• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Namibia + Okavango in 28 Tagen, Route ok?
26 Jan 2022 16:51 #635622
  • BettyRV
  • BettyRVs Avatar
  • Beiträge: 3
  • BettyRV am 26 Jan 2022 16:51
  • BettyRVs Avatar
Ja die langen Strecken haben mich auch schon etwas beschäftigt, aber zum Glück sind wir da aus anderen Ländern einiges gewöhnt.
Aber Epupa auslassen wäre natürlich eine Möglichkeit. Hier war initial auch gedacht authentischere Himba-Dörfern als weiter südlich besuchen zu können. Aber das wäre von Camp Aussicht auch schon möglich...

Und zu Okaukuejo - das habe ich tatsächlich nicht eingeplant. Macht das Sinn im Etosha in allen 4 Camps zu übernachten?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Jan 2022 17:29 #635627
  • pollux
  • polluxs Avatar
  • Beiträge: 564
  • Dank erhalten: 321
  • pollux am 26 Jan 2022 17:29
  • polluxs Avatar
Vieles wurde schon gesagt. Nur ein paar Punkte:
- Generell sehr viel Fahrerei. Aber das scheint Euch ja klar zu sein. Mein Fall wäre es nicht.
- Olifantsrus bis Halali ist ganz schön weit, besonders wenn Ihr nicht an jedem Wasserloch nach 2-5 Minuten schon weiterfahren wollt.
- Moremi 3rd Bridge ist nicht befahrbar, und es ist unklar, wann eine Reparatur erfolgt.
Südliches Afrika seit 1992: 43 Reisen, 1.205 Tage, 160.455 km, 487 Vogelarten
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, BettyRV
  • Seite:
  • 1
  • 2