THEMA: Hilfe bei Tourplanung
22 Nov 2021 19:25 #630599
  • Jochen66
  • Jochen66s Avatar
  • Online
  • Beiträge: 396
  • Dank erhalten: 98
  • Jochen66 am 22 Nov 2021 19:25
  • Jochen66s Avatar
Hallo Zusammen!
Ich plane eine Tour (durch Uganda) im August 2022. Selbstfahrer - wir sind zu Zweit.
Hier mein ester Entwurf:
1. Day Entebbe - Lake Mburo Nationalpark / ÜB: Rwakobo Rock
2. Day Lake Mburo NP / ÜB: Rwakobo Rock
3. Day Lake Mburo NP - Lake Bunyonyi / ÜB: Arcadia Lodge
4. Day Lake Bunyonyi - Bwindi NP / ÜB: Mutanda Lake Resort
5. Day Bwindi NP / ÜB: Mutanda Lake Resort
6. Day Bwindi NP - Queen Elisabeth NP / ÜB: Topi Lodge
7. Day Queen Elisabeth NP / ÜB: Pumba Safari Cottages
8. Day Queen Elisabeth NP / ÜB: Pumba Safari Cottages
9. Day Queen Elisabeth NP - Kibale Forest NP / ÜB: Insunga Lodge
10. Day Kibale Forest NP - Murchison Falls NP / ÜB: Murchison River Lodge
11. Day Murchison Falls NP / ÜB: Murchison River Lodge
12. Day Murchison Falls NP - Entebbe
Ist die Tour so O.K. oder kann man sie noch optimieren? Man kann die ganze Reise auch drehen. Zeitlich haben wir noch Luft.
Gruß Jochen
Letzte Änderung: 23 Nov 2021 10:21 von Jochen66.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Nov 2021 23:49 #630608
  • Gabi-Muc
  • Gabi-Mucs Avatar
  • Beiträge: 1377
  • Dank erhalten: 1417
  • Gabi-Muc am 22 Nov 2021 23:49
  • Gabi-Mucs Avatar
Hallo Jochen,

als erstes würde ich Dir empfehlen, Deinem Post eine ansprechendere Überschrift zu geben wie "Hilfe bei Routenplanung Uganda".

Wir sind die Runde auch im Uhrzeigersinn gefahren, aber fast alle fahren umgekehrt, also Beginn mit Murchison und Ende in Bwindi.

Am ersten und letzten Tag brauchst Du evtl. noch eine Übernachtung in Entebbe, je nachdem wann Du fliegst. Denke daran auch bei der Ausreise brauchst Du einen PCR-Test. Wir haben ihn um 17.00 Uhr im Hotel gemacht und hatten um 8.00 Uhr das Ergebnis.

In Entebbe würde ich auch noch so viel Zeit einplanen, dass Du die Schuhschnabeltour machen kannst. Ich habe eine Adresse die Dich vom Hotel abholen. Ziemlich bequem und easy.

Nun zu Deiner Tour:

In der Arcadia Lodge waren wir auch. Das Restaurant war noch nicht fertig und es gab Essen in einem Zelt. Der Boden war schief und es war kalt. Außerdem hat man uns für 2 Baileys 37,50 € abgeknöpft. Aufgrund der vielen Nullen bin ich zuerst von 3.75 € ausgegangen und habe erst im Auto gemerkt, dass man uns ziemlich abgezockt hat. Von der Aussicht in die Arcadia Lodge aber traumhaft und die Zimmer sind auch schön.

Mutanda Lake Resort: Wir waren in der Chameleon Hill, die sehr nah am Mutanda Lake Resort liegt. Für Gorilla-Tracking liegt die Lodge nicht ganz so günstig. Wir haben uns einen Fahrer genommen, da ich Angst hatte, dass wir das Gorilla-Tracking verpassen. Das war auch gut so, denn die Straßen dort hin sind abenteuerlich. Für die 17 Kilometer haben wir eine Stunde gebraucht. Nachdem Du nur 2 Nächte im Mutanda Lake Resort hast und somit außer Gorilla Tracking eh nicht viel machen kannst, würde ich mir eine Lodge suchen, die näher dran ist.

In Kibale würde ich 2 Nächte buchen. Wir haben an dem vollen Tag die Swamps, das Dorf und die Vulkanseen besucht, damit waren wir voll beschäftigt. Am Abreisetag dann morgen die Chimps. Außerdem möchtest Du dann ja noch bis Murchison. Das halte ich für etwas sportlich. Wir hatten 2 Nächte in Kibale und noch eine in Kluges Gästefarm und zwischen Fort Portal und Murchison hatten wir auch noch eine Übernachtung am St. Albert. Das ist aber nicht unbedingt nötig. Aber Gorilla-Tracking am Morgen und dann bis Murchison ist nicht zu schaffen.

In der Murchison River Lodge könntest Du auch eine Nacht mehr verbringen. Muss nicht sein, wäre aber schön.

Ansonsten eine sehr ähnliche Tour zu unserer.

