THEMA: Ersttäter-Tour...leider erst 2025....
27 Nov 2023 07:16 #677838
  • Sushinator
  • Sushinators Avatar
  • Beiträge: 8
  • Dank erhalten: 2
  • Sushinator am 27 Nov 2023 07:16
  • Sushinators Avatar
Guten Morgen zusammen,

dieses Jahr haben wir eine geführte Kleingruppenreise durch Südafrika/Simbabwe/Botswana gemacht. Dies war insgesamt ein wirklich sehr tolles Erlebnis, was wir niemals vergessen werden und wo wir auch heute noch von zehren.
Dennoch ist uns schnell klar geworden, dass wir bei unserem nächsten Trip nach Afrika alleine unterwegs sein wollen, ohne andere Mitreisende, in unserem eigenen Tempo.

Meine Frau war vor mittlerweile 12 Jahren schon einmal in Harnas und hat im Zuge dessen kurze Abstecher nach Swakopmund, Windhoek und Etosha gemacht, so dass sie in Sachen Namibia nicht gänzlich Ersttäterin ist und mich schnell mit ihrem Namibia-Fieber angesteckt hat.

Auch wenn wir erst für 2025 die Reise planen, machen wir uns schon langsam Gedanken und zumindest bei mir stellt sich derzeit folgende Frage:

Ist es sinnvoll bei der Organisation der Selbstfahrerreise trotzdem mit einem Reisebüro in Deutschland zu planen? Welche Situationen können realistisch auftreten, in denen ich glücklich wäre, dass ich 10000 km entfernt in Deutschland einen Ansprechpartner habe, der mir irgendwie helfen kann, sollte es zu irgendwelchen Problemen mit Unterkünften, Mietwagen oder was auch immer kommen?

Wir sind bei Europa-Reisen durchaus erprobt auf eigene Faust zur organisieren und zu buchen und sind damit bislang immer sehr gut gefahren. Trotz allem haben wir vor unserer ersten Selbstfahrerreise auf einem anderen Kontinent natürlich etwas Respekt und möchten nicht naiv sein und ggf. am falschen Ende sparen.

Von daher würden wir uns über ein wenig Feedback freuen.

Guten Start in die Woche und viele Grüße aus dem verregneten Ostwestfalen...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
27 Nov 2023 08:23 #677843
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 30681
  • Dank erhalten: 28596
  • travelNAMIBIA am 27 Nov 2023 08:23
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hallo Sushinator,

der Vorteil eines Reisebüros in Deutschland, bei dem Du Unterkünfte und Flug buchst, ist der Reisepreissicherungsschein bei Insolvenz. Ansonsten sehe ich keine Vorteile und würde, wenn ihr nicht alles ganz alleine planen wollt, über ein namibisches Buchungsbüro gehen. Viele buchen zum Endkundenpreis, d. h. es wird für Euch nicht mal teurer und ihr habt einen Ansprechpartner hier vor Ort. Es gibt aber auch Kombinationen von deutschem und namibischer Buchungsagentur (z. B. Bwana.de), wo ihr dann alle Vorteile genießt.

Viele Grüße aus WIndhoek
Christian
Vom 28. Juni bis 14. Juli 2024 nicht im Forum aktiv!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
27 Nov 2023 09:46 #677848
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 13296
  • Dank erhalten: 9843
  • Logi am 27 Nov 2023 09:46
  • Logis Avatar
Sushinator schrieb:
Ist es sinnvoll bei der Organisation der Selbstfahrerreise trotzdem mit einem Reisebüro in Deutschland zu planen?

Guten Morgen ins verregnete Ostwestfalen aus dem genauso verregneten Ruhrgebiet ;) ,

ich gebe zu Bedenken, dass Du bei einem Reiseveranstalter/Reisebüro mit ausschließlichem Sitz in Deutschland, eigener Erfahrung nach, Schwierigkeiten haben wirst diesen nach Feierabend, am Wochenende oder zu den Feiertagen kontaktieren zu können. Da wirst Du dann mit Deiner "Notsituation" warten müssen.

Aus diesem Grunde rate ich, falls Euch ein Reisesicherungsschein wichtig ist, zu der von Christian genannten Lösung.

