THEMA: Vollmond – wo bleibt der magische Sternenhimmel?
01 Apr 2019 01:19 #552731
  • Wild Dog
  • Wild Dogs Avatar
  • Beiträge: 62
  • Dank erhalten: 205
  • Wild Dog am 01 Apr 2019 01:19
  • Wild Dogs Avatar
Wenn wir eines nicht bedacht haben beim Buchen, so war das die Himmelskonstellation….

Doch von Beginn weg: Für Markus und mich, Wild Dog alias Nicole, ist es die vierte Reise nach Namibia nach vielen vielen Stunden des Recherchierens und Inspirierens im Namibia Forum. Danke an euch alle, die hier so detailnah Routen und Unterkünfte sowie sehr viel persönliche Erfahrung Preis gebt.

Ohne dieses Forum wären nicht in der Lage gewesen, unseren Freunden This is Africa schmackhaft zu machen. Sie haben angebissen und uns mit viel Un(ge)wissenheit begleitet und auf uns vertraut. Naja, meistens gings gut!

15.9. – 7.10.2018 Wir haben uns für eine One-Way Variante mit Abgabe der Fahrzeuge in Kasane entschieden. Windhoek – Erongo - Damaraland – Vingerklip – Waterberg – Khaudum NP – Mahango NP – Mudumu NP – Rupara Cons. – Ngoma - Chobe Riverfront (Botswana) – Kasane – Victoria Falls.

Nun wage ich mich an den ersten Reisebericht.

Bis wir dann die Daten für die Reise koordiniert hatten, waren die günstigsten Flüge weg. So nehmen wir die bequemste Variante ab Zürich via Doha und erreichen Windhoek gegen 11 Uhr morgens. Die Einreise geht recht flott, auch wenn das mit den Fingerabrücken nicht so einfach zu bewerkstelligen war: vor und zurück, mal mit links mal mit rechts, nochmal von vorne oder doch von hinten…. Ich weiss nicht wirklich, ob die Abdrücke geklappt haben, wahrscheinlich war die motivierte Beamtin es Leid, mir weitere Anweisungen zu geben, die ich offensichtlich nicht verstand.

Das Gepäck dreht fröhlich seine Runden auf dem Band. Jupiii, wir freuen uns wirklich! Rückblick 2017: Mit einem Tag Verzug (Ausfall einer KLM Maschine in Amsterdam, Übernachten in Amsterdam, verspäteter Weiterflug nach Frankfurt wegen Unwetter in Frankfurt, Umbuchen auf Air Namibia und Herumrennen auf dem Flughafen Frankfurt, um endlich doch noch weg zu kommen. Ausfall der Gepäcksortieranlage in Frankfurt……) naja, unser Gepäck sahen wir die nächsten 6 Tage in Namibia nicht. Und wussten auch nicht, wo es unterwegs war. Gepäck wird meistens überbewertet!


Nach der Gepäckannahme übernimmt uns der Guide von Asco und fährt uns sicher ins nahe Windhoek. Wie immer läuft alles glatt bei der Uebergabe der Toyota Landcruiser, Kleinigkeiten werden ausgetauscht oder auf Vordermann gemacht, und ab geht’s ins Capbon Guesthouse sowie anschliessend zum Spar für den Grosseinkauf. Nicht nur Esswaren landen in einem der 3 grossen Einkaufswagen sondern auch allerlei praktische Dinge, die jedes Mal mehr werden, und die obligate Bratpfanne in guter Qualität. Im Bottlestore verbringen wir gefühlte 2 Stunden. Unsere lieben Freunde haben nicht nur gerne einen guten Tropfen Wein und Gin und dazu gehörende Tonics sondern könnten für exclusive Biere Berge versetzen. Wir wollen auch nicht knausern und so ist die kurz zuvor gefüllte Bordkasse ruckzuck wieder leer….. und der Laderaum der Fahrzeuge ist proppenvoll.

Das Guesthouse steht normalerweise nicht kopfüber - Technik und ich B)


Hubi, Karin, Schreiberling Nicole und Markus von links





Der obligate Besuch für Newbies im Joe’s Beerhouse hinterlässt Eindruck. Unsere Newbies, Karin und Hubi, wissen nur nicht, dass das für lange Zeit der letzte Ort ist, wo ihnen das perfekt gegarte Steak herrlich brutzelnd vom flotten Personal serviert wird…….

Dank Seglererfahrung wissen auch unsere Newbies, dass es Sinn macht, alle Waren praktisch zu verstauen und so haben wir bald schon die Fahrzeuge bereit, um unsere erste Strecke nach Omandumba unter die Räder zu nehmen. Doch zuvor wollen wir zur Schlachterei. Das Navi hält sich zurück. Und findet erstmal die Schlachterei nicht. Doch nach ein paar Runden im Quartier können wir das vorbestellte Fleisch, ca. 10 Kilogramm in bester Qualität, in Empfang nehmen. Es wird uns noch viel Freude bereiten! Erstmals werden auch die Funkgeräte getestet. Bestanden!



Auf der Suche nach ein paar erlesenen einheimischen Weinen, kehren wir kurz vor Omandumba in der Kristallkellerei ein. Mit einer Gruppe von Touristen ist das Personal bereits bis über beide Ohren ausgelastet und zollt uns nur eines genervten Blickes. Als dann auch noch die Ansage kam „nein, wir haben keinen Rotwein an Lager und vom Weissen haben wir nur noch ein paar Flaschen und überhaupt wollen wir keine Degustation anbieten. Achja und der Gin ist auch ausgegangen“ ziehen wir direkt weiter.

Lagerbestände leider ausgeschöpft.





Kurz vor Omandumba sehen wir die erste Giraffe - sie wird nicht die letzte sein.






Endlich Afrikafeeling: Die Hinfahrt zur Campsite durchs Erongogebirge auf Sandpisten öffnet uns das Herz. Und als wir dann auf den Zeltplatz kommen, ein einziger in weiter Abgeschiedenheit, sind wir alle hin und weg! Bis wir die Fahrzeuge einigermassen hingestellt haben, dauert es zwar eine Weile, doch dann beginnt das Aufatmen, GT mixen und Lagerfeuer anwerfen. Wir sind angekommen!

Den 2. Sundowner genehmigen wir uns auf einem Hügel und erleben erst- und letztmals einen tollen Sternenhimmel…. Bevor der Mond aufgeht. Und der geht sehr früh auf.



















Fast bei Tageslicht brutzeln wir unsere perfekten Kudufiletsteaks, die einfach nicht kleiner werden wollen (was für ein Unterschied bei uns zu Hause), kochen ein paar Kartoffeln und begleitet von einem Salat und einem guten Tropfen Rotwein aus Windhoek lassen wir den Abend bei herrlich warmen Temperaturen ausklingen. Die erste Nacht im Dachzelt – und alle schlafen gut. Die Überraschung kommt morgens.

Fortsetzung folgt.
Anhang:
Letzte Änderung: 01 Apr 2019 09:52 von Wild Dog.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Eulenmuckel, kulala, tigris, ANNICK, Topobär, maddy, Champagner, freshy, rofro und weitere 10
01 Apr 2019 06:36 #552733
  • Champagner
  • Champagners Avatar
  • Beiträge: 6404
  • Dank erhalten: 12224
  • Champagner am 01 Apr 2019 06:36
  • Champagners Avatar
Guten Morgen Nicole,

auch wenn ich eigentlich momentan überhaupt keine Zeit habe: bei deinem Bericht werde ich wohl nicht widerstehen können und ab und zu reinspickeln! :woohoo:

Tolle Fotos / amüsant-eloquente Schreibe / schöne Strecke mit viel Sehnsuchts- und Erinnerungspotenzial - passt :) !

Danke schonmal und Grüße von Bele
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: kulala, Logi, Wild Dog
01 Apr 2019 08:22 #552743
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 6988
  • Dank erhalten: 13838
  • ANNICK am 01 Apr 2019 08:22
  • ANNICKs Avatar
Coucou Nicole,

Da bin ich natürlich auch dabei. :)

Der Anfang klingt schon sehr vielversprechend. B)

Freue mich auf die Fortsetzung. :cheer:

Es grüsst
Annick
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Wild Dog
01 Apr 2019 10:09 #552758
  • Lommi
  • Lommis Avatar
  • Beiträge: 436
  • Dank erhalten: 937
  • Lommi am 01 Apr 2019 10:09
  • Lommis Avatar
Hallo Nicole,

da fahrei ich doch gerne auch mit!
Bin schon auf die Fortsetzung gespannt.

Gruß
Markus
Kapstadt Namibia VicFalls 2012

Namibias Süden & KTP 2018



Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Wild Dog
01 Apr 2019 11:24 #552765
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 5264
  • Dank erhalten: 7718
  • Topobär am 01 Apr 2019 11:24
  • Topobärs Avatar
Hallo Nicole,

sehr schöne Fotos von der Campsite. Würdest Du auch noch verraten, welche Campsite das ist?

Alles Gute
Thomas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Wild Dog
01 Apr 2019 11:31 #552766
  • svea7638
  • svea7638s Avatar
  • Beiträge: 74
  • Dank erhalten: 41
  • svea7638 am 01 Apr 2019 11:31
  • svea7638s Avatar
Hallo Nicole,

die Reise will ich auf keinen Fall verpassen und setze mich deswegen gemuetlich auf die Rueckbank!
Welche Campsite ist das denn? Sieht ja Zucker aus!
Bin schon gespannt, wie es weiter geht!
/Sandra
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Wild Dog