THEMA: Namibia, die 2. (geplante) Runde
16 Dez 2019 11:14 #575354
  • earlybird71
  • earlybird71s Avatar
  • Online
  • Beiträge: 804
  • Dank erhalten: 193
  • earlybird71 am 16 Dez 2019 11:14
  • earlybird71s Avatar
Hallo liebe Namibiafreunde,

Hier möchte ich gerne meine nächste Tour vorstellen und zur Diskussion frei geben B)

Das Datum ist nur fiktiv, es war zwar anfangs so gedacht, wird aber wohl doch erst nächstes Jahr stattfinden und dann ist noch offen, ob es April/ Mai oder September / Oktober sein wird!
Dieses Jahr war ich mit meiner Mutter unterwegs, nächstes Mal reisen mein Mann und ich zusammen.
Es ist ja noch nichts gebucht, hier nur mal mein erster Entwurf... Die Idee ist ein Mix aus Lodge und Dachzelt. Ich habe gesehen, dass bei manchen Vermietern das Dachzelt fast nichts extra kostet, sodass ich es als Nichtcamper erste Erfahrungen mit dieser Art des Reisens machen kann. Sieht ja in den Berichten schon immer toll aus und erhöht ja vielleicht auch die Chancen auch mal an den abgelegenen oder beliebten Orten unterzukommen.
Also los:

Namibia die 2.

Di. 29.09. FRA - WDH, Ü:Flugzeug

Mi. 30.09.  Geld abheben, Telefonkarte kaufen, Auto abholen, Ü: Windhoek

Do. 01.10. Fahrt in Kalahari, Ü: Teufelskrallen Tented Camp

Fr. 02. 10. Kalahari, Ü:Teufelskrallen Tented Camp

Sa. 03. 10. Via Helmeringshausen nach D707, Ü:Koiimasis

So. 04.10. Fahrt zum Sossusvlei, Elim Düne..., Ü:Desert Quiver Camp

Mo. 05.10. Sossusvlei, dann Fahrt bis, Ü:Barchan Dune Lodge od Rostock Ritz

Di. 06.10. Relaxen, wandern..., Ü:Barchan Dune Lodge od Rostock Ritz

Mi. 07.10. Fahrt via Gobabeb (permit, in Sossusvlei kaufen) und Walvis Bay(Flamingos?) bis, Ü:Swakopmund

Do. 08.10.  Mondlandschaft od Cape Cross od ausspannen..., Ü:Swakopmund

Fr. 09.10. Fahrt via Swakop Revier bis Oase Goanikontes, ev. Khan Revier(permit, vorab bestellen ) bis,  Ü:Spitzkoppen Camping (Dachzelt)

Sa. 10.10. Fahrt bis, Ü:Palmwag Lodge (od Camping)

So. 11.10. Fahrt mit Guide Palmwag Concession..., Ü:Palmwag Lodge (od Camping)

Mo. 12.10. Fahrt in Concession, dort Camping, Ü: Campsite Palmwag Concession

Di. 13.10. Ab Campingplatz nochmals Palmwag Concession, Ü:Palmwag Lodge (od Camping)

Mi. 14.10. Fahrt nach Etosha, Ü:Dolomite Camp

Do. 15. 10. Etosha, Ü:Okaukuejo Camping od Chalet

Fr. 16.10. Erosha, Ü: Okaukuejo Camping od Chalet

Sa. 17.10. Etosha, Aoba Lodge od Tree Top Camp..

So. 18. 10. Etosha, Aoba Lodge od Tree Top Camp

Mo. 19.10. Fahrt nach, Ü:Frans Indongo od Otjiwa Lodge od Kambuka Lodge

Di. 20.10. Fahrt via Mount Etjo Reservat/ Erindi bis, Ü:Voigtland Guesthouse (vorher Auto abgeben, mit Shuttle zu Voigtland)

Mi. 21.10. Vormittags noch relaxen, shuttle service zu Airport, nachmittags Rückflug FRA

Vielleicht hat jemand Tipps zu Unterkünften oder Aktivitäten usw.

Vielen Dank schon mal!
Namibia April 2021...!?
Letzte Änderung: 16 Dez 2019 13:45 von earlybird71.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Dez 2019 16:35 #575903
  • earlybird71
  • earlybird71s Avatar
  • Online
  • Beiträge: 804
  • Dank erhalten: 193
  • earlybird71 am 16 Dez 2019 11:14
  • earlybird71s Avatar
Hallo liebe Fomis,

Zur oben genannten Runde habe ich ja keine Anmerkungen bekommen, da habe ich vielleicht etwas falsch gemacht? KA, aber egal, da werde ich mich dann, wenn es soweit ist an eine Agentur wenden, dann klappt das schon! Wird erst 2021 stattfinden...

Jetzt möchte ich aber im Oktober 2020 doch sehr gerne auch noch nach Namibia fahren, ich mag nicht soooo lange warten. Allerdings muss es dann eine kleinere Runde sein. Erstens, weil ich dann mit meiner Tochter reisen werde und für sie kommt campen gar nicht in Frage und zweitens, weil ich im April bereits eine andere große Reise machen werde und daher nur ein kleines Budget übrig ist... :huh:

Jetzt meine Fragen/ Bitten:

Denkt ihr, ich kann Geld sparen, wenn ich statt Lodges Gästefarmen als Übernachtungsort nehme?
Auf der letzten Reise waren die Lodges schon der Hauptteil bei den Kosten!
Ich hatte als Gästefarm nur Voigtland dabei, da fand ich das Preis Leistungs Verhältnis sehr sehr gut!
Ich habe schon mal etwas rumgesucht, es erscheint mir aber schwierig, Gästefarmen passend zur Route zu finden... Ich möchte gerne die "übliche" Strecke für Neulinge nehmen und würde mich über Tipps für günstige und trotzdem gute Übernachtungsorte sehr freuen!
Hier mal die angedachte Strecke für Oktober :

Windhuk 1x
Kalahari.2x
An D707 1x
Sesriem 2x ODER Sesriem 1x + Weg zw Sesriem und Swakopmund 1x
Jetzt 2 Übernachtungen auf dem Weg nach Etosha...?
Vreugde 1-2x
Wenn möglich Okaukuejo 1-2x oder Halali, je nach dem, was überhaupt geht!
ETOSHA Ost, ev Aoba Lodge, war nicht sooo teuer... Oder gibt es da auch eine Gästefarm in Reichweite? 2x
Frans Indongo 1x oder ähnliches?
Voigtland oder ähnliches nahe Flughafen 1x

Da hätte ich ev noch 3 Nächte oder 4 mehr zur Verfügung, hängt halt von den Flügen und den Kosten der Übernachtungen ab... Auto würde ich wieder günstig bei Avis oder so mieten, da ich letztes Mal sehr zufrieden war und den Fortuner fand ich prima! Brauche ja auch kein Camping Zeug...

Über Tipps, Vorschläge und Hilfe wäre ich sehr dankbar, ich denke, ich muss mich jetzt schon sehr beeilen mit Buchungen, würde wohl auch noch eine Agentur ins Boot holen wollen! Aber ich vertraue doch noch mehr auf die Erfahrungen der Fomis hier!

Ich hoffe, ich habe diesmal alles richtig gemacht und bekomme ien paar Antworten :)

Ich danke schon mal im Voraus ganz herzlich!
LG,
Tanja
Namibia April 2021...!?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Dez 2019 18:54 #575909
  • olibr
  • olibrs Avatar
  • Beiträge: 140
  • Dank erhalten: 67
  • olibr am 26 Dez 2019 18:54
  • olibrs Avatar
Also zur erstgenannten Route kann ich euch empfehlen eine Nacht im Olifantsrus Camp im Etosha N.P. zu bleiben. Allerdings ist dort nur Camping und da er eher klein ist muss man Vorbestellen. Danach Okaukuejo und Halali. Wobei Halali der Campingplatz schöner ist.
Du kannst auch mit Google und Hotelsuchmaschinen (Trivago , Booking.com u.a. .... ) mal nach guten Übernachtungen suchen.
Es gibt ja auch viele gute private Pensionen und Gästefarmen.
Die sind oftmals günstiger als grosse Lodges.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: earlybird71
26 Dez 2019 20:24 #575916
  • Gabi-Muc
  • Gabi-Mucs Avatar
  • Online
  • Beiträge: 1162
  • Dank erhalten: 1299
  • Gabi-Muc am 26 Dez 2019 20:24
  • Gabi-Mucs Avatar
Hallo Tanja,

ich denke zur Zeit sind viele Fomis mit anderen Dingen beschäftigt als mit dem Forum. Daher vielleicht auch die wenigen Antworten.

Ich antworte jetzt mal auf Dein 2. Posting:

ja, mit Gästefarmen kannst Du viel Geld sparen. Meist sind sie günstiger als Lodgen. Wenn es aber ums Geld geht, dann schaue ich in der Region auch gerne über google maps oder booking. Da bekommst Du den Preis gleich mit angezeigt.

Hier meine Anmerkungen:

Windhuk 1x --> passt
Kalahari.2x --> passt auch, preislich würde ich über google maps schauen
An D707 1x --> würde ich weglassen, ist doch ein Schlenker und für eine Nacht. Wenn Du Koiimasis einplanst ist das auch nicht so günstig.
Sesriem 2x ODER Sesriem 1x + Weg zw Sesriem und Swakopmund 1x --> ich finde 2 Nächte Sesriem schon angebracht, weniger möchte ich dort nicht haben.

