THEMA: Air Namibia - News
24 Mai 2018 11:47 #522082
  • Maputo
  • Maputos Avatar
  • Beiträge: 828
  • Dank erhalten: 1309
  • Maputo am 24 Mai 2018 11:47
  • Maputos Avatar
fordfahrer schrieb:

Ich denke, so eine Änderung hätte schon massiven Einfluss auf die Passagierzahlen. Da werden Qatar oder auch Ethiopian, oder auch eine Verbindung via JNB attraktiver.

Genau, das ist der Punkt.

Das hatten wir früher einmal bei Swissair. Tagflug von Zürich nach Jo'burg, Rückflug war 2h nach der Landung

Die Auslastung war immer schlecht, aber es war die gute alte Zeit der Luftfahrt und es hat seine Zeit gedauert, bis bis man auf einen Nachtflug umgestellt hatte. Die Leute wollen durch die Nacht fliegen. Die Büchse steht halt dann halt den ganzen Tag in Jo'burg, was aber dort auch nicht so teuer ist und immer noch wirtschaftlicher als man halbleer fliegt, was sich heute sowieso keiner mehr erlauben kann, ausser vielleicht AN.

1.5h in Frankfurt für einen Turnaround ist eine Illusion,. Die Rollwege sind lang und wenn eine Crew den Slot verpasst ist sowieso alles zu spät und sie darf diverse Ehrenrunden drehen.... lg Maputo
Letzte Änderung: 24 Mai 2018 11:49 von Maputo.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
24 Mai 2018 13:11 #522087
  • lormon
  • lormons Avatar
  • Beiträge: 169
  • Dank erhalten: 53
  • lormon am 24 Mai 2018 13:11
  • lormons Avatar
Wenn Ihr einen Blick in die Glaskugel werfen würdet - wie schnell könnte sowas umgesetzt werden?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Mai 2018 13:53 #522090
  • Markus615
  • Markus615s Avatar
  • Beiträge: 1042
  • Dank erhalten: 1150
  • Markus615 am 24 Mai 2018 13:53
  • Markus615s Avatar
Hallo
lormon schrieb:
Wenn Ihr einen Blick in die Glaskugel werfen würdet - wie schnell könnte sowas umgesetzt werden?


ab wann lässt sich schwer abschätzen, würde es ja bedeuten, dass man den Flugplan neu gestalten muss. Man kann aber sagen, dass die Passagiere darüber spätestens 15 Tage vor der Änderung in Kentniss gesetzt werden müssten um den Entschädigungen nach dem Fluggastrecht (jedenfalls auf der Route FRA-WDH) nicht bezahlen zu müssen.

Ich hatte einmal den Fall mit einer anderen Airline (die mir R anfängt), die mich ca. 3 Wochen (genau weiß ich das nicht mehr) vor Abflug darüber informierte, dass der Zielflughafen geändert wurde und ich damit automatisch umgebucht wurde. Passte mir aber überhaupt nicht, daher lies ich mir den Ticketpreis zurück erstatten. Lust mich darüber aufzuregen hatte ich auch nicht wirklich, ich weiß eben mit welcher Airline ich nicht mehr fliegen werde... ;)

Alternativ hat man ja Rechte, die man aber selbst in Europa besser nicht in Anspruch nimmt. Es ist nervenschonender dann zu stornieren und mit einer Alternative zu fliegen. Bei Flügen nach Namibia ist das sicher nicht so einfach.

Gruß Markus,

der sehr bald mit AN fliegt.
Letzte Änderung: 24 Mai 2018 13:54 von Markus615.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Mai 2018 16:56 #522104
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 30561
  • Dank erhalten: 28441
  • travelNAMIBIA am 24 Mai 2018 16:56
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hi Zusammen,

sitze auf der Farm mit kaum Internet, deshalb nur ganz kurz. Es gab vor einigen Jahren mal eine weltweite unabhängie Umfrage. Da sagte die Mehrzahl, dass sie Tagflüge bevorzugt. Begründung: Man kann im Flieger eh nicht richtig schlafen und verliert somit eine wichtige Nacht an Schlaf. Ich suche die Studie wenn ich wieder in Windhoek bin mal raus.

