THEMA: Hauchabfontein
21 Dez 2018 11:02 #543094
  • offbeat
  • offbeats Avatar
  • Beiträge: 95
  • Dank erhalten: 325
  • offbeat am 21 Dez 2018 11:02
  • offbeats Avatar
Hallo Focus,

nur als Ergänzung: Wir haben die Köcherbaumtour als Wanderung alleine gemacht, das wurde uns auch so empfohlen. Hat gar nichts gekostet.

Was man als überteuert empfindet, ist natürlich subjektiv. Zumindest für uns als Erstreisende war Hauchabfontein tatsächlich ein Highlight, auf das ich nicht hätte verzichten wollen. Wenn man's schon kennt, mag das anders sein.

Lieben Gruß,
Offbeat
Südmarokko März 2012 | Südafrika & Swasiland September 2014 | Namibia & Botswana November 2018
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Dez 2018 11:38 #543097
  • Focus
  • Focuss Avatar
  • Beiträge: 517
  • Dank erhalten: 333
  • Focus am 21 Dez 2018 11:38
  • Focuss Avatar
@Offbeat,
da stimme ich dir natürlich voll zu. Bei der ersten Reise ist das sehr schön und bei einer Reisedauer von vielleicht 15 - 20 Tagen kann man über den einen oder anderen Preis hinweg sehen. Nach 20 Jahren Afrikadauerbesucher und aktuell benötigten 90 Übernachtungen für 2 Personen sieht das etwas anders aus. Auch wenn man die Preisentwicklungen über die Jahre beobachtet hat und dann sieht was sich ebenso über die Jahre an den Camps verändert hat - nämlich nix.. Mit Inflationsausgleich und Währungsausgleich hat das lange nichts mehr zu tun.
Ich wünsche Namibia einen dermaßen krassen Tourismusdämpfer, damit die endlich wieder einmal auf den Boden der Tatsachen zurück kommen.
Wenn wenigstens die Angestellten ebenso eine Gehaltserhöhung in der Lohntüte hätten würde ich es vielleicht besser verstehen, aber fragt mal einen Angestellten.......
Zumal so mancher Betreiber denkt, er hat das Highlight hingebaut und dann......... naja was solls.
VG
Letzte Änderung: 21 Dez 2018 11:40 von Focus.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
21 Dez 2018 18:09 #543135
  • yanjep
  • yanjeps Avatar
  • Beiträge: 817
  • Dank erhalten: 941
  • yanjep am 21 Dez 2018 18:09
  • yanjeps Avatar
Ich war auch baff erstaunt, wie viele hoch- bis höchstpreisige Lodges da in letzter Zeit hochgezogen werden. Etwas erschreckend finde ich (nicht nur in Namibia sondern auch Nachbarländern) den Unterschied in der Lebensqualität zwischen Lodgegästen und schwarzer Bevölkerung. Die einen kriegen rund um die Uhr den Hintern gepudert, die anderen ziehen mit eher kargem Lohn die ganze Familie durch und hausen in Blechhütten, dürfen aber, sofern auf einer Lodge beschäftigt, den ganzen Luxus bestaunen. Da wundert es mich nicht, wenn der eine oder andere über Vermögensumverteilung außerhalb regulärer Arbeit nachdenkt.

Yanjep
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: buma, Focus
13 Jan 2019 11:52 #544933
  • eggesin
  • eggesins Avatar
  • Beiträge: 61
  • Dank erhalten: 3
  • eggesin am 13 Jan 2019 11:52
  • eggesins Avatar
Hallo in die Runde,

Hat jemand eine E-Mail Adresse von Hauchabfontain?
Bin im netz nicht so fündig geworden

Gruß eggesin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Jan 2019 12:03 #544935
  • Blende18.2
  • Blende18.2s Avatar
  • Beiträge: 726
  • Dank erhalten: 2458
  • Blende18.2 am 13 Jan 2019 12:03
  • Blende18.2s Avatar
eggesin schrieb:
Hallo in die Runde,

Hat jemand eine E-Mail Adresse von Hauchabfontain?
Bin im netz nicht so fündig geworden

Gruß eggesin

Hast eine PN. :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Jan 2019 14:07 #544947
  • Ticktack
  • Ticktacks Avatar
  • Beiträge: 306
  • Dank erhalten: 103
  • Ticktack am 13 Jan 2019 14:07
  • Ticktacks Avatar
Wir können ja mal per PN einen Austausch machen bezüglich nicht abgehobener Preise von Unterkünften. Gibt tatsächlich noch welche wo das Preis - Leistungsverhältnis stimmt, aber man muß echt schon suchen :) . Beispiel gefällig ( ok SA ) 60 qm self catering, DSTV, Swimming pool, aircon, Braai, nette Leute..... 900 Rand für 4 Personen.Focus schrieb:
@Offbeat,
da stimme ich dir natürlich voll zu. Bei der ersten Reise ist das sehr schön und bei einer Reisedauer von vielleicht 15 - 20 Tagen kann man über den einen oder anderen Preis hinweg sehen. Nach 20 Jahren Afrikadauerbesucher und aktuell benötigten 90 Übernachtungen für 2 Personen sieht das etwas anders aus. Auch wenn man die Preisentwicklungen über die Jahre beobachtet hat und dann sieht was sich ebenso über die Jahre an den Camps verändert hat - nämlich nix.. Mit Inflationsausgleich und Währungsausgleich hat das lange nichts mehr zu tun.
Ich wünsche Namibia einen dermaßen krassen Tourismusdämpfer, damit die endlich wieder einmal auf den Boden der Tatsachen zurück kommen.
Wenn wenigstens die Angestellten ebenso eine Gehaltserhöhung in der Lohntüte hätten würde ich es vielleicht besser verstehen, aber fragt mal einen Angestellten.......
Zumal so mancher Betreiber denkt, er hat das Highlight hingebaut und dann......... naja was solls.
VG
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi