• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Afrikaans für Anfänger.....
17 Jul 2023 22:41 #669974
  • busko
  • buskos Avatar
  • Beiträge: 752
  • Dank erhalten: 3486
  • busko am 17 Jul 2023 22:41
  • buskos Avatar
Da immer wieder Fragen zur Afrikaans-Sprache aufkommen, möchte ich diesen Thread als "Behältnis" für solche Fragen (und Antworten) im breitesten Sinne eröffnen.
Hierbei denke ich sowohl an kurze Übersetzungen einzelner Wörter, Straßenzeichen und -schilder, sowie auch an Fragen zu Literatur, Poesie usw.....

Anfangen möchte ich mit einer Übersetzung die ich CuF und Freshy an anderer Stelle versprochen hatte.....

Im Folgenden also die Übersetzung des Gedichtes "´n Handvol gruis" von C. Louis Leipoldt (1880-1947)

´n Handvol gruis uit die Hantam-
My liewe, lekker Hantam-wyk!
,n Handvol gruis en gedroogde blare,
Waboom-blare, ghnarrabos-blare!
Arm was ek gister, en nou is ek ryk.

Arm in herinnering, arm in verbeelding,
Arm in onthou van die vroeer jare
Deurgebring in die Hantam-wyk.
´n Handvoll gruis en gedroogde blare
Maak my, wat arm was, koning-ryk-

Ryk in herinnering, ryk in verbeelding,
Ryk in onthou van die vroeer tyd
Toe die Hanram-wereld al die wereld
Vir my was in die vroeer tyd.
´n Handvol gruis en gedroogde blare
Vertel so veel van die wonderjare
In my liewe lekker Hantam-wyk-
Waboom-blare, ghnarrabos-blare-
Arm eergister en nou skatryk!


Übersetzung:

Eine Handvoll Kies aus dem Hantam-
Meine liebe, schöne Hantam-Gegend!
Eine Handvoll Kies und getrocknete Blätter,
Waboom-Blätter, Ghnarrabos-Blätter!
Arm war ich Gestern, und nun bin ich reich.

Arm in Erinnerung, arm in Vorstellungskraft,
Arm in Erinnerung an die frühen Jahre
Verbracht in der Hantam-Gegend.
Eine Handvoll Kies und getrocknete Blätter
Machen mich, der arm war, König-reich-

Reich in Erinnerung, reich in Vorstellungskraft,
Reich in Erinnerung an die frühe Zeit
Als die Hantam-Welt all die Welt
Für mich war in der frühen Zeit.
Eine Handvoll Kies und getrocknete Blätter
Erzählen so viel von den Wunderjahren
In meiner lieben schönen Hantam-Gegend
Waboom-Blätter, ghnarrabos-Blätter-
Arm Vorgestern und nun schatzreich!


[Ich habe mich bemüht das Gedicht möglichst inhaltsgetreu zu übersetzen.....dabei geht natürlich die "Musik" verloren!]

Diese Zeilen, wie auch andere, (die ich vielleicht in Zukunft übersetzen könnte) sind mir so wichtig, weil ein Aufenthalt im südlichen Afrika doch so viel mehr ist als "nur" ein plumpes Ablichten von Tieren, Landschaften und Genuss von Speis & Trank in lauschigen Lodges!
Es ist doch (wie Exupery so fantastisch minimalistisch schrieb) ein "Sehen" mit dem Herzen, mit den Ohren, Geruchs- und Gefühlssinn.....mit der Seele!
So ist, für mich, tatsächlich z.B. "eine Handvoll Kies" oder ein Stück steinhartes, "verworrenes", schweres, von der Sonne grau geblichenes Akazienholz ein wesentlicher Teil des "Afrika-Gefühls"!

Liebe Grüße,
busko
Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir! - Konrad Lorenz
Letzte Änderung: 17 Jul 2023 22:51 von busko.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: tigris, waldfee, Alfred, Andrea 1961, buma, freshy, Logi, CuF, Sadie, Sunerf und weitere 4
18 Jul 2023 09:02 #669986
  • waldfee
  • waldfees Avatar
  • Beiträge: 333
  • Dank erhalten: 155
  • waldfee am 18 Jul 2023 09:02
  • waldfees Avatar
Na das ist aber mal eine schöne Idee Busko,
Und vielen Dank dafür.
Schon im ersten Satz wäre ich von Grüßen ausgegangen und nicht von Kies. :)
Ich höre Africaans sehr gern

Mein Lieblingssong zur Zeit ist :
thys die bosveldklong - swakopmund . Höre ich gerade jeden Morgen auf der Hunderunde.

Waar die Swakop
In die Groot Blou loop
En die Namib jou hart met sandkorrels koop hier op die kus van geraamtes
Word jy weer een met jou gedagtes
Ek wil nie weg gaan nie
Ek wil bly soos die stoomlokomotief daar in die woestyn
Wil ek tot stilstand kom en die plek in neem, ek wil gaan wegkruip
Tussen Langstrand se duine
En as jy my soek
Is ek in Swakopmund
En as jy my vind
Daan's ek nie hier nie, net 'n stukkie vrede
In my gemoed
My laaste staan
My laaste groet
Almal van ons het 'n Swakopmund
Waar ons gaan wegkruip
Teen aardse goed, met ons kaste vol geraamtes,
Wat ons weg gooi
Tussen langstrand se duine
As jy my soek
Is ek in Swakopmund
En as jy my vind
Daan's ek nie hier nie, net 'n stukkie vrede
In my gemoed
My laaste staan
My laaste groet
Ek wil nie weg gaan nie
Ek wil bly soos die stoomlokomotief daar in die woestyn
Wil ek tot stilstand kom en die plek in neem, ek wil gaan wegkruip
Tussen langstrand se duine
As jy my soek
Is ek in Swakopmund
En as jy my vind
Daan's ek nie hier nie, net 'n stukkie vrede
In my gemoed
My laaste staan
My laaste groet

Wo der Schwächling
Im Great Blue Walk
Und die Namib erkauft Ihr Herz mit Sandkörnern hier an der Küste der Skelette
Du wirst wieder eins mit deinen Gedanken
Ich will nicht weggehen
Ich möchte wie die Dampflokomotive dort in der Wüste bleiben
Möchte ich anhalten und den Platz einnehmen, ich möchte gehen und mich verstecken
Zwischen Langstrands Dünen
Und wenn du mich suchst
Bin ich in Swakopmund?
Und wenn du mich findest
Dann bin ich nicht hier, nur ein Stück Frieden
In meinen Gedanken
Mein letzter Stand
Mein letzter Gruß
Wir alle haben ein Swakopmund
Wo wir uns verstecken werden
Gegen irdische Dinge, mit unseren Schränken voller Skelette,
Was wir wegwerfen
Zwischen langen Dünen am Strand
Wenn du mich suchst
Bin ich in Swakopmund?
Und wenn du mich findest
Dann bin ich nicht hier, nur ein Stück Frieden
In meinen Gedanken
Mein letzter Stand
Mein letzter Gruß
Ich will nicht weggehen
Ich möchte wie die Dampflokomotive dort in der Wüste bleiben
Möchte ich anhalten und den Platz einnehmen, ich möchte gehen und mich verstecken
Zwischen langen Dünen am Strand
Wenn du mich suchst
Bin ich in Swakopmund?
Und wenn du mich findest
Dann bin ich nicht hier, nur ein Stück Frieden
In meinen Gedanken
Mein letzter Stand
Mein letzter Gruß


Ein wunderschönes Lied, findet ihr bei YouTube.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tanzmaus, busko
18 Jul 2023 11:53 #670006
  • freshy
  • freshys Avatar
  • Beiträge: 3616
  • Dank erhalten: 5209
  • freshy am 18 Jul 2023 11:53
  • freshys Avatar
busko schrieb:

Anfangen möchte ich mit einer Übersetzung die ich CuF und Freshy an anderer Stelle versprochen hatte.....

Im Folgenden also die Übersetzung des Gedichtes "´n Handvol gruis" von C. Louis Leipoldt (1880-1947)

( .....)

Diese Zeilen, wie auch andere, (die ich vielleicht in Zukunft übersetzen könnte) sind mir so wichtig, weil ein Aufenthalt im südlichen Afrika doch so viel mehr ist als "nur" ein plumpes Ablichten von Tieren, Landschaften und Genuss von Speis & Trank in lauschigen Lodges!
Es ist doch (wie Exupery so fantastisch minimalistisch schrieb) ein "Sehen" mit dem Herzen, mit den Ohren, Geruchs- und Gefühlssinn.....mit der Seele!
So ist, für mich, tatsächlich z.B. "eine Handvoll Kies" oder ein Stück steinhartes, "verworrenes", schweres, von der Sonne grau geblichenes Akazienholz ein wesentlicher Teil des "Afrika-Gefühls"!

Liebe Grüße,
busko

Ein herzliches Dankeschön an euch beide, dass ihr das Liebesgedicht an die Hantam-Gegend extra für CuF und mich übersetzt habt. :kiss: Zu meiner Überraschung gehört auch Nieuwoudtville dazu, das uns bei unserem Besuch irgendwie erschien wie aus der Zeit gefallen. Jetzt werde ich mein Tagebuch hervorholen, um mich genau zu erinnern. Ich liebe natürlich die Pirschgänge und Safaris in Afrika sehr, aber du hast Recht, das ist nicht das Wichtigste in meinen Erinnerungen. Vor allem ploppen Gerüche, Geräusche und Stimmungen immer wieder hoch.

Liebe Grüße ... und weiter so!
freshy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: CuF, busko
18 Jul 2023 17:27 #670032
  • Hajo52
  • Hajo52s Avatar
  • Beiträge: 409
  • Dank erhalten: 416
  • Hajo52 am 18 Jul 2023 17:27
  • Hajo52s Avatar
Als jemand, der mit Afrikaans aufgewachsen ist, ist für mich das schönste und stimmungsvollste Gedicht in der afrikaansen Sprache der Klassiker von C. Louis Leipoldt;

Oktobermaand (Frühling in der Karoo)

Text; www.dbnl.org/tekst/l...01vers01_01_0004.php
Letzte Änderung: 18 Jul 2023 17:33 von Hajo52.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: CuF, Tanzmaus, busko
19 Aug 2023 21:53 #672227
  • busko
  • buskos Avatar
  • Beiträge: 752
  • Dank erhalten: 3486
  • busko am 17 Jul 2023 22:41
  • buskos Avatar
Hier noch einen weiteren Klassiker von Leipoldt:

Op my ou ramkietjie

Op my ou ramkietjie
Met nog net een snaar
Speel ek in die maanskyn,
Deurmekaar.

Ek sing van Adam
En Eva se val,
Van die ou Paradys.
"Halfpad mal!"

So se die mense
Wat my hoor speel
As die skemer my wang soen
Soos ferweel.

As die maan my anhoor,
En die sterre knik,
Dan speel ek kordaat voort,
In my skik.

Wat gee ek om mense
Wat se ek´s mal,
As die varings my aanhoor
By die wal?

Wat om my vrinde -
Wat nooit nie verstaan -
As die sterre my toeknik,
En die maan?

Op my ou ramkietjie
met nog net een snaar,
Speel ek in die maanskyn,
Deurmekaar.

(Inhaltlich korrekte) Übersetzung:

Auf meiner alten Klampfe
Mit noch nur einer Saite
Spiel ich im Mondschein,
Durcheinander.

Ich singe von Adam
Und Eva`s Fall,
Vom alten Paradies.
"Halbwegs verrückt!"

So sagen die Menschen
Die mich spielen hören
Wenn die Dämmerung meine Wange küsst
Wie Samt.

Wenn der Mond mich anhört,
Und die Sterne nicken,
Dann spiel ich leidenschaftlich fort,
In mein Glück.

Was gebe ich auf Menschen
Die sagen ich bin verrückt,
Wenn die Farnen mich anhören
Am Ufer?

Was um meine Freunde -
Die niemals verstehen -
Wenn die Sterne mich zunicken,
Und der Mond?

Auf meiner alten Klampfe
Mit noch nur einer Saite,
Spiel ich im Mondschein,
Durcheinander.

[Eine "ramkietjie" ist eine selbstgebaute Gitarre, (damals) meist aus einem alten (Blech-) Ölbehälter, ein Brett und Saiten aus verschieden gespanntem und -dickem Nylon. 4-6 Saiten waren üblich.]

Ein Text der (mich zumindest) sehr nachdenklich stimmt!

Liebe Grüße,
busko
Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir! - Konrad Lorenz
Letzte Änderung: 19 Aug 2023 22:16 von busko.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: freshy, Logi
19 Aug 2023 22:09 #672229
  • freshy
  • freshys Avatar
  • Beiträge: 3616
  • Dank erhalten: 5209
  • freshy am 18 Jul 2023 11:53
  • freshys Avatar
Hach busko,
so was Lyrisches aber auch! Ziemlich melancholisch und passend zu den Abbildungen der Sternschnuppen, die zur Zeit überall zu sehen sind. Danke für die Übersetzung, sonst hätte ich nichts verstanden ;) .

Gute Nacht sacht freshy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, busko
  • Seite:
  • 1
  • 2