THEMA: Air Namibia - News
23 Mai 2018 17:58 #522043
  • dergnagflow
  • dergnagflows Avatar
  • Beiträge: 1946
  • Dank erhalten: 1495
  • dergnagflow am 23 Mai 2018 17:58
  • dergnagflows Avatar
Ethiopean hat sogar nur eine geplante Umlaufzeit von 60 Minuten im WDH :woohoo:
www.flightradar24.com/data/flights/et835
www.flightradar24.com/data/flights/et834

Und offenbar schaffen sie das auch, wenngleich der Flug immer so 20-30 Minuten früher ankommt...

Ich nehm' also alles zurück.

lg
Wolfgang
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Mai 2018 19:01 #522044
  • Gila.Bend
  • Gila.Bends Avatar
  • Beiträge: 522
  • Dank erhalten: 517
  • Gila.Bend am 23 Mai 2018 19:01
  • Gila.Bends Avatar
dergnagflow schrieb:
Ethiopean hat sogar nur eine geplante Umlaufzeit von 60 Minuten im WDH :woohoo:
www.flightradar24.com/data/flights/et835
www.flightradar24.com/data/flights/et834

Und offenbar schaffen sie das auch, wenngleich der Flug immer so 20-30 Minuten früher ankommt...

Ich nehm' also alles zurück.

lg
Wolfgang

Könnte die kürzere Standzeit an der kürzeren Flugzeit liegen und dass nicht so viel Kerosin aufgenommen werden muss wie auf WDH-FRA und am möglicherweise unterschiedlichen Fluggerät?

Gibt eh Probleme die gelöst werden müssen:

Tagflug FRA-WDH: Späte Ankunft, Übernahme Mietwagen, Öffnungszeiten, Dunkelheit, wie kommt man weg vom WDH
Tagflug WDH-FRA: Wie kommt man frühmorgens nach WDH, Öffnungszeiten Car Rental, usw.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
23 Mai 2018 21:16 #522057
  • lormon
  • lormons Avatar
  • Beiträge: 169
  • Dank erhalten: 53
  • lormon am 23 Mai 2018 21:16
  • lormons Avatar
Ich glaube die von Dir skizzierten Probleme interessieren Air Namibia eher nicht.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: travelNAMIBIA
24 Mai 2018 07:08 #522066
  • Markus615
  • Markus615s Avatar
  • Beiträge: 1042
  • Dank erhalten: 1150
  • Markus615 am 24 Mai 2018 07:08
  • Markus615s Avatar
Guten Morgen,
Gila.Bend schrieb:
Könnte die kürzere Standzeit an der kürzeren Flugzeit liegen und dass nicht so viel Kerosin aufgenommen werden muss wie auf WDH-FRA und am möglicherweise unterschiedlichen Fluggerät?

Der Tankvorgang wird so ca. 30 Minuten dauern bis genügend Kerosin an Bord ist. Allerdings muss auch die Kabine gereinigt werden, die Vorräte an Essen und Trinken aufgefüllt werden, das Gepäck sollte auch mit und vor allem in Frankfurt braucht man auch eine Lande- und Startfreigabe. 1 Stunde ist da schon extrem knapp.
Auf Kurzstrecke habe ich es schon erlebt, dass von der Landung bis zum Start gerade einmal 25 Minuten vergangen sind. Da war völliges Chaos und schon reihenweise Verspätungen, so dass man die Flieger so schnell wie möglich wieder in der Luft haben wollte (der Flugplan war sowieso schon "über den Haufen" geschmissen). Wie so eine "Schnellabfertigung" abläuft: Passagiere raus, Tanken und während dessen notdürftig etwas sauber machen, Passagiere rein und starten… :laugh: Das macht man aber nicht zum Regelbetrieb. Das größtes Problem dabei ist ja, dass man sich im Regelbetrieb dann keinerlei Verspätung leisten kann die man zeitlich nicht mehr auffangen kann.

Rein rechnerisch funktioniert also die Strecke FRA-WDH mit 10,5 Stunden Flugzeit gerade so um diese mit einem Flugzeug zu bedienen.
Gila.Bend schrieb:
Gibt eh Probleme die gelöst werden müssen:

Probleme die eine Airline aber nicht interessieren, die Probleme haben ja die Passagiere. Die Airline hat nur dann ein Problem wenn die Passagiere dann ausbleiben.
Gila.Bend schrieb:
Tagflug FRA-WDH: Späte Ankunft, Übernahme Mietwagen, Öffnungszeiten, Dunkelheit, wie kommt man weg vom WDH

In dem Fall übernimmt man den Mietwagen am nächsten Tag und lässt sich z.B. von einem Taxi in die Stadt zur Unterkunft fahren. Das Problem ist damit gelöst, aber ob man das machen will? Eher nicht!
Gila.Bend schrieb:
Tagflug WDH-FRA: Wie kommt man frühmorgens nach WDH, Öffnungszeiten Car Rental, usw.