@Christian: Ich vermute Istanbul als Ziel. "Nötiges" Codeshare mit Turkish besteht ja schon.

Viele Grüße ausm Süden
Christian
Vom 28. Juni bis 14. Juli 2024 nicht im Forum aktiv!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Mai 2018 18:56 #522111
  • Dreamliner
  • Dreamliners Avatar
  • Beiträge: 90
  • Dank erhalten: 195
  • Dreamliner am 24 Mai 2018 18:56
  • Dreamliners Avatar
travelNAMIBIA schrieb:
@Christian: Ich vermute Istanbul als Ziel.
Die Türkei ist kein Quellmarkt in dem Air Namibia die Maschinen gefüllt bekommt. Im Netzwerk von Turkish hat Air Namibia nur einen Codeshare auf die Turkish-Route FRA-IST (neben IST-JNB). Aber FRA bedient Air Namibia ab WDH direkt. Dadurch bekommt man eine Maschine in IST auch nicht voll. Entweder gibt es ein erweitertes Codeshare, Turkish wird an Gewinnen beteiligt und vermarktet WDH dann aggressiv an seinen mehr als 200 internationalen Zielen oder Istanbul ergibt überhaupt keinen Sinn. Bei Air Namibia lässt sich allerdings nicht ausschließen, dass sie auch sinnlose Dinge tut.

China würde Sinn ergeben - sowohl geschäftlich als auch touristisch als auch im Licht der jüngsten politischen Entwicklungen. Allerdings dürfte die A330 für Peking und Shanghai ein Reichweitenproblem haben. Guangzhou könnte eventuell machbar sein (Wirtschaftsmetropole im Süden mit 15 Mio. Einwohnern). Die jahrelang bediente London-Route wieder aufzunehmen, könnte auch funktionieren.

Welche Route es auch wird: Air Namibia wird die wahrscheinlich erst mal nur 2-4 mal pro Woche bedienen. Dann bleiben auch bei nur 2 Langstreckenmaschinen Puffer, um Verspätungen/Probleme wieder aufzuholen.

Hinsichtlich bevorzugter Flugtageszeiten der Passagiere ist relevant, ob es in Nord-Süd-Richtung in der selben Zeitzone oder in Ost-West-Richtung durch 5-10 Zeitzonen geht. Die Mehrkosten für ein tagsüber geparktes Flugzeug werden überschätzt. Das macht das Flugticket 2-4% teurer. Es ist aber besser diese Mehrkosten zu tragen, als 20-30% der Passagiere wegen unattraktiver Flugzeiten zu verlieren. Lufthansa, British Airways, Turkish Airlines, Air France, Alitalia, Iberia, Virgin Atlantic parken ihre Maschinen auch jeweils tagsüber in Johannesburg. Weil es so wirtschaftlich sinnvoller ist.

D.
Letzte Änderung: 24 Mai 2018 18:58 von Dreamliner.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
24 Mai 2018 19:19 #522114
  • yanjep
  • yanjeps Avatar
  • Beiträge: 977
  • Dank erhalten: 1135
  • yanjep am 24 Mai 2018 19:19
  • yanjeps Avatar
Jedenfalls haben sie schon rausgekriegt, wo man ein bißchen was einsparen kann: Bei den Buisiness-Gästen. Dieses verwöhnte Volk kommt auch gut einen Flug lang ohne die üblichen Dinge wie Nüsse (Billtong bei AN) beim Einstieg, Saft zum Frühstück, Service nach 23:00 Uhr oder extra Essen bzw. gar Menükarten (kann ich verstehen, wäre nur peinlich) aus :evil:

Ganz egal, wann und wohin die wohin fliegen: Never ever für uns.

Yanjep

Kleiner Tip: Das ganze Zeugs von Air Berlin hat ja ordentlich Geld eingebracht, da sollte das berühmte pinke Sofa einen Liebhaberpreis erzielen....
Letzte Änderung: 24 Mai 2018 19:23 von yanjep.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Gila.Bend