THEMA: Ersttäter Camping Route
30 Jul 2023 15:37 #670807
  • Valli
  • Vallis Avatar
  • Beiträge: 4
  • Dank erhalten: 1
  • Valli am 30 Jul 2023 15:37
  • Vallis Avatar
Liebe Community,

wir haben ganz viel gelesen und auf Basis des Rudelwissens hier unsere Route wie folgt zusammengestellt

1 Ankunft Windhoek, Mietwagen Abholen, "Ankommen"
2 Fahrt Sossusvlei Region
3 Sossusvlei Region
4 Fahrt Sossusvlei Region bis Swakopmund Regin
5 Swakopmund
6 Fahrt Swakopmund Region bis Damaraland
7 Damaraland
8 Fahrt Damaraland bis Etosha
9 Etosha
10 Etosha
11 Etosha
12 Ausfahrt Etosha bis ?
13 ?
14 Fahrt ? bis Windhoek

Wir möchten auf jeden Fall 4 Nächte im Etosha NP verbringen. Für die Sossusvlei Region, Swakopmund Region und den Etosha NP haben wir uns auch schon Campsites auf der NWR Seite rausgesucht.

Wir bitten um eure Hilfe:
- Wo schlaft ihr die erste Nacht in Windhoek? Campt ihr in/ um die Stadt? In einem Beitrag stand, dass man besser erstmal ankommen und nicht direkt losfahren soll.
- Welche Campsite empfehlt ihr zwischen Swakopmund und der Etosha? Gerne im Gebiet Damaraland.
- Welche Campsite empfehlt ihr auf dem Rückweg vom Etosha Richtung Windhoek?

Gerne hätten wir auch einen Teil des Caprivi Streifen eingebaut, sind uns aber unsicher, ob die Strecken dann nicht deutlich zu lang werden. WIr sind bisher nur Südafrika Selbstfahrer und daher recht gut ausgebaute Straßenverhältnisse gewohnt.

Vielen lieben Dank!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
30 Jul 2023 16:30 #670809
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 6825
  • Dank erhalten: 7092
  • BikeAfrica am 30 Jul 2023 16:30
  • BikeAfricas Avatar
Hallo ersma ... ;-)

Bei dieser Reisedauer lasst Caprivi weg. Das ist eine große Strecke dort hin und zurück und dort brauchst Du ja auch nochmal Zeit. Das wäre völliger Quatsch, dass da noch mit reinzuzwängen. Davon hättet ihr nichts.

Nach einem Nachtflug ist es sinnvoll, nicht gleich loszufahren. Ich persönlich schlafe meist gut, aber wenn jetzt z.B. zwei kreischende Kleinkinder die ganze Nacht hinter mir sitzen, dann ist der Schlaf vermutlich weniger erholsam. Die Fahrzeugübernahme kann sich hinziehen, vor allem, wenn vielleicht noch ein Reifen getauscht oder etwas anderes korrigiert werden muss und falls das Gepäck nicht komplett mitkommt, ist es auch doof, wenn man gleich losfährt.

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Valli
30 Jul 2023 18:47 #670814
  • Anjo
  • Anjos Avatar
  • Beiträge: 36
  • Dank erhalten: 29
  • Anjo am 30 Jul 2023 18:47
  • Anjos Avatar
Hallo, wir waren im Januar das erste Mal in Namibia und haben nun schon 2 weitere Reisen geplant. Mir hat das Lesen von Reiseberichten hier sehr dabei geholfen, Ideen für Unterkünfte und Campsites zu bekommen. Auch über die Suchfunktion findest du einiges. Wenn du in der Stadt campen willst, schau dir mal Urban Camp oder Arebbush Travellodge an. In Windhoek gibt es aber auch viele günstige Pensionen oder Gästehäuser, z.B. booking com. gibt hier finde ich einen guten Überblick. Die meisten nutzen für die erste und letzte Nacht gerne eine feste Unterkunft. Von allen Erfahrenen wird hier geraten, am ersten Tag nicht mehr weit zu fahren. Für mich macht das absolut Sinn und ich finde es einen guten Einstieg, nach der Ankunft das Auto zu übernehmen, in Ruhe einzukaufen, das Auto nochmal zu checken, abends noch in Joe's Beerhouse zu gehen und am nächsten Tag gemütlich loszufahren, auch bei kürzerer Reisedauer.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, earlybird71, Valli
31 Jul 2023 10:27 #670840
  • kalachee
  • kalachees Avatar
  • Beiträge: 1044
  • Dank erhalten: 2010
  • kalachee am 31 Jul 2023 10:27
  • kalachees Avatar
Guten Morgen

Die erste Nacht in Windhoek zu verbringen, ist absolut sinnvoll und in nunmehr vielen Reisen hat sich das absolut bewährt. Bedenke; für eine Camping-Reise braucht man allerhand an Essen, Getränken und Material, das man einkaufen muss und das erledigt man a) sowieso am besten in Windhoek wegen Verfügbarkeit und Auswahl und b) dauert das auch immer eine ganze Weile. Ankunft am Morgen, Einreise, Geld ziehen und allenfalls SIM-Karte besorgen, Transfer zum Mietwagenverleiher, Autoübernahme, Fahrt in die Stadt, Checkin in der Unterkunft *, mal etwas Essen, Einkaufen/Besorgungen - schon ist mitten am Nachmittag. Es ist einfach viel stressbefreiter, dann nicht mehr was weiss ich wohin fahren zu müssen.

* Wir nehmen immer eine feste Unterkunft in der Stadt, vorzugsweise mit Parking im Innenhof oder ähnlich, um nach dem Grosseinkauf etwas Platz zu haben, alles einzusortieren, Gepäck umzuräumen und das Auto zu beladen. Das geht bestimmt genauso gut auf einer Campsite, aber in der Stadt muss ich das nicht unbedingt haben und geniesse die erste Nacht auf einem Camp im Busch draussen umso mehr.



Unser «Stammhaus» ist das Palmquell Hotel in Klein-Windhoek, das ist im ganzen 2024 aber zu wegen Renovation, im Januar werden wir daher ins Terra Africa ausweichen. Gibt aber natürlich zig Hotels oder Guesthouses. Oder etwas ausserhalb der Stadt gibt es auch viele Lodges oder Gästefarmen. Für die letzte Nacht vor dem Rückflug haben wir jetzt mal die Rivercrossing Lodge gebucht.

Liebe Grüsse
Sam
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Valli
31 Jul 2023 11:33 #670843
  • Kapstrauss
  • Kapstrausss Avatar
  • Beiträge: 8
  • Dank erhalten: 8
  • Kapstrauss am 31 Jul 2023 11:33
  • Kapstrausss Avatar
Hallo Valli,
wenn ihr euch für Camping für die erste Nacht entscheidet, wogegen m. E. nichts spricht, dann wäre das bereits angesprochene Urban Camp mein Favorit. Bei Arebbush fand ich das Restaurant gut, die Campsite aber bestenfalls in Ordnung.

Grüße
Jan
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Valli
01 Aug 2023 00:04 #670908
  • Valli
  • Vallis Avatar
  • Beiträge: 4
  • Dank erhalten: 1
  • Valli am 30 Jul 2023 15:37
  • Vallis Avatar
Vielen lieben Dank für Euren Input! Wir haben uns für das Urban Camp am ersten Abend entschieden, um danach entspannt die weitere Reise anzutreten :-)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: kalachee