THEMA: Reisebericht Südafrika 2004
23 Feb 2006 15:31 #11662
  • Ela675
  • Ela675s Avatar
  • Beiträge: 356
  • Dank erhalten: 134
  • Ela675 am 23 Feb 2006 15:31
  • Ela675s Avatar
Hallo

Da meine Homepage nicht mehr existiert, schreibe ich hier kurz meine Reise zusammen.

Wir waren von Ende Oktober bis Mitte November in Südafrika unterwegs.

Unser Flug ging von Stuttgart über London nach Johannesburg und von dort nach Port Elizabeth.

Unsere erste Unterkunft war das Belmont B+B. Eine sehr schöne, gepflegte Unterkunft. Essen waren wir im Africanos, war sehr lecker.

Weiter ging es zum Shamwari Game Reserve - einfach super!

Danach Weiterfahrt zum Addo Elephant Park. Sehr schön, aber im Vergleich zum Shamwari etwas langweilig. Abends waren wir im Orange Elephant essen - da war es gut.

Die Fahrt ging weiter zum Tsitsikamma NP in das Stormriver Mouth Camp. Für 1 Nacht ganz ok. Das Essen im Camp war lecker.



Dann ging es nach Knysna, wo wir in der Badgers Lodge waren. Die war echt toll. Essen waren wir abends im 34°South, da war es superlecker! Unterwegs haben wir uns die Bloukrans Bridge, The Heads und das Robberg Nature Reserve angeguckt.

In Oudtshoorn waren wir in der Unterkunft Shades Africa. Es war ok, aber sehr unpersönlich. Essen waren wir im Kalinka, das war ok. Angeschaut haben wir uns die Cango Wildlife Farm, Cango Ostrich Farm und die Cango Caves.

Weiter ging die Fahrt über den Swartberg pass, Prinz Albert und Meiringspoort. Essen waren wir im Godfather, lecker.

Danach über Mossel Bay, Cape Agulhas nach Hermanus. Unterkunft Otters Inn. Für 1 Nacht ok, war aber etwas steif. Essen waren wir im Milkwood, da war ok.



Über Bettys Bay ging es dann nach Kapstadt an die Waterfront, ins 2 Oceans Aquarium und auf den Signal Hill. Untergebracht waren wir in der Lions Kloof Lodge. Die hat uns leider gar nicht gefallen. Essen waren wir im Marcos Afrcan - super!



Am nächsten Tag haben wir uns Simons Town, Cape Point, Kapt der Guten Hoffnung, Chapmans Peak Drive, Bloubergstand und den Tafelberg angeschaut. Essen waren wir im Food Affair, das war gut.

Der nächste Tag lief etwas ruhiger mit Robben Island und einem Besuch in einem Factory Outlet. Essen waren wir in Marcos Restaurant, war ok.

Am nächsten Tag ging es noch in die Altstadt von Kaptstadt, zum Caslte of Good Hope und nach Kirstenbosch. Das Essen im Baia Seafood Restaurant war leider nicht gut.

Tagsdrauf ging es zum Franschhoek Monument, nach Stellenbosch und ins Weingut Boschendal. Die Unterkunft Cathberg Country Inn war super, das Essen im French Connection lecker.

Dann ging es zum Paarl Afrikaans Monument, zum Mountain Nature Reserve, in den Drakenstein Lion Park und zu KWV. Das Essen in der Unterkunft war sehr lecker.





Dann ging es in die Klein Cedarberg Landschaft, über den Bainskloof Pass. Die Unterkunft Klein Cedarberg Lodge war toll, leckeres Essen, nette Leute und die Farm hat sogar Sträuße.



Danach ging die Fahrt nach Jacobsbaai, ins Jacobsbaai Guesthouse. Da war es ganz nett. Das Essen im Hoedjesbai Hotel war gut. Wir haben uns am nächsten Tag noch das Cape Columbine Nature Reserve angeschaut und die Langebaan Lagoon. Essen waren wir in der Steak Ranch, eine Kette - leider nicht so toll.

Und dann war es schon vorbei - die Rückfahrt nach Kapstadt folgte mit dem Flug nach Deutschland.

Insgesamt sind wir 3.738 km gefahren.

Update: auf meinem Reiseblog gibts den ausführlichen Bericht: ela675.wordpress.com...frika-2004/#more-197
Grüßle,
Ela

Reiseblog: ela675.wordpress.com/

2017 - Namibia - Reisebericht: namibia-forum.ch/for...04-namibia-2017.html
2015 - Südafrika - Reisebericht: www.namibia-forum.ch...suedafrika-2015.html
2008 - Uganda - Reisebericht: www.namibia-forum.ch...nda-2008.html#396747
2007 - Botswana - Reisebericht: www.namibia-forum.ch...wana-2007.html#38955
2006 - Namibia - Reisebericht: www.namibia-forum.ch...ibia-2006.html#17891
2004 - Südafrika - Reisebericht: www.namibia-forum.ch...rika-2004.html#11662
Letzte Änderung: 10 Jul 2016 21:08 von Ela675.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi