THEMA: Kloppo und die Klepperkischd
28 Aug 2015 20:27 #397599
  • Kloppo
  • Kloppos Avatar
  • Beiträge: 371
  • Dank erhalten: 1640
  • Kloppo am 28 Aug 2015 20:27
  • Kloppos Avatar
Heute können wir ja etwas ausschlafen, da wir ja nicht schon im Morgengrauen starten. Also erst gegen 7.30 Uhr zum Frühstück ;) !
Wir frühstücken zusammen mir Robin und Maria und tauschen uns etwas über unsere Urlaubserlebnisse aus! Auch sie waren begeistert vom Matobo Nationalpark und ihnen gefällt Simbabwe sehr!
Nun kommen auch ein paar Kudus ans hauseigene Wasserloch.



Manu und Siggi gesellen sich nach ihrem Bohnenfrühstück auch zu uns und wir warten auf Wendy, welche in Ihrem eigenen kleinen Haus in der Nähe vom Painted Dog Projekt bei Dete wohnt.
Sie erzählt uns bei ihrer Ankunft, dass Sie gestern Abend gleich bei uns ums Eck einem Leoparden begegnet ist.
Wir starten dann Richtung Painted Dog Conservation Center und stoppen noch öfters um Elefanten am Straßenrand zu beobachten!
Im Center angekommen, bekommen wir erst einmal eine Führung. Es gibt dort einen riesigen Raum, in welchem die Geschichte eines Painted Dog Rudels dargestellt wird. Es ist alles sehr liebevoll eingerichtet.
Mit riesigen naturgetreuen Bildern, auf welchen die einzelnen Jahreszeiten im Hwange Nationalpark dargestellt sind und wie sich ein Painted Dog vom Wurf ab über das Welpenalter bis hin zum Leittier/Rudelmitglied entwickelt.
Man lernt viele Dinge über die Flora und Fauna im Park und über die Wildhunde. Leider auch wie oft die Hunde in Fallen der Wilderer geraten, oft werden die Schlingen aber gar nicht für die Hunde sondern für Antilopen ausgelegt und diese kommen ausversehen hinein :angry: !

Es gibt auch eine kleine Souvenierecke, in welcher genähte Taschen, T-Shirts, Schmuck, Körbe und Tierfiguren aus Wildererschlingen verkauft werden. Das Painted Dog Conservation Center kümmert sich nicht nur um Wildhunde, sondern auch um die umliegende Bevölkerung und um Bildung.
Leider war es uns nicht möglich Wildhunde "live" zu erleben, da die zu diesem Zeitpunkt dort behandelten Hunde sehr verschreckt waren und nicht noch mehr Störungen ertragen sollten.

Wir machten uns dann aber auf dem Weg und können hinter die Kulissen des Bush-Camps sehen!!
Wir treffen wieder auf Dominic, mit welchem wir uns ja schon auf der Nhyamandlovu Plattform unterhalten hatten und dieser freut sich wirklich uns zu sehen. Er zeigt uns die Küche, in der gerade das Mittagessen der Kinder gekocht wird, die Aufenhaltsboma und die Hütten in welchen die Kinder übernachten.
Wir sind erstaunt über die die Betten aus Beton, auf der Schaumstoffmatratzen liegen, doch Dominnic erklärt uns, dass die Kinder zu Hause meist auf dem Boden schlafen und dies schon fast Luxus für viele Kinder ist. Genauso wie die 3x tägliche Verpflegung.
Er erklärt uns, dass Sie immer ganze Klassen (6, oder 7. Klasse) und ein paar Eltern der Kinder ins Camp einladen um ihnen ein verantwortungsbewussten Umgang mit den Tieren und Pflanzen in Simbabwe lehren, denn nur durch Wissen kann die Natur geschützt werden. Später wird das Erlernte, dann in Arbeitsgemeinschaften in den Schulen auf freiwilliger Basis fortgeführt!

