THEMA: Ölbohrung Okavango-Ökosystem NAM/BOT
30 Aug 2021 13:11 #624555
  • loser
  • losers Avatar
  • Online
  • Beiträge: 1587
  • Dank erhalten: 2388
  • loser am 30 Aug 2021 13:11
  • losers Avatar
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Sep 2021 19:25 #624832
  • loser
  • losers Avatar
  • Online
  • Beiträge: 1587
  • Dank erhalten: 2388
  • loser am 30 Aug 2021 13:11
  • losers Avatar
Nicht nur „big oil“, bald auch „big hydrogen“
www.bmbf.de/bmbf/sha...bia-Wasserstoff.html

Deutschland und Namibia schließen Wasserstoff-Partnerschaft
25.08.2021 PRESSEMITTEILUNG: 172/2021
"Bundesforschungsministerin Karliczek und der Generaldirektor der namibischen Planungskommission Kandjoze unterzeichnen Absichtserklärung zum Aufbau einer deutsch-namibischen Wasserstoffpartnerschaft
...... Namibia strebt an, bereits vor 2025 Grünen Wasserstoff zu exportieren. Aufgrund seiner geringen Bevölkerungsdichte und einer moderaten Bevölkerungsentwicklung wird es seinen eigenen Bedarf an Erneuerbarer Energie und Grünem Wasserstoff rasch decken können und relativ zügig die Schwelle für den Export erreichen .....
"
so einfach geht das B) :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mannati, freshy, Logi, GinaChris
07 Sep 2021 08:35 #625209
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 10135
  • Dank erhalten: 7582
  • Logi am 07 Sep 2021 08:35
  • Logis Avatar
Bisher ungekannte Ölreichtümer: Anstehende Industriekonferenz - Namibias Reserven scheinen ständig zuzunehmen
www.az.com.na/nachri...eichtmer-2021-09-07/

....Bemerkenswerte Teilnehmer des Sektors seien Tullow Oil, das Namibias Offshore-Becken erforsche; ExxonMobil, das derzeit in Zusammenarbeit mit der National Petroleum Corporation of Namibia (NAMCOR) das Grenzgebiet des Namibe-Beckens erkundet; Qatar Petroleum und Shell, die Explorationskampagnen in Block 2913A und 2914B durchführen; Africa Oil Corp und TotalEnergies, die derzeit die Explorationsbohrung Venus betreiben; und Reconnaissance Energy Africa, deren Bohrkampagne darauf hindeuten würden, ...

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mannati, loser
08 Sep 2021 08:33 #625332
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 10135
  • Dank erhalten: 7582
  • Logi am 07 Sep 2021 08:35
  • Logis Avatar
IUCN-Fokus auf Kavango: Ölexploration wird kritisiert - ReconAfrica will nur das Beste www.az.com.na/nachri...-kavango-2021-09-08/

Während sich die namibische Regierung nicht ziert, jeden einzelnen Schritt und alle Initiativen des kanadischen Explorationsunternehmens ReconAfrica widerholt als Erfolgsmeldungen zu fördern, wenngleich sich die Ausführung solcher Versprechen wiederholt und unerklärt hinziehen, befasst sich jetzt die Weltnaturschutzunion IUCN kritisch mit dieser Thematik. ...


LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mannati, loser
08 Sep 2021 12:50 #625350
  • loser
  • losers Avatar
  • Online
  • Beiträge: 1587
  • Dank erhalten: 2388
  • loser am 30 Aug 2021 13:11
  • losers Avatar
@ Seismische Messungen
"ReconAfrica reported that its 450 km seismic campaign was 30% complete. It should be over by the end of October, it said.
Data from the seismic work will provide a basis for the next phase of drilling. At this point, planned to start before the end of the year, ReconAfrica will drill seismically defined structures or traps.
"
www.energyvoice.com/...rvoir-zones-kavango/
Siehe auch
Caught between investors and critics, ReconAfrica fights on
www.energyvoice.com/...iticism-share-price/
Grüße
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mannati, Logi
10 Sep 2021 10:37 #625481
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 10135
  • Dank erhalten: 7582
  • Logi am 07 Sep 2021 08:35
  • Logis Avatar
Erste Ölbohrloch-Analyse: Viel technischer Jargon - kaum Aussichten www.az.com.na/nachri...-analyse-2021-09-10/

... Ein weiterer Experte erkennt in der Analyse keine Erfolgsmeldung: „Wahrscheinlich kein Karoo(-Öl) und wahrscheinlich in dieser Tiefe stark biologisch zersetzt, wenn es überhaupt ein Vorkommen gibt. Fracking würde da wahrscheinlich nicht funktionieren, da das Öl vermutlich zu schwer ist.“

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mannati