THEMA: Hilfe. Selbstfahrertour Namibia/Botsuana/Simbabwe
07 Jan 2023 21:13 #659041
  • Chris42
  • Chris42s Avatar
  • Beiträge: 158
  • Dank erhalten: 134
  • Chris42 am 07 Jan 2023 21:13
  • Chris42s Avatar
Da bin ich ganz bei Zwille. Tracks4Africa gibt ne realistische Einschätzung der Streckenzeit.
Als Europäer denkt man 250 km, das dauert max 3 h. Und dann ist man 5 - 6 h unterwegs. Und dann kommen die letzten 15km von der C-Strasse zur Lodge/Campsite und die 15km dauern nochmal 1 h...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: nklshltr
07 Jan 2023 22:14 #659043
  • chrigu
  • chrigus Avatar
  • Beiträge: 6855
  • Dank erhalten: 3888
  • chrigu am 07 Jan 2023 22:14
  • chrigus Avatar
Hallo Lena, Noah, Tony und Niklas

Uiuiui, da habt ihr euch aber etwas vorgenommen? Las mich raten. Ihr habt euch von irgend einer Busrundreise inspirieren lassen und gedacht, wenn die das im Bus können, dann schaffen wir das schon lang. Wenn möglich auch noch als Camper. Das ist der erste grosse Fehler den die Leute machen. Viel zu viel in die Tour packen, gestress sein und wegen Zeitdruck vielleicht sogar noch ein Unfall bauen. Die ganze Freude von der Afrika Reise ist dahin.

Streicht mal 50% der Reise und lasst euch am besten von jemandem mit Erfahrung beraten.
Hier im Forum findet ihr schon mal die Tracks4Africa Karten mit realistischen Fahrzeiten. Im Menu Know-How unter Karten.
Ausserdem habe ich unter Die besten Touren einige realistische Vorschläge eingestellt. Wenn es unbedingt Namibia, Botswana und die Vic-Falls sein soll, dann orientiert euch mal an der Tour Namibia, Botswana, 3 Wochen. Auch diese ist schon eng getaktet, geht aber auf und hat viele Highlights dabei.

Viel Spass in der weiteren Planung.

Herzliche Grüsse
Chrigu
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: nklshltr
08 Jan 2023 08:07 #659048
  • GinaChris
  • GinaChriss Avatar
  • Beiträge: 4674
  • Dank erhalten: 9736
  • GinaChris am 08 Jan 2023 08:07
  • GinaChriss Avatar
Hi Lena, Noah, Tony und Niklas,

mir mag sich euer Botswana-Teil so gar nicht erschließen.
Wofür all die km; was seht ihr in BOTS außer Maun City, Elephant Sands, und Tsodilo?
mM: viel zu viel Strecke; mit Höhepunkt Schlaglöcher auf der A3 zählen. :(

Gruß Gina
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: buma, nklshltr
08 Jan 2023 08:43 #659050
  • nklshltr
  • nklshltrs Avatar
  • Beiträge: 4
  • Dank erhalten: 1
  • nklshltr am 08 Jan 2023 08:43
  • nklshltrs Avatar
Hallo liebes Forum,

vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Wir sehen, dass wir wohl massiv umplanen müssen.

Den Schwenker nach Simbabwe lassen wir in jedem Fall weg. Wir werden dann von Kasane eine Tagestour machen und statt dem Hwange Park den Chobe wählen. Die Tsodillo Hills lassen wir ebenfalls weg, damit wir nicht erneut zweimal eine Grenze passieren müssen. Leider bleibt der lange Weg durch Botsuana ohne wirkliche Highlights bestehen. Eventuell sollten wir die Elephant Sands Lodge weglassen und direkt nach Kasane bzw. den Chobe Park fahren. Somit würde eine großer Schwenker wegfallen.

Was meint ihr, wäre das so realitsicher?

Und was uns noch etwas problematisch erscheint, sind zwei lange Strecken mit rund 600 km. Viele haben berichtet, dass manchmal 15 km bereits eine Stunde dauern können.

Und weiterhin besteht noch das Problem mit den Fremdwährungen. Wisst ihr vielleicht, wo wir Pula und evtl. Simbabwe Dollar vorab bekommen?

Vielen Dank im voraus!

Liebe Grüße von Lena, Noah, Tony und Niklas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
08 Jan 2023 09:25 #659051
  • Champagner
  • Champagners Avatar
  • Beiträge: 7671
  • Dank erhalten: 18384
  • Champagner am 08 Jan 2023 09:25
  • Champagners Avatar
Hallo Ihr Vier,

mir geht es wie Gina, Botswana erschließt sich mir gar nicht, aber bei mir beginnen die Fragezeichen schon früher.

Entweder habe ich hier nicht aufmerksam mitgelesen oder ich verstehe euer PDF nicht so richtig - klärt mich bitte auf: Ihr wollt von Windhoek erstmal einen Abstecher nach Swakomund machen und dann wieder zurück über Gobabis nach Maun usw.? So ist zumindest die Reihenfolge eurer Wegpunkte.

Das ist - sagen wir mal - etwas ungewöhnlich ;) .
Leider bleibt der lange Weg durch Botsuana ohne wirkliche Highlights bestehen.

Wer zwingt euch denn, durch Botswana zu fahren? Es gibt hier einige Reiseberichte, in denen Ihr nachlesen könnt, dass man auch ganz gut durch den Caprivi hin und zurück fahren kann. Ich finde die Lösung, verschiedene Lodges (ich gehe jetzt mal davon aus, dass Ihr keine Camper seid, soweit ich das aus euren Unterkunftsangaben erschließen konnte) auf dem Hin- und auf dem Rückweg anzusteuern, gar nicht so schlecht (und habs auch selber schon so gemacht). Immerhin hättet Ihr dann trotzdem noch den Chobe NP dabei und könntet euren Ausflug zu den Vic Falls machen.

Wenn ich richtig lese, seid Ihr bereits im Februar unterwegs, da könnte es teilweise auch recht nass werden, nur so als Hinweis.
Eventuell sollten wir die Elephant Sands Lodge weglassen und direkt nach Kasane bzw. den Chobe Park fahren. Somit würde eine großer Schwenker wegfallen.
Was heißt das konkret? Ihr wollt dann durch Moremi, Savuti zur Chobe Riverfront fahren? Habt Ihr euch mit der Thematik schon auseinandergesetzt?

Liebe Grüße von Bele
Letzte Änderung: 08 Jan 2023 09:28 von Champagner.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: nklshltr
08 Jan 2023 09:28 #659052
  • GinaChris
  • GinaChriss Avatar
  • Beiträge: 4674
  • Dank erhalten: 9736
  • GinaChris am 08 Jan 2023 08:07
  • GinaChriss Avatar
Hi nochmal,

ihr habt bisher nicht geschrieben ob ihr Camper seid und wie eure 4x4 Fahrkenntnisse sind; od ich habs überlesen.
Persönlich würde ich in Maun einen Rundflug übers Delta, oder eine Mokoro-Fahrt einplanen; also 2 N Maun.
Dann über Moremi und Chobe fahren, zumindest 4 N, dann nach Kasane, und das "Außen-Rum-Gefahre",
über die A3, komplett weglassen.

Gruß Gina
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: nklshltr