Es ist ein tolles Projekt, vorallem wenn man sieht mit was für einem Eifer/Neugierde und auch Disziplin die Kinder dabei sind und man kann sich schwer vorstellen, dass viele Kinder die einheimischen Tiere gar nicht kennen, da sie ja nie in den Nationalpark kommen und viele Tiere ausserhalb nicht mehr vorkommen.

Wir verabschieden uns schweren Herzens vom Dominic und den Kindern und weil wir so begeistert und gefesselt waren von diesem ganzen Projekt, habe ich leider gar kein einziges Foto gemacht.

Am Nachmittag relaxen wir etwas, lesen mal ein Buch und schlendern dann später zu Siggi und Manu auf den Campground zu einem Savanna. Die beiden haben heute Dete erkundet und eine Tischdecke erworben.
Nach dem Abendessen hat Wendy noch eine Überraschung für uns, es kommt eine einheimische Tanz/Musikgruppe welche auch aus dem "Dunstkreis" des Paintes Dog Conservaion Centers stammt und auch schon viele Preise gewonnen hat.
Es ist wirklich nett und zum Schluss tanzen alle.
Nach diesem beeindruckenden Tag, fallen wir müde ins Bett und können jedem einen Besuch des Projekts nur ans Herz legen :woohoo: !!!
- Wurstsalat gibt es wieder zu Hause 2013-
- die Reise zu den unaussprechbaren NPs 2014-
- Kloppo und die Klepperkischd 2015-
- How was Your Day?... A Trip to MOZ & SA 2016-
- Kloppos zu Gast beim Tanz der Vampire
Letzte Änderung: 28 Aug 2015 20:37 von Kloppo.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: chrissie, Fluchtmann, fotomatte, MA-SI, rolfhorst, Logi, Graskop, Daxiang, Carinha, CuF und weitere 1
03 Sep 2015 20:42 #398170
  • Kloppo
  • Kloppos Avatar
  • Beiträge: 371
  • Dank erhalten: 1640
  • Kloppo am 28 Aug 2015 20:27
  • Kloppos Avatar
Heute brechen wir unsere Zelte in der Miombo ab um über Vic Falls nach Kasane zu fahren.
Die Ausflüge in und um den Hwange NP haben uns gut gefallen, doch leider sind die "bezahlbaren" Unterkünfte rar gesät und diese dann oft veraltet und in einem nicht ganz so tollen Zustand.



Wir passieren auch heute den ein oder anderen Road-Block und auch bei diesen ca 6-8 Stopps waren alle sehr freundlich zu uns und wir hatten 0 Probleme ;) !
Nur einmal wurden wir auf den Standstreifen gebeten, da der Polizist wohl nichts mit dem Internationalen Führerschein anfangen konnte, dann kam der "Chef" auf uns zu und fragte ob wir Deutsche wären, wir bejahten dies und dann bat der Herr mich aus zusteigen.
Wir dachten jetzt nehme Sie uns das Auto auseinander :pinch: und was war :whistle: :whistle: :whistle: ???
Sie wollten mir nur Bescheid geben, dass Bayern gestern gegen Barcelona verloren hatte :silly: !
Als ich mich dann aber als Borussia Dortmund Fan geoutet habe, haben Sie sich kringelich gelacht und uns einen schöne Weiterfahrt gewünscht :P !!!

In Vic Falls angekommen, machen wir es uns, im ehrwürdigen Victoria Falls Hotel zum Lunch gemütlich!
Wir sitzen auf der Terrasse und hören das donnern der Fälle und sehen die Gischt!





Wir waren alle schon an den Fällen, daher genügt uns dieser Ausblick!
Danach sehen wir uns die Gartenanlage des Hotels an und laufen auf einem kurzen Fußmarsch zu einem kleinen Aussichtspunkt, an welchem man Action-Aktivitäten buchen und starten kann!





