THEMA: Uganda allerlei
05 Apr 2019 04:28 #553178
  • Sadie
  • Sadies Avatar
  • Beiträge: 471
  • Dank erhalten: 475
  • Sadie am 05 Apr 2019 04:28
  • Sadies Avatar
Hallo Thomas,
Ich Danke die herzlich dass du dir die Mühe genommen hast und den RB ausgegraben hast. Auch ohne Bilder wird mir dein Text bei der Planung eine grosse Hilfe sein. Mein größtes Problem ist wann solch ich nach Uganda damit ich am wenigsten Regen habe aber zugleich noch die Migration in der Mara erwische. Ich denke ich sollte Anfang September in der Mara sein und zwei Wochen vorher in Uganda.
Was meinst du?
Grüsse von Katrin
If life is a journey be sure to take the scenic route

Zweite Selbst Fahrer Tour in Tansania. Same same but different.
Juni 2018
www.namibia-forum.ch...e-but-different.html

Trip reports in English:

Namibia and KTP 2016
safaritalk.net/topic...-tr-nam-sa-bots-nam/

Botswana 2016:
safaritalk.net/topic...fari-tr-bots-nam-sa/

Tanzania 2015:
safaritalk.net/topic...s-and-lions-in-camp/

Nam-SA-Bots 2014:
safaritalk.net/topic...-and-namibiab/page-1
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Apr 2019 09:27 #553189
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 4807
  • Dank erhalten: 6543
  • Topobär am 05 Apr 2019 09:27
  • Topobärs Avatar
Hallo Katrin,

in der Beziehung kann ich Die leider überhaupt nicht weiterhelfen. Unsere Reisezeit ist fast immer der Januar und dann müssen wir halt mit den Bedingungen zurecht kommen, die dann herrschen.

Alles Gute
Thomas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Apr 2019 03:35 #553789
  • Sadie
  • Sadies Avatar
  • Beiträge: 471
  • Dank erhalten: 475
  • Sadie am 05 Apr 2019 04:28
  • Sadies Avatar
Einige Fragen speziell an Topobär,
Ich habe inzwischen herausgefunden dass es auch günstige one-way rentals gibt. So würden wir den Wagen in Entebbe übernehmen, den SW von Uganda bereisen und dann in die Mara zügeln.
Nach der Grenze in Busia würden wir bis Kisumu fahren, dort übernachten, einkaufen und dann am nächsten Tag in die Mara fahren und vor Abend ankommen! Will keinen Stress wie ihr!
Kannst du dir mal die Stecke von Kisumu zum Oloololo Gate anschauen? Google Maps schlägt das vor und ich möchte wissen ob ihr auch diese Strecke gefahren seit, wie der Zustand der Straßen war, und wie lange man dafür braucht.
Zweite Frage: wir werden zur Hauptsache im Triangle campen, Oloololo 3 N, und Dirisha 6 N aber wollen doch das östliche Reservat auch erleben und daher habe ich auch drei Nächte beim Aruba Mara Camp bei Talek eingeplant. (Es ist mir bewusst dass Oloololo und Dirisha nahe beieinander liegen). Sollte ich auch beim Sekenani Gate planen?
Was sind deine Gedanken über diese Einteilung?
3. Leider habe ich keine gute Mara Karte mit all den Gebieten drauf. Ich hoffe Maps.me und Tracks4Afrika werden mir da behilflich sein. Hast du eine Paperkarte der Mara die du empfehlen kannst?
Danke zum Voraus den ich schätze dein großes Wissen und Verständnis sehr.
LG Katrin

If life is a journey be sure to take the scenic route

Zweite Selbst Fahrer Tour in Tansania. Same same but different.
Juni 2018
www.namibia-forum.ch...e-but-different.html

Trip reports in English:

Namibia and KTP 2016
safaritalk.net/topic...-tr-nam-sa-bots-nam/

Botswana 2016:
safaritalk.net/topic...fari-tr-bots-nam-sa/

Tanzania 2015:
safaritalk.net/topic...s-and-lions-in-camp/

Nam-SA-Bots 2014:
safaritalk.net/topic...-and-namibiab/page-1
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Apr 2019 09:35 #553806
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 4807
  • Dank erhalten: 6543
  • Topobär am 05 Apr 2019 09:27
  • Topobärs Avatar
Hallo Katrin,

die Routenvorschläge von Google sind alle drei sehr merkwürdig. Wir sind bislang auf zwei verschiedenen Routen von Westen in die Masai Mara gefahren, aber die von Google vorgeschriebenen Strecken waren nicht dabei.

Generell sind wir bis Kisii auf der A1 gefahren. Von dort gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder weiter auf der A1 bis kurz hinter Migori oder auf der C17 bis Kilgoris. Nach meiner Kenntnis müsste die C17 auch schon bis Kilgoris asphaltiert sein, so dass Ihr bis zu den letztgenannten Orten auf Asphalt unterwegs seid. Das nächste Ziel ist auf beiden Strecken Lolgorien. Die Strecke über Kilgoris dürfte schneller, aber auch stärker frequentiert sein.

Sekenani Gate würde ich nicht einplanen. Vom Talek Gate lassen sich alle Bereiche der östlichen Masai Mara gut erreichen. Vor allen, wenn man ganztägige Gamedrives unternimmt.

Wir haben diese Karte, mit der wir sehr zufrieden sind.

Alles Gute
Thomas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sadie
12 Apr 2019 16:39 #553833
  • Sadie
  • Sadies Avatar
  • Beiträge: 471
  • Dank erhalten: 475
  • Sadie am 05 Apr 2019 04:28
  • Sadies Avatar
Danke dir, Thomas, für die Streckenerläuterungen zum Gate. Sehr hilfreich. Und je mehr Asphalt desto hoffentlich besser, ist ja nicht immer so...
Ich fand deine Karte auf Amazon hierr, aber der Preis ist astronomisch, mehr als $600 :evil:
Mal sehen was dieser Website dafür will.
LG Katrin
If life is a journey be sure to take the scenic route

Zweite Selbst Fahrer Tour in Tansania. Same same but different.
Juni 2018
www.namibia-forum.ch...e-but-different.html

Trip reports in English:

Namibia and KTP 2016
safaritalk.net/topic...-tr-nam-sa-bots-nam/

Botswana 2016:
safaritalk.net/topic...fari-tr-bots-nam-sa/

Tanzania 2015:
safaritalk.net/topic...s-and-lions-in-camp/

Nam-SA-Bots 2014:
safaritalk.net/topic...-and-namibiab/page-1
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Apr 2019 17:09 #553837
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 4807
  • Dank erhalten: 6543
  • Topobär am 05 Apr 2019 09:27
  • Topobärs Avatar
Wir haben die Karte damals am Gate gekauft.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.