Jetzt 2 Übernachtungen auf dem Weg nach Etosha...? --> Omandumba wäre eine günstige Alternative, in der Nähe gibt es auch noch eine 2. Gästefarm, die günstig ist
Vreugde 1-2x --> sehr schön, ich würde 2 ÜN empfehlen.

Wenn möglich Okaukuejo 1-2x oder Halali, je nach dem, was überhaupt geht! --> Wenn Du Vreugde machst, dann passt Okaukuejo wohl nicht, das wäre ja genau das gleiche Gebiet. Also entweder Vreugde oder Okaukuejo. Ich würde die 2 Nächte auch nicht teilen. Halili würde passen.

ETOSHA Ost, ev Aoba Lodge, war nicht sooo teuer... Oder gibt es da auch eine Gästefarm in Reichweite? 2x --> keien Ahnung, wir waren im Mushara BushCamp. Bei Mushara gibt es unterschiedliche Preisklasse, das Bushcamp ist günstiger als die Lodge.

Frans Indongo 1x oder ähnliches? --> Das ist aber jetzt auch mitlleres bis oberes Preissegment.

Voigtland oder ähnliches nahe Flughafen 1x --> ich würde die Frans Indongo Nacht und die Voigtland Nacht (Voigtland ist übrigens echt schön) zusammenlegen und dafür vielleicht so 1 - 2 Std. nördlich etwas suchen. Mir persönlich gefällt Okonjima, aber das liegt im oberen Preissegment.

LG

Gabi
01.2021: Caprivi // 10.2020: Etosha pur // 04.2019: KTP, Tok Tokkie Trail und Sossusvlei // 06.2018: Swakopmund und Etosha // 08.2017: Kalahari, KTP, Fish River, Soussusvlei, Swakopmund // 04.2016: Gardenroute von Kapstadt zum Addo Elephant Park
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: earlybird71
26 Dez 2019 21:06 #575919
  • earlybird71
  • earlybird71s Avatar
  • Online
  • Beiträge: 804
  • Dank erhalten: 193
  • earlybird71 am 16 Dez 2019 11:14
  • earlybird71s Avatar
Hallo Gabi,

Vielen Dank für deine Tipps! Damit kann ich doch arbeiten :cheer:
Bei Vreugde und Okaukuejo hat du Recht, ich wollte nur gerne mal im Park übernachten wegen dem wasserloch... Hängt ja auch dabon ab, was überhaupt frei ist.
Ich war gerade im Mushara Outpost, sehr toll aber auch recht teuer... Ich gucke mal, was die anderen so kosten. Aoba war ganz okay, wir hatten abends beim Essen Besuch von 6 Löwen am Wasserloch, das war schon klasse! Und war nicht sooooo teuer...
Frans Indongo sieht halt so gut aus auf den Bildern aber natürlich ist Voigtland auch toll! Nur da war ich jetzt auch schon mal... Aber um Windhoek herum gibt es ja einiges. Okonjima fand ich die schönen Bungis recht teuer... Und auch schnell ausgebucht! Wir waren diesmal in der Mountain Lodge von Otjiwa, war sehr schön, aber auch wieder teuer. Das geht diesmal nicht! :dry:
Omandumba gucke ich mir noch mal an, den Tipp hatte ich schon bei der letzten Planung mal bekommen, aber wieder vergessen... Vielen Dank!
LG
Tanja
Namibia April 2021...!?
Letzte Änderung: 26 Dez 2019 21:09 von earlybird71.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Dez 2019 23:43 #575926
  • Gabi-Muc
  • Gabi-Mucs Avatar
  • Online
  • Beiträge: 1162
  • Dank erhalten: 1299
  • Gabi-Muc am 26 Dez 2019 20:24
  • Gabi-Mucs Avatar
Hallo Tanja,

für die Rückfahrt käme noch die Gabus Game Ranch in Frage. Die habe ich für uns nächstes Jahr gebucht. Sie hat gute Bewertungen im Netz. Voigtland ist schön, würde ich aber nur für eine Übernachtung nutzen. Um Windhuk zu besichtigen liegt es zu weit ab.

LG

Gabi
01.2021: Caprivi // 10.2020: Etosha pur // 04.2019: KTP, Tok Tokkie Trail und Sossusvlei // 06.2018: Swakopmund und Etosha // 08.2017: Kalahari, KTP, Fish River, Soussusvlei, Swakopmund // 04.2016: Gardenroute von Kapstadt zum Addo Elephant Park
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: earlybird71