Nun geht unser Weg weiter Richtung Kasane! Die Fahrt verläuft ruhig und auch der Grenzübertritt macht keine Probleme. Wir gehen in Kasane noch unsere Vorräte auffüllen und unsere Unterkünfte an zu fahren. Siggi und Manu wohnen in den Chobe River Cottages welche uns alle als Selbstversorgerunterkunft sehr gut gefallen hat.
Wir beziehen unser Zimmer im Old House. Auch eine nette Unterkunft mit Restaurant.
Abends treffen wir uns dann auf ein gemeinsames Essen und einen Absacker im Old House!
Morgen früh geht es gleich los in den Chobe NP :woohoo: !
- Wurstsalat gibt es wieder zu Hause 2013-
- die Reise zu den unaussprechbaren NPs 2014-
- Kloppo und die Klepperkischd 2015-
- How was Your Day?... A Trip to MOZ & SA 2016-
- Kloppos zu Gast beim Tanz der Vampire
Letzte Änderung: 03 Sep 2015 20:54 von Kloppo. Begründung: Fotos anfügen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Fluchtmann, ANNICK, Topobär, MA-SI, rolfhorst, Logi, Papa Kenia, Graskop, Daxiang und weitere 3
08 Sep 2015 19:18 #398655
  • Kloppo
  • Kloppos Avatar
  • Beiträge: 371
  • Dank erhalten: 1640
  • Kloppo am 28 Aug 2015 20:27
  • Kloppos Avatar
Heute beginnt unser Tag um 05.15 Uhr, denn es ist Safari-Time ;) !
Wir machen uns fertig und starten dann gegen 05.40 Uhr um dann Siggi und Manu abzuholen, dann brechen wir auch schon Richtung Nationalpark auf, welcher ab 6 Uhr seine Tore öffnet!
Wir lösen unser Permit direkt am Gate und lassen etwas Luft aus den Reifen.
Es ist noch sehr dunkel daher braucht es eine ganze Weile bis wir die ersten Tiere erblicken können.



Auch hier begegnen uns bald die ersten Büffel an der Riverfront!



Nach eine Weile sehen wir ein "Rudel" Safari-Fahrzeuge am Wegesrand stehen und tatsächlich sehen wir noch ganz kurz 3-4 Löwen im Busch verschwinden, das unscharfe Foto erspare ich euch aber lieber!

Wir fahren noch eine Weile durch den Park und machen am Picnic-Point unsere Frühstückspause!

Wir beobachten zur Mittagszeit eine große Giraffenansammlung und viele viele Marabus.





und eine tolle Rappenantilope



Wir verlassen am frühen Nachmittag den Chobe Nationalpark, machen einen kleinen Lunch und warten gespannt auf unsere Bootstour um 15.30 Uhr!

Die Bootstour eröffnet wieder einmal einen tollen Blick auf die Riverfront und die Tiere.
Wir sind mit einem kleinen Boot auf dem Chobe unterwegs und wir sehen wie beim letzen Mal auch viele Elefanten, Vögel und Krokodile!













Ich wusste nicht wie faszinierend ein Krokodilauge aussehen kann :woohoo: !





Bei der Größe der Krokodile, Hippos und den Elefanten würde ich nicht so entspannt auf meinem Mokoro stehen!





Zuletzt erleben wir bei unserem Sundowner einen herrlichen Sonnenuntergang auf dem Fluß!





Morgen geht es erneut in den Chobe Nationalpark, ihr könnt euch auf eine gut gelaunte Sichtungsfee freuen ;) !
- Wurstsalat gibt es wieder zu Hause 2013-
- die Reise zu den unaussprechbaren NPs 2014-
- Kloppo und die Klepperkischd 2015-
- How was Your Day?... A Trip to MOZ & SA 2016-
- Kloppos zu Gast beim Tanz der Vampire
Letzte Änderung: 08 Sep 2015 19:42 von Kloppo. Begründung: Fotos anfügen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fluchtmann, Topobär, speed66, THBiker, rolfhorst, Logi, Papa Kenia, Graskop, Daxiang, Applegreen und weitere 3
13 Sep 2015 13:59 #399071
  • Kloppo
  • Kloppos Avatar
  • Beiträge: 371
  • Dank erhalten: 1640
  • Kloppo am 28 Aug 2015 20:27
  • Kloppos Avatar
Als wir uns heute Morgen in der Dunkelheit aus dem Bett schwingen, wissen wir noch nicht was die Sichtungsfee für uns vorbereitet hat :laugh: !

