THEMA: Eure Erfahrungen im Etosha NP?
17 Nov 2008 06:24 #82302
  • peweho
  • pewehos Avatar
  • nur (segel-) fliegen ist schöner!
  • Beiträge: 100
  • peweho am 17 Nov 2008 06:24
  • pewehos Avatar
Linde

Wenn Ihr zur besten Zeit in Etosha seid, ist mittlerweile damit zu rechnen, dass Ihr nicht die einzigen mit der Idee seid. \"Die beste Zeit\" ist es, weil's noch nicht/kaum geregnet hat - Wasser vor allem an den (z.T. künstlichen) Wasserlöchern. Da sieht man viele Tiere, darunter auch den homo sapiens ...

Im Ernst: auch 1999 bis 2002 haben wir schon Rotels bewundern dürfen, und wenn man sich an die 60 km/h hielt, so war es wie auf Schweizer Autobahnen bei 120 -- zoom, zoom, zoom - allerdings vor allem grosse Cars mit noch grösserer Staubwolke. Die haben Funk, und wehe wenn sie, nein, nicht losgelassen, sondern gezielt gerufen!

Wenn Du das nicht brauchst, dann musst Du ausweichen: Waterberg, private Parks, Botswana, der Caprivi Strip, oder in der off season gehen. Frühjahr und Früh-Herbst (europäisch) sind da sicher weniger überlaufen. Die Tiere können dann allerdings auch etwas weniger zahlreich beobachtet werden.

Viele Grüsse,
P.
.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Nov 2008 17:55 #82574
  • Moehli
  • Moehlis Avatar
  • Beiträge: 43
  • Moehli am 20 Nov 2008 17:55
  • Moehlis Avatar
Hi,

also wir waren Ende August (2008) in Etosha und es war unser erster Afrika-Urlaub.
Wir fanden die Campingplätze nicht so schlimm wie viele hier im Forum schreiben. Wer kein Luxus braucht, dem reicht das vollkommen. Die Sanitäranlagen und die Anzahl an Menschen sind zu Vergleichen mit europäischen Durchschnitts-Campingplätzen. In Italien sind vermutlich geschätzte 80% der Campingplätze schlechter als die im Etosha!
Wir waren übrigens 2 Nächte auf Onguma (außerhalb des Parks, bei Namutoni), je eine Nacht in Halali und Okaukuejo und zum Abschluss noch eine Nacht im Etosha Safari Camp (auch wieder außerhalb).
Ich bin auch der Meinung, dass sich die Menschenmassen sehr gut über den Park verteilen. An den meisten Wasserlöchern war maximal noch ein anderes Auto. Wenn man natürlich mal 3 Stunden wo steht und der 50 Mann starken Elefantenherde zuschaut, dann kommen mit der Zeit schon mehr Autos, aber selbst das stört nicht, denn man schaut ja sowieso auf die Tiere und nicht auf die Autos!
Erschrocken war ich allerdings auch über die vielen Raser, die durch den Park heizen. Da frag ich mich warum die überhaupt in den Etosha-NP gehen?

Für uns als Afrika-Neulinge war der Park aber auf jeden Fall eines der Highlight unseres Urlaubs!

Grüße
Möhli
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Nov 2008 18:09 #82579
  • matthias64
  • matthias64s Avatar
  • Beiträge: 237
  • Dank erhalten: 11
  • matthias64 am 20 Nov 2008 18:09
  • matthias64s Avatar
Hallo
Siehe auch diese Forums Beiträge:
www.namibia-forum.ch...t=6&limitstart=0

