THEMA: Namibia und Botswana im Mai/Juni 2025
07 Mär 2024 22:46 #683664
  • GuenterN
  • GuenterNs Avatar
  • Beiträge: 10
  • GuenterN am 07 Mär 2024 22:46
  • GuenterNs Avatar
Liebe Forumsmitglieder,

nachdem der Versuch meines Mannes, eurem riesigen Erfahrungs- und Wissensschatz einige Informationen und Tipps für unsere geplante Reise zu entlocken, gescheitert ist, starte ich einen erneuten Versuch in der Hoffnung, einige Rückmeldungen und Tipps zu bekommen.

Wir, Simona und Günter haben 2017 mit unseren drei Kindern (damals noch Teenager) auf einer klassischen Ersttätertour Namibia als Lodgehopper bereist und haben uns so-fort in dieses wunderschöne Land verliebt. Leider sind wir damals zu spät auf dieses wunderbare Forum gestoßen, sonst hätten wir wohl so manches anders gestaltet ...
Nun wollen und können wir nächstes Jahr für mehrere Wochen wieder dorthin, dieses Mal allerdings größtenteils als Camper und wollen alles besser machen. Wir werden zuerst zu zweit den Süden bereisen (da sind wir noch am Recherchieren) und danach ab Mitte Mai für ca. 23-25 Tage mit einem befreundeten Paar eine Rundreise mit zwei Fahrzeugen mit Dachzelten durch Namibia und Botswana machen. Unsere Freunde haben leider nur diesen Zeitrahmen zur Verfügung und waren auch noch nie in diesem Teil Afrikas. Danach kehren sie zurück nach Windhuk und wir werden noch eine Woche in Botswana verbringen.
Für diese gemeinsame Reise haben wir schon eine Route erstellt und bitten euch um eure Kommentare, Verbesserungsvorschläge und Tipps.

Unsere geplante Tour sieht so aus:
Windhuk 1N (Ankunft, Übernahme des Autos, Einkaufen…)
Sossusvlei 2N (Sesriem campsite)
Swakopmund 2N (feste Unterkunft)
Region Spitzkoppe/Omaruru 1N (Hat jemand eine Empfehlung für eine Campsite im Erongogebiet? Wir hätten an Erongo Rocks oder Omandumba Campsite gedacht. Was wäre euer Favorit? Unsere „Südtour“ würde vorher an der Spitzkoppe enden, also würden wir gerne auf einer anderen besonders schönen Campsite übernachten wollen.)
Region Otjiwarongo/Otavi 1N (Ohange Namibia Lodge)
Divundu 3N (Ndhovu Lodge + Campsite. Erholen nach dem langen Fahrtag, ev. Buffalo Park game drive geführt, Mahango Park in Eigenregie, andere Vorschläge?)
Region Kwando 2N
Chobe - Kasane 2N (Hier wären wir für Empfehlungen für Übernachtungen und Bootstouren sehr dankbar)
Viktoria Falls 1N (Kann man das Auto dort, wo man davor übernachtet, problemlos und sicher stehenlassen?)
Kasane 1N
Ihaha 1N ??? ODER Magotho 1N
Savuti 2N
Magotho ???
Moremi Xakanaxa campsite 2N
Moremi Third Bridge campsite 1N
Maun 1N
Kalahari Bush Breaks Campsite 1N
Rückflug

Was haltet ihr davon? Ist das machbar? Worauf sollten wir besonders achten? Was würdet ihr anders machen? Brauchen wir für diese Tour ab Mitte Mai ein Expeditions-fahrzeug („minimum notwendig“), wie bei Bwana Tucke-Tucke zu lesen ist? Müssen wir für die Buchung der Campsites beide Autos und die 4 Personen angegeben werden? (Für den Fall, dass man doch nicht hinkommt, würde man ja das Geld nicht zurücker-stattet bekommen…)
Und noch eine ganz wichtige Frage, die natürlich nicht die begehrten Campsites in Sa-vuti und Moremi betrifft, sondern alle anderen: müssen wir für diesen Zeitraum und die etwa drei Wochen davor(also ab dem 22. April) alles vorbuchen, oder könnten wir uns etwas „Freiraum“ behalten, um vor Ort spontan zu entscheiden, ob und wo wir z.B. län-ger bleiben wollen ?

