THEMA: Reise durch Sambia und Namibia - Ein paar Fragen
03 Mär 2017 00:45 #466352
  • ftl53
  • ftl53s Avatar
  • Beiträge: 47
  • Dank erhalten: 21
  • ftl53 am 03 Mär 2017 00:45
  • ftl53s Avatar
Guten Abend Lillytrotter,

Danke für Deinen Beitrag.

Zunächst: Vorbucher- Forum ist für mich nur eine Beschreibung. Ich find nichts Abwertendes daran, dass Menschen sich lange im voraus auf Reisen vorbereiten und Ihre Planung dann auch festlegen wollen, aber es ist doch vermutlich nicht das richtige Forum für Leondercoole, oder?
Ich habe den Thread leider heute erst gesehen und mit dem/der VerfasserIn per pm schon Kontakt aufgenommen und hoffe, nach den 17 Fails wenigstens so den Kontakt aufnehmen zu können. Nach dem Thread Verlauf dürfte alles andere wohl eher schwierig sein.

Ehrlich gemeinte sehr freundliche Grüße

Rene
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
03 Mär 2017 01:32 #466353
  • paulinchen
  • paulinchens Avatar
  • Beiträge: 475
  • Dank erhalten: 789
  • paulinchen am 03 Mär 2017 01:32
  • paulinchens Avatar
ftl53 schrieb:
Zunächst: Vorbucher- Forum ist für mich nur eine Beschreibung. Ich find nichts Abwertendes daran, dass Menschen sich lange im voraus auf Reisen vorbereiten und Ihre Planung dann auch festlegen wollen, aber es ist doch vermutlich nicht das richtige Forum für Leondercoole, oder?
Hi
verstehe ich nicht... nicht nur ich, sondern viele andere hier im Forum bewegen sich ohne Vorbuchungen auf dem afrikanischen Kontinent. Leondercoole ist hier definitiv richtig, wenn sich der threadstarter etwas geduldet, kann er in meinem Reisebericht ( nicht vorgebuchte Reise... B) ...) die Strecke entlang des Sambesi von Mongu bis Sesheke erlesen...
und ich finde die Idee dieser Reise grundsätzlich auch nicht so verkehrt, nur etwas verbesserungsbedürftig, aber genau deshalb hat sich doch Leondercoole an dieses Forum gewendet...oder?

lg
paulinchen
Letzte Änderung: 03 Mär 2017 01:35 von paulinchen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Leondercoole
03 Mär 2017 07:43 #466359
  • Grenzgänger
  • Grenzgängers Avatar
  • Beiträge: 142
  • Dank erhalten: 92
  • Grenzgänger am 03 Mär 2017 07:43
  • Grenzgängers Avatar
Erstaunlich, wie viele Leute auf diesen Fake reagieren.

Gruß Haio
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Thollembeek
03 Mär 2017 07:52 #466362
  • lilytrotter
  • lilytrotters Avatar
  • Beiträge: 3906
  • Dank erhalten: 4100
  • lilytrotter am 03 Mär 2017 07:52
  • lilytrotters Avatar
Hallo, ftl53,
auch wir, die wir uns hier für die Träume von leondercoole interessieren, hätten großes Interesse daran, zu eruieren, wie man diesen Traum verwirklicht (uns, z.B., ist es trotz Vorbereitung und Erfahrung bisher nicht gelungen, mit einem eigenen Boot "spontan" auf Gewässern im südlichen Afrika zu fahren (in anderen Ländern durchaus). Und darum geht es ihm ja: Möglichst billig (und dieser ökonomische Ansatz ist auch sehr verständlich) mit dem eigenen Boot/Zelt/6 Leuten/1500€, incl.Flug/4 Wochen zu reisen um der Zivilisation zu entkommen. Das sind seine Eckdaten. Eine guided Tour ist nicht vorgesehen, wie ich es verstehe.

Du, ftl53, warst schon sehr oft dort unten mit dem Boot selbst unterwegs, weißt also, wie man das macht, - was spricht dagegen, dein Wissen öffentlich zu teilen? Machen wir doch auch alle.
Bisher hast du leider nur angekündigt, hilfreiche Informationen zu geben.
Das ist sehr schade.

Gruß lilytrotter
Letzte Änderung: 03 Mär 2017 07:58 von lilytrotter.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
03 Mär 2017 08:05 #466365
  • Maputo
  • Maputos Avatar
  • Beiträge: 828
  • Dank erhalten: 1309
  • Maputo am 03 Mär 2017 08:05
  • Maputos Avatar
Leondercoole schrieb:

Die Idee von Andreas klingt toll!

Tatsächlich hatte ich Sambia in meiner Vorstellung nicht als günstig empfunden aber auch nicht als teuer.
Wenn man ohne Autos fährt, und nur 4 Wochen unterwegs ist nur mit dem Boot und wildcampen, kommt man doch bestimmt mit einem Budget von 1500€ (ohne Kauf von Ausrüstung wie Boot etc., incl. Flüge) hin oder?

LG
Hallo Leon

1500 Euro sind sehr knapp...alleine der Flug nach Lusaka wird dich etwa 800-900 Euro kosten. Mach mal 2000-2500.

Im Zelt bist du sicher und die Strecke die ihr machen wollt hat nicht allzu viele wilde Tiere an Land. In der Gegend um Sioma hat es einige Löwen, die werdet ihr aber wahrscheinlich nicht zu Gesicht bekommen.

Was mir persönlich am meissten Sorgen machen würde sind die Hippos und Krokts und ihr habt keine Erfahrung mit Tieren. Das Hippo tötet etwa 500 Menschen jedes Jahr; Krokodile etwa 1000, aber noch viel schimmer sind TseTse Fliegen...die sind für 10'000 Tote verantwortlich und in Sambia hat es viele Gegenden die sind mit diesen Viechern verseucht. Du bist den Viechern dann auf dem Kanu schutzlos ausgeliefert.

www.telegraph.co.uk/...lls-the-most-humans/

Hippos werden sehr aggresiv wenn ihr ihnen zu nahe kommt und sie sind oft schwer zu sehen. Es gibt viele Unfälle mit Kanus und Hippos, darum verzichte ich persönlich schon lange auf diese Mokoro Trips. Ihr müsst euch einfach klar sein, dass dies keine Sonntagspaddeltour wird und ein ihr erhebliches Risiko eingeht, besonders auch weil ihr keine Erfahrung habt. Vielleicht könnt ihr auch einen Tour Guide mieten...


lg Andreas
Letzte Änderung: 03 Mär 2017 08:10 von Maputo.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: peter 08, Logi
03 Mär 2017 09:01 #466370
  • Montango
  • Montangos Avatar
  • Beiträge: 1663
  • Dank erhalten: 2031
  • Montango am 03 Mär 2017 09:01
  • Montangos Avatar
Maputo schrieb:
Montango schrieb:

Montango
die auch schon mal mit einer 850er Moto Guzzi die Sahara durchquert hat. Würde ich heute allerdings auch für leicht verrückt halten ;)

...ahh Respekt...mir war gar nicht bekannt, dass MG wüstentaugliche Motorräder gebaut hat.... :ohmy: ...hab immer noch meine fast 30 Jahre alte XT600 Ténère mit dem Kickstarter.... :whistle:
Sorry für offtopic:

Hallo Andreas,

man kann ja nicht alles wissen :whistle:
Hier ein Bild beim Warten auf die Fähre:



Mit einer XT 600 kann das ja jeder :laugh:

LG

Montango
Botswana 2016
Sambia 2016
Zimbabwe 2016
KwazuluNatal 2015
KTP-Namibia-Kapstadt 2013
Zimbabwe 2012

Noch keiner hat am Ende gesagt "Ich hätte mehr Zeit im Büro verbringen sollen"
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, paulinchen