THEMA: Ersttäterroute September/Oktober 2024
05 Apr 2024 12:23 #685030
  • Tomschka
  • Tomschkas Avatar
  • Beiträge: 2
  • Tomschka am 05 Apr 2024 12:23
  • Tomschkas Avatar
Hallo,

mein Freund (28) und ich (31) werden ab dem 21. September '24 für 14 Nächte in Namibia sein. Wir planen eine Rundreise mit einem Toyota Hilux mit Dachzelt und wollen auch hauptsächlich campen. Flüge und Auto sind schon gebucht, der Rest leider noch nicht. Ich weiß, dass wir da wahrscheinlich ein bisschen spät dran sind, aber es ist leider etwas im Umzugsstress untergegangen. Da wir bei unserer Tour durch Südafrika bereits sehr gute Erfahrungen mit den Tipps aus einem Online Forum gemacht haben, wollte ich auch hier vor der Buchung der Unterkünfte nachfragen, ob das überhaupt alles so Sinn macht, wie wir uns das überlegt haben. Es gibt einfach so viel zu entdecken und so viele Entscheidungen zu treffen, dass wir trotz stundenlanger Recherche noch total verunsichert sind.

Vielleicht erstmal dazu, was wir uns überhaupt so vorstellen:
Wir sind sehr gerne in der einsamen Natur unterwegs, mögen es gerne ruhig und fühlen uns unter vielen Menschen/in Städten nicht so wohl. Deswegen ist auch die Wahl auf Namibia und aufs Campen gefallen, auch wenn wir da bisher noch nicht allzu große Erfahrungen haben. Wir waren bereits im Krüger NP, wobei uns die Selbstfahrer Safaris am meisten Spaß gemacht haben, sodass wir auch selber durch den Etosha fahren wollen und generell auch gerne Sachen selber erkunden.
Gebucht ist bisher wie gesagt noch nichts, sodass die Unterkünfte in Klammern bisher nur Ideen/Wünsche sind und ich nicht weiß, ob da überhaupt noch was verfügbar ist. Über alternative Vorschläge freue ich mich also auf jeden Fall.

Bisher sieht unserer Tour so aus:

1N - Windhoek, Ankunft 8:20 am 21.9.(Urban Camp)
2N - Sesriem (Sossus Oasis Campsite oder Sesriem Campsite)
1N - Mirabib (Mirabib Campsite)
1N - Swakopmund (?)
1N - Spitzkoppe (Spitzkoppe Campsite)
2N - Madisa
3-4N Etosha (je nach Verfügbarkeit, Okaukuejo, Halali und Namutoni)
1-2N ?
evtl. noch 1N Nähe WIndhoek (z.B. Otjisazu Guest Farm), Abflug 18:50 am 5.10.

Wir haben leider relativ viele Einzelnächte. Da bin auch dankbar für TIpps, wo es sich lohnt, noch länger zu bleiben. Swakopmund aufgrund der Aktivitäten dort bestimmt, wir würden aber dann lieber irgendwo länger bleiben, wo man z.B. gut wandern o.ä. kann.
Auch für die letzten Nächte bräuchte ich noch Tipps. Luxus-Lodges sind eher nicht so unser Ding, allein schon vom Budget her, aber auch so können wir uns das vielleicht für die letzten ein bis zwei Nächte vorstellen, in einem richtigen Bett zu schlafen und auch vielleicht noch in Swakopmund.

Vielen Dank schon mal an Alle und liebe Grüße aus Hamburg
Tomschka
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Apr 2024 13:21 #685034
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 13291
  • Dank erhalten: 9840
  • Logi am 05 Apr 2024 13:21
  • Logis Avatar
Hallo Tomschka,

herzlich willkommen im Namibia Forum.

Eure Route sieht sehr gut aus. Man merkt, Ihr habt Euch eingelesen und Gedanken gemacht.

In Swakopmund macht eine feste Unterkunft durchaus, alleine schon wegen der niedrigen Temperaturen, Sinn. Ich würde Euch da das Alte Brücke Resort empfehlen. Am Abend könntet Ihr im Old Steamer essen gehen oder Ihr geht runter zum Tiger Reef - jedenfalls braucht so niemand mehr fahren und alle können etwas trinken.

Einkaufen könnt Ihr in Swakopmund auch, was Ihr für den weiteren Verlauf der Reise benötigt, alles.

