THEMA: Malarone
29 Jan 2006 15:42 #301
  • Osso
  • Ossos Avatar
  • Beiträge: 58
  • Osso am 29 Jan 2006 15:42
  • Ossos Avatar
Wenn ich richtig informiert bin, kann man Malarone in Windhoek ohne Rezept kaufen. Stimmt das?
Was kostet denn die Packung (bzw. die Tablette - kann man glaub ich auch einzeln kaufen, oder?)?

Grüße Osso
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
30 Jan 2006 21:16 #330
  • swisschees
  • swisscheess Avatar
  • Nobody is perfec!
  • Beiträge: 1715
  • Dank erhalten: 826
  • swisschees am 30 Jan 2006 21:16
  • swisscheess Avatar
Wenn ich mich nicht irre ist Malarone im südlichen Afrika(och) nicht zugelassen. Einzelnen Tabletten machen kaum Sinn, da auch dieses Präparat einige Tage vor und nach dem Besuch des Malariagebiets einnehmen muss. Ausser Du willst es als Standby-Medikament mit nehmen. Sonst kannst Du Lariam nehmen, das bekommst Du in Namibia rezeptfrei, hat aber z.T. Nebenwirkung.

swsscheed<br><br>Post geändert von: swisschees, am: 30/01/2006 21:19
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
31 Jan 2006 10:13 #346
  • Osso
  • Ossos Avatar
  • Beiträge: 58
  • Osso am 29 Jan 2006 15:42
  • Ossos Avatar
Das Thema hatten wir schon mal im alten Forum...
Wenn ichs richtig in Erinnerung habe hieß es da, es gäbe inzwischen das Produkt (aber unter anderem Namen?)
Klar, dass man mehr als eine Tablette braucht: Eine am Tag vorher, dann täglich im Malaria-Gebiet und 7 Tage danach. Das macht dann mindestens 9 Stück. Wenn man zufällig nur drei Tage im Verbreitungsgebiet ist, muss man nun aber wegen einer Tablette eine zweite Packung kaufen - und das ist bei den Preisen (über 30 €) schon 'ne Überlegung wert.
Wir hatten unsere Malarone letztes Mal übrigens in Holland gekauft (=wesentlich billiger als in D-Land), aber vielleicht ist in Nam ja doch einfacher + günstiger...?

Osso
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
31 Jan 2006 10:44 #348
  • Pascalinah
  • Pascalinahs Avatar
  • Beiträge: 2717
  • Dank erhalten: 1367
  • Pascalinah am 31 Jan 2006 10:44
  • Pascalinahs Avatar
Hallo,

soviel ich aus dem alten Forum noch weiß, ist Malarone in Namibia als Malanil zugelassen, bzw. es soll wohl beides geben. Und beides soll in der Zusammenstzung identisch sein.

LG

Pascalinah
Nimm dich vor Leuten in Acht, die damit angeben, wer sie sind.
Ein Löwe wird dir nie sagen müssen, dass er ein Löwe ist.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
01 Feb 2006 17:14 #413
  • uldorf
  • uldorfs Avatar
  • Beiträge: 129
  • uldorf am 01 Feb 2006 17:14
  • uldorfs Avatar
hi,

ist jetzt zwar nicht direkt auf Malarone bezogen, aber vieleicht doch ganz nützlich.

www.dtg.org/41.html

Gruß
Olaf
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Feb 2006 09:15 #11566
  • peter
  • peters Avatar
  • Beiträge: 140
  • peter am 22 Feb 2006 09:15
  • peters Avatar
OK, Osso - schön, daß Ihr das Thema schon hattet. Aber wie komm ich an die alten Infos 'ran? Wenn gar nicht - was nützt dann Dein Hinweis?

Hilf mir mal - oder gern auch jeder andere, der was dazu weiß und mir raten kann:
Muß ich Malaria-Prophylaxe haben? Oder reicht Stand-by- oder Breitband in der Reiseapotheke? Oder ist überhaupt keine Sorge angebracht (Reisezeit März/April, Alle Gegenden außer Nordwest und außer Caprivi-Zipfel)

Danke voraus!
Peter

Hier hatte ich ein Bild von einer alten Bermpohl-Naturfarbenkamera, mit der die Illustrationen für die zweibändige Luxusausgabe \"Deutsche Kolonien\" aufgenommen worden waren (gedruckt bei Förster & Borries Zwickau 1926). Aber das Bild war so groß - ich hab's wieder gelöscht. Wenn's jemand gern haben möchte, lasse er's mich wissen ...
P.<br><br>Post geändert von: peter, am: 22/02/2006 09:27
You have to know where the places are you should be at! That\\\'s what Oom Schalk Lourens taught us ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.