Die Mietwagen Abgabe müsste am Abend bevor man fliegt geschehen, dann übernachtet man in Windhoek oder in der Nähe des Flughafens wo man für den nächsten Morgen ein Taxi zum WDH bestellt hat. In der Hoffnung, dass das dann auch funktioniert… ;)

In beiden Fällen wäre aber für mich ein Direktflug FRA-WDH aber nicht mehr sehr attraktiv. Da man in jedem Fall einen Tag "verliert" mit einer ziemlich sinnlosen Übernachtung und zumindest auf der Route Tagflug WDH-FRA noch Bedenken haben muss, ob man den Flieger rechtzeitig erreicht würde ich mir eher nach anderen Fluggesellschaften umsehen.

Die einzige sinnvolle Option die Flieger mehr auszulasten wäre es vermutlich, dass man diese z.B. von Frankfurt für einen kürzeren Hin- und Rückflug innerhalb Europas einsetzen würde. Das bringt aber auch weitere Schwierigkeiten mit sich... derselbe Pilot wird das nicht machen können bzw. dürfen (maximale Flugzeit überschritten) ;)

Gruß Markus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Mai 2018 10:10 #522075
  • dergnagflow
  • dergnagflows Avatar
  • Beiträge: 1946
  • Dank erhalten: 1495
  • dergnagflow am 23 Mai 2018 17:58
  • dergnagflows Avatar
Hi,
Markus615 schrieb:
Rein rechnerisch funktioniert also die Strecke FRA-WDH mit 10,5 Stunden Flugzeit gerade so um diese mit einem Flugzeug zu bedienen.
Die Flugzeit variiert in der letzten Woche zwischen 9:36 und 10:02. Das sollte sich also relativ gut ausgehen.
Die restlichen Probleme bleiben natürlich bestehen.

Finanziell wird sich das aber zu 100% rechnen, wenn man die andere (neue) Verbindung auch halbwegs sinnvoll auslasten kann.

Glaube auch nicht, dass sooo viele Fluggäste ausbleiben. Wenn man den Hinflug (FRA-WDH) als Tagflug von 9:00 bis 19:00 macht, bekommt man die Zubringerflüge auch noch halbwegs zu sinnvollen Zeiten nach Frankfurt. In Windhoek lässt man sich dann halt mit dem Taxi in die Stadt oder eine Unterkunft in der Nähe des Flughafens bringen und übernimmt am nächsten Morgen das Auto. Rückflug dann um 21:00. Damit ist Zeit genug, den letzten Tag voll auszukosten und man ist damit um 7:00 in Frankfurt, perfekte Zeit, um die Anschlussflüge zu erreichen.

[Edit]: PS: Und damit wären die Diskussionen um "Fahren am Ankunftstag" dann auch Geschichte :laugh: :laugh: :laugh:

lg
Wolfgang
Letzte Änderung: 24 Mai 2018 10:11 von dergnagflow.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Mai 2018 11:21 #522081
  • fordfahrer
  • fordfahrers Avatar
  • Beiträge: 991
  • Dank erhalten: 544
  • fordfahrer am 24 Mai 2018 11:21
  • fordfahrers Avatar
Hi,
Wolfgang, ich denke, für viele wäre das ein no-go.

Wir fahren mit dem Auto nach FRA - 4h Anfahrt, plus 2h vorher, wenn im Terminal geparkt, extern noch eine Stunde dazu. Also würde das heissen, früh um drei (oder zwei) zu Hause los zu fahren. Zubringer mit dem Flieger sind auch nicht besser. Die LH Dinger kommen meist ja am Terminal 1 an, also 2h layover sollten schon sein, sprich Landung in FRA nicht nach 7:00 Uhr (außerdem kosten die mangels Allianz von AN wie ein Extraflug). Einen Tag vorher nach FRA , übernachten, dann nach WDH, übernachten, etc. käme für uns, auch aus Kostengründen, nie in Frage. Von der vertanen Zeit mal ganz abgesehen.

Windhoek kann ich nichts abgewinnen. Für uns war das immer nur ein HUB, der aber so nicht mehr sinnvoll wäre. Umsteigeverbindungen sind nach JNB weitaus preiswerter und viel mehr verfügbar - auch mit akzeptablen Zeiten, von allen möglichen Airports.

Ich denke, so eine Änderung hätte schon massiven Einfluss auf die Passagierzahlen. Da werden Qatar oder auch Ethiopian, oder auch eine Verbindung via JNB attraktiver.

Wo in Asien wollen die überhaupt jeden Tag die 244 Leute für den A330 abholen? Eine Verbindung von SIN oder KUL? Direkt von China? DXB?

Gruss
Christian
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.