LG
Logi
Letzte Änderung: 27 Nov 2023 09:47 von Logi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
27 Nov 2023 09:56 #677850
  • Anjo
  • Anjos Avatar
  • Beiträge: 31
  • Dank erhalten: 24
  • Anjo am 27 Nov 2023 09:56
  • Anjos Avatar
Hallo, ich habe die ersten reise nach Namibia, ebenso wie Südafrika selbst geplant und gebucht. Die zweite über Bwana (wegen Parka in Botswana). Hat alles geklappt, aber zukünftig buche ich wieder selbst. Mit genug Vorbereitungszeit, und die habt ihr ja, ist das gut machbar. Wenn du z.B. bei Bwana buchst, hat der auch eine 24 Std Notfallerreichbarkeit, sollte irgendwas sein. Auch die lokalen Autovermieter sind rund um die Uhr erreichbar und sprechen oft deutsch. Wenn du hier die Reiseberichte liest und die Suchfunktion benutzt, bekommst du alle nötigen Infos, um eine sinnvolle Tour zusammen zu bekommen. Viel Spaß bei der weiteren Planung
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
27 Nov 2023 11:06 #677852
  • Sushinator
  • Sushinators Avatar
  • Beiträge: 8
  • Dank erhalten: 2
  • Sushinator am 27 Nov 2023 07:16
  • Sushinators Avatar
Vielen Dank an euch schon einmal für die Antworten.

Bwana macht auf den ersten Eindruck schon einmal einen prima Eindruck und scheint alles das anzubieten, was wir uns wünschen.

Wir haben unser Gruppenreise damals über Terravista gebucht, die die natürlich auch nur vermittelt haben. Das klappte soweit auch alles gut und bei einer geführten Reise gibt es ja auch nicht so viel zu klären, allerdings hat man dann schon gemerkt, dass da auch nicht allzu viel mehr zu erwarten ist (Die Corona-Regeln für Simbabwe waren etwas unklar und letztlich mussten wir uns dann doch bei dem lokalen Veranstalter direkt informieren, Terravista war nicht selbst in der Lage auf diese Idee zu kommen...)

Jetzt hatten wir einen flüchtigen Erstkontakt mit Diamir - dort gefiel uns erstmal ziemlich gut, dass die tatsächlich sehr viele Unterkünfte aufgelistet haben und man selbst sehr gut schonmal schauen kann, was einem gefällt, allerdings hatten wir dort dann schnell den Eindruck, dass die eben gut was auf die Preise der Unterkünfte draufschlagen und bislang haben wir nicht unbedingt den Eindruck, dass wir dort ein wenig an die Hand genommen werden mit Reiseinformationen etc, als dass es den Aufpreis wirklich rechtfertigen würde.
Zumindest scheint Diamir eine Notfallnummer zu haben, wobei es natürlich auch fraglich ist, wie gut einem dort dann wirklich geholfen werden kann.

Wir planen unsere Reise grob für Mai 2025. Was wir so bislang recherchiert haben, darf man dann auch schon ruhig ein Jahr vorher mit den Planungen anfangen? Könnt ihr dies soweit bestätigen?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
27 Nov 2023 11:22 #677853
  • brisen
  • brisens Avatar
  • Reisende
  • Beiträge: 372
  • Dank erhalten: 473
  • brisen am 27 Nov 2023 11:22
  • brisens Avatar
Sushinator schrieb:
Wir sind bei Europa-Reisen durchaus erprobt auf eigene Faust zur organisieren und zu buchen und sind damit bislang immer sehr gut gefahren. Trotz allem haben wir vor unserer ersten Selbstfahrerreise auf einem anderen Kontinent natürlich etwas Respekt und möchten nicht naiv sein und ggf. am falschen Ende sparen.

Ihr seid ja erfahrene Reisende. Schaut euch mal die Ersttätertouren www.namibia-forum.ch...html?start=96#437279 hier im Forum an. Dann legt ihr grob fest, was ihr alles sehen wollt, dann versucht ihr dies auf die vorhandenen Ferientage zu verteilen und dann strickt ihr euch mal eine Route zusammen, die euch gefallen würde. Dann stellt ihr die mal hier vor.

und
Sushinator schrieb:
Von daher würden wir uns über ein wenig Feedback freuen.
dann kommt das Feedback von uns schon. :)

Dann könnt ihr immer noch entscheiden, ob ihr eine Agentur beauftragen wollt, oder alles selbst bucht. Zeit habt ihr genügend, die Flüge können nocht nicht gebucht werden.
lG brisen
SA: 2013 mit Tristan da Cunha und St. Helena, 2014, 2015, 2018, 2022
2024_Südnamibia und Nordwest SA im Südfrühling (gebucht)
meine.flugstatistik.de/brisen01
mtp.travel/users/384...ap/visited_remaining
Letzte Änderung: 27 Nov 2023 11:27 von brisen. Begründung: Link angepasst
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi