THEMA: Die kleinen und großen Wunder der Natur
26 Aug 2020 19:55 #594016
  • Bhekisisa
  • Bhekisisas Avatar
  • Beiträge: 447
  • Dank erhalten: 564
  • Bhekisisa am 26 Aug 2020 19:55
  • Bhekisisas Avatar
Liebe Afrikafans und Naturinteressierte,

neulich hatte ich eine sehr nette Online-Unterhaltung mit einem Südafrikaner reiferen Alters, der jetzt, da er sein Berufsleben hinter sich gelassen hat, endlich Zeit für das hat, was ihn schon Zeit seines Daseins interessiert – Natur und Fotografie. Ganz besonders aber haben es ihm die Ameisenwespen angetan, und da fiel mir ein, dass ich mich vor vielen Jahren auch schon mal eingehender mit den kleinen Tierchen befasst hatte und sie ebenfalls wahnsinnig interessant fand. Überhaupt, es gibt so viel in der Natur, was wenig Beachtung findet, aber immens ausgeklügelt und genial ist. Und da kam mir die Idee, eine Sammlung auf meiner Website einzurichten, die sich genau mit solchen Geniestreichen der Schöpfung beschäftigt. Gerade jetzt, da wir Menschen, die wir uns ja gerne mal für die Krone der Schöpfung halten, von der Natur eine Breitseite nach der anderen reingewürgt bekommen und nicht damit fertig werden – und leider auch nicht wirklich klüger …

Und da so viele von euch auch an der Natur interessiert sind und sich gut damit auskennen, dachte ich, wir könnten doch hier einen Thread eröffnen, in dem wir solche Wunder der Natur sammeln. Sicher habt ihr auch schon tierische oder pflanzliche Phänomene auf euren Reisen erlebt, die euch total verblüfft haben – da wäre es doch toll, wenn wir alle daran teilhaben könnten. Was meint ihr?

Ich fände es auf jeden Fall richtig spannend und würde mit zwei der „Wundertiere“, die mir mal in Afrika über den Weg gelaufen bzw. geschwommen sind, den Anfang machen.


Ameisenwespen


Taumelkäfer


Auf ein gespanntes Wundern, mit lieben Grüßen,
Barbara
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Goldmull, speed66, urolly, Wild Dog, CuF, Tanzmaus
06 Sep 2020 08:29 #594312
  • Bhekisisa
  • Bhekisisas Avatar
  • Beiträge: 447
  • Dank erhalten: 564
  • Bhekisisa am 26 Aug 2020 19:55
  • Bhekisisas Avatar
Ach herrje, mit so wenig Resonanz hätte ich jetzt auch nicht gerechnet... Was ist nur los? Habt ihr echt nix, was euch an Wundersamem in der afrikanischen Natur begegnet ist??? Das kann ich ja fast nicht glauben! Na ja, vielleicht fällt euch ja doch noch was ein, ich würde mich wirklich sehr freuen und viele andere wohl auch. Danke jedenfalls denen, die meine Wunderberichte gelesen haben und ein herzliches Danke auch den Dankesagern! Und bis sich hoffentlich doch noch die Berichte mehren, ergießen ich mich derweil mal wieder. Mit einem Thema, das mich schon seit Jahren fasziniert und das euch, so wünschte ich zumindest, genau so in seinen Bann zieht.



Wundersame Regungen bei den Mittagsblumen

Viel Vergnügen an einem regnerischen Sonntag wünscht euch Barbara
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: speed66, CuF, Tanzmaus
06 Sep 2020 09:34 #594315
  • speed66
  • speed66s Avatar
  • Beiträge: 626
  • Dank erhalten: 468
  • speed66 am 06 Sep 2020 09:34
  • speed66s Avatar
Hallo Barbara,

Wahnsinn, was für ein Wissen du in dem Bereich hast - hast du nicht schon überlegt selbst ein Buch herauszubringen? Die Vorarbeit hast du ja schon gemacht und an tollen Fotos mangelt es euch ja auch nicht.
Toll, wie du dein Fachwissen auch für Laien auf so unterhaltsame Weise präsentierst. Mein voller Respekt!
Beste Grüße,
Nette
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
06 Sep 2020 10:32 #594316
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Online
  • Beiträge: 5026
  • Dank erhalten: 4698
  • BikeAfrica am 06 Sep 2020 10:32
  • BikeAfricas Avatar
Bhekisisa schrieb:
Habt ihr echt nix, was euch an Wundersamem in der afrikanischen Natur begegnet ist???

… da gibt es so viel - von Lithops über Welwitschia, Feenkreise, Baobab, Eisenholzbäume ...
Bei den Tieren dann Termiten, Chameleons, Schaumfrösche/Ruderfrösche, Landkrabben, Schlammspringer, Krokodile (die letzten landlebenden Vertreter der Archosaurier aus der Kreidezeit vor 70 Millionen Jahren), Fledermäuse mit ihrem Ortungssystem, den Schuhschnabel ...

