• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: BDF-Militär konfrontiert Bootfahrtgäste im Chobe
04 Jun 2021 11:16 #617707
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 6369
  • Dank erhalten: 6564
  • BikeAfrica am 04 Jun 2021 11:16
  • BikeAfricas Avatar
travelNAMIBIA schrieb:
Das Problem besteht ja leider seit Jahren. Etwa 60 Namibier sind in den vergangenen Jahren durch die BDF im Grenzgebiet getötet worden. Nicht zuletzt die Vorfälle im November 2020 (4 erschossene Namibier) haben zu vielen Gesprächen zwischen beiden Staaten geführt...

Man sollte erst sprechen und dann schießen und nicht umgekehrt.
Ich habe selbst schon mal eine entsicherte Maschinenpistole am Schädel gehabt … keine schöne Situation …

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Jun 2021 10:17 #619261
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 11687
  • Dank erhalten: 8501
  • Logi am 22 Jun 2021 10:17
  • Logis Avatar
Sambesi-Bewohner unsicher an der botswanischen Grenze www.az.com.na/nachri...en-grenze2021-06-22/

... da sie befürchten, von Mitgliedern der botswanischen Grenzpolizei (BDF) ermordet zu werden. In Folge von Vorfällen, bei denen Namibier an der Grenze von botswanischen Soldaten aus dem Verdacht heraus erschossen wurden, Wilderer zu sein, hielten sich viele inzwischen von dem Grenzgebiet fern. ....Nicht nur Einwohner, sondern auch Touristen würden regelmäßig von der BDF bedroht.

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Sep 2021 10:23 #626121
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 11687
  • Dank erhalten: 8501
  • Logi am 22 Jun 2021 10:17
  • Logis Avatar
BDF soll Namibier in Ruhe lassen www.az.com.na/nachri...he-lassen2021-09-17/

Die botswanische Grenzpolizei werde es in Zukunft unterlassen, namibische Zivilisten am Chobe-Fluss zu belästigen. ... „Es ist bekannt, dass Grenzangelegenheiten weltweit nicht einfach zu lösen sind. Was zwischen unseren beiden Ländern passiert, ist keine Ausnahme. Angesichts der Komplexität der Sache haben wir zwei Möglichkeiten: die Angelegenheit freundlich zu lösen oder auf eine andere Weise. Ich kann hiermit informieren, dass wir uns entschieden haben, sie freundschaftlich zu lösen“, so Nandi-Ndaitwah.

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Sep 2021 09:28 #626582
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 11687
  • Dank erhalten: 8501
  • Logi am 22 Jun 2021 10:17
  • Logis Avatar
Mehr Kooperation mit Botswana www.az.com.na/nachri...-botswana2021-09-22/

Die Verteidigungs- und Sicherheitskräfte von Namibia und Botswana wollen enger zusammenarbeiten, besonders im Kampf gegen die grenzüberschreitende Wilderei und bei der Auflösung krimineller Syndikate. Zugleich sollen Menschenleben, Tiere und die Umwelt innerhalb des Naturschutzgebiets Kavango-Sambesi-Transfrontier geschützt werden. ...

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
08 Dez 2021 09:44 #631896
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 11687
  • Dank erhalten: 8501
  • Logi am 22 Jun 2021 10:17
  • Logis Avatar
Grenzstreit wird untersucht www.az.com.na/nachri...ntersucht2021-12-08/

....dass der Tourismus durch die aggressive Art der BDF sehr zu leiden habe. Die Tour Guides werden in Anwesenheit der Touristen und Gäste-Gruppen von den Soldaten sehr oft aggressiv verhört. In vielen Hegegebieten entlang der Grenze sind die Inseln in dem Chobe/Kwando- und Linyanti-Fluss Teil der Namibischen Konzessionen. Guides und Gäste werden öfters von BDF-Soldaten festgenommen, da diese mit GPS-Systemen den Betroffenen einen illegalen Grenzübertritt vorwerfen. ...

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
08 Dez 2021 09:57 #631900
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 27941
  • Dank erhalten: 24849
  • travelNAMIBIA am 08 Dez 2021 09:57
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hier der offizielle Bericht dazu,

Dateianhang:

Dateiname: REPORTOFHA...TTEE.pdf
Dateigröße:1,357 KB
Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia seit dem 16. Juli 2022.
- Impfnachweis- bzw. Testpflicht (PCR nicht älter als 72 Stunden) oder Genesenennachweis (max. 3 Monate) für alle ausländischen Einreisenden ab 12 Jahre
- Ausfüllen der ("Surveillance Form")
- Ausfüllen des normalen Einreiseformulars
NB: Nachweise sind in ausgedruckter Form zu erbringen!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: freshy
  • Seite:
  • 1
  • 2