LG

Gabi
08:2021 Uganda // 01.2021: Caprivi // 10.2020: Etosha pur // 04.2019: KTP, Tok Tokkie Trail und Sossusvlei // 06.2018: Swakopmund und Etosha // 08.2017: Kalahari, KTP, Fish River, Soussusvlei, Swakopmund // 04.2016: Gardenroute von Kapstadt zum Addo Elephant Park
Letzte Änderung: 23 Nov 2021 00:00 von Gabi-Muc.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
23 Nov 2021 10:20 #630625
  • Jochen66
  • Jochen66s Avatar
  • Online
  • Beiträge: 396
  • Dank erhalten: 98
  • Jochen66 am 22 Nov 2021 19:25
  • Jochen66s Avatar
Hallo Gabi.
Danke für deine Hilfe. Dann werde ich mal zwei zusätzliche Tage einplanen, damit es bei den Schimpansen und am Ende etwas "locker" wird.
Die Übernachtungen in Entebbe hab ich noch nicht geplant, da wir noch davor oder im Anschluss zum Baden fliegen.
Gruß Jochen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Nov 2021 11:25 #630637
  • Lugawe
  • Lugawes Avatar
  • Carpe Diem!
  • Beiträge: 137
  • Dank erhalten: 132
  • Lugawe am 23 Nov 2021 11:25
  • Lugawes Avatar
Ich empfehle euch den Mgahinga NP als Alternative zum South-Bwindi in Erwägung zu ziehen. Landschaftlich fand ich es dort am Fuß der Vulkane wirklich atemberaubend und Gorilla-Tracking war excellent. Ich war auch 4x im Bwindi (South) und hatte dort immer physisch verdammt anstrengendes Tracking ... Das obwohl man im Mgahinga zwar in etwas größerer Höhe unterwegs ist - aber das Gelände fand ich angenehmer zu gehen. Siehe meinen Reisebericht zu Mgahinga www.namibia-forum.ch...las-im-mgahinga.html . Übernachtung passt gut in naturelodgesuganda.c...ravellers-rest-hotel

Falls eure Zeit knapp bemessen ist würde ich im Zweifelsfall den Queen um einen Tag kürzen und MFNP um einen Tag erweitern. Von Kibale Forest NP nach dem Chimps-Tracking noch am selben Tag bis MFNP ist in der Tat sportlich! Ich würde bei Kluge's (familiäre Gästefarm 15 km außerhalb Fort Portal, sehr gutes Essen) oder im Mountains of the Moon Hotel (in Fort Portal neben dem Botanical Garden) oder evntl. in Hoima (langweilig) eine Zwischenübernachtung einlegen.
Lake Bunyonyi finde ich persönlich unspektakulär - bis auf die Aussicht von oben auf den See. Dafür reichen aber 1 oder 2 Fotostopps. Falls trotzdem Übernachtung am Lake Bunyonyi ist Arcadia Cottages die beste Wahl, war von 2018-2020 insgesamt 4x dort und habe nie in einem Zelt sondern stets im Restaurant gegessen. Die Preise für Speisen und Getränke sind nicht immer leicht nachzuvollziehen, das ist mir auch aufgefallen. Ein getoastetes Sandwich zum Lunch mit 'ner Scheibe Käse kostete ungefähr so viel wie das komplette Abendbuffet ... Aber man kann ja vorher die Preisliste studieren oder fragen. Es gibt kaum geschultes Personal, Hochbegabte im Rechnen trifft man dort auch nicht an - also es empfiehlt sich schon, auch dort alles mitzurechnen wenn's ans Bezahlen geht. Ich fand's aber netter und auch von der Qualität des abendlichen Buffets besser als das (europäisch geführte) "Bird's Nest" unten am Seeufer. Die Zimmer sind übrigens renoviert und komfortabel (auch beheizbar - was bei Regenwetter in knapp 2000m NN schon mal nett sein kann!).
Bereiste Länder: Marokko, Algerien, Tunesien, Niger, Mali, Burkina Faso, Senegal, Gambia, Elfenbeinküste, Ghana, Ägypten, Äthiopien, Kenya, Uganda, Tanzania, Zambia, Zimbabwe, Botswana, Namibia, Südafrika, Lesotho, Eswatini, Mosambik, Seychelles, Mauritius, La Reunion, Syrien, Thailand, Russland, Brasilien, Argentinien
Letzte Änderung: 23 Nov 2021 11:27 von Lugawe.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
23 Nov 2021 13:10 #630649
  • La Leona
  • La Leonas Avatar
  • Beiträge: 2267
  • Dank erhalten: 2563
  • La Leona am 23 Nov 2021 13:10
  • La Leonas Avatar
hallo Jochen,
als wir vor 10 Jahren Uganda bereisten machten wir die Tour im Gegenuhrzeigersinn und ich finde es so nach wie vor am Besten wegen den Steigerungen auf der Reise. Aber das ist eine rein persönliche Sicht. Obwohl seeeehr alt, vielleicht ist der Bericht trotzdem für dich interessant, denn die Landschaft ändert sich nicht wahnsinnig in 10 Jahren und auch wir bereisten das Land im Reisemonat August. Wahrscheinlich wirst du an deinem 9. und 10. Tag zwischen Kibale und Murchison noch einen Stop benötigen damit es nicht zu stressig wird. Auch von Murchison nach Entebbe in einem Tag sehe ich etwas streng, obwohl ich nicht auf dem neuesten Stand bin was Strassenverhältinisse anbelangt.
www.namibia-forum.ch...-uganda-aug2012.html
Gruss Leona
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Nov 2021 17:01 #630775
  • Jochen66
  • Jochen66s Avatar
  • Online
  • Beiträge: 396
  • Dank erhalten: 98
  • Jochen66 am 22 Nov 2021 19:25
  • Jochen66s Avatar
Hallo Zusammen.
Danke für die Tipps. Ich habe die Tour jetzt gedreht und zwei Tage eingebaut.
Da wir noch keine Flüge gebucht haben, sind wir zeitlich noch nicht gebunden.
Ich habe mir jetzt auch mal die Tour geführt anbieten lassen.
Gruß Jochen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.