THEMA: Robbenbeobachtung Namibia
25 Jan 2012 13:59 #221409
  • chrigu
  • chrigus Avatar
  • Beiträge: 6334
  • Dank erhalten: 3327
  • chrigu am 25 Jan 2012 13:59
  • chrigus Avatar
Burschi schrieb:
Leider bist du am Cape Cross seit zwei Jahren nicht mehr hinter einer Mauer, sondern musst auf einem Holzsteg laufen.

Hes, stimmt. Das habe ich ja ganz vergessen. Obwohl ich auch schon zweimal über den Holzsteg gewandelt bin :-)

Herzliche Grüsse
Chrigu
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Jan 2012 14:53 #221436
  • carl
  • carls Avatar
  • Beiträge: 1287
  • Dank erhalten: 721
  • carl am 25 Jan 2012 14:53
  • carls Avatar
Burschi schrieb:
Ich sage das nur, weil die Perspektive für Fotos nicht mehr ganz so gut wie früher ist.

Also ich fand die Perspektive trotz Holzsteg ganz gut ;)



@Randfichte: Auch ich empfehle Cape Cross!

Gruß
Carl
Madam und Boss Unterwegs (2014/15)

"Bacon and Eggs - A day's work for a chicken; A lifetime commitment for a pig." (Anon)
"I will go anywhere, provided it be forward" (David Livingston)
Letzte Änderung: 25 Jan 2012 14:53 von carl.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: janet
25 Jan 2012 16:09 #221455
  • Giselbert
  • Giselberts Avatar
  • Beiträge: 528
  • Dank erhalten: 221
  • Giselbert am 25 Jan 2012 16:09
  • Giselberts Avatar
Hallo Randfichte,

ich kann Cape Cross empfehlen. Hier gibt es tausende von Robben. Anbei ein Foto von den Robben von Cape Cross (hoffentlich hat die Einfügung geklappt. Dies zeigt nur einen Ausschnitt. Es sind weitere Robben vorhanden. Hier kann man sich wirklich Zeit lassen, ob man dies aber lange aushält wegen des Gestanks ist fraglich.
Gruß Giselbert
Letzte Änderung: 25 Jan 2012 16:15 von Giselbert. Begründung: Bild kann nicht gesendet werden
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Jan 2012 16:29 #221464
  • Giselbert
  • Giselberts Avatar
  • Beiträge: 528
  • Dank erhalten: 221
  • Giselbert am 25 Jan 2012 16:09
  • Giselberts Avatar
Hallo Randfichte,

ich kann Cape Cross empfehlen. Hier gibt es tausende von Robben. Anbei ein Foto von den Robben von Cape Cross (hoffentlich hat die Einfügung geklappt. Dies zeigt nur einen Ausschnitt. Es sind weitere Robben vorhanden. Hier kann man sich wirklich Zeit lassen, ob man dies aber lange aushält wegen des Gestanks ist fraglich.
Gruß Giselbert

C:\fakepath\P1050683.JPG
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Jan 2012 20:00 #221525
  • Steelers
  • Steelerss Avatar
  • Beiträge: 315
  • Dank erhalten: 830
  • Steelers am 25 Jan 2012 20:00
  • Steelerss Avatar
Hallo,

wir haben letztes Jshr Ende April in Walvis Bay eine Bootstour gemacht und waren einige Tage später in Cape Cross. Beides kann ich nur empfehlen.
Bei unserer Bootstour haben wir neben Robben auch noch zwei verschiedene Arten Delfine gesehen, was für mich etwas sehr Besonderes war. Schöne Fotos konnte man dabei auch noch machen.
In Cape Cross waren kaum andere Personen und man kam sehr nah an die Robben heran. Allerdings waren es so viele, dass ich kaum wusste, was ich fotografieren soll. :cheer:

Falls es dich interessiert und du etwas Zeit hast, kannst du dir in meinem Reisebeicht die beiden Tage inklusiev Fotos anschauen (s. Signatur).

Viele Grüße
Daniela
Reisebericht Namibia im April/Mai 2011
www.namibia-forum.ch...ach-dem-leopard.html

Reisebericht Namibia, Botswana & Zimbabwe im September/Oktober 2012
www.namibia-forum.ch...wana-a-zimbabwe.html

Reisebericht: Namibia die Dritte: Spitzkoppe, Waterberg & KTP - September/Oktober 2013
www.namibia-forum.ch...e-waterberg-ktp.html

Reisebericht: Tansania Northern Circuit & Sansibar 2015
www.namibia-forum.ch...sansibar.html#424977
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Jan 2012 12:31 #221657
  • Suems
  • Suemss Avatar
  • Beiträge: 39
  • Dank erhalten: 11
  • Suems am 26 Jan 2012 12:31
  • Suemss Avatar
Auch ich möchte hierzu noch etwas beisteuern als alter Bilderfreak.

Wenn man noch andere Tiere als Robben sehen will, dann sollte man die Bootstour machen, allerdings fand ich das fotografieren etwas schwierig. Wir waren nur in einem kleinen Boot mit wenigen Leuten und das war ganz schön wackelig. Auch das Wetter war in unserer Reisezeit (November/Dezember) nicht so prickelnd und nun habe ich Robben im "Nebel". Vielleicht ist da eine Nachmittagstour wettermäßig etwas besser, unsere fand morgens statt. Trotz aller Widrigkeiten waren wir aber von der Tour begeistert. Die meisten Bilder bleiben hier in Kopf und Herzen.

Die Robben am Cape Cross waren ein fotografisches Highlight. Im November gibt es ja auch Junge und das ist einfach unbeschreiblich. Man kann dort einfach auch Zeit mit Kamera und Motiven zu spielen. Ihr seit dort etwas früher, aber ich denke auch ohne Robbennachwuchs lohnt es sich. Der Aasgeruch dort war sehr streng, trotz frischer Meeresbrise, aber die Faszination überwog. Den Geruch an mir brachte ich mit Dusche und Kleiderwechsel weg, der Geruch an meiner Kamera und anderen Plastikteilen hatte sich erst nach einer Woche ein wenig verflüchtigt.

Viel Spass beim Planen
Suems
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.