Für die 1-2 offenen Tage, nach dem Etosha, bietet sich die Waterberg Region an. Entweder WATERBERG WILDERNESS oder, wenn es persönlicher auf einer Gästefarm sein soll, dann Hamakari Guest Farm. Ich kenne niemanden der sich zu den geschichtlichen Hintergründen besser auskennt als als die Diekmanns.

LG
Logi
Letzte Änderung: 05 Apr 2024 13:35 von Logi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: freshy, Tomschka
05 Apr 2024 18:43 #685052
  • Heyde
  • Heydes Avatar
  • Beiträge: 199
  • Dank erhalten: 592
  • Heyde am 05 Apr 2024 18:43
  • Heydes Avatar
Hallo Tomschka,
mit Mirabib (Mirabib Campsite), Spitzkoppe (Spitzkoppe Campsite) und Madisa Camp habt ihr schon eine gute Auswahl betreffend ,,Ruhig,, getroffen. Ich würde das Olifantsrus Camp im Etosha noch mitnehmen, wenn ihr es ruhiger mögt.
Eine Alternative wäre auch Madisa -Etosha über den Grotbergpass und eine Nacht auf der Hoada Campsite. So fahrt ihr noch etwas abseits durch das Damaraland.
Beste Grüße
Oliver
der Weg ist das Ziel.....
2000 Januar Namibia (Anfängerroute ohne Forum) namibia-forum.ch/for...se-2000.html?start=0 // 2015 Februar Solotour (abseits der Änfängertour)- www.namibia-forum.ch...uestung-und-ich.html // 2017 Februar Solotour ( der Süden, Kalahari und KTP)- www.namibia-forum.ch...ch.html?limitstart=0
www.namibia-forum.ch...-nur-rueckblick.html // 2019 März Solotour Damaraland und Kaokoveld www.namibia-forum.ch...ur-rueckblick.html// 2023 April Altes und Neues Kalahari -Namib- Damaraland- Etosha- Waterberg
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tomschka
05 Apr 2024 19:42 #685056
  • Tini___
  • Tini___s Avatar
  • Beiträge: 60
  • Dank erhalten: 69
  • Tini___ am 05 Apr 2024 19:42
  • Tini___s Avatar
Sieht gut aus was ihr da zusammengestellt habt!
1-Nacht-Stopps sind als Camper gar kein Problem, man muss ja sowieso das Zelt zusammenpacken um untertags auf Exkursion zu fahren. Und mit den 2 Nächten auf Madisa habt ihr in der Mitte eurer Reise mal die Gelegenheit, das Auto stehen zu lassen.
Viel Spaß!!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Tomschka
05 Apr 2024 21:34 #685067
  • boris
  • boriss Avatar
  • Beiträge: 1699
  • Dank erhalten: 575
  • boris am 05 Apr 2024 21:34
  • boriss Avatar
Hallo Tomschka,
Hamakari ist allerdings eine Jagdfarm. Dessen solltest du dir bewusst sein. Wenn dir das egal ist, ok.
Ich würde eine Nacht zusätzlich in Swakopmund einplanen und vielleicht in der letzten Nacht in Otjiazu bleiben.
Gruß Boris
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tomschka
12 Apr 2024 18:09 #685460
  • Tomschka
  • Tomschkas Avatar
  • Beiträge: 2
  • Tomschka am 05 Apr 2024 12:23
  • Tomschkas Avatar
boris schrieb:
Hallo Tomschka,
Hamakari ist allerdings eine Jagdfarm. Dessen solltest du dir bewusst sein. Wenn dir das egal ist, ok.
Ich würde eine Nacht zusätzlich in Swakopmund einplanen und vielleicht in der letzten Nacht in Otjiazu bleiben.
Gruß Boris

Vielen Dank für den wichtigen Hinweis! Wir essen beide vegetarisch bzw. viel vegan und uns ist Tierschutz sehr wichtig, sodass für uns Jagdfarmen tatsächlich absolut gar nicht in Frage kommen. Ebenso auch keine eingesperrten Tiere, Zoos o.ä.

Danke auch für die anderen Tipps. Es freut mich sehr, dass meine Tour schon so gut passt und sich die Recherche gelohnt hat. :)
Dann kann ich mich ja jetzt an die Buchungen machen.
Liebe Grüße
Tomschka
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.