Gruß Matthias
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Nov 2008 21:02 #82588
  • Junglelok
  • Jungleloks Avatar
  • Beiträge: 9
  • Junglelok am 20 Nov 2008 21:02
  • Jungleloks Avatar
Hallo Linde

als wir sind auch gerade erst wieder seit 10 tagen hier!
Es war unser erstes mal Namibia und wir fanden es echt toll...!
Im Etosha Park waren wir 2 Nächte in Namutoni und 2 in Okaukuejo wir hatten den Campingplatz schon vorgebucht!Doch ich glaube es wäre nicht notwendig gewesen zumal es genügend freie Plätze gab!
Doch richtig am abend herrscht schon etwas trubel in allen ecken wurde gegrillt auch wir! Auch wir bekamen Rotel zu Gesicht doch dennoch die Tage waren wunderbar mit der Tierwelt und die Einsamkeit holten wir dafür später um so mehr nach denn es gibt soviel wunderbare Plätze!
Übrigens waren wir mit Dachzelt unterwegs kann das nur weiterempfehlen(ausser Britz)
In Namutoni waren wir abends wo alle essen waren gerade mal mit 5 leuten am wasserloch und hatten tierisches glück, 2 Löwenbabys zu gesicht zu bekommen.
Das Restaurant haben wir gleich ganz ausgelassen ....!
An den wasserlöchern waren wir fast immer alleine da die Geduld mancher Besucher nicht sehr ausdauernd ist!
In Okaukuejo ist das Wasserloch wirklich deutlich grösser und du bekommst sehr viel zu sehen...wir hatten all das abends wieder gesehen (Big 5) was uns tags schon über den weg lief!
in Okaukuejo waren wir an der letzten Ecke des Campingplatzes und hatten es somit relativ ruhig erst als morgens die sonne aufging und die ersten sich auf den weg machten bekamen wir was mit!
Ich empfehle dir/Euch viel zeit an den wasserlöchern zu verbringen auch wenn nur grad mal ein springbock da ist abwarten!

Ich beneide dich würde jetzt lieber an einem wasserloch sitzen ..als hier in der kälte!
Ach ja und bevor ihr in den park fährt kauft gut ein.....in Tsumeb oder Quito bekommst alles !
Ach ja und vielleicht vorher wechseln falls es weiter in richtung norden geht ! iM Etosha gibt es keine Bank !
In Okaukuejo ist eine Post!

Ich wünsch euch viel spass wann solls denn losgehn?

grüsse Jungle
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Dez 2008 09:26 #83660
  • Graukopfpap
  • Graukopfpaps Avatar
  • Beiträge: 34
  • Graukopfpap am 02 Dez 2008 09:26
  • Graukopfpaps Avatar
Ich bin nun schon 3mal in Etosha gewesen, auch im westlichen Teil mit einem lizensierten Guide (Jürgen Göthje von Rustig Toko Lodge).
Wie viele hier vorher auch: Ruhe und eindringliche Naturerlebnisse findet man in Etosha nicht.
Die für mich besten Erlebnisse hatte ich auf dem weitläufigen Areal der Hobatere Lodge oder im Huab Tal. Dort gibt es nicht so viele Tiere, aber es ist dort eher noch Natur pur, weil es so gut wie keine Touris gibt und die Tierbegegnungen sehr viel spannender sind, allerdings auch mit einer höheren Fluchtdistanz.
Etosha ist fast ein Alptraum und das Gedrängele mit den Autos um die besten Standplätze an den Wasserlöchern artet oft in Aggressionen aus. Folgende Wasserlöcher waren für mich in Etosha am interessantesten:Kalkheuwel,Tsumcor, Klein- und Groot-Okevi, Andoni

Und jeder, der Richtung Okaukuejo fährt, sollte beim Bäcker in Outjo sich mit Brot und Keksen eindecken und dort etwas essen zu Mittag oder nur mal so zwischendurch
ganz lecker sind die belegten Baguette
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
10 Nov 2019 10:52 #572459
  • Nici13
  • Nici13s Avatar
  • Beiträge: 5
  • Dank erhalten: 1
  • Nici13 am 10 Nov 2019 10:52
  • Nici13s Avatar
Hallo Ihr Lieben!

Da wir in unsere 3 Wöchigen Rundreise auch Etosha NP eingeplant haben, habe ich doch noch eine Frage, die ich hier noch nicht gefunden habe. In einem Reisebericht habe ich gelesen, daß das Grillen auf den Camping-Plätzen innerhalb des NP verboten ist. Stimmt das?

P.S. Vorstellungsrunde meinerseits, da seit 10 Minuten neu im Forum, habe ich an entsprechender gewünschter Stelle geschrieben ;-)

Nicole
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.