Es ist wie gestern morgen auch 5.45 Uhr, als wir das Old House verlassen und zu den River Cottages fahren um Siggi und Manu abzuholen.
Wir passieren das Gate und machen uns auf den Weg an die Riverfront. Die Sonne ist gerade am aufgehen und dann sehen wir unser Highlight dieses Urlaubs :woohoo: !
Es ist ein Löwenrudel im schönsten Morgenlicht, welches eine Büffelherde verfolgt!











Nach einer Weile treten die Löwen, ohne Beute, den Rückzug an und eines der Tiere hinkt, es hat wohl eine Konfrontation mit einem Büffel gegeben.







Nach dieser Sichtung machen wir erst einmal ganz entspannt unsere Frühstückspause, denn diesen Tag kann keiner mehr toppen!!!



Wir fahren zurück über die Riverfront und können nochmals eine riesige Büffelherde und Elefanten beobachten



Auch diesen juvenilen Kampfadler können wir beobachten.



Wir verlassen den Park für heute Morgen und fahren an den Anfang von Kasane, denn wir wollen die "Stromschnellen" des Seboba Nature & Recreational Park sehen. Es ist ein kleiner Park in welchem man einen kleinen Walk machen kann. Es ist wirklich eine schöne Landschaft!







Am Nachmittag fahren wir zum letzten Mal in den Chobe Nationalpark. Wir können wieder viele Elefanten erblicken.







Auch die Büffel begleiten uns wieder.



Und zum Abschied gibt es noch einen wunderschönen Sonnenuntergang.



Eins ist für uns jetzt schon klar! Wir kommen wieder, bestimmt B) !

- Wurstsalat gibt es wieder zu Hause 2013-
- die Reise zu den unaussprechbaren NPs 2014-
- Kloppo und die Klepperkischd 2015-
- How was Your Day?... A Trip to MOZ & SA 2016-
- Kloppos zu Gast beim Tanz der Vampire
Letzte Änderung: 13 Sep 2015 14:32 von Kloppo. Begründung: Fotos anfügen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Pascalinah, chrissie, casimodo, Fluchtmann, ANNICK, Topobär, fotomatte, rolfhorst, Logi, Daxiang und weitere 4
14 Sep 2015 16:54 #399204
  • rolfhorst
  • rolfhorsts Avatar
  • Beiträge: 538
  • Dank erhalten: 925
  • rolfhorst am 14 Sep 2015 16:54
  • rolfhorsts Avatar
Hallo Kloppo,
bin wieder dabei, ein längerer Urlaub kam mir in die Quere.
Deine Bilder aus dem "Chobe" elektrisieren mich ganz besonders, vielen Dank dafür. Und Dein Bild vom Krokodilsauge ohne Träne, ist der absolute Knaller, Klasse!

LG.
Rolf
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Kloppo
14 Sep 2015 20:55 #399255
  • Kloppo
  • Kloppos Avatar
  • Beiträge: 371
  • Dank erhalten: 1640
  • Kloppo am 28 Aug 2015 20:27
  • Kloppos Avatar
Hallo Rolf,
erst einmal herzlich Willkommen wieder zu Hause, ich hoffe du hattest einen schönen Urlaub B) !

Es freut mich, dass dir die Bilder gefallen und du Interesse und Freude an dem Bericht hast :woohoo: !
Es ist immer schön auch ein Feedback zu bekommen!! Danke!

Bald geht es weiter über Nata zum Khama Rhino Sanctuary!

Liebe Grüße
Kloppo
- Wurstsalat gibt es wieder zu Hause 2013-
- die Reise zu den unaussprechbaren NPs 2014-
- Kloppo und die Klepperkischd 2015-
- How was Your Day?... A Trip to MOZ & SA 2016-
- Kloppos zu Gast beim Tanz der Vampire
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.