THEMA: Freie Tage zwischen Etosha und Swakopmund - Ideen?
21 Aug 2023 11:10 #672315
  • Leli
  • Lelis Avatar
  • Beiträge: 5
  • Leli am 21 Aug 2023 11:10
  • Lelis Avatar
Guten Morgen zusammen,

wir hätten in unserer Routenplanung nun 4 Übernachtungen zwischen dem Etosha Nationalpark und Swakopmund 'frei'. Hier hätte ich gerne das Damaraland / Erongo angepeilt.
Dazu habe ich das Forum bereits durchforstet (Damaraland (2 Nächte) – Wüstenelefanten, Twyfelfontein (Welterbe), Versteinerter Wald, Spitzkoppe uvam.) .

- Hat jemand konkrete Tipps zu Aktivitäten? Wie sieht das z.B. mit den Wüstenelefanten aus - buche ich hier spontan eine Tour oder änhliches in meiner Unterkunft/ muss ich etwas vorab buchen / Kann man dort einfach 'selbst' hinfahren (da weiß ich noch nicht richtig was man selbst machen kann oder buchen muss (wie weit im voraus/in der Unterkunft)?
- Hat jemand Tipps für tolle Unterkünfte?

Gerne nehme ich auch Anregungen und Tipps zu weiteren/anderen Aktivitäten rund um Damaraland / Erongo an :)

Ich freue mich über eure Antworten. Vielen Dank bereits vorab an das tolle Forum :)
LG
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Aug 2023 20:17 #672438
  • binca75
  • binca75s Avatar
  • Beiträge: 1566
  • Dank erhalten: 3902
  • binca75 am 22 Aug 2023 20:17
  • binca75s Avatar
Hallo Leli,

wir lieben sowohl die Kullerkugel-Landschaft des Erongos als auch die Weiten des Damaralandes. :woohoo:
(Den hier teilweise so geliebten Ugabterrassen können wir insgesamt nicht so viel abgewinnen... :whistle: )
Machen kann man so einiges im Erongo: Spitzkoppe, Bulls-Party etc. auf Ameib, das Living Museum der San...
Auch empfehlenswerte Unterkünfte gibt es hier einige. Wir waren bisher immer auf Omandumba (dort befindet sich auch das Lebende Museum der San) und sehr zufrieden. Aber andere können da sicher auch weitere Tipps geben. Scheinbar seid ihr keine Camper.
Im Damaraland kennen wir tatsächlich nur die Twyfelfontein Country Lodge, die häufig aufgrund ihrer Größe und "Rummeligkeit" nicht empfohlen wird. Wir waren zufrieden - vor allem auch mit Preis-Leistung. Auf dem Hinweg zur Lodge haben wir zufällig eine ordentliche Herde Wüstenelefanten gesichtet, so dass wir die Tour nicht mehr gemacht haben.
Das Mowani-Mountain-Camp und Camp Kipwe sind sicherlich deutlich schönere Alternativen, die aber auch wesentlich hochpreisiger sind. Da muss halt jeder schauen, was er möchte. ;)
Ich würde mir vielleicht die Namibiakarte von "Info-Namibia" anschauen und dann gezielt nach Infos zu bestimmten Unterkünften hier im Forum suchen.

LG
Bianca
Standardtour mit Zwillingen: namibia-forum.ch/for...milienabenteuer.html

Caprivi mit Zwillingen: www.namibia-forum.ch...euer-im-caprivi.html

Süden und KTP mit Zwillingen: www.namibia-forum.ch...den-und-den-ktp.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Aug 2023 22:41 #672443
  • XynxNet
  • XynxNets Avatar
  • Beiträge: 80
  • Dank erhalten: 41
  • XynxNet am 22 Aug 2023 22:41
  • XynxNets Avatar
Falls dir der Gestank nichts ausmacht, würde ich einen der Tage für eine Übernachtung in Cape Cross nutzen. Dann kannst du den halben Tag bei den Seebären in der Kolonie verbringen.
Sie stinken allerdings wirklich schlimm.... und alles was du da mitgenommen hast, stinkt auch noch Tage später. Alles, wirklich alles!

Brandberg hat mir auch gut gefallen. Gar nicht mal so wegen der Felsmalerei (die war auch schön), sondern weil es einfach ein schöner Spaziergang dorthin war. Ich hatte eine tolle und entspannte Führerin erwischt.

Ansonsten hab ich mal Zwischenstopp in AiAiba gemacht. Relaxen + Gamedrive+Felsmalereien und auch in der Erongo Wilderness Lodge (jetzt Erongo the Wild mit neuem Betreiber), zum Relaxen, Wandern und Kleinvögel beobachten.

Einen Wüstenelefantentrip hab ich beim kommerziellen Anbieter neben dem Ehra-Camp gemacht. Das würde ich nicht nochmal machen. Die Sichtung war sehr unsicher und flüchtig und der Anbieter hat die Tour wegen einer ankommenden Reisegruppe abgebrochen, die dann gar keinen Game Drive machen wollte. War für mich dann nicht so spektakulär, dass es den Ärger über den Anbieter aufgewogen hätte.
Letzte Änderung: 22 Aug 2023 22:53 von XynxNet.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
22 Aug 2023 22:43 #672444
  • Bollito
  • Bollitos Avatar
  • Beiträge: 196
  • Dank erhalten: 125
  • Bollito am 22 Aug 2023 22:43
  • Bollitos Avatar
Hallo, wir haben nach Etosha 2 Tage auf der Vingerklip Lodge verbracht. Sie bieten auch Aktivitäten an.
Das hat uns sehr gut gefallen.
Den Erongo kann ich auch empfehlen, wir waren auf Ai Aiba, ganz in der Nähe von Biancas Tip mit dem Living San Museum. Die Aktivitäten dort waren sehr interessant. Auf AiAiba gibt es Trails mit Felszeichnungen und Sundowner Fahrten. Beide Lodges haben kein Camping.
Die Zimmer sind ansprechend und das Essen ist sehr gut.
VG Traute
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Aug 2023 22:48 #672445
  • Bollito
  • Bollitos Avatar
  • Beiträge: 196
  • Dank erhalten: 125
  • Bollito am 22 Aug 2023 22:43
  • Bollitos Avatar
Na, ganz so schlimm wie Du es darstellst ist es auch nicht. Vergleichbar mit einem Besuch im Schweinestall auf einem Hof in Deutschland. Wir empfanden es als sehr eindrucksvoll. Noch nie solche Massen an Robben auf einer Stelle gesehen.
Und die Lodge liegt wirklich schön am Meer, ganz ohne Gestank.
VG Traute
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Aug 2023 22:54 #672446
  • XynxNet
  • XynxNets Avatar
  • Beiträge: 80
  • Dank erhalten: 41
  • XynxNet am 22 Aug 2023 22:41
  • XynxNets Avatar
Toll ist das auf jeden Fall bei den Seebären! Vielleicht bin ich mit dem Geruch auch etwas empfindlich. Habe diesmal hinterher mit Feuchttüchern mein Kameraequipment abgewischt. Dann ging es mit dem Gestank der Sachen am nächsten Tag.

In der Lodge selbst riecht man tatsächlich nur was bei ungünstigem Wind.
Letzte Änderung: 22 Aug 2023 23:01 von XynxNet.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.