Ich finde auch Chilipflanzen sehr interessant. Die Früchte enthalten so viel Capsaicin, dass sogar Elefanten ihnen aus dem Weg gehen und Menschen bewusstlos werden können, wenn sie zu viel davon essen (Zuviel bedeutet je nach Sorte, dass es nicht mal eine sein muss). Vögel hingegen spüren das Capsaicin nicht einmal und können die Früchte problemlos fressen.

Das ist nur mal das, was mir recht spontan einfällt.

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Letzte Änderung: 06 Sep 2020 10:33 von BikeAfrica.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tanzmaus
06 Sep 2020 16:04 #594324
  • solitaire
  • solitaires Avatar
  • Beiträge: 1278
  • Dank erhalten: 238
  • solitaire am 06 Sep 2020 16:04
  • solitaires Avatar
Hallo Barbara,
schöne Idee und sehr schöne Bilder.
Ich schließe mich gerne an, auch wenn ich bei Weitem nicht so gute Fotos habe wie du.
Ich achte auch bei meinen Wanderungen immer auf die Kleinen, Unscheinbaren, die oft übersehen werden. Oder auch besonders schöne pflanzliche "Zeichen".


Gottesanbeterin



Liebe Grüße
Solitaire
Letzte Änderung: 06 Sep 2020 16:04 von solitaire.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: CuF, Tanzmaus
09 Sep 2020 00:43 #594492
  • Bhekisisa
  • Bhekisisas Avatar
  • Beiträge: 447
  • Dank erhalten: 564
  • Bhekisisa am 26 Aug 2020 19:55
  • Bhekisisas Avatar
Jippie, es kommt Bewegung rein, das gefällt mir total!
@Nette: was mir natürlich auch sehr gefällt, sind deine Komplimente! Vielen lieben Dank dafür, auch wenn ich sie vielleicht nicht wirklich verdient habe. Ich les mir das Wissen ja nur an und erkläre es mir quasi selbst, weil mir das wissenschaftliche Geschwalle auch oft nicht auf Anhieb ins Hirn reinwill... Tja, und das mit dem Buch ist so ne Sache. Ich komm ja schon mit meinen Urlaubsberichten nicht hinterher, weil ich ständig an was anderem rumfuhrwerke. Mit der neuen Homepage hab ich zum Beispiel nur angefangen, weil ich das Gefühl hatte, im Job total zu verblöden. Und dann kam Corona und es wurde noch heftiger mit den runtergefahrenen Ansprüchen. Und dann hab ich angefangen, auch nach der Unterhaltung mit dem Südafrikaner, in die "Wissenschaft" einzusteigen. Aber ich freue mich total, dass du es unterhaltsam und verständlich findest, was ich da als Quintessenz aus den ganzen Dissertationen und Artikeln rausziehe. So hatte ich es mir gewünscht - Kompliziertes zugänglich und interessant wiedergeben und andere dafür erwärmen und aufmerksam machen. Danke, dass du meinst, das wäre mir gelungen!

Und mit dem Buch wird es dann vielleicht auch irgendwann was, denn es kamen echt interessante Denkansätze zur Sprache, gell, @Wolfgang! Das mit den Feenkreisen ist ja noch immer nicht letztendlich geklärt, aber warum Eisenholz schwerer als Wasser ist, wird sicher Gründe haben. Und optische Interferenz als Grund für Farbwechsel bei Chamäleons ist bestimmt im Detail sehr interessant, wie auch das fledermaussche Ortungssystem und die Wirkweise von Capsaicin. Weißt du Näheres drüber und magst berichten, oder hast du es nur so in den Ring geworfen? Egal, interessant ist das allemal!!! Danke für neue Denkanstöße!

@Solitaire, menno, stell doch dein Licht nicht so unter den Scheffel! Das sind doch super Fotos. Und was ich besonders toll finde, ist das zweite Bild. Dass du so was überhaupt siehst und auch noch fotografierst, ist geil! Und es hat meinen Tag gerettet, denn ich habe ne ziemliche Weile gerätselt, was das ist. Ein Ameisenlöwe bei Baubeginn, eine Termite, die was unter den Sand zieht? Nö, eine Pflanze, die vom Wind rumgewirbelt wird und dabei Kreise in den Sand zirkelt. Und dass das Ganze auch noch einen Namen hat und es wissenschaftliche Abhandlungen darüber gibt, entzückt mich besonders! Vielen Dank, Solitaire, dafür - ich hab wieder was Neues gelernt: das ist ein so genannter Scharrkreis - und solche Dinger gibt es sogar in petrifizierter Form. Noch nie vorher davon gehört, noch nie Gedanken drüber gemacht, aber jetzt weiß ich es. Dank dir! Toll, so hatte ich mir das vorgestellt!

Ach, bitte, macht weiter so, wenn ihr solche Gedanken, Fotos oder Anregungen habt. Das ist total interessant, oder?!!!?

Liebe und sehr gespannte Grüße von Barbara
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.