar
Neue Park Bandas/Park Cottages, Ruaha NP
Die neuen Park Bandas (Cottages! - nicht zu verwechseln mit den alten Park Bandas für 20 US$ pP in der Nähe der Campsite und des Headquarters) auf dem Hügel sind eine gute Übernachtungsoption (siehe Karte Public Campsite). Leider findet man im Internet bislang nur eine wenig informative Quelle hierzu. Auf dem Gelände ist ein kleines Nationalpark Office installiert und vom Manager werden wir herzlich begrüßt. Er ist gerne bereit uns mehrere Haustypen zu zeigen. Viele Buchungen sind aktuell eh nicht vorhanden.

Es gibt kleine Doppelcottages mit nur einem Schlafzimmer, aber auch größere mit mehreren Schlafzimmern für Familien, sowie für Selbstversorger sogar mit kleiner Küche. Alles ist sehr sauber und noch neuwertig, aber einfach eingerichtet. Die Schlafzimmer verfügen über Moskitonetze, jedes Cottage hat einen eigenen Kühlschrank, eine kleine Veranda mit Blick zum Ruaha River, Elektrizität und warmes Wasser. Wir sind wirklich erfreut. Vor allem Sikoyo hat für künftige Reise eine preiswerte Alternative für Nichtcamper in der Hinterhand. Die Übernachtung kostet 50US$ pro Person/Nacht. Egal ob man ein Cottage allein oder mit mehreren Personen nutzt. Auf jeden Fall ist man hier sehr nah an den Wildlife-Hotspots und muss nicht lange Anfahrtswege am Morgen und Abend in Kauf nehmen. Wenn man bedenkt, dass die Camping Fee 30 US$ beträgt, sind die Cottages ein absolut luxuriöses Schnäppchen.


Park Cottages, Ruaha NP


Park Cottages, Ruaha NP


Park Cottages, Ruaha NP


Park Cottages, Ruaha NP


Park Cottages, Ruaha NP


Park Cottages, Ruaha NP


mit Blick auf den Ruaha River, Park Cottages, Ruaha NP


Park Cottages, Ruaha NP


solch ein Kühlschrank ist in allen Cottages vorhanden


einfach Küche im Family Cottage

Die Restaurant-Preise sind sehr moderat. So kostet zum Beispiel ein Frühstück nur 5.000 TSh (2,20 €) und das Dinnerbuffet 12.000 TSh (5,30 €). Auch für einen Lunchstopp bietet sich das Restaurant an, denn von der rückwärtigen, schattigen Terrasse hat man einen fantastischen Blick über den Ruaha River. Außerdem ist ein Schwätzchen mit den Nationalparkangestellten immer auch eine wichtige Informationsquelle.


Restaurant neben den neuen Park Cottages


Restaurant neben den neuen Park Cottages


Restaurant neben den neuen Park Cottages

Direkt neben dem Restaurant gibt es einen kleinen Shop, in welchem man kalte Getränke, Zigaretten, Toilettenartikel, Süßigkeiten und Streichhölzer erwerben kann.
Der Shop im Headquarter, wo sich auch die Parkangestellten versorgen, ist besser sortiert.

Reservierungen über: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fortsetzung folgt!

Herzliche Grüße
Marina
Das Morgen gehört demjenigen, der sich heute darauf vorbereitet. Afrikanische Weisheit

www.butterblume-in-afrika.de
Letzte Änderung: 02 Sep 2014 06:54 von Butterblume. Begründung: Ergänzung
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Erika, lilytrotter, ANNICK, Birgitt, Lil, Auxo, picco, KarstenB, Esmeralda68, Daxiang
01 Sep 2014 21:57 #352229
  • Butterblume
  • Butterblumes Avatar
  • Beiträge: 3700
  • Dank erhalten: 2660
  • Butterblume am 01 Sep 2014 18:28
  • Butterblumes Avatar
Lieber Schorsch,

du kannst dich nicht beschweren! Das Krok-Video muss ich erst noch bearbeiten und Entzittern!

Aber Giraffes in love könnte ich aus dem Ruaha anbieten:



Herzlichen Dank für deine Unterstützung! :kiss:

Liebe Grüße
Marina
Das Morgen gehört demjenigen, der sich heute darauf vorbereitet. Afrikanische Weisheit

www.butterblume-in-afrika.de
Letzte Änderung: 01 Sep 2014 22:16 von Butterblume.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Erika, lilytrotter, Lil, picco, Daxiang
01 Sep 2014 23:00 #352234
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 7209
  • Dank erhalten: 15763
  • ANNICK am 01 Sep 2014 23:00
  • ANNICKs Avatar
Coucou Marina,

Das Slipway Hotel scheint echt toll zu sein! Da werden wir die letzten 2 Tage auch verbringen. B)

Mensch: so ein grosses Tier (Giraffe) und so ein kleines Ding....... :blink:

Hatte mir es anders vorgestellt! Tolle Aufklärung mit Video...... :lol:

Es grüsst
Annick
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.