THEMA: Gardenroute Jahreswechsel 2018/19
27 Aug 2017 12:45 #486876
  • M@rie
  • M@ries Avatar
  • severely bush-addicted
  • Beiträge: 1575
  • Dank erhalten: 1189
  • M@rie am 27 Aug 2017 12:45
  • M@ries Avatar
Hallo Andreas,

also insgesamt 6 Nächte Addo empfinde sogar ich als NP-Freak als zu viel, insbesondere dann, wenn es keine Übernachtung IM Park gibt.... muss es denn wirklich ein PGR sein? oder würden nich 4 Nächte in unterschiedlichen Sektionen des Addos auch "tun" (geführte Touren werden auch von SAN Parks angeboten) - dann blieben auch 2 Nächte für Agulhas ;)

Und bei einem Erstaufenthalt würde ich persönlich nie auf die Idee kommen für Kapstadt weit ausserhalb (Nordhoek) unterzukommen, sondern eben direkt in der Citybowl, nämlich Tamboerskloof, Gardens, Oranjezicht oder sogar direkt an der Waterfront, wie bspw im ehemaligen Gefängnis, der Breakwater Lodge (dort bspw auch in direkter Nähe eine Haltestelle der Hop-on Hop-off-Busse, die mittlerweile auch eine Franschhoek & Stellenbosch Winelands Tour anbieten).
lG und bleibt gesund! M@rie
M@rie's on the road again - Namibia-Botswana 2012

"Es kommt nicht darauf an, ob du gewinnst oder verlierst, es kommt nur darauf an nicht aufzugeben!"
~ "It always seems impossible until it is done." Nelson Mandela ~
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne
27 Aug 2017 13:00 #486877
  • Hanne
  • Hannes Avatar
  • Beiträge: 5962
  • Dank erhalten: 2783
  • Hanne am 27 Aug 2017 13:00
  • Hannes Avatar
hallo Marie,
so ganz klar komme ich auch nicht mit Nordhoek , denn das Dongola House liegt in Constantia - was Andreas mit Nordhoek meint weiss ich nicht, vielleicht klärt er uns ja auf.
Einen schönen Sonntag wünscht
Hanne
8 x Südafrika,1x Zimbabwe, 22x Namibia, 4x Botswana, 1x Lesotho, 1 x Swasiland
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
27 Aug 2017 21:16 #486951
  • KAC
  • KACs Avatar
  • Beiträge: 7
  • KAC am 27 Aug 2017 21:16
  • KACs Avatar
Kurz zur Erklärung Addo + Dongola House :

Geplant ist Abflug 21.12.18 nach Port El.
Die Family-Tents im Woodbury, die wir unbedingt wollten, sind aber erst vom 26.12. frei. Für uns sollte es in unserem ersten Afrika-Urlaub das Amakhala sein. Ich hoffe, unsere ERwartungen sind nicht zu hoch. Deshalb hätten wir 4 Ü vorher.

Ich gehe mal davon aus, dass nach dem Nachtflug, der Mietwagenübernahme, Einkaufen,... der 22.12. für uns nicht als Urlaub zählen wird. Also ist der 23.12. unser erster "richtiger" Urlaubstag. Am 24.12. würden wir dann die Lodge wechseln (müssen), denn leider ist die Dungbeetle ab dem 24.12 ausgebucht. Am 26.12. gehts dann ins Woodbury. Bleiben also 3 Tage für den Addo incl. Lodgewechsel.

Haltet ihr das für zuviel ? Wir wollen es eigentlich eher ruhig angehen lassen. Das Addo-Camp im Park wäre natürlich auch eine Option. Kann jemand über das Camp berichten, vielleicht auch über bevorzugte Unterkünfte ? Gibts es da auch ein Wasserloch zur abendlichen Tierbeobachtung ?

Zum Dongola :
Die Gegend um Nordhoek habe ich mir wegen der Empfehlung von Appelgreen angesehen und fand die Lage für uns ziemlich optimal. Wir wollen über Muizenberg nach CPT fahren, auf keinen Fall in der Innenstadt wohnen und haben als erste Ziele die Kaphalbinsel, Tafelberg, natürlich Waterfront, Kirstenbosch und Chapmans Drive auf unserem Zettel. Nur von der Karte her fand ich die Lage des Dongola (das natürlich in Constantia liegt - wir sind bei der Unterkunftssuche etwas von Nordkoek abgewichen) deshalb ziemlich gut. Außer Waterfront alles gut zu erreichen. Vielleicht trügt mich ja mein Eindruck von der Karte, ihr wisst sicher besser, wie es in Wirklichkeit aussieht.

Gruß
Andreas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Aug 2017 10:53 #486994
  • Marco_1311
  • Marco_1311s Avatar
  • Beiträge: 126
  • Dank erhalten: 35
  • Marco_1311 am 28 Aug 2017 10:53
  • Marco_1311s Avatar
Hallo Andreas,

wir waren im Juli 2017 für drei Nächte im Lezard Bleu Guest House. Vom Tree House hat man einen traumhaften Blick über die Stadt. Vom Guest House aus machten wir Ausflüge zum Kap und zum Tafelberg. Uns hat es dort so gut gefallen, dass wir das Tree House für unsere Tour 2018 wieder gebucht haben.
Das Fahren im Linksverkehr in Kapstadt empfand ich als nicht zu stressig. Nur bei den verschiedenen Parkhausmöglichkeiten in der Stadt war ich aufgrund der Höhe des Ford Ranger immer etwas angespannt.

Grüße
Marco
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Aug 2017 11:16 #486997
  • Merkstwas
  • Merkstwass Avatar
  • No hurry in Africa
  • Beiträge: 292
  • Dank erhalten: 38
  • Merkstwas am 28 Aug 2017 11:16
  • Merkstwass Avatar
Hallo Andreas,

ich würde versuchen eine Unterkunft in Kapstadt zu bekommen.

Das von Marco erwähnte "Lezard Bleu" ist wirklich schön, ihr habt einen tollen Blick auf die Berge, es in in zentraler Lage aber nicht in der Stadtmitte und die Gastgeber sind auch sehr nett.

Wenn es nicht ganz zentral sein soll dann kann ich die Thulani River Lodge" in Hout Bay empfehlen, hat uns sehr gut gefallen und Claudia und Hartut sind super hilfsbereit.

Hout Bay ist ein schöner Vorort, ihr seid schnell in Kapstadt und der Chapman Drive ist auch um die Ecke. Am Wochenende gibt es in Hout Bay einen tollen Markt.

Wenn Ihr innerhalb der Stadt nicht fahren möchtet dann könnt Ihr auch Taxi fahren, kostet nicht die Welt und ist absolut easy.

Eine Unterunft in der Stadt hat schon grosse Vorteile bei den vielen Seheswürdigkeiten.

Viel Spass beim tüfteln.

Thorsten
Bereiste Länder:
Südafrika, Swaziland, Namibia, Botswana, Sambia, Zimbabwe, Madagaskar, Tanzania, Uganda, Liberia
Letzte Änderung: 28 Aug 2017 11:23 von Merkstwas.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Aug 2017 12:28 #487006
  • Hanne
  • Hannes Avatar
  • Beiträge: 5962
  • Dank erhalten: 2783
  • Hanne am 27 Aug 2017 13:00
  • Hannes Avatar
hallo Thorsten,
die Thulani River Lodge liegt jetzt wirklich nicht so zentral, denn Du musst von dort immer fahren. Es ist alles sehr schön dort der Garten, Frühstück war sehr gut. Auch das gebuchte Dinner, klasse. Einzig war wir sehr störend fanden, es war sehr hellhörig, wir konnten jedes Wort von unserem Nachbarn verstehen, ganz schlimm in der Nacht das Schnarchen. Wir hatten das Zimmer direkt über der Terrasse mit schönem Balkon unsere Freunde waren davon ganz links, in diesem Zimmer hört man keinen Nachbarnm darauf sollte man achten.
Sonnige Grüsse
Hanne
8 x Südafrika,1x Zimbabwe, 22x Namibia, 4x Botswana, 1x Lesotho, 1 x Swasiland
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.