Vielen lieben Dank schon mal für eure Einschätzung und Hilfe.
Liebe Grüße
Simona und Günter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Mär 2024 21:46 #683826
  • GuenterN
  • GuenterNs Avatar
  • Beiträge: 10
  • GuenterN am 07 Mär 2024 22:46
  • GuenterNs Avatar
Hallo liebe Forumsmitglieder,
wir sind verwundert!
Zweimal haben wir jetzt unsere Anfrage gepostet und zweimal kam keine einzige Antwort. Was haben wir falsch gemacht? Nicht zuletzt haben wir dieses Forum gewählt, weil uns die Antwortfreudigkeit der Teilnehmer so angenehm positiv und hilfsbereit erschien.
Wir sind etwas ratlos.....
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Mär 2024 23:54 #683831
  • Reisemaus
  • Reisemauss Avatar
  • Beiträge: 903
  • Dank erhalten: 532
  • Reisemaus am 11 Mär 2024 23:54
  • Reisemauss Avatar
Hallo Günter und Simona,

Am Wochenende ist meist nicht viel los im Forum. Vielleicht lag es daran, vielleicht aber auch, weil Eure Tour schon sehr gut aussieht, wie ich finde.
Ein paar Fragen, kann ich vielleicht beantworten.
Im Erongo, Omandumba oder Erongo Rocks, sind beide gut und kann man nicht viel falsch machen. Ich denke auf Erongo Rocks kann man besser wandern. Beide haben aber nicht viele Campsites und wenn Du eine der tollen sites möchtest, würde ich vorbuchen.
Zur Reisezeit kann ich nicht viel sagen, im Mai war ich nur ein Mal. Es ist ja noch keine Hauptsaison, mit etwas Flexibilität müsst Ihr wahrscheinlich außerhalb der Parks nicht alles buchen. Aber da wissen andere vielleicht mehr.
Ndhovu Lodge ist super, aber hat nur 2 camp sites und nur eine liegt am Fluss. Die könnten dann vielleicht auch schon gebucht sein?
Mahango und Buffalo reichen für zwei Tage, finde ich. Sonst bieten die auch noch Dorf Besuche an oder Bootsfahrten.
In Kasane gibt es alles, je nach Geldbeutei. Lodge oder campen? Chobe River Cottages, Chobe Safari Lodge, Chobe River View Lodge (etwas außerhalb) bieten alle Bootsfahrten an und kann man das Auto bestimmt ohne Probleme stehen lassen.
Ihaha liegt wunderschön, aber es gab immer mal wieder Autoaufbrüche. Wir campen auf dem Weg nach Savuti lieber bei Mwandi View oder Thobolo’s Bush Lodge. Sind aber beide nicht mehr im Park.
Magotho ist in der Khwai area nicht bei Ihaha. Dort würde ich möglichst auch noch 2 Nächte campen. In der Nähe von Khwai gibt es mittlerweile einige gute Camping Möglichkeiten: Magotho, Mbudi, Hippo Pool Campsite, Mababe Lodge Campsite oder im Park North Gate CS. Die Gegend ist sehr tierreich.

Ich wünsche Euch ganz viel Spaß bei der Vorbereitung!
Viele Grüße
Doro
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: GuenterN
12 Mär 2024 07:06 #683835
  • Champagner
  • Champagners Avatar
  • Beiträge: 7666
  • Dank erhalten: 18378
  • Champagner am 12 Mär 2024 07:06
  • Champagners Avatar
Guten Morgen Ihr Zwei und guten Morgen Doro,

erstmal kurz zu dir, Doro:Reisemaus schrieb:
Magotho ist in der Khwai area nicht bei Ihaha.
Doro

Ich glaube, das war so gemeint, dass sie entweder von Kasane direkt nach Savuti fahren wollen und die eingesparte Nacht dann in Magotho verbringen oder eben Kasane/Ihaha/Savuti fahren wollen.

Simona und Günter,
ich glaube auch, dass Ihr nichts falsch gemacht habt, sondern dass bei den vielen Routenanfragen zur Zeit einige einfach unter den Tisch fallen. Vor allem, wenn man nicht viel dran "kritisieren" kann.

Ich bin ehrlich gesagt ein bisschen über diese Passage gestolpert:
Müssen wir für die Buchung der Campsites beide Autos und die 4 Personen angegeben werden? (Für den Fall, dass man doch nicht hinkommt, würde man ja das Geld nicht zurücker-stattet bekommen…)
Das klingt zunächst mal nach "Tricksen", und dagegen bin ich allergisch. Aber ich habe drüber nachgedacht und - wenn ich davon ausgehe, dass Ihr nachzahlen würdet (!), wenn Ihr dann wirklich hinkommt - festgestellt, dass Ihr damit ja niemandem weh tut. Ich meine, das müsste möglich sein, aber vielleicht wissen da andere mehr.

Ihaha oder Magotho ist echt schwierig zu beantworten. Ich mag die Gegend um Ihaha rum sehr, aber die bei Magotho auch. Da müsstet Ihr nach eurem Bauchgefühl gehen. Oder Ihr macht in Savuti nur eine Nacht und vorher noch eine Nacht Ihaha, und dann eben auch noch eine Nacht am Khwai. Dann wärt Ihr überall gewesen.

Zu der Frage wegen des Fahrzeugs in dieser Jahreszeit: was versteht Ihr unter einem Expeditions-Fahrzeug? Ein Hilux oder ein Landcruiser mit den entsprechenden Reifen sollten okay sein. Ich war einmal Mitte April in der Gegend und da konnte man tatsächlich nicht in den Moremi reinfahren und Khwai Village war auch noch sehr feucht. Das war aber wie gesagt nicht im Mai und lag am vielen Regen und nicht an der Flut (die ist zu dieser Zeit eher noch am Panhandle, wenn überhaupt irgendwo :blink: ). Dass es im Mai noch regnet (so schön das für das Land wäre) glaube ich nicht Aber wirklich wissen tut man es natürlich immer erst, wenn es dann soweit ist. Und manches ändert sich auch auf Grund tektonischer Ereignisse.

Kasane: Wenn Ihr zu Viert unterwegs seid, würde ich jederzeit die Chobe River Cottages empfehlen (zwei Cottages). Ich finde es dort sehr gemütlich, auf den Terrassen kann man echt schön zusammensitzen, oder auch am Pool, und man kann auch auf das Deck am Fluss (nicht die Wahnsinnsaussicht, aber auch irgendwie gemütlich). Dort kann man das Auto gut stehen lassen und die können euch auch die Bootstouren und Transfers nach Vic Falls buchen (meines Wissens empfehlen sie diesselbe Anbieterin wie ich es auch machen würde, ich schicke euch aber den Kontakt auch mal per PM). Man kann von dort aus ein bisschen im Ort rumlaufen, es gibt ein sehr schönes Café/Restaurant direkt nebenan (Coffee Buzz) und das Old House ist auch in der Nähe, wo man essen gehen kann.

Noch eine Sache zum Moremi: Ihr könntet auch die Nacht in Maun am Ende gegen eine am South Gate tauschen, dann habt Ihr mehr vom Moremi und man schafft es von dort aus (in einem langen Tagesritt, aber durchaus mit Kaffeepause in Maun) bis zu Kalahari Bush Breaks. Es sei denn, Ihr wollt wegen eines Scenic Flights in Maun übernachten.

Zu der Vorbucherei in Namibia kann ich nichts sagen....

Liebe Grüße von Bele
Letzte Änderung: 12 Mär 2024 07:15 von Champagner.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: GuenterN
12 Mär 2024 10:00 #683848
  • Reisemaus
  • Reisemauss Avatar
  • Beiträge: 903
  • Dank erhalten: 532
  • Reisemaus am 11 Mär 2024 23:54
  • Reisemauss Avatar
Hallo nochmals ich,

das hatte ich vergessen
Müssen wir für die Buchung der Campsites beide Autos und die 4 Personen angegeben werden? (Für den Fall, dass man doch nicht hinkommt, würde man ja das Geld nicht zurückerstattet bekommen…)

Bele hat Recht, das ist eine Idee erstmal Geld zu sparen. Dazu buchen geht denke ich schon, weil die Campsites meist für 3 Autos und 8 Leute ausgelegt sind. Ich habe das auch schon in Savuti gemacht und vor Ort einen Tag nachbezahlt. Es muss dann aber gerade möglich sein mit Kreditkarte zu zahlen, notfalls würde ich Bargeld mitnehmen. Ich bin mir gerade nur nicht sicher, wie streng die am Parkeingang die Papiere kontrollieren, ob Du für alle Personen auch eine Camp Site hast? Vielleicht weiß das jemand. Andererseits habe ich schon in der Nebensaison Leute getroffen, die ganz ohne Reservierung im Moremi rumgefahren sind und spontan etwas bekommen haben. Muss also schon gehen...

Und zum Auto, ich glaube mit Expedition sind die Autos gemeint, die etwas höher gelegt sind und Schorchel haben.
Die sind toll, aber mit einem normalen Hilux kommt man meiner Meinung nach genauso durch. Im Mai dürftet Ihr jetzt nicht mehr allzuviel Wasser haben.

Viele Grüße
Doro
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Mär 2024 21:17 #683884
  • GuenterN
  • GuenterNs Avatar
  • Beiträge: 10
  • GuenterN am 07 Mär 2024 22:46
  • GuenterNs Avatar
Ihr Lieben,

vielen herzlichen Dank für eure Rückmeldungen und Empfehlungen, sie helfen uns weiter (Erongo Rocks haben wir soeben gebucht :laugh: ). Es ist ein seeeeehr gutes Gefühl zu wissen, dass erfahrene Fomis unsere Route für ausgeglichen halten.

Wir möchten uns in diesem Zusammenhang auch bei allen anderen bedanken, die in diesem Forum bereitwillig ihr Wissen und ihre Erfahrungen teilen, sei es in den Reiseberichten (samt den vielen unglaublich schönen Fotos, da haben wir uns so oft mitten am Tag weggeträumt…) oder durch Beantworten von Anfragen zu so unterschiedlichen Themen. Das alles war für uns sehr hilfreich und informativ, wir haben viel herumgestöbert und uns sehr intensiv damit beschäftigt, bis wir uns für diese Route entschieden haben.

Nun zu den Antworten:
Ich glaube, das war so gemeint, dass sie entweder von Kasane direkt nach Savuti fahren wollen und die eingesparte Nacht dann in Magotho verbringen oder eben Kasane/Ihaha/Savuti fahren wollen.

Ja, das haben wir tatsächlich so gemeint. Zur Zeit neigen wir dazu, die Nacht in Ihaha durch eine Nacht in Magotho zu ersetzen, auch wegen der Berichte zum Thema Sicherheit auf dem Ihaha-Campingplatz.
Müssen für die Buchung der Campsites beide Autos und die 4 Personen angegeben werden? (Für den Fall, dass man doch nicht hinkommt, würde man ja das Geld nicht zurückerstattet bekommen…)
Das klingt zunächst mal nach "Tricksen", und dagegen bin ich allergisch. Aber ich habe drüber nachgedacht und - wenn ich davon ausgehe, dass Ihr nachzahlen würdet (!), wenn Ihr dann wirklich hinkommt - festgestellt, dass Ihr damit ja niemandem weh tut.

Es tut uns sehr leid, wenn die Frage als möglicher Versuch zu tricksen verstanden werden konnte, das liegt uns absolut fern und käme für uns niemals infrage. Selbstverständlich würden wir für die anderen zwei Personen und das zweite Auto zahlen, vor Ort oder sobald es sicher ist, dass wir alle vier auch tatsächlich hinkommen. Es ist leider noch so viel Zeit bis dorthin und man weiß ja nie … Ich bilde mir ein, hier mal eine Diskussion darüber verfolgt zu haben, kann aber leider den Thread nicht mehr finden.

Zur Frage wegen des Fahrzeugs: Uns ist auch nicht ganz klar, was man unter Expeditionsfahrzeug versteht (die Autovermietungen, bei denen wir angefragt haben, gaben uns darauf keine Antwort) und waren auch der Meinung, dass wahrscheinlich Fahrzeuge mit Schnorchel und ev. sonstiger Ausrüstung für Wasserüberquerungen o.ä. gemeint sind. Zu erfahren, dass ein Hilux oder ein Landcruiser mit den entsprechenden Reifen okay sein sollten und man damit Ende Mai, Anfang Juni gut durchkommt, hilft uns weiter.
Vielen Dank an Bele auch an dieser Stelle sowohl für die hier geposteten als auch per PM übermittelten umfangreichen Empfehlungen und tollen Tipps für Kasane, das werden wir so machen.

Die Nacht in Maun brauchen wir tatsächlich wegen eines hoffentlich am Morgen möglichen Scenic Flights, da danach unsere Freunde Richtung Namibia weiterfahren müssen.

Nochmals herzlichen Dank an Doro und Bele und liebe Grüße
Simona und Günter
Letzte Änderung: 12 Mär 2024 21:28 von GuenterN. Begründung: Verbesserung
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.