THEMA: Versicherung
12 Jan 2018 19:04 #504959
  • Jens56
  • Jens56s Avatar
  • Beiträge: 67
  • Dank erhalten: 16
  • Jens56 am 12 Jan 2018 19:04
  • Jens56s Avatar
Hallo Leute

Flug und Bushcamper sind gebucht.
Aber es war ein steiniger Weg. Wir sind immer wieder über die Versicherung gestolpert.
Und wozu nun eine Vollkasko-Versicherung gut sein soll, wissen immer noch nicht wirklich.
Oder wollen es nicht glauben.
Es geht schon damit los, dass die grössten Risiken ohnehin nicht versichert sind.
Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass eine Vollkasko-Versicherung einfach nur den Selbstbehalt drückt, nicht mehr.
Das kann man aber auch anders haben!
Wir haben eine Relax Versicherung von der Zurich mit dem Unterpunkt:
Selbstbehaltausschluss für Mietwagen. Für 23.80 CHF/jhrl übrigens.
Alles zusammen 155.20 CHF pro Jahr.
In einer anderen Angelegenheit in Kanada, haben die anstandslos bezahlt.
Wenn wir also mit unserer Vermutung richtig liegen, ist die Vollkasko komplett überflüssig.
P.S.
ich bin weder verwandt, noch verschwägert mit der Zurich.
Leider bekomme ich auch kein Geld von denen ;)
Letzte Änderung: 12 Jan 2018 19:05 von Jens56.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: tigris, Logi
12 Jan 2018 21:03 #504980
  • beate
  • beates Avatar
  • Beiträge: 1418
  • Dank erhalten: 467
  • beate am 12 Jan 2018 21:03
  • beates Avatar
Ich bin sowieso der Meinung, die Kasko (oder auch Vollkasko) ist längst nicht so wichtig wie die Haftpflichtversicherung.
Wenn Du ein Auto crashed, dann ist das zwar nicht billig, aber es wird Dich wahrscheinlich nicht in den Ruin treiben. Aber wenn Du eine schweren Unfall verursachst, musst Du evtl. Dein ganzes weiteres Leben für diesen verletzten Familienvater und die gesamte Familie eine Rente zahlen. DAS kann dann teuer werden.

Eine Überlegung wert ist immer eine entsprechende Kreditkarte. Mit unserer sind alle Versicherungen (Kasko und Haftpflicht) nach deutschen Deckungssummen abgedeckt. Damit müssen wir uns mit diesen Themen nicht mehr herumschlagen.

Beate
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Jan 2018 21:57 #504992
  • Sasa
  • Sasas Avatar
  • Beiträge: 2085
  • Dank erhalten: 1988
  • Sasa am 12 Jan 2018 21:57
  • Sasas Avatar
Hallo Jens, eine Zusatzversicherung für Glasbruch, Unterbodenschäden und Reifen finde ich ganz sinnig. Bei uns hat sich das jedesmal rentiert. Leider bieten manche Vermieter die nur noch mit der Versicherung mit dem geringsten Selbstbehalt an.
Viele Grüße
Sasa
Die Freiheit des Einzelnen endet da, wo seine Faust die Nase eines anderen trifft.
3 Generationen zum ersten Mal auf Pad, Namibia 2016:
www.namibia-forum.ch...a-erstlingstour.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Jan 2018 22:55 #504999
  • Jens56
  • Jens56s Avatar
  • Beiträge: 67
  • Dank erhalten: 16
  • Jens56 am 12 Jan 2018 19:04
  • Jens56s Avatar
@ Beate
Haftpflichtervsicherung?
Ahhh, du meinst unsere normale zuhause.
Stimmt. Da schaue ich lieber noch mal nach.
Danke für den Hinweis.

@ Sasa
Ich/wir denken ganz genau so und werden das auch auch machen.
Ich kenne das Glasbruchproblem von den kanadischen Gravel-Roads. Ist eine pure Glückssache.
Was nützt das halten des Abstandes, wenn Andere um die Kurve schreddern.
Leider hat Avis scheinbar keine Versicherung für Unterboden.
Und Suspension (Aufhängung) ist noch mal ausführlich ausgeschlossen.
Die haben hoffentlich keine Probleme mit der Einzelradaufhängung des Ford Ranger.
Aber, nachdem was ich so geforscht habe, scheint das ein solides Fahrzeug zu sein, das auch sehr viel in Südafrika als Pickup in Gebrauch ist.
Letzte Änderung: 12 Jan 2018 22:56 von Jens56.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Jan 2018 07:39 #505010
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 21836
  • Dank erhalten: 15291
  • travelNAMIBIA am 13 Jan 2018 07:39
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hi Jens,
Vollkasko-Versicherung gut sein
es gibt keine Vollkaskoversicherung im deutschen Sinne in Namibia (für Mietwagen). Damit fängt es schonmal an. Was Du alleine, d.h. ohne Einwirkung eines beweglichen anderen "Gegenstandes", fabrizierst, zahlst Du eigentlich stets selber. Alles was Du machen kannst ist den Selbstbehalt im geregelten Schadensfall zu verringern. Und das hast Du ja scheinbar über eine Zusatzversicherung gemacht.

Personenhaftpflicht ist in Namibia stets über eine Abgabe beim Treibstoffkauf abgedeckt (www.mvafund.com.na/i...ervices/mva-benefits). Die deckt aber nur eben nach namibischen Standards und im Fall der Fälle (gerichtliche Auseinandersetzung etc) bleibst Du auf den zusätzlichen anderen, d.h. den tatsächlichen Kosten sitzen.

Viele Grüße
Christian
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Jens56
13 Jan 2018 09:56 #505028
  • beate
  • beates Avatar
  • Beiträge: 1418
  • Dank erhalten: 467
  • beate am 12 Jan 2018 21:03
  • beates Avatar
Jens56 schrieb:
@ Beate
Haftpflichtervsicherung?
Ahhh, du meinst unsere normale zuhause.

Nein, ich meine die Auto-Haftpflichtversicherung, nicht die Privat-Haftpflichtversicherung.

Und diese Auto-Haftpflichtversicherung ist, zusammen mit der Kasko, zusammen mit der Reiserücktrittsversicherung, der Auslandsreise-Krankenversicherung und und und, über manche Kreditkarten abgedeckt. Die kosten zwar eine etwas höhere Jahresgebühr (unsere ermässigt sich je nach Umsatz), aber allein mit der Rücktrittsversicherung hat man diese Jahresgebühr schon herinn.

Beate
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Jens56