THEMA: Afrika- Ein Traum wird wahr !!! 12.12 -01.01.2011
14 Feb 2011 17:22 #175448
  • Kiwi
  • Kiwis Avatar
  • Beiträge: 298
  • Dank erhalten: 35
  • Kiwi am 14 Feb 2011 17:22
  • Kiwis Avatar
Hallo,
wie versprochen nun endlich die ersten Zeilen unseres Reisetraums! Viel Spaß beim Lesen,nachher gehts auch mit Fotos weiter! Viele Grüße Kiwi

Namibia 2010
Gewidmet: unseren lieben Groß-/ Eltern Karin und Alfred

Schon lange träumten wir von einer Reise nach Afrika! Wir hatten es jedoch nicht für möglich gehalten, dass diese Reise so plötzlich Wirklichkeit werden würde. :woohoo: Nach einer fast dreimonatigen Reisevorbereitung, sollte es am 13.12.2010 endlich losgehen. Das Land stand ziemlich schnell fest:
WIR FLIEGEN NACH AFRIKA, NACH NAMIBIA!!
Wir, das sind Bernhard (39), Vivi (13), Olli (11) und Kiwi(ich40).
Die Vorfreude stieg die letzten drei Wochen fast ins Unerträgliche und es gab in unserem Umfeld wohl niemanden, den wir nicht, sei es auch nur kurz im Supermarkt an der Kasse, von den Details der Reiseroute berichteten oder zutexteten. Sorry, aber dass musste einfach sein, es war so eine Art Entladung, sonst wären wir explodiert! :blush:
Die letzten zwei Wochen verflogen jedoch gleichzeitig wie im Flug, da doch noch einiges zu erledigen war.
Am Montag, den 13.12. sollte unser Traum Realität werden…; die Kinder waren von der Schule befreit, die Impfungen waren alle getätigt, die Reiseapotheke gecheckt und die Tiere daheim versorgt, Reisepässe aktualisiert oder neu beantragt worden.
Damit die Kinder wenigstens noch den Montag physisch die Schulbank drücken konnten ;) , haben wir uns für einen Zubringerflug der Air Berlin von Berlin-Tegel nach Frankfurt am Nachmittag entschieden. Abends sollte dann der Flug mit Air Namibia nach Windhoek gehen. Zu diesem Zeitpunkt kann ich es noch immer nicht fassen: Wir werden nach Afrika fliegen!
Ich bin im Laufe der Vorbereitungen auch auf das Namibia-Forum.ch gestoßen und habe mich dort auch ziemlich schnell angemeldet. Viele tolle und hilfreiche Tipps haben wir dort bekommen und konnten so auch noch an einem Forumstreff eine Woche vor Reiseantritt teilnehmen. Wir haben an diesem Abend viele nette Fomis kennen gelernt, die wir hoffentlich bei dem nächsten Treffen wieder sehen. Dieser Abend hat die Vorfreude noch verstärkt, da jeder seine Lieblingsbilder, Kurzvideos oder Gegenstände mitgebracht und diese mit glänzenden Augen vorgeführt hatte. :cheer:
Eine Woche vor dem Abflug ereilte uns dann abends die Nachricht, dass unser Flug der Air Namibia wegen angeblicher Wartungsarbeiten gestrichen wurde! OH NEIN, wie kann das möglich sein?- Nach einigen Telefonaten mit dem Reisebüro, über welches wir die Flüge gebucht hatten, stand fest, dass wir nun schon auf Sonntag umgebucht wurden… Schon Sonntag!- Ok, super noch einen Tag mehr Urlaub!- die Kinder noch einen Tag länger aus der Schule nehmen :blush: (dafür konnten wir ja schließlich nichts!)- der Flug von Air Berlin hatte sich damit aber erledigt, also mit Air Namibia verhandeln!- Gut, sehr gut, die Fluggesellschaft hat die Bahntickets hin und zurück übernommen und die eine Nacht mehr in Windhoek! :silly: JUHU!!!!!!!!!!!!!! :silly: Donnerstag und Freitag fielen dann wegen starken Schneefalls und fehlendem Enteisungsmittel dann ca. 400 Flüge aus!- Ich glaub das einfach nicht, wir wollen nach AFRIKA!
Wir versuchten zuversichtlich zu bleiben und so fuhren wir dann Sonntagfrüh um 10.00 Uhr von Berlin nach Frankfurt um dort um 20.35 Uhr abzuheben, der Zeitpuffer sollte genügen. Letzte Arbeiten wurden im Zug erledigt und in Frankfurt in den Postkasten geworfen. Der Urlaub kann beginnen!
Das Einchecken klappte super und wir gaben zu Viert nur drei Gepäckstücke mit nur insgesamt 40! Kg auf. Nur schon mal vorab, auf dem Rückweg hatten wir 23! kg mehr dabei ( Sand, Steine, Muscheln etc.) .
Mit Sicherheit wog unser Handgepäck mit Film- und Fotoausrüstung und Schulsachen genauso viel.
Ich war schon fast enttäuscht, dieses Mal nicht jede Kamera und jedes Objektiv einzeln auspacken zu müssen, aber dafür musste ich meine heiß geliebten Meindl-Bergschuhe ausziehen, da diese gepiept hatten…Die Ursache war schnell gefunden. Bei einem weiteren Durchleuchten sah man dann Metallplatten in der Sohle, man lernt nie aus, deshalb sind die so stabil! Die Schere in Vivi`s Federtasche wurde zwar entdeckt, aber für ungefährlich erachtet, meine kleine wirklich spitze Schere, von der ich gar nicht dachte ,dass ich sie mithatte, wurde nicht beanstandet.
Am Flughafen hatten wir uns noch über das Forum mit Gabi+Ulli (riotte) verabredet und trafen dann auch noch Elke + Frank (FSausF).
Mit Gabi und Ulli vereinbarten wir ein Treffen in Grootfontein (die beiden wollten dort ein Gästehaus betreuen), mal sehen ob das klappt?! Elke und Frank hatten eine andere Tour im Süden gewählt und so würden wir die beiden vor Ort nicht mehr sehen. Viel Spaß und eine tolle Reise euch beiden!
Endlich, endlich als alle ihre Plätze eingenommen hatten, alles „ Handgepäck“ verstaut war und die Sicherheitsmaßnahmen (bei denen sowieso niemand mehr zuhört) erklärt waren, rollten wir los gen Namibia.
Der Flug war bis auf ein paar Turbulenzen relativ ruhig, Ulli kam noch zu einem Pläuschchen vorbei und irgendwann versuchten wir dann auch zu schlafen…

13.12.2010
Vivi`s Gedanken: 0:24 irgendwo über der Sahara
Vorhin sind wir über eine Stadt geflogen. Es war wunderschön. Von hier oben sieht alles so klein aus, wie eine kleine Modellstadt! Es gibt ab und zu ein paar Turbulenzen, aber es stört mich nicht. Es ist eine wolkenlose Nacht, wenn ich aus dem Fenster schaue, sehe ich einen unbeschreibbar schönen, unendlichen Nachthimmel voller Sterne.

Langsam ging die Sonne am Horizont auf und wir setzten zur Landung an. Erste Freudentränen und rollten bei Vivi und mir über die Wangen und die innere Anspannung von dem langen Flug wurde von einer unbeschreiblichen tiefen Freude abgelöst.
Vivi`s Gedanken:
Heute morgen sind wir in Namibia angekommen. Schon aus dem Flugzeug sah die Landschaft wunderschön aus. Überall kleine Bäume und roter Sand. Die Berge im Hintergrund leuchteten rot und die Sonne schien durch die Wolken.
Unser Zimmer und die gesamte Pension sind sehr schön. Der Pool ist relativ groß, dafür ein bisschen kalt.

Schnell, warum auch immer?, packten wir unser Handgepäck zusammen und stiegen aus. Meine ersten Worte als wir aus dem Flugzeug traten: „Atmet tief ein und riecht Mama Afrika!“Wir landeten so gegen 7.30 Uhr und es war schon hell!
Wir liefen den kurzen Weg vom Flugzeug zur Abfertigungshalle über das Rollfeld und waren einfach nur glücklich. Nach einer relativ reibungslosen Abfertigung bei der Einreise warteten wir noch auf unseren Fahrer von „Bwana Tucke Tucke“, der uns zunächst nach Windhoek zum Frühstück in „Bwanapolis“ bringen sollte. Nach einer gefühlten Ewigkeit, es waren inzwischen nur noch fünf Fluggäste außer uns am Flughafen, kam unser Fahrer und brachte uns nach Windhoek. Auf dem Weg dorthin sahen wir unsere erste Giraffe und ein paar Paviane!
Anhang:
Reisebericht: Afrika- Ein Traum wird wahr !!!www.namibia-forum.ch...--1212-01012011.html

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was berichten....
Matthias Claudius
Letzte Änderung: 25 Jun 2011 05:42 von Kiwi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Feb 2011 17:30 #175451
  • africantraveler
  • africantravelers Avatar
  • Beiträge: 169
  • Dank erhalten: 2
  • africantraveler am 14 Feb 2011 17:30
  • africantravelers Avatar
Hallo Kiwi

Das verspricht spannend zu werden. Respekt: 40KG Gepäck für 4Personen...ich mach was falsch.

Gruss
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Feb 2011 18:05 #175456
  • Kiwi
  • Kiwis Avatar
  • Beiträge: 298
  • Dank erhalten: 35
  • Kiwi am 14 Feb 2011 17:22
  • Kiwis Avatar
Weiter gehts!
Bei Bwana Möhle angekommen wurden wir herzlich begrüßt, konnten uns frisch machen und nahmen im Garten im Schatten der Veranda ein tolles Frühstück mit der Bwana-Crew ein:


Carsten entpuppte sich als echter Urtyp und ich war nach unzähligen lustigen Mails schon gespannt, was er sonst noch so zu erzählen hatte…
Die Zeit verflog im Nu und wir wurden in unser erstes Quartier „Pension Steiner“ gebracht.
Wir hatten ein richtig tolles Familienzimmer ruhig und dennoch nur 5 Minuten Fußweg von der Independence Avenue, der Einkaufsmeile, entfernt.
Da es für unser winterliches Empfinden mit 27°C schon sehr heiß war, beschlossen wir, zunächst einmal in den Pool zu springen, der anheimelnd in einem kleinen tropischen Garten lag.


Das kühle Nass erfrischte uns so sehr, dass Olli und Vivi sogleich auf Vogel-und Echsen-Pirsch gingen, schließlich waren wir ja in Afrika und wollten Tiere sehen. Vivi spezialisierte sich dann aber ziemlich schnell auf Blumen, da diese mit dem Fotoapparat leichter zu „fangen“ waren…








Das Schlafbedürfnis nach dem Flug überrumpelt uns und ein kleines Nickerchen kann ja nicht schaden.
Wir besichtigen nachmittags die Nakara-Gerberei, in der Felle der unterschiedlichsten Arten präpariert und verkauft werden:


Dann bummeln noch etwas durch Windhoek und werden schließlich abends von Manuela abgeholt, um in Joe`s Beerhouse unsere Reiseroute näher zu besprechen.
Fazit des Tages: Zebra, Kudu und Oryx sind ja soooo lecker!

Supersatt und müde fallen wir in den Schlaf.
Reisebericht: Afrika- Ein Traum wird wahr !!!www.namibia-forum.ch...--1212-01012011.html

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was berichten....
Matthias Claudius
Letzte Änderung: 14 Feb 2011 19:48 von Kiwi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Feb 2011 18:24 #175458
  • engelstrompete
  • engelstrompetes Avatar
  • Beiträge: 4451
  • Dank erhalten: 1244
  • engelstrompete am 14 Feb 2011 18:24
  • engelstrompetes Avatar
Hallo Kiwi,
klasse, das Du nun uns auch mitnimmst auf Deine Reise, ich mag sehr wie Du schreibst und Deine Bilder dazu die das Ganze noch untermalen, weiter so :)
Lieben Gruß
Cécile :)
"I never knew of a morning in africa when I woke up and was not happy". Ernest Hemingway
Reisebericht:2010 "Nach 4 Anläufen als Selbstfahrer in Namibia"
namibia-forum.ch/for...hrer-in-namibia.html
Reisebericht 2011 Eine neue Erfahrung....
www.namibia-forum.ch...eiseberichte/187663- eine-neue-erfahrung.html[/size]
2007 ,2008 ,2009 2mal ,2010,2011 Namibia Botswana.
2011 Shanghai, 2012 Florida Virgin islands Karibik.
2012 Namibia und KTP
2013 Das erste Mal Südafrika Kruger NP
2014 Kapstadt und Kruger NP
2015 Kruger National Park
2016 kruger National Park
2017 Kruger National Park
[/url]
2 KLICKS auf die "SONNE" und man liest den Reisebericht OHNE Kommentare !!!!!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Feb 2011 18:34 #175461
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 6984
  • Dank erhalten: 13786
  • ANNICK am 14 Feb 2011 18:34
  • ANNICKs Avatar
Hallo Kiwi,

Schön dass Du über deine Namibiareise berichtest. :)

Wenn ich mir den Teller im Joe's Beerhouse angucke dann bekomme ich Kohldampf!!! :P

Es grüsst
Annick
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Feb 2011 18:57 #175466
  • Kiwi
  • Kiwis Avatar
  • Beiträge: 298
  • Dank erhalten: 35
  • Kiwi am 14 Feb 2011 17:22
  • Kiwis Avatar
Einen Tag habe ich noch für euch...

14.12.2010
Als ich morgens meine Augen öffne und die exotischen Vögel zwitschern höre, realisiere ich erst, dass ich nicht geträumt hatte! Juhu, es wird ein realer Dreiwochenhammertraum !!!!!!!!!!! :cheer:
Wir frühstücken in einem Wintergarten mit herrlichem Duft von Bouganville und Oleander in der Nase. Das Frühstücksbuffet hat alles was das Herz begehrt, vor allem diese kleine Netze, mit dem Perlenrand, die über die Lebensmittel gelegt werden, damit keine Fliegen rangehen.
Nochmal schnell in den Pool gehüpft, zumindest Olli und dann auf zur Stadtrundfahrt im offenen Landrover mit Carsten. Der Himmel ist mit dicken Wolkenschichten bedeckt und trotzdem ist es warm. Leider verschwende ich keinen Gedanken daran, bei dieser Wetterlage Sonnencreme mitzunehmen oder zu gebrauchen… Ein böser Fehler!
Wir erfahren viele interessante und nebenbei auch lustige Geschichten und Anekdoten über Windhoek.
Wir fahren auch durch Katutura, wo einige Kinder aufspringen und ein Stückchen mitfahren. Da sie Carsten bereits kennen, wissen sie, dass er immer einen Sack voller Eiswürfel für sie dabei hat.
Um 14.00 Uhr setzt uns Carsten ab und wir schlendern noch durch die Innenstadt, wo wir dann auch schon kräftig einkaufen. Mit einigen Tüten (Kleidung, Löffel, Spielkarten etc.) und vier Meter Stoff kehren wir Heim und bekommen einen kräftigen Regenguss ab.
Ups!, wir haben einen tierischen Sonnenbrand im Gesicht und bei Vivi bilden sich erste Brandblasen auf der Nase :ohmy: …haben wir aber alles noch sehr gut wieder hinbekommen.
Für alle uns nachfolgenden Ersttäter, wir sind hier näher am Äquator und in Höhenlage, vergesst die Sonnencreme nicht!!
Wir beschließen abends nochmals zu Joe zu fahren, denn es war einfach zu lecker!
Morgen soll es auf die Pad Richtung Swakopmund gehen, vorher haben wir noch die Übernahme des Autos. Ich bin froh, so viel im Forum über Autoübernahmen gelesen zu haben und fühle mich gewappnet. ;) Voller Vorfreude schlafen wir ein...
Anhang:
Reisebericht: Afrika- Ein Traum wird wahr !!!www.namibia-forum.ch...--1212-01012011.html

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was berichten....
Matthias Claudius
Letzte Änderung: 14 Feb 2011 19:09 von Kiwi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.